Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Gerard MC - Rising Sun » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gerard MC - Rising Sun
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-376.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.362
Guthaben: 6.277 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Landau
Fav. Artist: Olli Banjo, Curse, Savas ...
Fav. Crew: Wu-Tang, Atmosphere, JMT, T&J

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 24.694.980
Nächster Level: 26.073.450

1.378.470 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Gerard MC - Rising Sun


Release Date:
02. Februar 2007

Label:
Coolesterin Records

Tracklist:
01. Intro
02. Bereit oder Nicht (feat. Julie)
03. Snobs
04. Solange
05. Jede Nacht
06. Been there, done that
07. Private Party (feat. Gimma)
08. Weit Weg (rmx)
09. Kein Weg dran vorbei
10. Briefe (feat. Nazz)
11. Dorn
12. Rising Sun
13. Ohne euch
14. Blockade (feat.Kayo)
15. Nicht´s wär
16. Ich wünscht (feat. Faun)
17. Weit weg
18. Nähe
19. Outro
20. rtc posse Track (feat. Fuchs, A geh, Geritto, Daua, Bonz)

Review:
Gerard MC, Mitglied der Rooftop Clique, ist kein Unbekannter. Wenngleich dem österreichischen Hip Hop hierzulande leider nur wenig Bedeutung zugemessen wird, haben sich selbst Ami Heads schon vom Talent des Wieners überzeugt. So hat DJ Kitsune neben dem, mittlerweile bei ersguterjunge gesigneten AT-Rapper Chakuza, auch den 19-jährigen Wiener eingeladen bei seinem Mixtape "Victory 2" mitzuwirken. Derzeit verstrich noch etwas Zeit, diese nutzte Gerald für sein Album "Rising Sun", welches seit Februar diesen Jahres erhältlich ist.

Toxic steuert den Beat für das "Intro" bei, den Gerard MC nutzt um die folgenden Beiträge einzuleiten. Hierbei wendet er sich nicht nur an seine Freunde, sondern auch an seine Feinde, an die Homies und die Hater. Denn eins ist gewiss, auf das was er geschaffen hat, ist er stolz und diesen Stolz lässt er sich nicht nehmen. Ist er "Bereit oder nicht"? Diese Frage stellt sich nicht - der Opener auf einen Beat von Top-Produzent Brisk Fingaz zeigt die ersten schön geflowten Lines bei der sich auch eine teilweise verdeutschtes 2Pac Zitat einschleicht. "All eyes on mich". Julie rundet mit ihrem Gesang im Refrain das Bild ab. "Ihr habt geglaubt es kommt ne Maxi und das wars / doch bei dieser einen Maxi hab ich gerade mal gestartet / kennt gerade mal meinen Namen / meine Platte wenn es gut geht / aber jetzt kommt ihr daher als wärn wir Sandkastenkumpels / ihr seid ganz hart na und / Hey Gratulation zu dem Gangster-Shit doch ich kann nix dafür dass ich verdammt noch mal kein Gangster bin". In "Snobs", produziert von Digga Mindz, behandelt der Protagonist eine Geschichte die er letztes Jahr beim Wiener Donauinselfest erlebt hat. So wollten sich zwei Typen, mit denen er noch nie klar kam, bei ihm einschleimen um Backstage zu kommen. "Hey warum glaubt ihr, dass sich irgendwas geändert hat / hey ihr wisst, dass ich euch immer schon als Penner sah / und je länger du jetzt schreibst und mir so Props gibst / es ändert einfach nichts daran, dass du ein Snob bist". Die Cutz stammen von DJ Hooray. Den Titel "Solange" bezeichnet der Rapper als den für ihn wichtigsten Track des Albums. Denn bevor er diese Nummer schreib, dachte er daran aufzuhören. Doch dann bekam er diesen Beat von Saiko und fing an zu schreiben. Das Endprodukt ist ihm definitiv gelungen und vielleicht wird so mancher MC sich mit diesen Tiefs identifizieren können. Auch Sido animiert den MC zwischenzeitlich zum weitermachen "Wenn du einen Traum hast, mach ihn wahr / zeig jedem den du kennst was du drauf hast" und bei Gerard wäre es wirklich vergeudetes Talent, wenn er Schweigen würde, denn nicht nur einige Vergleiche die er bringt, zeigen sein Talent. Zum Glück schläft Gerald nicht "Jede Nacht" mit einem schlechten Gefühl ein. Der Beat versetzt in eine sentimentale Stimmung und die Cutz von Daua passen hervorragend in den Kontext. Eine Lieblingsnummer von mir, da sie wirklich sehr tief geht und von Ehrlichkeit lebt. Und während die Zuhörer dieses Album schon feiern, stellt Gerard MC in "Been there, done that" klar, dass er gerade erst anfängt. Nicht im Alleingang, sondern mit der Rooftop Clique im Gepäck. Was passt jetzt besser als eine "Private Party"? Gimme, der schweizer MC feiert mit und ist nicht der Einzige, der "wirklich betrunken" ist. Die Kombination aus dem dezenten österreichischen Akzent und tiefstem schwiizerdütsch harmoniert perfekt - auch wenn man nicht jedes Wort versteht, schmunzeln muss man doch. Der a-min rmx "Weit weg" ähnelt sehr dem genialen Beat von "Was will ich mehr" auf dem Tefla&Jaleel Album "Nichts ist umsonst". Gerard träumt von einer schönen Zukunft, "vergessen ist der Stress der Vergangenheit / ich hab jetzt meinen Job und sitz Nächte am Strand und reim / he scheisse egal wie verrückt es klingt / ich hab ein Ziel, schaut mich an wie ich glücklich bin / auch wenn ich all meine Träume verkack / scheiss egal, ich hab wenigstens Träume gehabt". Am Träumen führt "Kein Weg dran vorbei". Dieser Titel ist der letzte den der Rapper aufgenommen hatte, genauer gesagt, wurde er einen Tag vor der Deadliner recordet. Im Refrain wird das gleichnamige Glashaus Lied gesamplet. Für den ein oder anderen mag die Zusammenstellung vom Rap und Gesang auf das erste Mal vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig sein. Der Nachfolgetrack harmoniert da schon besser. "Briefe" ist wie ein Briefwechsel zwischen den beiden Protagonisten Gerard MC uns seinem Featuregast Nazz, aufgebaut. Als Grundlage haben sich die beiden einen wunderschönen Piano-Beat ausgesucht und legen über diesen eine leicht depressive Grundstimmung. Nicht nur inhaltlich wurde aus dem Briefwechsel ein schönes Gesamtwerk. In "Dorn" zeigt Gerard MC eine ganz andere Seite von sich und geht in eine aggressive Richtung wobei er sich lyrisch jeder Menge Gegensätze bedient um seinem Gemüt Ausdruck zu verleihen. "Ich bin dein Strom wenn du wieder mal kein Akku hast / doch bring dich einfach um während du dich in der Wanne badest / .. / ich bin ein Glas Wasser wenn du am verdursten bist / doch werd ganz schnell zu Gift, wenn du Arschloch einen Schluck nur trinkst". Diese harte Seite hat nicht nur einen sehr großen Überraschungseffekt, sondern bringt auch sehr viel Abwechslung in diese Platte. Auf diesem "Schocker" folgt mit "Rising Sun" ein Rapresenter, der gesanglich von Julie begleitet wird. Thaison, der Porduzent dieser Nummer, hat Gerard eine schöne Grundlage geliefert auf der er zeigen kann, dass jetzt Qualität siegt und "nicht wer die schöneren Locken hat". "Ohne euch" geht gar nichts, deshalb widmet der Welser dieses Lied seinen Freunden, die für ihn wie eine Familie sind. "Hey Leute, ihr seid wie Familie für mich / und komme was will, Jungs, ich lass euch nie mehr im Stich". Auch hier steckt viel Ehrlichkeit und Gefühl drin, deshalb geht der Track auf jeden Fall ans Herz und bricht jede Gefühlsblockade. Die "Blockade" bricht der Rapper auch zusammen mit Kayo, der geniale Lines bringt: "Ich stapel tief wo es geht, doch hab mir die Latte ziemlich hoch gelegt / MCs mit Größenwahn und verblödeten Parts kriegen Höhenangst / ich sag zu nem Depp "Adieu" [Anm. Departieu] wie Gerard / sie denken sie sind King wie n Pharaoh / doch sollt ich einmal so klingn, schmeiss ich alles hin wie Mikado". Die beiden werfen mit genialen Zeilen um sich und auch wenn die vielleicht klingen "als wärs ein Kinderspiel / dann ist das ganze trotzdem noch immer nicht infantil". "Nicht's wär" startet mit einem wunderschönen Piano-Beat und auch das was Gerard da an Gefühl abliefert kann sich eindeutig sehen lassen. Deshalb ist es auch nicht nur eine meiner Lieblingsnummern, sondern auch die Lieblingsnummer von der österreichischen Rapcombo Doppeltes Risiko. Mit "Ich wünscht" übt der MC Kritik am Hip Hop Geschäft, in dem mittlerweile ohne Geld auch nicht mehr wirklich viel läuft. "Ich wünscht ich hätt nicht recht / und ich wünscht in diesem Geschäft zählt nicht nur Glück / sondern Fünckchen Talent und nicht nur das Geld und nicht nur das Marketing / sondern vielleicht zur Abwechslung noch wie die Platte klingt". Der selben Meinung ist auch Faun, der hier gefeatured wird. "Weit weg" gehts mit dem Flieger Richtung Meer, begleitet von einem Beat von Flip (Texta). Wer davon träumt einfach mal aus dem Alltag zu entfliehen, für den ist dieses Lied genau das Richtige. Wenn man gerade noch so am Träumen ist, geht's mit "Näher" gefühlvoll weiter. Das "Outro" schließt den Kreis der Platte schließlich. Nicht so ganz überraschend erwartet uns nach ca. 7 Minuten jedoch noch ein kleiner "Not that-hidden" Hidden-Track mit ein paar der Schützlingen der Rooftop Clique. Ohne diesen Abschluss mit den Crew-Kollegen würde der Platte wohl etwas fehlen. Dieser Meinung ist nicht nur Gerard MC.

Man muss wirklich sagen, was der Wiener MC hier vorlegt hat Klasse. Die Hörer bekommen ein abwechslungsreiches Album geboten, auf dem jeder Track seine Daseinsberechtigung hat. Wieso also steht österreichischer Rap in Deutschland noch so weit hinten an? Öffnet die Scheuklappen und hört euch an was Gerard zu sagen hat, und das auch noch fast akzentfrei. Kauft euch die Scheibe, spielt sie auf Heavy Rotation, packt sie ein und dann auf zum Splash, denn dort könnt ihr den jungen Österreicher auch Live bewundern.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (3 Bewertungen / 2.33 Ø)


Redakteur:
reimxzess

User Information:
images/avatars/avatar-2502.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.356
Guthaben: 6.840 Bucks
Stimmung: RUFF, RUGGED & RAW
Fav. Artist: Tufu/Absz/Dilemma/Hi ob/Tak/Curse
Fav. Crew: WTC/WBM/Stiebers/Hus s & Hodn/Doppelgangaz
Fav. Producer: Madlib/Premo/Doom/RZ A/Hieronymuz/Dilemma
Fav. CD: Wu - Enter the Wu-Tang (36 Chambers)

- +
Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.838.954
Nächster Level: 11.777.899

938.945 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Also die Tracks die ich gehört habe sind wirklich sehr gut. Der Track "Dorn" finde ich einfach nur krass.. Man sollte echt mal rein hören ---> LOHNT SICH!!!
User Signatur:
HipHop in Deutschland repräsentiert Unvernunft, deshalb scheiss ich auf HipHop und represäntier Untergrund.
Absztrakkt


Momentaner Lieblingssong: Hiob - 99 Karrees

User Information:
images/avatars/avatar-671.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 9.000
Guthaben: 35.767 Bucks
Fav. Artist: Olson, MoTrip
Lieblingsfilm: I am Legend

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 41.035.181
Nächster Level: 41.283.177

247.996 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Super Album! Reinhören.

User Information:
images/avatars/avatar-384.jpg
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.730
Guthaben: 2.007 Bucks
Stimmung: rockend
Herkunft: Austria - Innsbruck
Fav. Artist: N/A
Fav. Crew: Beatbunker | Evilmama | Diamond Dust
Fav. Producer: Alchemist | Shuko | Beatbaron | PhreQency
Fav. CD: Grand Champ DMX
Lieblingsfilm: 11:14 | Four Rooms | Requiem for a Dream| Ken Park

- +
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.821.820
Nächster Level: 8.476.240

654.420 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Liest sich angenehm! Und die Bewertung geht für meine Verhältnisse auch gut klar. Reinhörn! wink
User Signatur:
Zitat:
Original von MH-Pave-Low
timbo hat indische schulmädchen als security



Momentaner Lieblingssong: Basti Hämer feat. Basti Fleig - Immer noch RMX

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 59.854.655
Nächster Level: 64.602.553

4.747.898 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: Gerard MC - Rising Sun
So hab es mir jetzt auch mal komplett angehört.

Ich gebe ebenfalls 3,5 Kronen.
Sind ein paar sehr nice Tracks dabei, wie "Weit Weg", "Been There,Done That" oder "Jede Nacht".

Aber leider auch Tracks, mit denen ich mich nicht so wirklich anfreunden kann, wie z.B.: "Briefe" oder auch "Blockade"
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Gerard MC - Rising Sun Marvlife Upcoming Releases 2 07.07.2007 19:02 Uhr
2. Gerard MC - Rising Sun Ben Media 1 28.01.2007 17:09 Uhr
3. Gerard MC: "Rising Sun" Marvlife Deutschrap 5 28.01.2007 17:10 Uhr
4. Gerard MC FaderOne Interviews 5 09.07.2005 13:59 Uhr
5. The Roots - Rising Down SnoopFrog Upcoming Releases 13 17.06.2011 20:43 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Gerard MC - Rising Sun


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv