Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Jay-Z - Kingdome Come » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Seiten (2): [1] 2 nächste » Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Jay-Z - Kingdome Come
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 22.233.782
Nächster Level: 22.308.442

74.660 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Jay-Z - Kingdome Come


Release Date:
24. November 2006

Label:
Def Jam / Universal

Tracklist:
01. Prelude (Ghettobot)
02. Oh My God - (Just Blaze)
03. Kingdom Come - (Just Blaze)
04. Show Me What You Got - (Just Blaze)
05. Lost One - feat. Chrissette Michelle (Dr. Dre)
06. Do You Wanna Ride - feat. John Legend (Kanye West)
07. 30 Something - (Dr. Dre)
08. I Made It - (Dr. Dre)
09. Anything - feat. Usher & Pharrell (The Neptunes)
10. Hollywood - feat. Beyonce (Scyience)
11. Trouble - (Dr. Dre)
12. Dig A Hole feat. Sterling Simms - (Swizz Beatz)
13. Minority Report - feat. Ne-Yo (Dr. Dre)
14. Beach Chair - feat. Chris Martin (Chris Martin)

Review:
Was soll man über diesem Mann noch sagen, außer Errungenschaften aufzulisten? Gründer von Roc-A-Fella Records und Rocawear, Def-Jam Präsident, Multimillionär, neun Platin-Alben, über 20 Millionen verkaufte Platten und seit Jahren an der Spitze des Rapgames. Jay-Z hat nahezu alles geschafft, nur eines nicht: Endgültig in Rente zu gehen. Wie zu erwarten konnte er das Mic nicht ruhen lassen und bringt nun sein Comeback-Album auf den Markt.

Mit warmen Streichermelodien geht es mit dem "Prelude" und einem sehr entspannt flowenden Jay-Z los, der zugleich über seinen Status berichtet und klarstellt: "This is a new era!". "Oh My God" denkt man sich beim folgenden Just Blaze Beat, der ein Feuerwerk an pumpenden Drums und mitreißenden Vocalsamples auffährt und sich durch eine unfassbare Energie hervorhebt, allerdings fast schon zu voll gestopft mit allerlei Sounds ist. Jigga wirkt hier trotz eines guten Flows eher nebensächlich, da dieser Beat selbst ihn übertönt. Seine Stellung als einer der führenden Producer rechtfertigt Just Blaze im folgenden Track, in dem er einen völlig anderen, aber nicht minder grandiosen Beat liefert. "Kingdome Come" glänzt durch ein glanzvolles Instrumental und einen genial flowenden Jay-Z, der New York zurecht als sein Königreich präsentiert. "Show Me What You Got" ist die erste Singleauskopplung des Albums und zeigt wieder einen Just Blaze in Hochform. Ein mitreißendes Saxophon und komplexeste Drums unterstützen Hova bei seinen Geschichten über das Ausführen von Frauen und der Tatsache, dass er hier immernoch der King ist. Über "Lost Ones" und die Problematik, Fame, Arbeit und Freunde unter einen Hut zu bringen erzählt Jay-Z im nächsten Track in sehr entspannter Atmosphäre über ein klimperndes Piano und simple, aber effektive Drums aus dem Hause Dr. Dre. Kanye West zeigt seine Klasse in "Do You Wanna Ride" und schneidert einen verhaltenen rollenden Beat, der von John Legend gekonnt in der Hook besungen wird. Jay-Z rappt in gewohnt guter Manier souverän und schafft ein homogenes Gesamtwerk aus Gesang, Rap und Beat. Das recht hohe Alter von "30 Something" macht Jay-Z nichts aus und er rappt über Rap in Kombination mit verschiedenen Alterstufen und stellt fest: "Now i'm all grown up" und "I'm on fire still". In "I Made It" geht es schlichtweg darum, dass er es nun mal geschafft hat, was er seiner Mutter in Dankbarkeit berichtet. Ein sehr schöner Track, der von einem passenden Beat von Dr. Der untermalt wird, der durch geschickt gesetzte Gesangssamples wieder einmal ein Glanzstück darstellt. Eine etwas poppige Nummer folgt mit "Anything". Pharrell und Usher zelebrieren hier eine eingängie Hook und Jigga tut sein übriges um diesen Track, zu einer clubtauglichen Nummer zu machen. Ein Highlight der Platte folgt mit "Hollywood". Hovas vermählte sorgt für eine wundervolle Hook und Jay-Z seinerseits erzählt über die Schattenseiten des Star-Daseins und darüber, dass man oft vom Fame geblendet ist. Mit einem exzellenten Flow und einen perfekt passenden Beat, der an Vielfalt kaum zu überbieten ist, entsteht hier ein super Endprodukt. "Trouble" gefällt mir weniger, da Dr. Der hier ein seltsames Gemisch aus sanften Pianoklängen und harten, ekligen Synthiemelodien gebastelt hat, das auf Dauer sehr eintönig und auch durch Jay-Z nicht unbedingt gerettet wird. Auch das nachfolgende Stück geht nicht so an mich. "Dig A Hole" ist zwar flowtechnisch wie alles bisher ausgereift und gut, aber irgendwie fehlt mir an diesem Track das gewisse Etwas. Sterling Simms liefert dennoch eine gelungene Performance in hoher Stimmlage und besingt die Hook. Ein sehr trauriger Track folgt mit "Minority Report", in dem Jay-Z über die Armen Menschen auf den Straßen berichtet und bereut, dass er oft zu geldgierig war, um jenen etwas abzugeben. Ne-Yo übernimmt die zweite Strophe, was er sehr schön hinbekommt und Jay-Z wird durch eine hörbare Emotion dem Thema und dem traurig plätschernden Beat gerecht. Coldplay-Sänger Chris Martin zeigt sich erstaunlicherweise als Produzent des letzten Songs "Beach Chair". Er hat einen streicherlastigen Beat hinterlassen, den ein Just Blaze oder Dr. Der allerdings etwas besser hinbekommen hätte. "Life is like a dream to me, I don’t wanna wake up" fasst wohl den Track und irgendwie auch Jiggas gesamte Karriere zusammen.

Mangelnde Routine an Lyrics und Flow kann man Jay-Z nach dieser Karriere und auch nach diesem Album beileibe nicht vorwerfen. Er macht hier eine sehr gute Figur und zeigt keinerlei Alterserscheinungen, sondern behauptet seine Position als einer der Großen am Mic. Das Album ist ein sehr abwechslungsreiches geworden und insbesondere die Produzenten haben hervorragende Arbeit geleistet und Beats beigesteuert, wie sie einem solchen Rapmogul gebühren. Es bleibt ein tolles Hörerlebnis mit wenigen Durchhängern, guten Featuregästen und einigen richtigen Highlights. Auf die nächsten 10 Jahre H.O.V.A.!

Wertung: (4 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (14 Bewertungen / 3.36 Ø)


Redakteur:
Jate B

User Information:
Rang: Hartgekochtes Ei
Wertung:
Beiträge: 17
Guthaben: 0 Bucks
Stimmung: 0

- +
Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 63.660
Nächster Level: 79.247

15.587 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich bin entäuscht! bin mit sovielen erwartungen ins Album gegangen und eigendlich is kein über track dabei der einzigste track der als bombe durchgehen könnte, is Lost One, aber selbst bei dem Track zeigt jigga nich alles was er drauf hat. zum heulen, mehr als 3-3,5 kronen sind da nich drin, zwar kein schlechter track dabei aber auch wie schon gesagt kein über ding.
User Signatur:
...

User Information:
images/avatars/avatar-239.gif
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 272
Guthaben: 795 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Salzgitter
Fav. Artist: Kool Savas, Nas, Jay-Z
Fav. Crew: NWA
Fav. Producer: Just Blaze, Dr. Dre
Fav. CD: der beste tag meines lebens,Chronic 2001
Lieblingsfilm: Half Baked, Training Day, How high, Der Pate I-III

- +
Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.156.447
Nächster Level: 1.209.937

53.490 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

also ich denk 4 kronen für das album sind schon gerechtfertigt. irgendwie hab ich anfangs auch mehr erwartet, aber nach mehrfachem hören hat sich das album doch als gelungenes jigga-werk heraus.

User Information:
images/avatars/avatar-2447.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.523
Guthaben: 11.984 Bucks
Stimmung: None of your business
Herkunft: Paderborn / Geb.: Kasachstan
Fav. Artist: Nas, Big L, Notorious BIG, Lord Finesse, Cormega
Fav. Crew: Gang Starr, EPMD, Mobb Deep, DITC
Fav. Producer: The Alchemist, Premo, Large Pro, Pete Rock, RZA
Fav. CD: "Illmatic", "Ready to Die", "Lifestylez ov da P&D"
Lieblingsfilm: "The Godfather", "Pulp Fiction", "Terminator" 1&2

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.095.451
Nächster Level: 30.430.899

4.335.448 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ehm generell: Das Album ist schon sehr gut. Muss man sagen. Auch wenn Just Blaze diesmal zu oft zu viel wollte - die Beats von Blaze klingen im Moment oft sehr wirr und haben viel zu viele Elemente, aber passen immernoch sehr gut zu Jay. Da sind ein paar sehr gute Teile drauf - auf jeden Fall. Und wie Jay sagte: "30 is the new 20." *g

Zur Review: Ein kleiner Punkt @Jate ...

Zitat:
Ein sehr trauriger Track folgt mit "Minority Report", in dem Jay-Z über die Armen Menschen auf den Straßen berichtet und bereut, dass er oft zu geldgierig war, um jenen etwas abzugeben. Ne-Yo übernimmt die zweite Strophe, was er sehr schön hinbekommt und Jay-Z wird durch eine hörbare Emotion dem Thema und dem traurig plätschernden Beat gerecht.

"Minority Report" behandelt die Flutkatastrophe um den Hurricane "Katrina". wink
Es geht um die Vorwürfe gegen die Regierung und darum, dass es im Prinzip immernoch so ist wie früher: "The government don't cares about black people." ...
User Signatur:
Death to fast food.
--------------------
Listen to:

Momentaner Lieblingssong: The Beatles - A Day In The Life

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.791
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 25.097.950
Nächster Level: 26.073.450

975.500 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

^jenau der Mann verstehts....4 Kronen allein schon wegen "The Prelude" einer der perversesten Tracks 2006....

pz
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2584.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.063
Guthaben: 7.375 Bucks
Herkunft: Betty Ford
Fav. Producer: Jimmy Ledrac, Bennett On, Necro, ...

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.307.381
Nächster Level: 22.308.442

3.001.061 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

4 Kronen von mir. War meiner Meinung nach nich alles sauber was cih da gehört hab'. Einige nich so gute Dinger drauf, reicht bei weitem nich zu 5 Kronen. Fast wärens sogar 3,5 gewesen wink
User Signatur:
REOS sagt:
Alter bist du sick!

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 22.233.782
Nächster Level: 22.308.442

74.660 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

@blizz: Jetzt wo du es sagst leuchtet es ein, hab das so genau nicht rausgehört.

User Information:
Rang: Auf der Gästeliste
Wertung:
Beiträge: 55
Guthaben: 0 Bucks
Stimmung: 0

- +
Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 207.546
Nächster Level: 242.754

35.208 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

tjaja die ersten sachen sind meistens schon die besten da sind die leute noch nich so versnobbt

User Information:
images/avatars/avatar-2447.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.523
Guthaben: 11.984 Bucks
Stimmung: None of your business
Herkunft: Paderborn / Geb.: Kasachstan
Fav. Artist: Nas, Big L, Notorious BIG, Lord Finesse, Cormega
Fav. Crew: Gang Starr, EPMD, Mobb Deep, DITC
Fav. Producer: The Alchemist, Premo, Large Pro, Pete Rock, RZA
Fav. CD: "Illmatic", "Ready to Die", "Lifestylez ov da P&D"
Lieblingsfilm: "The Godfather", "Pulp Fiction", "Terminator" 1&2

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.095.451
Nächster Level: 30.430.899

4.335.448 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von stiefel
^jenau der Mann verstehts....4 Kronen allein schon wegen "The Prelude" einer der perversesten Tracks 2006....

pz

Jop. "The Prelude" hätte fast schon genau so auf "Reasonable Doubt" gewesen sein können. Geiles Ding!
Mittlerweile sind "Dig a Hole", "Minority Report" und "30 Something" meine Lieblingstracks. Lyrisch unantastbares Material!

Darür sind "Anything" und "Hollywood" eigentlich total für den Eimer! Und Kanye hat auch schon besseres geleistet. Ansonsten ein dickes Comeback.
User Signatur:
Death to fast food.
--------------------
Listen to:

Momentaner Lieblingssong: The Beatles - A Day In The Life

User Information:
images/avatars/avatar-844.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.188
Guthaben: 1.730 Bucks
Herkunft: Oberbayern
Fav. Artist: Jay-Z, Kanye West, Youssoupha
Lieblingsfilm: Dark Knight, Bad Boys 2, Soldat James Ryan, MIIS

- +
Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.803.511
Nächster Level: 5.107.448

303.937 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Muss auch sagen, dass ich sehr entäuscht bin. Da fehlen ja Meilen zu den anderen Alben. Versteh nich was Hova da gemacht hat. Die besten Tracks sind Minority Report und das Intro.

User Information:
images/avatars/avatar-2447.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.523
Guthaben: 11.984 Bucks
Stimmung: None of your business
Herkunft: Paderborn / Geb.: Kasachstan
Fav. Artist: Nas, Big L, Notorious BIG, Lord Finesse, Cormega
Fav. Crew: Gang Starr, EPMD, Mobb Deep, DITC
Fav. Producer: The Alchemist, Premo, Large Pro, Pete Rock, RZA
Fav. CD: "Illmatic", "Ready to Die", "Lifestylez ov da P&D"
Lieblingsfilm: "The Godfather", "Pulp Fiction", "Terminator" 1&2

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.095.451
Nächster Level: 30.430.899

4.335.448 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von a4l
Muss auch sagen, dass ich sehr entäuscht bin. Da fehlen ja Meilen zu den anderen Alben. Versteh nich was Hova da gemacht hat. Die besten Tracks sind Minority Report und das Intro.

Misstrauisch Das Album ist doppelt so gut wie die Blueprint-Dinger zusammen im Endeffekt.
User Signatur:
Death to fast food.
--------------------
Listen to:

Momentaner Lieblingssong: The Beatles - A Day In The Life

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 56.055.699
Nächster Level: 64.602.553

8.546.854 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich tendiere zu 4,5 Kronen. Ist sehr dick geworden. Mir gefällt auch der Track "Hollywood".

Favs: Dig a Hole,I made it,Beach Chair,Kingdom Come und Hollywood
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-1536.jpg
Rang: Linke Hand
Wertung:
Beiträge: 974
Guthaben: 2.455 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Bishop Lamont,Masta Ace,Devin The Dude,Slug
Fav. Crew: K.I.Z.
Fav. Producer: DJ Premier,J Dilla,Pete Rock,Dr. Dre,Hi-Tek,Ant
Fav. CD: Masta Ace-A Long Hot Summer
Lieblingsfilm: From Dusk Till Dawn

- +
Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 3.876.200
Nächster Level: 4.297.834

421.634 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

will mir das ding auch noch anhören. von den tracks, die ich bisher kenne (show me what you got, lost ones, kingdom come, beach chair), gefallen mir nur lost ones und beach chair. die anderen beiden nerven schon nach kurzer zeit. deshalb hab ich auch keine großen erwartungen an die cd.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Atmosphere - Lyndale Avenue User's Manual

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.791
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 25.097.950
Nächster Level: 26.073.450

975.500 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

^dann solltest du dir eine Pistole an den Kopf halten und abdrücken...gab wenige Alben heuer die sowohl textlich wie auch von den Beats her auf Albumlänge her nur annähernd überzeugen konnten... laugh
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-844.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.188
Guthaben: 1.730 Bucks
Herkunft: Oberbayern
Fav. Artist: Jay-Z, Kanye West, Youssoupha
Lieblingsfilm: Dark Knight, Bad Boys 2, Soldat James Ryan, MIIS

- +
Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.803.511
Nächster Level: 5.107.448

303.937 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von bl1zz
Zitat:
Original von a4l
Muss auch sagen, dass ich sehr entäuscht bin. Da fehlen ja Meilen zu den anderen Alben. Versteh nich was Hova da gemacht hat. Die besten Tracks sind Minority Report und das Intro.

Misstrauisch Das Album ist doppelt so gut wie die Blueprint-Dinger zusammen im Endeffekt.

Das find ich überhaupt nicht. Fand alle Alben davor besser.

User Information:
images/avatars/avatar-2447.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.523
Guthaben: 11.984 Bucks
Stimmung: None of your business
Herkunft: Paderborn / Geb.: Kasachstan
Fav. Artist: Nas, Big L, Notorious BIG, Lord Finesse, Cormega
Fav. Crew: Gang Starr, EPMD, Mobb Deep, DITC
Fav. Producer: The Alchemist, Premo, Large Pro, Pete Rock, RZA
Fav. CD: "Illmatic", "Ready to Die", "Lifestylez ov da P&D"
Lieblingsfilm: "The Godfather", "Pulp Fiction", "Terminator" 1&2

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.095.451
Nächster Level: 30.430.899

4.335.448 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von a4l
Zitat:
Original von bl1zz
Zitat:
Original von a4l
Muss auch sagen, dass ich sehr entäuscht bin. Da fehlen ja Meilen zu den anderen Alben. Versteh nich was Hova da gemacht hat. Die besten Tracks sind Minority Report und das Intro.

Misstrauisch Das Album ist doppelt so gut wie die Blueprint-Dinger zusammen im Endeffekt.

Das find ich überhaupt nicht. Fand alle Alben davor besser.

Dann überwiegen bei dir wohl eher die Beats, als die Texte - denn textlich ist Jay-Z auf Blueprint 2 total abgestürzt.
User Signatur:
Death to fast food.
--------------------
Listen to:

Momentaner Lieblingssong: The Beatles - A Day In The Life

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 56.055.699
Nächster Level: 64.602.553

8.546.854 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von bl1zz
Zitat:
Original von a4l
Zitat:
Original von bl1zz
Zitat:
Original von a4l
Muss auch sagen, dass ich sehr entäuscht bin. Da fehlen ja Meilen zu den anderen Alben. Versteh nich was Hova da gemacht hat. Die besten Tracks sind Minority Report und das Intro.

Misstrauisch Das Album ist doppelt so gut wie die Blueprint-Dinger zusammen im Endeffekt.

Das find ich überhaupt nicht. Fand alle Alben davor besser.

Dann überwiegen bei dir wohl eher die Beats, als die Texte - denn textlich ist Jay-Z auf Blueprint 2 total abgestürzt.

Sehe ich auch so. Wenn da die Lyrics auf dem selben Niveau wie die Beats gewesen wären, wäre das ein Höllenteil geworden... aber dem war nicht so.
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.157.783
Nächster Level: 30.430.899

273.116 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich find das Teil ja wirklich schlecht. Klar ein schlechtes Jay Z Album hat immernoch ca. 3Kronen, aber 4 find ich hier zu hoch gegriffen!
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

User Information:
Rang: Insider
Wertung:
Beiträge: 110
Guthaben: 65 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Kasachstan/ Saarland
Fav. Artist: NaS, Talib Kweli, Kelis, Curse, Samy Deluxe
Fav. Crew: Mobb Deep, Wu Tang
Fav. Producer: Neptunes, Timbaland, Scott Storch,Dj Premier
Fav. CD: NaS "Illmatic"", N.E.R.D " In search of..."
Lieblingsfilm: Streetstyle, Honey, Menace 2 Society

- +
Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 413.202
Nächster Level: 453.790

40.588 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Find das album net schlecht, muss es mir nochmal ganz genau durchhören! Aber "beach chair" burnt voll, obwohl ich coldplay nit so toll finde!
User Signatur:
Keep the Tape Alive!

Momentaner Lieblingssong: AZ feat. NaS-Mo Money Mo Murderer

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.282
Guthaben: 83.117 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 67 [?]
Erfahrungspunkte: 144.499.078
Nächster Level: 153.233.165

8.734.087 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von NaS Fan
Find das album net schlecht, muss es mir nochmal ganz genau durchhören! Aber "beach chair" burnt voll, obwohl ich coldplay nit so toll finde!

Das Coldplay-Feature geht mir auch nicht rein. Abgesehen von der Kollabo mit Linkin Park, finde ich diese Genre-übergreifenden Features eh meistens unpassend.
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Jay-Z - Kingdome Come


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv