Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » One.Be.Lo - S.O.N.O.G.R.A.M. » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen One.Be.Lo - S.O.N.O.G.R.A.M.
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.755
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 30.659.755
Nächster Level: 35.467.816

4.808.061 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
One.Be.Lo - S.O.N.O.G.R.A.M.


Release Date:
08. Februar 2005

Label:
Fat Beats Records

Tracklist:
01. Intro
02. The UNDERground
03. enecS eht no kcaB
04. Questions - (Feat. Charmaine Gibson & Abdus Salaam)
05. Oggie
06. Propaganda
07. The Ghetto - (Feat. Marvin Scruggs)
08. Axis
09. Sleepwalking - (Feat. Ka Di)
10. True Love - (Feat. Decompoze)
11. Interlude
12. Used 2 Be Fly
13. Deceptacons
14. Can't Get Enough - (Feat. Magestik Legend)
15. Assassinations
16. Evil of Self - (Feat. Abdus Salaam)
17. The Future
18. E.T.
19. The Capital IST
20. Rocketship
21. Unparalleled - (Feat. Magestik Legend)
22. Follow My Lead

Review:
One.Be.Lo, von woher sollte einem dieser Name bekannt vorkommen? Genau, zusammen mit Senim Silla als Binary Star bekannt und für einen Underground-Klassiker namens "Masters Of The Universe" verantwortlich. Nach dem Aufbau von Subterranoues Records und einem eigenen Album "Project F.E.T.U.S." erscheint im Jahr 2005 der Nachfolger, "S.O.N.O.G.R.A.M.", alias "Sounds Of Nashid Originate Good Rhymes And Music". Sein Motto hat Nashid Sulaiman damit also schon definiert. Es stellt sich somit nur noch die Frage, wie in One.Be.Lo's Augen "Good Music" aussieht bzw. sich anhört, und darauf ist natürlich das Album selbst die Antwort.

Um diese Antwort zu bekommen, sollte man sich, ohne groß zu zögern, einfach in das Album stürzen. One.Be.Lo verzichtet auf all zu viele Gäste, belässt die Produktion ganz bei den einzelnen Mitgliedern der Trackezoids und packt doch ganze 22 Tracks auf das Album. Wer Binary Star kennt, sollte jedoch wissen, dass der Moslem kein Problem damit hat, jede einzelne Sekunde Spielzeit mit intelligenten, unterhaltenden und bewegenden Raps zu füllen, und das natürlich in allerbester Form, denn an Talent fehlt es ihm ebensowenig wie an Rhymes. Neben Liedern, in denen sich die OneManArmy mit dem weiblichen Geschlecht beschäftigt, gibt es von Alltagsproblemen, Kritik an den Lebensverhältnissen im Ghetto, Kritik am Rap-Game und Ausführung der Missstände in Politik und Gesellschaft das volle Programm. Doch erstmal muss der Mann sein Intro gebacken bekommen, für dass er selbst Producer-Hand anlegt und die Blechbläser zu seinen Raps dirigiert: "This apple's hard to the core, this ain't about metaphors / Given the spiritual war, we all a part of it / So much emotion inside, I spit with passion and pride / Feel the rhythms I ride? I put my heart in it". Nachdem dem "UNDERground" gefröhnt und gegen Major-Labels geschossen wird, fährt Lo in "enecS eht no kcaB" einen Gang herunter, um auf den fast schon übertrieben relaxten Beat seine Wortspiele an den Mann zu bringen. "Thinkin' I'm dissin', cause I ain't feelin' the shit they spittin' / Know the difference between dissin' and constructive criticism / [...] / We don't procrastinate, how many times I got to say to you? / We ain't the type of cats that only talk about what they would do". Während man sich nun, gefesselt von dieser Kombination aus starken Rhymes und ungemein beruhigendem Piano, schon voll in der Atmosphäre des Albums befindet, steigert One.Be.Lo das Tempo in "Questions" wieder ein wenig, um sich dem System zu widmen. "Violence the number one form of entertainment / Guidance, we need to free us from mental enslavement". Dieser Song geht nahtlos in den nächsten über, der nach kurzen eineinhalb Minuten zu "Propaganda", führt, um thematisch zurück zum verdorbenen System zu steuern. "Who got da props?".
Damit gelangt das Album zu seiner sowohl musikalisch als auch inhaltlich bis dato besten Nummer. "The Ghetto". Dieser Song wäre perfekt, wenn nicht der Gesang den von One.Be.Lo selbst produzierten Song im Chorus etwas ruinieren würde. So kann man sich ganz auf die ohnehin besseren Verses von Lo konzentrieren. "The only playgrounds is vacant lots and burned buildings / You gotta feel sorry for the children / How they gon' do they homework when they homes don't work? / They can't read books cause the lights don't work / They can't take a bath cause the water don't work / The stove in the kitchen, plus the heat don't work / It's cold at night, they mommas can't afford jackets / She too busy trynna to support the crack habit". Ein starker Vorteil des Albums ist, dass alle vier Mitglieder der Trackezoids, sowohl Chic Masters, Magestik Legend, Decompoze als auch One.Be.Lo selbst, absolut auf einer Wellenlänge liegen, wodurch das Album eine durchgehende Sound-Atmosphäre aufweisen kann, gleichzeitig aber äußerste Abwechslung zu bieten hat. Im folgenden "Axis" sorgt Chic Masters für die harmonische Beschallung, während One.Be.Lo nicht müde wird, seine Grundsätze in Rhymes zu verpacken. "It don't take a professor / to see the oppressor got the whole treasure / Now how many Africans slain for one platinum chain on yo dresser / I'm no better just because I think I know better / Tell me who you trust when you in your new trucks / Some of us dyin over a few bucks / Killers old enough to ride a school bus/ With brothers like these, tell me who needs the Ku-Klux?". Nicht möglich zu sagen, ob man sich nun mehr darüber wundert, wie es One.Be.Lo schafft, solche schlagkräftigen Aussagen in so wenige Lines zu packen oder wie er das Ganze als Rap-Paket darbietet, da beides allererste Sahne ist.
Für "Sleepwalking" schnappt sich Lo KaDi, welche ihm eine Soul-geschwängerte, tramuhafte, Hook beschert. Dank dem gut verständlichen Flow des Mannes bleiben seine Lines wie von alleine im Gedächtnis kleben. "Big chains, cars and clothes, yo that ain't Hip Hop". Mit und von Decompoze erklingt im Anschluss "True Love", was eine kurzzeitige Verschiebung der Thematik auf Liebe und Beziehungen bedeutet. Mit einem nicht minder zurückgelehnten Kopfnicker-Beat präsentiert sich "Used to Be Fly", an welches sich das Streicher-getriebene "Deceptions" heftet, in dem sich Lo mit der Veränderung von Freundschaften beschäftigt. Das über eine langsam gezupfte Gitarre ertönende "Can't Get Enough" beschäftigt sich logischerweise mit der unmäßigen Gier nach Geld (und Macht). "They say money’s the root of all evil, it gotta be wicked / I seen million dollar preachers robbin’ church senior citizens / A lotta cats be buyin' lottery tickets / Somebody offer you a mill, you probably with it". Natürlich wird auch auf geldfressende Staatsinstitutionen verwiesen, was beim Thema Geldgier natürlich nicht fehlen darf. Der wohl schwächste Track ist "Evil of Self", was am etwas verhaltenen Beat liegt, in dem die dominierenden Snares leicht unpassend wirken. Anschließend philosophiert Lo über "The future", wobei in entspannt-ruhiger Stimmung auch sein Glauben deutlich zum Vorschein tritt. "I heard the future was impressin' when you doin some investin' / Allah multiply 10 times one of your blessings / Qu'ran full of wisdom, it answer thousands of questions / Muhammad soon to show us the way, follow directions". Für den verbleibenden Rest bringt Lo nochmals Schwung in das Album, angefangen beim Gute-Laune-Song "E.T.", in dem One.Be.Lo von einer Liebschaft mit einer extraterrestrial/außerirdischen Dame berichtet. Und nachdem man sich in "Rocketship" starker Piano- und Soulsample-Beschallung ausgesetzt hat, darf man sich nochmals Raps vom Duo SECURITY, Lo und Magestik Legend, anhören, die "Unparalleled" Leben einhauchen. Damit ist das Album auch schon fast bei seinem Ende, es fehlt nur noch "Follow My Lead". Dieser stellt als perfekter Ausstiegstrack nochmal einen unanzweifelbaren Höhepunkt des Albums dar. In Eigenregie packt One.Be.Lo einen Hammer-Beat aus, zu dem er einen selten guten, stimmungsvollen, Refrain auftischt. "Feel the vibe in the place when it's primetime / Don't need no light on the stage, I got my own shine / The fact's right in your face, no need to play blind / Proceed, follow my lead, and get left behind".

Wie oft kommt es heutzutage schon noch vor, dass ein Artist ein Album veröffentlicht, welches (fast) ausnahmslose Begeisterung hervorruft? One.Be.Lo ist deshalb mit "S.O.N.O.G.R.A.M." ein Underground-Klassiker aus dem Jahr 2005 geglückt, der dank seines freshen Sounds fast jeden HipHop-Liebhaber überzeugen kann und wird, sofern dieser sich das Album auch anhört. Auch wenn man anhand der Trackstärke auf einen oder zwei Songs hätte verzichten können, ist einem das Verlangen nach der Skip-Taste hier vollkommen fremd. Ausgehend vom grundlegenden Erfolgsrezept "Dope Beats, starke Rhymes" baut One.Be.Lo sehr viel von seiner persönlichen Note ein, welche durch die Produktion und die wenigen Gäste auch nie verfälscht wird. Für alle, die eine Abwechslung zu Street-Rap oder einfach nur exzellente, entspannte Musik suchen unbedingt empfehlenswert!

Wertung: (4,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (4 Bewertungen / 4.5 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.283
Guthaben: 83.122 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 67 [?]
Erfahrungspunkte: 148.478.840
Nächster Level: 153.233.165

4.754.325 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hammer! Ich kann jedem, der seine Sammlung komplettieren will, nur raten deine Reviews zu checken. Du hast einen sehr guten Geschmack was Musik angeht und dazu noch die nötigen Writing-Skilz. Hm, ich glaube ich bin neidisch smile
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 30.988.986
Nächster Level: 35.467.816

4.478.830 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

5 Kronen, ohne wenn und aber wink
Eines meiner Alltime-Classics.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.648.126
Nächster Level: 7.172.237

524.111 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Bin vor kurzem auf ihn über einen Benutzer bei Last.fm gestoßen. Hat mich doch überrascht wie "unbekannt" der Junge ist und trotzdem so gut Musik releast.
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.164.632
Nächster Level: 6.058.010

893.378 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

4.5 sind voll in Ordnung. One.Be.Lo, ich liebe den Typen. "Masters Of The Universe" gefällt mir aber etwas besser, deswegen keine 5.
User Signatur:

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » One.Be.Lo - S.O.N.O.G.R.A.M.


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv