Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » L.I.F.E. Long - Longevity Vol. 1.5 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen L.I.F.E. Long - Longevity Vol. 1.5
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.765
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.184.807
Nächster Level: 35.467.816

4.283.009 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
L.I.F.E. Long - Longevity Vol. 1.5


Release Date:
14. Januar 2008

Label:
Ascetic Music

Tracklist:
01. Begintro - (Feat. DJ Mista Sinista)
02. Intro
03. Move! Get Up!
04. Simple Pleasure - (Feat. Apani B. Fly & Tia Thomas)
05. Flow Omnipotent - (Feat. Poison Pen)
06. Long
07. Self Examination
08. Scandelous Success - (Feat. Iomos Marad)
09. Skrypt Keepahs - (Feat. UG)
10. Artistry - (Feat. Grand Fortune)
11. Outside
12. Rose Petals
13. Random Thoughts - (Feat. Many Styles)

Review:
Die Stronghold Crew darf sich heute als eine der blühenden Lichtungen in der New Yorker HipHop-Szene betrachten. Und eines der ursprünglichen Mitglieder und inzwischen fast ein Urgestein im eben genannten Underground-Feld hört auf den Namen L.I.F.E. Long und sollte zumindest von unzähligen Feature-Auftritten den meisten etwas sagen. Dieser Mann veröffentlicht nun im Jahre 2008 ein brandneues Album, wobei er auf dem französischen Label Ascetic Music ein Zuhause gefunden hat. Bei dem trefflichen Titel "Longevity Vol. 1.5", gewählt aufgrund der Langlebigkeit des Emcees selbst, der Zeitlosigkeit seiner Musik, und der eineinhalb Jahre Entstehungszeit für das Album, geben sich anerkannte Größen wie Apani B. Fly, UG, Iomos Marad oder Poison Pen die Ehre.

Als Album mit klassischem NY-Sound wird die Scheibe angekündigt, jedoch verzichtet L.I.F.E. auf die üblichen und allgegenwärtigen Produzenten und holt sich stattdessen u.a. Black Panther (um mal einen der bekanntesten zu nennen) ins Boot. Im "Begintro" wird, vollgepackt mit Cuts von Mista Sinista und französischen Wortfetzen, sehr verhalten ins Album eingeführt. Richtig losgelegt wird erst im richtigen "Intro", in dem uns Dysh mit staubtrockenen Drums zu Leibe rückt und dann mit dezentem Piano sofort den schon angekündigten NY-Sound kreiert, und das in allerfeinster Manier. "In my lifetime, so many things went down / Watched kings and queens turn fiends, lose their crowns". Damit beginnt die Show dieses Veteranen, der nach dem kurzen Intro mit "Move! Get Up!" nachlegt, in dem Black Panther eine Geige für die, altbekannte und schon oft verarbeitete, Melodie bemüht, während L.I.F.E. die Titelaussage mit beachtlichem Wordplay versetzt. Ein erstes Vocal-Feature gibt es auf "Simple Pleasures" zu hören, das durch Tia Thomas auch viel Soul abbekommt, und auf dem auch Apani B. Fly ihren Teil sehr gut macht. Mit Stronghold-Kollege Poison Pen wird in "Flow Omnipotent" zwar nicht allmächtig, doch trotzdem sehr gut, geflowt. Mit einem weiteren gelungenen Beat rangiert die Nummer zum astreinen Gute-Laune-Kopfnicker. "If we can't spit with you, we spit on you, motherfucker" findet sich neben Rhymes wie: "Me and Pen, the garbage men puttin in work / Takin out the trash like you didn't know / Stronghold, cock back the mic, let out flow / Slow ya roll, thirteen, we holdin' down the pavement / Hypnotizin' DJs 'til they play this". Wem die Sache an diesem Punkt zu nett wird, der muss nicht lange warten, um mit der Hymne "Long" wieder voll entschädigt zu werden. Tiefe Hörner jagen über die Drums, während sich L.I.F.E. auf "another Spier 1200 banger" so grimey wie es schöner nicht ginge zeigt. Ein bisschen mehr über sich selbst gibt er dann in "Self Examination" preis, was von allgemeinen Grundsatz-Regeln wie "Think for self first, then think for others" bis zur ausgesprochnenen Wertschätzung der "females with strong minds" reicht. Ohne jedoch ein Schwarz-Weiß-Gebilde aus Queen und Hoe zu zeichnen, gerät diese Nummer sowohl musikalisch als auch inhaltlich sehr anspruchsvoll und ansprechend.
Ein Gast, mit dem man wohl eher weniger gerechnet hätte, ist Iomos Marad, Wortkünstler aus dem fernen Chiacgo und fester Zweig des All Natural Family Tree. Doch schon deshalb besteht natürlich eine mentale Verbindung, die sich in der Harmonie zwischen den Raps der beiden Bahn bricht. Natürlich sind die Ausführungen über den "Scandelous Success" nicht Neues, der Unterhaltungswert hier ist trotzdem mehr als nur akzeptabel. "Ayo, scandelous is when god seems to bless / An athlete or artist with talent, then access turn perverted / Believin' they can fly and given a gift that's genius", etc. Sobald diese relaxte Nummer ihr Ende findet, schneit der nächste Überraschungsgast herein. UG, bekannt als die Hälfte der Dwellas mit der markant tiefen Stimme, gibt als, wie eh und je, gut aufgelegter Gast, ein Lebenszeichen von sich, um "Skrypt Keepahs" zum nächsten Banger auszugestalten. Ohne sich lange aufzuhalten wird mit striktem, Piano-getriebenem, BoomBap weitergemacht, und somit bleibt "Artistry" auch voll im Gesamtbilde des Albums, ohne dabei einerseits zu sehr herauszustechen oder aber das Niveau herunterzuziehen. Nach oben gepusht wird ebenjenes dann durch die nachfolgende Nummer, die offensichtlich ein langes Bad in purer Freshness genommen hat, um das ganze mit Entspanntheit zu ergänzen. "Outside" ist der Track für einen perfekten Spätfrühlingstag, an dem man bei scheinender Sonne und leichtem Wind das Haus verlässt. "If I'm not home, you can find me outside / [...] / My favorite season's summer, spring and fall / Summertime, New York, hit the courts for BBall". Im recht unauffälligen "Rose Petals" geschieht nichts weiter Erwähnenswertes, ganz im Gegensatz zum abschließenden "Random Thoughts", das mit Hilfe von Many Styles nochmals zum richtig Hingucker/-hörer wird. "Envision the world, hold a piece of the sky / Feel the clouds flow as time drifts by / The mind capitvates the image that's conceived / See the picture drawn out, random thoughts proceed", wird zum hier eingesetzten Saiteninstrument gerappt.

"Longevity Vol. 1.5" ist in der Hinsicht seines Konzepts ein voller Erfolg. Dieses Album spiegelt die Arbeit eines routinierten Veteranen wieder, der hier nichts anbrennen lässt und auch weiß, was ein gutes Album, ganz abgesehen davon dass sein Output doch nicht gerade hoch zu nennen ist, ausmacht. Das Album is sowohl für die in den Neunzigern feststeckenden HipHop-Heads als auch schlichtweg für Eastcoast-Liebhaber und solche, die ab und zu ein gutes Album von dort nicht verschmähen, empfehlenswert. In Sachen Raps muss hier weder etwas beanstandet, noch etwas angemerkt werden, der Mann versteht sein Handwerk und kann mit seiner Stimme noch zur Atmosphäre des Albums beitragen. Eines dieser Alben, die man immer mal wieder gerne hört, denen zum richtigen Wow-Effekt dann allerdings doch noch ein Stück fehlt.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (2 Bewertungen / 4.25 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-671.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 9.000
Guthaben: 35.767 Bucks
Fav. Artist: Olson, MoTrip
Lieblingsfilm: I am Legend

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 40.191.564
Nächster Level: 41.283.177

1.091.613 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Kontrastprogramm bietet die Juice, die mit 2,5 bewertet:


User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.378.049
Nächster Level: 35.467.816

4.089.767 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Bin ich behindert oder schaut das eher wie 3 Kronen aus?
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

User Information:
images/avatars/avatar-671.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 9.000
Guthaben: 35.767 Bucks
Fav. Artist: Olson, MoTrip
Lieblingsfilm: I am Legend

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 40.191.564
Nächster Level: 41.283.177

1.091.613 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Behindert!


Spaß, mein Fehler. Sorry laugh

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.765
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.184.807
Nächster Level: 35.467.816

4.283.009 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

sin aber auch 3 von 6, also umgemünzt wieder 2,5 wink

EDIT: hab auch schon von mehreren Seiten gehört, dass sie es eher langweilig finden... is halt Geschmackssache, ich kann mir diesen Boom Bap Sound noch ziemlich gut antun, wenns gut gemacht is
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. L.I.F.E. Long: "Longevity Vol. 1.5" Ben East Coast 4 03.01.2008 12:02 Uhr
2. Bad Azz - As Long As I Can Asimero Media 1 16.12.2008 00:47 Uhr
3. L.I.F.E. Long Ben Interviews 7 06.05.2008 21:01 Uhr
4. Mr. Long - The Class Of '89 Ben Upcoming Releases 2 28.09.2006 14:45 Uhr
5. Twista – Too Long Ben Media 1 10.12.2010 12:37 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » L.I.F.E. Long - Longevity Vol. 1.5


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv