Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Architekt - Richtfest » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Architekt - Richtfest
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2530.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 9.341
Guthaben: 21.747 Bucks
Herkunft: Hamm
Fav. Artist: Cas, Fav, Olson Rough, Vega
Fav. Crew: FVN, SR
Fav. Producer: Rizbo, Djorkaeff, Beatzarre
Lieblingsfilm: Scarface, Verdammnis, Verblendung, Vergebung

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 35.138.173
Nächster Level: 35.467.816

329.643 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Architekt - Richtfest


Release Date:
11. April 2005

Label:
Hiddentape Records

Tracklist:
01. Starthilfe
02. Schlachtfest
03. Movement
04. Psycho
05. Report vom Strassenstrich (feat. MC Zuhälter)
06. Zusammenrottung
07. Interluder
08. Naiv
09. Ganz allein
10. Grillsaison (feat. Rasputin)
11. Schwanzgesteuert
12. Tilt

Review:
Wie kann man ein Album von einem Rapper einleiten, der sich selbst so nennt, wie Menschen, die Häuser bauen? Ganz einfach. Man bringt das Ganze hier auf eine Metaphernebene, die sich um eben dieses Thema dreht. Während also der junge Bielefelder hier versucht, sein erstes Gebäude zu errichten und sich ein Fundament zu bauen, toben sich Arches multiple Persönlichkeiten bereits in ihrer Luxussuite aus und warten nur darauf, auf das Volk losgelassen zu werden. Auch seine Partner DJ Johnson und Tackmann sind nicht untätig und bumsen deine Boxen, bis sie vom Schrank fallen.

Wie jeder junge Azubi braucht auch Architekt erst einmal "Starthilfe", um ordentlich sein eigenes Album zu introducen. Während mir Cuts und Scratches durch meine Speaker entgegen kommen, haut Architekt die ersten Lines raus, die sofort zeigen, dass der Junge sich hier nicht verstecken muss und sich mit Vergleichen und Wortspielen mit jedem messen kann. Der zweite Track dieser 12 Tracks umfassenden Platte schimpft sich "Schlachtfest", auf dem, passend zum Titel, die Battle-Manier des Intros weiter geführt wird und Architekt weiter unterstreicht, was er an Spits und Vergleichen im Repertoire hat. "Du schreibst dicke Texte, ich rülps einmal in den Raum / Selbst die verbissensten Kritiker fangen heimlich an zu staunen!" - gut gebrüllt Löwe. Mal sehen, ob dieses Niveau gehalten werden kann. Wie auch schon die beiden Vorgänger, geht es auf "Movement" ziemlich roh und simpel weiter, was die Beats betrifft. Das erste Mal wird hier das Thema gewechselt und Architekt erzählt mit einem ruhigen, einfachen Flow etwas über das Leben und sein Träume. Die Hook ist, überraschend, nicht vom ihm selbst gerappt, sondern wird durch Scratches und Samples ergänzt, was das Ganze abrundet. "Du glaubst nicht an Gott? Dann glaub an dich selbst!", irgendwie ist hier ja was Wahres dran.
Die in der Einleitung angesprochenen multiplen Persönlichkeiten treffen auf dem nächsten Song wieder aufeinander. "Psycho" glänzt durch krankes Gerede, einige sicke Lines und einfach nur kranke Ideen. Wem's gefällt. Macht bei mir leider nicht so klick. Auch der Beat, der auf Flöten gebaut ist, kann mich in keiner Weise überzeugen! Die "Single", zu der auch ein Video gedreht wurde, heißt "Report vom Straßenstrich" und featured Mc Zuhälter. Ein Disstack? Auf jeden Fall gibt sich Architekt als der Zuhälter der Raplandschaft aus und erwähnt querbeet alle großen Deutschrap-Namen, die als seine Nutten arbeiten, da sie für die Szene den Arsch hinhalten und sonst auch nur nach den Mündern anderer reden. Nach dem von Bubblez produzierten Battletrack "Zusammenrottung" gibt es den "Interluder", der, ganz backpack-mäßig, mit Shout-Outs, Scratches und Cuts belegt ist. Das Ding lässt auf jeden Fall ein nettes Oldschool-Feeling aufkommen! Politisch geht es mit "Naiv" weiter. Auch hier dominieren wieder Scrachtes die Hook, während Architekt kritische Töne gegenüber unseren Politikern, dem Volk und den Gesetzen anschlägt. "..schreist "Nazis raus!", ich mein wo sollen sie denn hin? / Man sieht es schon an unserer Medizin, dass wir Symptome bekämpfen, jedoch die Ursachen bedie'n!" "Ganz allein" geht es weiter, das auch - mal wieder - mit Scratches eingeleitet wird. Der Bielefelder liefert hier einen sauberen Battletrack, in dem er sich über die anderen Rapper auslässt, die eigentlicht nichts neues oder freshes bringen. "Als guter Rapper ist man hier fast ganz allein!" Das Problem ist nur, dass man solche Aussagen nicht treffen sollte, wenn man selbst nicht mehr ist als Durchschnitt. Ein Grund mehr, warum Arche sich soetwas erlauben darf, liegt es doch weiter über dem Durchschnitt. Natürlich darf auch das Bielefelder-Rap-Urgestein Rasputin nicht fehlen und bringt sich auf "Grillsaison" mit ein. Die beiden eröffnen ihre eigene Grillsaison auf einem sehr freshen Beat. Wer genau wissen will, was diese Grillsaison ist, der sollte hier einfach mal genauer hinhören. Wer weiß schon, was hier wirklich gegrillt wird. Was hat bis jetzt ganz gefehlt? Na? Frauen? Richtig! Kurz vor Ende des Album gibt es natürlich auch noch einen Song für die Frauen. "Schwanzgesteuert" handelt von Frauen, welch Wunder. Architekt stellt klar, dass er absolut beziehungsunfähig ist, und Frauen nur vögeln will, allerdings nichts Festes. Naja, vielleicht sollte man ihm folgen.. Der letzte Track "Tilgt" die vorher getroffenen Aussagen allerdings wieder und weiß wieder zu gefallen. Wer aufpasst, wird wohl auch den letzten Track nicht so schnell wegschalten. Ich denke, ihr versteht, was ich euch sagen will.

Jetzt, drei Jahre nach dem Release dieser Platte, ist Bielefeld alleine durch Casper schon auf der Raplandkarte erschienen. Damals, als ein Casper noch ein lieber Student war, gab es nun mal Architekt. Und das, was Architekt hier mit seinem Solodebüt abliefert, ist zwar kurz (knapp 40 Minuten), aber durchweg solide und kann überzeugen. Ich bin dafür, dass mehr Leute Architekt werden, oder sich zumindest - übertragenderweise - mehr mit dem Berufsbild befassen.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
Bazty
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 21.101.819
Nächster Level: 22.308.442

1.206.623 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hat gute Tracks wie "Movement", zu dem auch ein super Video gibt, aber auch paar weniger gute Sachen. Zwiespältiges Ding, aber der Typ ist nicht schlecht.

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Architekt - Klatsche Bazty Reviews 18 04.11.2011 15:04 Uhr
2. Architekt - Klatsche Marvlife Upcoming Releases 16 03.09.2008 12:29 Uhr
3. Architekt - Movement Jate B Media 2 09.04.2006 17:38 Uhr
4. Architekt mit neuem Album Danny Deutschrap 2 17.11.2011 15:41 Uhr
5. Architekt - MC Zuhälter (Richtfest) v2s Media 1 18.07.2005 16:59 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Architekt - Richtfest


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv