Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Harris - HARRYge Angelegenheit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Harris - HARRYge Angelegenheit
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 30.596.732
Nächster Level: 35.467.816

4.871.084 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Harris - HARRYge Angelegenheit


Release Date:
16. November 2007

Label:
Sektenmuzik

Tracklist:
01. Babbasoundz - Theme
02. Wenn wir mit Harry roll'n
03. Feiermuzik - (Feat. Greckoe)
04. Wo's mein Gras?
05. It's a Wrap - (Feat. Truth Hurts)
06. Wir Pimpen - (Feat. B-Tight & Fler)
07. Was ist dis - (Feat. SRK)
08. Jamila - (Feat. Said)
09. Mein Körper - (Feat. Bintia)
10. Bis die Nadel springt - (Feat. Megaloh)
11. Babbasoundz – Schnipp Schnapp
12. Wir komm zur Party - (Feat. Cpt. Kebap)
13. Harry Inferno
14. Mobile Pimp
15. Rock Wilder - (Feat. Sido)
16. Jetzt ist Party
17. Du und ich
18. Geh nicht gern allein - (Feat. Tony D & Kitty Kat)
19. Volle Dröhnung - (Feat. Smoke)
20. Was willst'n du Punk - (Feat. SRK)
21. Da ist Harry
22. Club mub - (Feat. Sido, Jom & Said von SRK)

Review:
Einer eurer Lieblingsrapper, der sich zusätzlich noch als Spezializtz bezeichnen kann, bringt endlich ein neues Release an den Start. Das Ganze kommt in Form eines Mixtapes, was einige Köpfe im Vorfeld sicherlich kritisch auf die Platte schauen ließ. Doch wäre es noch Harris, wenn er diesen Fakt nicht in einen absoluten Pluspunkt umwandeln könnte? Harry hat es nicht mehr nötig, der kompletten Szene zu beweisen dass man auch ohne Punchlines, Megaflow oder siebenfache Reimketten ein Land unterhalten kann.

Los geht das Ganze mit dem "Babbasoundz - Theme", wobei es sich um einen typischen Partytrack, den man sogar im absoluten Vollsuff noch mitgrölen kann, handelt. Keine großartige Rapshow, aber mal ganz ehrlich: Wer hat das schon erwartet? "Wenn wir mit Harry roll'n" ist dann der erste "richtige" Track, der durch eine richtig primitve, aber zugleich auch witzige Hook besticht. Harris' Parts entsprechen wiedermal voll und ganz dem, was er kann. Orientalisch wird es mit dem Instrumental zu "Feiermuzik". Harribaba und die 40 Räuber? Leider nicht. Wiedermal ein Partytrack, der aber rein gar nichts kaputt macht, was unteranderem auch an einer eher peinlichen Gastshow von Greckoe liegt. Mit "Wo's mein Gras" sind wir vielleicht sogar bei einem der Highlights angelangt. Harry auf "Drop It Like It's Hot" passt meiner Meinung nach wie die Faust aufs Auge. "Ich finde nicht mein Weed, alter - Wo's mein Gras? Wo's mein Gras? Wo's mein Gras?" - sagt denke ich alles. Ein beeindruckender Featuregast erklingt mit dem Beginn von "It's a Wrap". Wobei Featuregast wohl der falsche Ausdruck ist, da Truth Hurts 90 Prozent des Tracks ausmacht. Clubtauglich ist das Ganze auf jeden Fall, aber als wirklich guten Track würde ich es nicht bezeichnen. Bei "Wir pimpen" musste ich mich stark beherrschen, um nicht schon nach der ersten Hook zu skippen. Ein Song zum in die Tonne klatschen, woran auch B-Tight und Fler rein gar nichts ändern können. Leider ist schon beim siebten Track ein Gefühl der enormen Langeweile erreicht. "Was ist dis" ist, bis auf den Beat, der das Trauerspiel begleitet, wiedermal ein Griff ins Klo. Aufgesetzter, harter Rap mit den selbsternannten "Kreuzberger Hustlern" - den Jungs von SRK. Der nächste Exklusivtrack nennt sich "Jamila" und knüpft nahtlos an die Vorgänger an. Das einzige, was sich geändert hat, ist das Thema. Harris kickt eine Art Thementrack mit leichten Ansätzen von Inhalt, versagt jedoch auf ganzer Linie und auch der Beat gehört eher wieder in die Schublade: Langeweile pur. Beim neunten Song bin ich mittlerweile fast schon abgefuckt. "Mein Körper" mit Bintia erschien vor einer halben Ewigkeit auf Plattenpapzt's "Highway To Dangerzone" und kopiert "Goodies" von Ciara und Petey Pablo auf unschöne Art und Weise. Und es geht einfach auf einem sehr schwachen Niveau weiter. "Bis die Nadel springt" ist zwar besser als die vorherigen Tracks, unterhält aber, bis auf einen eigentlich guten Megaloh-Part, nur wenig. Ich muss mich korrigieren: Das Instrumental bringt endlich mal wieder etwas mehr Schwung in das Mixtape. Apropos Mixtape: DJ Groove, der sich für den Mix verantwortlich zeigt, hatte wohl keinen all zu guten Tag erschwischt. Die Übergänge sind durch die Bank eher schwach und werden von jedem durchschnittlichen Club-DJ getoppt, was für sich sprechen sollte. "Schnipp Schnapp" bringt die CD dem absoluten Nullpunkt immer näher. Jeder kennt wohl "Snap Ya Finger" von keinem geringeren als Lil' John. Diesen Track hat damals schon niemand gebraucht und braucht erst recht niemand mit einem einschlafenden Harris. "Wir komm zur Party" lässt technisch gesehen kaum Hoffnung schöpfen. Leider ist das Einzige, was den Sound angenehmer macht, der Beat. Nach einer mehr als langen Durststrecke für den Hörer kommt mit "Harry Inferno" endlich wieder ein Track, den man feiern kann und darf. "Ey geile Drecksau, wie gehts dir? / Freust dich, denn Harry ist jetzt hier / Beweg' dich mal bitte näher zu mir / Und shake, shake, shake dein Arsch, Mädel". Unterhaltsam und auch raptechnisch geht das alles klar. Keine billige Kopie von charttauglichen US-Tracks, sondern eine neue Interpretation eines bekloppten Berliners - I love it! Auch "Mobile Pimp" ist von der Idee, wie auch Umsetzung, richtig gut und witzig gemacht. Beat ist ein absolutes Brett, woraus man zwar mehr hätte machen können, aber im Endeffekt geht das klar. Red und Meth werden bei "Rock Wilder" zu Harris und Sido, auch bekannt als deine Lieblingsrapper. Dadurch wird der Track aber nunmal auch gleich eine Ecke schlechter. Man kann sich einfach keine Legende krallen und liebloses Hingespitte als besser bezeichnen. Track 16 und der circa 13. Track mit Clap-Beats, der mich fast einschlafen lässt. "Jetzt ist Party" ähnelt in fast jeder Hinsicht den meisten anderen Songs der Platte und wirkt einfach schonmal gehört. Noch ein sehr störender Faktor ist, dass die meisten Tracks, bis auf wenige Ausnahmen, schon vor Jahren erschienen sind, was auf mich einfach unkreativ und irgendwo sogar hilflos wirkt. Nichts desto trotz, weiter im Takt. "Du und ich" besticht fast schon durch den Gesang in der Hook, was wirklich eine ungewohnte Abwechslung darstellt. Für einen 34 Sekunden langen Track sind das aber fast schon zu viele Worte. "Geh nicht gern allein" entpuppt sich als bis dato schlimmster Song des Mixtapes. Tony D sorgt für meinen persönlichen Zusammenbruch und Kitty, sowie Harris, ändern daran auch nichts mehr. Bei Beginn des Instrumentals zu "Volle Dröhnung" frag ich mich allmählich, ob das Ganze irgendwann noch ein Ende nimmt. Es scheint nicht so. Zum ersten Mal wirk Harris, auf Grund eines guten Gastauftritts von Smoke, langweiliger als sein Featurepartner. Naja, bisher war das auch noch nicht wirklich ein Kunststück. "Was willst'n du Punk" ist, wie der vorherige Track mit SRK, der totale Absturz. Da macht auch der G-Unit "Stunt" Beat nichts gut. Reimlich, flowtechnisch und inhaltlich ist das wirklich unterste Schublade. Ein richtig nach Vorne gehendes Instrumental ertönt bei "Da ist Harry". Auch der Flow von Harry nimmt einen hier recht gut mit und macht definitiv Laune. Hier denk ich mir: Geht doch - und zugleich: Schade, dass er diesen Style nicht öfter auspackt. Zum offiziellen Abschluss wird nochmal richtig schön der Vogel abgeschossen. "Club Mub" gehört, wie die meisten anderen Tracks der Platte, eher in die Kategorie "hingeklatscht". Sido, Said und Jom von SRK und Harris bringen gelangweilt langweilige Parts und auch die Hook zeigt mir nochmal ganz genau, weshalb ich so froh darüber bin, dass dieses Mixtape endlich ausklingt. Ein kleiner Tipp am Rande: Alle Banjo Fans sollten den letzten Track eventuell noch auslaufen lassen.

Anfangs stand ich dem Mixtape doch recht zuversichtlich gegenüber. Mittlerweile sehe ich dieses Release fast schon als eine Frechheit an. Völlig veraltete Tracks dominieren in der Tracklist, die neuen Exklusives wirken total lieblos und hingeklatscht und mit drei guten Songs von 22 ist die Ausbeute fast schon traurig. Der Versuch ein Partytape zu veröffentlichen ging, bis auf ganz wenige Ausnahmen, mächtig in die Hose und auch die Übergänge von DJ Groove lassen mehr als nur zu wünschen übrig. Eingefleischte Harris-Fans werden eventuell irgendwann Gefallen an der Platte finden, aber ich finde nichtmal mehr die Lines des Berliner Rap-Urgesteins witzig. Schade drum!

Wertung: (2 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (5 Bewertungen / 2.8 Ø)


Redakteur:
sneaks
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.295
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 62.792.584
Nächster Level: 64.602.553

1.809.969 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ist eh nicht meine Richtung, aber hätte nicht gedacht, dass es so schlecht ist. Trotzdem gute Review.
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2008.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.456
Guthaben: 4.094 Bucks
Stimmung: high

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 6.046.471
Nächster Level: 6.058.010

11.539 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

das würd ich so auch unterschreiben!
bin auch nicht sonderlich überzeugt von dem release!
User Signatur:
Zitat:
Original von thediana
einfach nur börner das album...


they try keepin' it real but they should try keepin' it right


User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 71.420.606
Nächster Level: 74.818.307

3.397.701 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hat mich auch nicht wirklich angesprochen. Paar witzige Dinger sind zwar drauf, aber wie schon gesagt ist die Beatwahl sehr veraltet. Der Banjo Track sollte natürlich von "Sparring 2" längst bekannt seinwink Wertung geht klar.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.567.331
Nächster Level: 26.073.450

3.506.119 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

"Harry Inferno" fickt alles!

Rest muss ich mir noch anhören

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.283
Guthaben: 83.122 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 67 [?]
Erfahrungspunkte: 146.602.797
Nächster Level: 153.233.165

6.630.368 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Was die Moderation angeht, bin ich auch stark enttäuscht, das wirkt wirklich unfertig. Sicher nicht der Beste Release von Harris, dennoch einige gute Tracks. Von mir als Fan gibt es 2,5 - 3 Kronen.

Ich würde gerne mal eine "ernste" Platte von Harris hören.
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Harris - HARRYge Angelegenheit Marvlife Upcoming Releases 6 08.11.2007 20:24 Uhr
2. Harris: Alle Infos zu "HARRYge Angele... Ben Deutschrap 4 17.11.2007 21:17 Uhr
3. Wichtige Angelegenheit - MP3 Blogs Sinus82 Allgemeines & Off Topic 6 09.05.2007 17:08 Uhr
4. Harris Ben Interviews 13 14.01.2009 21:40 Uhr
5. Harris Ben Interviews 3 17.02.2011 13:38 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Harris - HARRYge Angelegenheit


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv