Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » K-OS - Atlantis - Hymns For Disco » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen K-OS - Atlantis - Hymns For Disco
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-376.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.362
Guthaben: 6.277 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Landau
Fav. Artist: Olli Banjo, Curse, Savas ...
Fav. Crew: Wu-Tang, Atmosphere, JMT, T&J

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 23.717.560
Nächster Level: 26.073.450

2.355.890 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
K-OS - Atlantis - Hymns For Disco


Release Date:
23. Februar 2007

Label:
EMI Canada

Tracklist:
01. Electrik Heat - The Seekwill
02. Rain
03. Fly Paper
04. Equalizher
05. Sunday Morning
06. Mirror in the Sky
07. Born to Run
08. Valhalla
09. Cat Diesel
10. Black Ice: Hymn 4 Disco
11. Aqua City Boy
12. Highway 7
13. Ballad of Noah

Review:
K-OS ist wohl einer der interessantesten Künstler des Musikgeschäfts. Ich spreche bewusst nicht von der Hip Hop Szene, denn liegen da zwar die Wurzeln des Kanadiers, hat er die Grenzen des heissumstrittenen Genres jedoch längst durchbrochen. K-OS, knowledge of self, ein Selbstheilungsprozess, der nach den beiden Alben "Exit" und "Joyful Rebellion", seinen therapeutischen Höhepunkt erreicht: "Atlantis - Hymns for Disco" (erschienen im Februar 2007). Trotz unzähligen Auszeichnungen an sein Talent, wie der Source Award oder die Grammy-Nominierung, versteckt sich Kheaven Brereton nicht hinter seiner selbst. Nein, mit seinem dritten Werk durchbricht er die Fassade, kehrt seine Seele nach aussen und ermöglicht den Hörern einen spannenden Blick hinter die Kulissen. Viel Spass mit 13 Tracks, die alle eine persönliche Geschichte erzählen.

Schliesst die Augen und begebt euch mit "Elektrik Heat - The Seekwill" auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit. Der Boom-Bap Sound schafft die richtige Stimmung für einen Opener. Nach einem Countdown geht es los, wir tauchen ein in die Welt von Atlantis. Die metaphorische Bedeutung für Wasser ist bei diesem Album besonders esenziell. Während des gesamtem Entstehungsprozesses fühlte sich der Protagonist immer wieder zu großen Gewässern hingezogen. Wasser als reinigende Kraft für eine Seele, die selbst von längst vergangen geglaubten schmerzhaften Erinnerungen noch nicht geheilt ist. Einer der Belege der Titel "The Rain", der musikalisch in eine völlig andere Richtung geht als sein Vorgänger. Die instrumentale Unterlegung sorgt im Zusammenspiel mit dem emotionalen Gesang für Gänsehaut. "The Rain", der Regen oder auch die Tränen, sie fließen bei der Ehrlichkeit und Verletzlichkeit mit der K-OS die Geschichte seiner verlorenen Liebe erzählt. "You said you love me / but then you turned and walked away / all for a love not even born yesterday / I see you on the streets and you just pass me by / you think I've got no feelings / think I'm living high / ... / when the rain comes down / you are never around / but when the sun comes up / you always steel the fire". Jeder Hörer wird mit geschlossenen Augen seine ganz eigenen Bilder zu dieser Geschichte vor Augen haben und den Song dadurch noch mehr fühlen. Völlig neue Wege beschreitet der Künstler mit "Fly Paper" auf dem er sich erneut gesanglich austobt, es werden jedoch auch einige Zeilen gerappt. Darunter befindet sich ein gern verwendetes Zitat, "We like to party, we don't cause trouble, we bother nobody...". Der funky Beat lässt niemanden stillsitzen. K-OS wäre es ohnehin am liebsten, wenn die ganze Menschheit zusammen tanzen würde. Die Anonymität sich in ehrliches Interesse wandeln würde. "You see it every day / the people standing at the train station / left, right / left, right / left, right / we don't talk to each other / ... / I hope some day things can get better". Auch wenn er Hoffnung hat, gibt er sich nicht Illusionen hin. So sagt er selbst, er kann zwar Sprachrohr für viele Menschen sein, die Welt aber nicht ändern - nur an sich selbst arbeiten. In "Equalizer" wird nicht nur stimmlich und stilistisch experimentiert. Auch der Einsatz vieler verschiedener Elemente, wie zum Beispiel Trommeln, Gitarren, Schlagzeug und Piano, machen den Song einzigartig. Der Refrain versetzt sogar etwas in die Beatles-Zeit zurück. Der Protagonist beweist einmal mehr, dass es sich selbst bei der Verwirklichung dieses Werkes keine Grenzen gesetzt hat. Wie kam es überhaupt dazu, dass sich "Atlantis - Hymns for Disco" heute so persönlich und experimentierfreudig darstellt? "Sunday Morning" war der erste Grundstein der gelegt wurde. Der Song über das Leben im Rampenlicht und die Beleuchtung des eigenen Empfindens gaben schließlich die Richtung für die anderen Titel vor. K-OS geht sogar soweit, dass er sagt die Arbeit an diesem Song habe sein Leben verändert. Auf die Hörer wirkt zunächst vor allem der sehr explosive und dominante Beat. Dem Motto "Hymns for Disco" wird "Sunday Morning" allemal gerecht und was würde inhaltlich besser zu einer Disco-Nacht passen, als der friedliche Gedanke, dass der erholsame Sonntag auf einen wartet. "Every night is Saturday night / but I can't wait for Sunday morning". Auf "Mirror In The Sky", das raggaelastig daherkommt, folgt "Born To Run". Dieser Track schlägt wie zu erwarten wieder eine ganz andere Richtung ein. Der Sound wird von gewaltigen E-Gitarrenlängen dominiert. Reflektion der Vergangenheit ist ein wichtiger Bestandteil des Selbstfindungsprozesses. K-OS hat sich dieser Aufgabe angenommen und beschreibt die, durch seine Popularität, herbeigeführte Veränderung in seinem Leben. Obwohl es für ihn immer noch merkwürdig ist auf der Straße angesprochen zu werden, leugnet er nicht, dass es sich gut angefühlt hat erkannt zu werden. Doch statt Höhenflügen setzt die Privatperson Kheaven Brereton lieber auf die bewusste Auseinandersetzung mit der Veränderung. So entstand dieser Titel. "I'm at a hot creep show / same old thing on the radio / who's that coming around / suffering popularity breakdown / I can't it's funny that / that I got stopped when I'm walking the streets / walking down streets / walking down paths / with the kids in the back way I said / if you can't dance to this it doesn't matter". Schön auch, dass am Ende des Stückes in Begleitung einer Akustikgitarre noch einmal den Anfang des Stückes aufgegriffen wird. Ein Feature, mit zwei seiner Freunden, erwartet uns mit "Valhalla". Sam Roberts und Kevin Drew lenken den Song zusammen mit dem Hauptaktuer wieder einmal in völlig neues Gebiet. Hier sind erneut Parallelen zu den Beatles zu hören, wobei man niemals von einer Kopie sprechen darf. K-OS hat sich geöffnet udn lässt dementsprechend die verschiedensten musikalische Inspirationen in sein Werk einfliessen. "Cat Diesel" legt dar, wie sehr manche Hörer ind ei Klangwelt Eintauchen. "I was sad / until I heard her guitar / ... / power to hypnotize / atrumming on the guitar and telling me no lies / behind the dark skin, was a soul of Isis". Mit "Black Ice" widmet sich K-OS wieder vorrangig seinem Dasein als MC. Gleiches gilt für den Nachfolger "AquaCityBoy" wo mehr Lines gerappt werden als gesungen. Ähnlich klingen die beiden Stücke dennoch nicht. Während sich der Vorgänger inhaltlich schwerpunktmäßig mit dem Leben an sich beschäftigt hat, ist der Kontext des aktuellen Stücks einem Raptrack entsprechend. So fallen Zeilen wie "I'm like a blacksmith, forgin' the mic into gold / the game gets old, when the game gets sold" oder "I'm like an rangular angular rhyme strangular". Auch wenn er sich bei diesem Album vorrangig dem Gesang verschrieben hat, hat er nicht vergessen wie es geht. Eine ganz ruhige Nummer erwartet uns mit "Highway 7". Legt euch einfach auf die Couch und hört zu. Denn K-OS spielt in diesem einen Song noch einmal seine ganze musikalische Vergangenheit durch, kehrt seine Emotionen noch einmal nach aussen. "I was down to my very last song / didn't even know which way to go / couldn't believe that this was happening / I said, God please don't put me back / I didn't even see there was blood on my tracks / I was still compromising". Mit diesem Stück macht er den Weg frei für das Finale des Albums: "Ballad Of Noah". Hört euch dieses Finale selbst anund überzaugt euch von der Qualität dieses Albums.

Dieses Album ist sicherlich nicht das was man allgemein unter HipHop versteht. Andererseits ist es jedoch ziemlich "HipHop". Welcher Musikrichtung man dieses Album auch zuordnen möge, es steht fest, dass es ein eigenständiges, sehr persönliches Werk ist, das einem den Menschen Kheaven Brereton mit all seinen Emotionen und Gedanken näherbringt. Und wenn man sich darauf einlässt, der Musik zur richtigen Zeit lauscht, in sich geht, so wird man feststellen, das man selbst auf diese Musik reagiert. K-OS schafft es mit seiner ganz persönlichen Mischung zu bewegen. Lasst euch das nicht entgehen.

Wertung: (4 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (5 Bewertungen / 4.4 Ø)


Redakteur:
reimxzess

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.283
Guthaben: 83.122 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 67 [?]
Erfahrungspunkte: 147.392.368
Nächster Level: 153.233.165

5.840.797 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Sehr schöne Review, und checkt unbedingt das Album falls ihr noch nichts von K-OS gehört habt!
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 57.281.135
Nächster Level: 64.602.553

7.321.418 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Kann ich nur weiterempfehlen das Ding. Hat zwar nur noch wenig mit HipHop zu tun und trotzdem ist es mehr HipHop als viele andere Platten. 4 Kronen gehen klar
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.283
Guthaben: 83.122 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 67 [?]
Erfahrungspunkte: 147.392.368
Nächster Level: 153.233.165

5.840.797 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Sp!T
Kann ich nur weiterempfehlen das Ding. Hat zwar nur noch wenig mit HipHop zu tun und trotzdem ist es mehr HipHop als viele andere Platten. 4 Kronen gehen klar

Wenn du auf "Bewertung der Hörer" klickst, kannst du deine Bewrtung sogar amtlich machen smile Wäre nett, wenn das so viele Leute wie möglich machen, damit man ein möglichst repräsentatives Ergebnis erhält.
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

User Information:
images/avatars/avatar-1969.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.135
Guthaben: 1.882 Bucks
Herkunft: BN
Fav. Artist: AZ, Masta Ace, Jay-Z, Sean Price, Lupe Fiasco uvm.
Fav. Crew: eMC, Gang Starr, Little Brother uvm.
Fav. Producer: Premo und Co.
Fav. CD: die im Auto

- +
Level: 49 [?]
Erfahrungspunkte: 8.880.174
Nächster Level: 10.000.000

1.119.826 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Gute Review. Wenn ichs bewerten müsste würde ich sogar 4,5 oder noch eher 5 Teile geben!

Zitat:
Original von Ben
und checkt unbedingt das Album falls ihr noch nichts von K-OS gehört habt!
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2291.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.721
Guthaben: 3.614 Bucks
Herkunft: Krefeld

- +
Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 11.959.486
Nächster Level: 13.849.320

1.889.834 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Habe noch nie bewusst was von ihm gehört 25x25 beschämt
Aber nach euren Meinungen werd ich das wohl nachholen müsen!
User Signatur:
...jaja

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 30.761.821
Nächster Level: 35.467.816

4.705.995 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Wunderschönes Ding. Die letzten beiden Tracks habens mir am meisten angtan. Album wie auch Review - TOP!
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

User Information:
images/avatars/avatar-2225.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.265
Guthaben: 2.559 Bucks
Herkunft: Slowakei
Fav. Artist: Jay-Z, Kanye West
Fav. Producer: Prek, Lakay, Kanye West
Fav. CD: Curse - Von Innen nach Außen
Lieblingsfilm: zu viele

- +
Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.015.847
Nächster Level: 11.777.899

1.762.052 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Beim ersten Durchhören hat es mir nicht so gut gefallen. Kommt aber wahrscheinlich auch davon, dass ich Exit und sein zweites Album (mir fällt der Name nicht ein) rauf und runter gehört hab.
Vielleicht kauf ichs mir wenns billiger wird...mal schaun.

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. K-OS - Atlantis - Hymns For Disco Ben Upcoming Releases 2 20.10.2006 17:07 Uhr
2. K-OS: "Atlantis - Hymns For Disco" Ben General Rap 14 11.01.2007 23:20 Uhr
3. Gnarls Barkley: "Atlantis" im April 2... Ben General Rap 2 06.02.2008 07:59 Uhr
4. Melodious Monk - HYMNS (EP) SnoopFrog Upcoming Releases 1 12.01.2009 10:08 Uhr
5. Mattafix - Rythm & Hymns Ben Upcoming Releases 5 26.11.2007 23:06 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » K-OS - Atlantis - Hymns For Disco


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv