Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Torae - Daily Conversation » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Torae - Daily Conversation
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.730
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 29.785.359
Nächster Level: 30.430.899

645.540 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Torae - Daily Conversation


Release Date:
29. Januar 2008

Label:
Internal Affairs Ent. / Fat Beats

Tracklist:
01. Intro
02. Callin' Me
03. Somethin' To See
04. The Journey Pt. I
05. Click - (Feat. Skyzoo)
06. Fantaztik 4 - (Feat. Chaundon, Kil Ripkin & Skyzoo)
07. Think About It - (Feat. Teflon)
08. Switch
09. Get It Goin'
10. Save The Day - (Feat. Stimuli & Kel Spencer)
11. The Nigguz Is Comin' - (Feat. Tash)
12. CME The Entity - (Feat. Skyzoo, Yatta Barz & Zeqway)
13. Get It Done - (Feat. Skyzoo)
14. Tayler Made
15. Casualty (Bonus Track)

Review:
Mit Torae's Beinamen "Da Young Veteran" ist schon eine ganze Menge über diesen Artist gesagt, um dessen Werk es hier geht. Ohne auch nur ein einziges Release auf dem Konto ist es nämlich hier mal wieder alles andere als ein Rookie, der ins Rampenlicht tritt. Früher ein Teil der Diplomats ist er jetzt einerseits allein und andererseits doch in bester Gesellschaft. Dass er sich hier Beiträge der halben Eastcoast leisten kann, kommt laut seiner eigenen Aussage von 100% Grind. Des Weiteren ist das Anfang 2008 erscheinende "Daily Conversation" weniger als Album, sondern als Streetalbum mit einer Zusammenstellung von hottem Material, sozusagen als Re-Introduction, gedacht.

Wer keinen Blick auf Feature- oder Producerliste geworfen hat, dem hilft Torae mit seinem Intro auf die Sprünge. Unter anderem sprechen ihm DJ Premier, Pete Rock, Masta Ace, Khrysis oder Little Brother's Phonte aufs Band und bekunden ihre Vorfreude auf "Daily Conversation". Dieses steigt dann auch noch im "Intro" voll ein. "Daily Conversation is more than a mixtape / But this is less of a intro, these is just words to set the tempo / [....] / You can hate it or love it but at least respect it". Damit wäre das Anliegen, welches Torae mit der Platte hat, auch schon ausformuliert. Und wer hinter all dem ein typisches Eastcoast Neo-BoomBap Album, von denen in letzter Zeit wieder vermehrt Exemplare veröffentlicht wurden, vermutet - vollkommen richtig! "Callin' Me" fällt in die Sparte der soulig-angehauchten Tracks, wobei dem Torae mit seinem klaren und definitiv guten Flow auch zweifelsohne zu unterhalten weiß. Im Khrysis-produzierten "Somethin' To See" erzählt Torae wie schon im Track zuvor von sich und seinen Fähigkeiten am Mic. Nichts was man nicht schon in zig-facher Variation gehört hätte, und trotzdem auch beim hundert und ersten Mal gut hörbar. Zum soliden Beginn gesellt sich nun noch "The Journey Pt. 1", das diesmal auch, ganz unter dem Motto des Klimaschutzes, Beat-Recycling betreibt. Das hält, ergänzt durch Torae's Ausführungen über seinen bisherigen Karriere-Weg, den Hörer zwar weiterhin bei Stange, ist dann jedoch schon etwas ärgerlich. "A few niggas probably know me from the Diplomats / Before they had the byrd chains and the fitted hats". Damit wären wir bei der ersten Primo-Produktion. Und für alle, die die Auffassung vertreten, dessen Beats locken seit der Jahrtausendwende keinen mehr hinter dem Ofen hervor; damit hat der Herr Premier kein Problem. Als Gegenmaßnahme wird jedoch eine breite Front an Hörnern angesetzt, die alles, was noch hinter sämtlichen Öfen kauert, mit dezent wuchtigem Druck von dort hinfortfegt. Denn so ein bisschen Primo ab und an tut einfach gut. "Nigga I'm New York grounded / Holdin New York down / With the creator of the New York sound / And it can never be another or new version of nothing / Niggas must have forgot where it started, Primo they buggin' / It's more of the future, less of what you used ta / Whoever feel Hip Hop is dead, here's a booster / [...] / You should sit down and listen, to what the game's been missing / Cause reprogram was my re-definition". Sosehr sich Torae's letztere Aussagen hier mit der Wahrheit beißen, diese Nummer, bei der zudem Tor's bester Buddy Skyzoo zugegen ist, macht Spaß.
Der Beweis, dass aus diesem Sound-Konzept (welches ja beileibe nicht neu ist) neben soliden auch richtiger Banger-Tracks entwachsen können, ist nun also erbracht; damit hört man auch gerne weiter. Während Skyzoo seinen zweiten Gastauftritt verbucht, bekommen die "Fantaztik 4" Backup von niemand anderem als 9th Wonder, der seitens des Beats eine für ihn solide, doch, mit böser Absicht ausgedrückt, recht langweilige Produktion bereitstellt. Die Show wird hier jedoch durch vier hungrige MCs gerettet. Es schließt sich "Think About It" an, eine kraftvolle Produktion mit dem totgeglaubten Teflon, bekannt aus dem Umfeld der Mash Out Posse. Nachdem Black Milk sich 2007 in der breiten Szene einen Namen gemacht hat, finden sich seine Beats nun auch außerhalb von Detroit, wie hier in "Switch", was jedoch für Milk's Verhältnisse nur sehr lauwarm geliefert wird. Erstaunlicherweise kommt das Album mit einer sehr hohen Anzahl solcher Beats aus, ohne jedoch groß zu langweilen. So auch in "Get It Goin'", in dem Torae aus dem nicht mehr als solide mittelmäßigen Beat eine überdurchschnittliche Nummer macht. An den folgenden Khyrsis-Produktionen gibt es dann allerdings weitaus weniger zu meckern, "Save The Day" überzeugt ebenso wie "Da Nigguz Is Commin'". Auch wenn zu diesem Zeitpunkt eigentlich alles zum Album gesagt ist, da sich der Rest auf dem gleichen Niveau bewegt, ohne besonders aufzufallen, sollen die letzten Songs doch noch Erwähnung finden. Da wäre "CME The Entity", das mit wuchtigem Bass einheizt, oder auch die zweite Primo Produtkion, "Get It Done", auf der Skyzoo zum vierten Mal zu vernehmen ist, die jedoch nicht ganz an "Click" heranreicht. "It's me, Sky and Preme, we sicker than syphilis". "Tayler Made" erinnert etwas an "Callin' Me", da die beiden die ruhigsten Tracks des Albums ausmachen und auch beide auf das Konto von Eric G gehen. Wer so will, kann diesen Sound auch als 9th Wonder-Pampe abstempeln, was jedoch nichts daran ändert, dass "Tayler Made" sehr solide gerät. Abschließend darf noch Marco Polo an die Boards, der in "Casualty" genau genommen zwei Tracks auf den Plan ruft, die wieder etwas flotter sind, sich jedoch auch nicht zu Marco's besten Werken zählen dürfen. "And this the leak joint, imagine how the album sound". Dann sind wir mal gespannt.

Wer sich bei Namen wie der Justus League, Premier oder Marco Polo denkt: "nicht schon wieder!", der sollte diesem Album keine Beachtung schenken, denn es ist durchaus ein weiterer fester Ziegelstein in der Mauer aus ebenjenem Sound. Zudem klingen hier manche Produktionen nicht nach allererster Ware (siehe Black Milk). Als Vorstellung taugt "Daily Conversation" dann aber allemal, denn wer dieses Album gehört hat, der weiß, dass Torae des Rappens mächtig ist. Noch dazu ist "Daily Conversation" unter der Berücksichtigung der Bezeichnung "Streetalbum" (meist als Entschuldigung für niedrigere Qualität benutzt) sehr gelungen. Dies entschuldigt nämlich auch die fehlende richtige Strukturierung, denn wie Torae schon sagte, die steht hier nicht im Vordergrund. Wie bei allen diesen Alben werden diejenigen, die wissen und schätzen, was sie hier vor sich haben, nicht enttäuscht, während die Scheibe auch sonst mindestens ein Reinhören wert ist.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 3.5 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.361.762
Nächster Level: 30.430.899

69.137 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Schöne Review, schöne Platte. Geht absolut in Ordnung!
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

User Information:
images/avatars/avatar-1969.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.135
Guthaben: 1.882 Bucks
Herkunft: BN
Fav. Artist: AZ, Masta Ace, Jay-Z, Sean Price, Lupe Fiasco uvm.
Fav. Crew: eMC, Gang Starr, Little Brother uvm.
Fav. Producer: Premo und Co.
Fav. CD: die im Auto

- +
Level: 49 [?]
Erfahrungspunkte: 8.757.437
Nächster Level: 10.000.000

1.242.563 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Stimme dir eigentlich zu 100% zu.
Das Cover sieht auch sehr dope aus in meinen Augen.
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.283
Guthaben: 83.122 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 67 [?]
Erfahrungspunkte: 145.478.997
Nächster Level: 153.233.165

7.754.168 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Bei dem Umfeld war klar, dass "Daily Conversation" kein Fehlgriff sein wird. Gutes Album, gute Review.
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.798
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 25.298.236
Nächster Level: 26.073.450

775.214 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Für mich absolut langweilige, mit miesen Beats überhäufte Einheitsbrühe.
Ausser Tef nur schlechte Rapper gefeatured - die guten Premier Tracks kennt man natürlich schon. Hab mir von dem Teil einiges erwartet, war aber letzendlich schwerst enttäuscht.
Mal kucken wie die LP mit Marco Polo wird.
User Signatur:

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Torae - Daily Conversation Square Upcoming Releases 3 22.01.2008 11:17 Uhr
2. Torae - Daily Conversation Square Media 7 29.11.2007 01:58 Uhr
3. Torae: "Daily Conversation" im Januar... Square East Coast 1 29.11.2007 04:50 Uhr
4. Has-Lo - Conversation B SnoopFrog Upcoming Releases 1 06.11.2011 23:00 Uhr
5. Young Buck - The Taped Conversation DaKey Media 1 19.06.2008 13:45 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Torae - Daily Conversation


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv