Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Siamak - Liquor Lifestyle Vol. 1 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Siamak - Liquor Lifestyle Vol. 1
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.854.415
Nächster Level: 26.073.450

3.219.035 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Siamak - Liquor Lifestyle Vol. 1


Release Date:
02. Juni 2006

Label:
Liquor Music / Groove Attack

Tracklist:
01. Intro (Wie Crazy!)
02. Stress mit dem Mak
03. Über wen redest Du?
04. Ich sag es nur einmal
05. Der Mak Yoah
06. Code Red (ft. Ice Bear)
07. Komm (ft. Afu-Ra)
08. Fighter Man (ft. Sentino)
09. Willkommen in Berlin City
10. AV (Skit)
11. Klatsch die Security (ft. Ice Bear)
12. Siamak is back
13. Mein Team (ft. Rap’N McLoud & Okan)
14. Nichts als Nacht
15. Check es aus
16. Six Pack (ft. MB1000, Mighty Mo, Later & Phrase)
17. Bonus: F****n (ft. Pain & Mike K. Downing)

Review:
Neues aus Berlin liefert uns Siamak mit seinem neuen Mixtape, das hauptsächlich Battletexte auf den Hörer loslässt. Mit einem neuen und jungen Label im Rücken präsentiert er uns hier sein erstes Release über Liquor Music.

Heftige Gewehrschüsse läuten das "Intro" ein und Siamak stellt übertrieben seinen Bekanntheitsgrad zur Schau, was textlich wie flowtechnisch auf eher bescheidenem Level geschieht. "Stress mit dem Mak" bietet ebenfalls nicht viel: eine nervende Hook, erzwungene Reime und Berlin-typische harte Battletexte. Leider bleibt das Niveau eher im durchschnittlichen Bereich und Siamak zeigt nicht viel Kreativität. Tracks wie "Über wen redest du? ", "Ich sag es nur einmal" und "Der Mak Yoah" sind sich sehr ähnlich und bedürfen keiner einzelnen Beschreibung. Lyrisch ziemlich dünn und im Flow recht primitiv mit vielen Pausen dudeln die Tracks so vor sich hin und berühren mich nicht sonderlich. Ice Bear tritt als erster Feature-Gast in Erscheinung und wütet mit kraftvoller, rauer Stimme auf einem in der Hook eklig synthielastigen Beat. Flowtechnisch und in der Performance macht Ice Bear in "Code Red" eine bessere Figur als Siamak, kann jedoch textlich auch nicht überzeugen und liefert mit nur wenigen Lines einen Ansatz an Innovation. Afu-Ra und Siamak dissen in "Komm" so einige Leute wie etwa Mobb Deep oder die Optik Crew exklusive Savas und stellen gleichzeitig zur Schau, dass sie von den Skillz der Gedissten noch meilenweit entfernt sind. Dazu läuft ein sehr eintöniger Loop als Beat. Auch in Sachen Beats warte ich weiterhin auf ein Highlight, doch auch "Fighter Man" trifft gar nicht meinen Geschmack. Der ewige Einheitsbrei aus Representing- und Battletexten mit wenig kreativen Punchlines und schlechten Rhymes wird weiterhin fortgeführt und Sentino hat auch schon bessere Features gemacht. "Willkommen in Berlin City" kommt auf den "Welcome to Detroit City"-Beat von Trick Trick daher und erklärt sich schon vom Titel her von selbst. Ein Missverständnis bezüglich eines Clubbesuchs klärt Siamak in einem Telefonat mit einem seiner Kollegen im "AV Skit" auf. Im Anschluss wird man auf eher plumpe Art und Weise dazu aufgefordert im Club die Sau raus zu lassen und wenn es Stress gibt – "Klatsch die Security". Hier gleicht immerhin der coole Oldschool-Beat den inhaltlichen Fehltritt aus. Auch der nächste Beat lässt sich wesentlich besser anhören als die erste Hälfte des Albums und auch raptechnisch zeichnet sich leichte Besserung ab. In "Mein Team" wird heftig repräsentiert mit Unterstützung zweier Kollegen von Siamak, die auf etwa dem gleichen Level rappen. Das absolute und einzige Highlight erreicht uns mit "Nichts als Nacht". Hier erzählt Siamak über seine Einstellung und die Gründe für seine Sicht der Dinge. Ein inhaltlich sehr guter Track, der ein 4 Kronen-Album ausmachen würde, wäre es insgesamt auf diesem Niveau. Doch dem ist leider nicht so, was "Check es aus" und "Six Pack" zeigt. Wirklich glänzende Parts bleiben trotz der Feature-Armada leider aus. Ein lasziv performter Pornotrack als Bonus mit einer Hook zum totlachen lässt mich zum Schluss erstmals schmunzeln.

Dieses Album hat mich nicht sonderlich beeindruckt, da wie bereits erwähnt hier immerwährend gleiche Themen lyrisch dürftig umgesetzt und mit wenig Flowvariationen vorgetragen werden. Es fehlt an Spritzigkeit und Themenvielfalt, daher mag das Album für Fans zwar hörenswert, aber für Deutschrap-Konsumenten, die einen Samy, Savas oder Curse schätzen, eher irrelevant sein.

Wertung: (2 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 4 Ø)


Redakteur:
Jate B

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.283
Guthaben: 83.122 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 67 [?]
Erfahrungspunkte: 148.409.724
Nächster Level: 153.233.165

4.823.441 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Der kommt ja ganz schön übel weg bei dieser Review. Hab in das Album nur kurz reingehört, hatte mir aber eigentlich ziemlich gut gefallen. Ich werde mir das Ding wohl nochmal in Ruhe reinziehen müssen.
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Siamak - Liquor Lifestyle Vol. 2 Marvlife Reviews 1 04.02.2008 14:43 Uhr
2. Siamak: "Liquor Lifestyle Vol. 2" Asimero Deutschrap 2 28.01.2007 18:12 Uhr
3. Siamak - Liquor Lifestyle Vol.1 Ben Upcoming Releases 2 30.05.2006 19:01 Uhr
4. Siamak - Liquor Lifestyle Vol. 2 Asimero Upcoming Releases 0 27.01.2007 00:46 Uhr
5. Siamak: "Liquor Lifestyle Vol. 1" Ben Deutschrap 6 27.11.2006 20:05 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Siamak - Liquor Lifestyle Vol. 1


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv