Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » 27 Records presents - Das Bizquit Mixtape Vol. 1 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen 27 Records presents - Das Bizquit Mixtape Vol. 1
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-376.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.362
Guthaben: 6.277 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Landau
Fav. Artist: Olli Banjo, Curse, Savas ...
Fav. Crew: Wu-Tang, Atmosphere, JMT, T&J

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 23.392.211
Nächster Level: 26.073.450

2.681.239 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
27 Records presents - Das Bizquit Mixtape Vol. 1


Release Date:
20. Oktober 2006

Label:
27 Records

Tracklist:
01. Intro
02. Murdawg - Let's Go
03. FSV - Ich bin Hannover
04. Marcellus - Versteckspiel
05. FSV - V.I.P. Rapchemie
06. FSV - Der Typ
07. Murdawg - Nervenkitzel
08. Marcellus - Back Back Hoes (feat. FSV)
09. Marcellus - Ass
10. Murdawg - Von uns an euch (feat. FSV)
11. FSV - Wunderheiler
12. Marcellus - Oh No
13. FSV - Kommt her
14. Skit
15. Murdawg - 27 Victim
16. FSV - Zweiundvierzig Bars (feat. Murdawg)
17. Skit 2
18. Marcellus - Im Schatten der Zahl (feat. FSV)
19. FSV - Allstaraction (feat. Zeena)
20. ????
21. FSV - Rap ist mein Leben

Review:
27 Records, ein Label aus Hannover, präsentiert "Bizquit Mixtape Vol. 1". Mit am Start sind die leading Artists Murdawg, FSV und Marcellus, die allesamt noch sehr unbekannt sind. Glaubt man den Ankündigungen des Labels, so wird sich dies aber bald ändern. In nächster Zeit stehen nämlich einige Releases an für die im Moment auf der Labelseite sogar noch Nachwuchsartists gesucht werden. Ob es sich lohnt mit den drei Rappern zusammenzutun wird sich nun herausstellen.

Das "Intro" leitet erwartungsfroh in die 21-Track starke Platte ein. Die Künstler präsentieren mit harten Reimen klare Ansagen. Nach dieser energiegeladenen Vorstellung dürfen wir uns auf die Solotracks der drei Protagonisten freuen. Den ersten liefert Murdawg mit "Let's Go". Der Rapper flowt mit einer extrem dunklen Stimme etwas hektisch über den Beat. Man muss angestrengt zuhören um verstehen zu können, was uns der MC hier mitteilen möchte – Represent-Shit! Laut ihm zumindest heisst es: "kein Rapper ist besser / ihr seid nur Mitesser". Der Track von FSV "Ich bin Hannover" startet direkt mit der Hook, die relativ gut ins Ohr geht. Auch die Flowtechnik des MC's spricht mehr an. Beat und Verse ergänzen sich zu einem homogenen Song, der im Sommer gut kommen würde. Böse Zeilen bringt der dritte Hauptakteur Marcellus auf seinem ersten Beitrag "Versteckspiel". Ähnlich wie bei Murdawg's erstem Titel klingt das ganze viel zu sehr aufgesetzt. Da sind die beiden FSV Tracks "V.I.P.Rapchemie" und "Der Typ" eine willkommene Abwechslung. Allein die Stimme hat einen angenehmen Klang, zu der die Storytelling-Lines gut harmonieren. Vor allem zu Beginn von "Der Typ" hört man eine deutliche Ähnlichkeit zu Samy Deluxes Raptechnik. "Manchmal lauf ich durch Hannover und zieh mir die Leute rein / zieh mir die Bräute rein und schmeichel mit Heuchelein / ich laber jeden Menschen voll, denn ich hab mich halt mitzuteilen / um in meinen Texten fit zu sein, ist das meine Fitnessline". Murdawg's "Nervenkitzel" ist zwar eien Steigerung zu seinem ersten Beitrag, richtig Gefallen finde ich jedoch nicht an dem Sound. Das erste Feature liefern uns Marcellus und FSV mit "Back Back Hoes". Der Song ist wie sein Nachfolger "Ass", ein Solo von Marcellus, sehr düster. "Ass" ist jedoch um ein vielfaches schlechter als der Vorgänger, so dass ich direkt weiterskippe um meine Ohren zu schonen. Das zweite Feature entstand in Zusammenarbeit von Murdawg und FSV. An den düsteren Sound wird auch hier wieder angeknüpft. Murdawg bringt mit seinem Beitrag schöne Flows, auch FSV rappt einen schönen Part, wenn ihm auch die etwas weniger harte Tour meiner Meinung nach besser steht. In "Wunderheiler" greift er wieder das Storytelling auf und erzählt von Rap und seiner Stadt Hannover. Marcellus' "Oh No" ist wirklich ein Oh No! Die Verse klingen gekünstelt und abgekupfert, dadurch wirkt der Track total unglaubwürdig. Leider kann auch FSV mit "Kommt her" nicht an seine gute Leistung, die er in den Anfangstracks gezeigt hat, anknüpfen. Nach dem ersten "Skit" überrascht Murdawg mit einem relativ guten Titel "27 Victim". Auch wenn der Flow manchmal noch etwas schleppend klingt, wirkt das Gesamtwerk einigermaßen ausgereift und es kommt wieder gute Stimmung auf. "Ich liebe was ich mache und ich liebe was ich tat / ich liebe meine Liebe, liebe jeden neuen Tag". "Zweiundvierzig Bars" präsentieren Murdawg und FSV. Endlich zeigt auch FSV wieder eine konstant gute Leistung. Marcellus kommt nach dem "Skit 2" wieder zum Einsatz. "Im Schatten der Zahl" featured er FSV. Die beiden spitten zur Abwechslung deepere Zeilen auf ein ruhiges Instrumental. FSVs "Allstaraction" feat Zeena offenbart was FSV flowtechnisch so drauf hat. Auch in "????" darf er zeigen was er kann. Zu guter letzt wartet der Titel "Rap ist mein Leben", ebenfalls von FSV. Der Song ist ein würdiger Abschluss für diese CD, FSV macht das was er am besten kann – Storytelling und so fließen seine Verse nicht nur in der Hook passend über den Beat.

27 Records sucht derzeit nach Rapneulingen um sie auf dem Teil 2 ihres Bizquit Mixtapes zu promoten. Vielleicht sollten erst einmal die eigenen Künstler mehr gepushed werden und Erfahrung sammeln. Nicht bei allen klingt das was sie abliefern nämlich rund und persönlich. Am meisten überzeugt hat mich FSV, der vor allem mit "Der Typ" einen schönen Track abliefert, aber auch in seinen anderen Beiträgen zeigen konnte, dass er Talent hat. Die anderen scheinen ihren Style noch nicht wirklich gefunden zu haben. Murdawg konnte zwar hier und da auch überzeugen, manchmal klingt das was er macht jedoch, wie Marcellus Flow eigentlich immer, sehr aufgesetzt.

Wertung: (2 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 0 Ø)


Redakteur:
reimxzess

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.283
Guthaben: 83.122 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 67 [?]
Erfahrungspunkte: 145.372.861
Nächster Level: 153.233.165

7.860.304 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hm, hatte eigentlich gedacht, dass Mixtape wäre von dem Künstler Bizquit! Von 27 Records kenn ich bisher noch nichts. Nach der Review ist das aber scheinbar auch nicht tragisch. Frag mich aber wieso die ihr Mixtape "nach anderen Künstlern benennen".
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

User Information:
images/avatars/avatar-376.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.362
Guthaben: 6.277 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Landau
Fav. Artist: Olli Banjo, Curse, Savas ...
Fav. Crew: Wu-Tang, Atmosphere, JMT, T&J

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 23.392.211
Nächster Level: 26.073.450

2.681.239 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Die Beats stammen von Bizquitbeatz, deshalb hat das Mixtape den Namen, geh ich davon aus. Leider konnte ich nicht all zu viele Infos zu der CD / dem gesamten Projekt finden.

User Information:
images/avatars/avatar-2530.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 9.341
Guthaben: 21.747 Bucks
Herkunft: Hamm
Fav. Artist: Cas, Fav, Olson Rough, Vega
Fav. Crew: FVN, SR
Fav. Producer: Rizbo, Djorkaeff, Beatzarre
Lieblingsfilm: Scarface, Verdammnis, Verblendung, Vergebung

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 37.381.745
Nächster Level: 41.283.177

3.901.432 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Vielleicht soll es ja auch so viel wie: buisness quit^^ So nach dem Motto, das war's Kb mehr ^^
User Signatur:

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Shady Records Presents: Ca$his - Bogi... jaytodadee Media 1 28.09.2006 20:34 Uhr
2. Infallible Records Presents - Tre Pla... Prophet Upcoming Releases 0 09.08.2005 09:52 Uhr
3. Deluxe Records: "HF presents: Das Fus... Ben Deutschrap 37 03.10.2006 14:23 Uhr
4. Triple X Records presents - Killa Kal... Prophet Upcoming Releases 0 10.01.2006 22:34 Uhr
5. V/A - Centrifugal Phorce Records Pres... SnoopFrog Reviews 4 05.01.2013 13:27 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » 27 Records presents - Das Bizquit Mixtape Vol. 1


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv