Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Marteria - Base Ventura » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Marteria - Base Ventura
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 23.334.325
Nächster Level: 26.073.450

2.739.125 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Marteria - Base Ventura


Release Date:
24. August 2007

Label:
Magnum12

Tracklist:
01. Base Ventura
02. Tyrannosaurus Rap
03. Die Bitch
04. Einer von euch
05. Deine Weedlingsrapper Part One
06. Das Glück des Süchtigen - (Feat. King Orgasmus One & Marsimoto)
07. Das Leben ist schön
08. Image - (Feat. Godsilla & Clickx)
09. Deine Weedlingsrapper Partout
10. Haze Ventura - (Feat. Marsimoto & Ninavigation)
11. Keine isst
12. What tha fuck - (Feat. Gabreal & Mädness)
13. Starteria - (Feat. Marsimoto)
14. Deine Weedlingsrapper Party
15. Murder was the base
16. Fusion 2007
17. Kein Ende in Sicht

Review:
U17-Nationalfußballer, Model in Paris und New York, Schauspielschüler, Synchronsprecher – alles Stationen im Leben des 24-jährigen Rostockers, der 2006 mit "Halloziehnation" in Gestalt seines ständig breiten Alter Ego Marsimoto für Furore sorgte. Als Support von Jan Delay konnte Marteria seinen Bekanntheitsgrad erweitern und droppt nun sein Album "Base Ventura", auf dem er einen eigenen und experimentellen Stil präsentiert. Während er als Marsimoto mit Heliumstimme daherkommt, zeigt sich Marteria selbst mit tiefer Stimme und viel Bass. Von Heads wie Samy Deluxe wurde er schon als neuer Wind in der deutschen Raplandschaft gelobt – mal sehen, was diese Platte so hergibt.

"Base Ventura" startet mit mächtig brummender Bassline und simplen Kicks. "Die deutsche Synchronstimme von Jesus" erinnert vom Flow her etwas an Harris und flowt lässig und absichtlich etwas gelangweilt. Vom Beat her ähnlich kommt auch "Tyrannosaurus Rap", eine Mischung aus persönlichen Geschichten und ein bisschen Gameübernehmerei. Man muss genau zu hören, da Marteria seine Texte nicht gleich beim ersten Hören durchschauen lässt. "Die Bitch wird gefistet und vermisst es zu lieben / alle sind aufgestanden, doch die Bitch ist sitzengeblieben (..) Sie geht auf den Strich, doch kann unterm Strich zufrieden sein". Ob es hier nur um eine heruntergekommene Frau aus dem Ghetto geht oder in dieser wirren Geschichte auch persönliches verarbeitet oder über das Leben selbst philosophiert wird, kann man vielseitig interpretieren und eine Patentlösung habe auch ich nicht. Bassgeschwängerte Drums schaffen auch in "Einer von euch", wozu es auf YouTube ein ziemlich unterhaltsames Video gibt, eine dumpfe Keller-Atmosphäre. Wirklich krass produziert ist das bisher alles nicht, aber Marteria und seine Hauptproduzenten Dead Rabbit und Dasmo schaffen eine in dieser Art bisher nicht gehörte Atmosphäre. "Deine Weedlingsrapper Part One" lässt uns einer Konversation zwischen Marteria und Marsimoto lauschen, in welcher Marsi seinen Kumpel überredet, bei einer 0190-Nummer seinen Verkaufserfolg zu erfragen. Durchaus ein spaßiges Zwischending. Eine mächtig klatschende Snare prägt "Das Glück des Süchtigen" mit einem schlechten und mal wieder über primitive Fickerei faselnden Orgi. Marsimoto und Marteria droppen etwas verwirrte Texte, bei denen es schwer ist, eine Kernaussage zu fassen. "Das Leben ist schön" wirft auf zynische Art und Weise einen Blick auf die Gesellschaft und Lebensart der Menschen, interessant gemacht und von bedrohlichen Synthies unterlegt. Über Rapper und sonstige Menschen, denen es nur um "Image" geht, wird anschließend hergezogen, wobei allerdings nur Marteria überzeugen kann. Die beiden Feature-Gäste klingen wie eine schlechte Kreuzung aus Sprachtot und Orgi und gefallen mir gar nicht. Die Hook besteht hier aus simplen Wordcutz. "Deine Weedlingsrapper Partout" ist die zweite Runde in Sachen Kiffergespräche, wobei diesmal Marsis neues Super-Weed Marteria beinahe krepieren lässt. "Haze Ventura" erfasst man im Rausche des Grases sicherlich erst in seiner vollen Blüte. Allen Kiffern sei der Track also hiermit ans Herz gelegt, welcher durch verwirrte Geschichten und eine gute Portion Wortwitz zum schmunzeln bringt. Eine witzige Abhandlung über fette Menschen kriegen wir in "Keine isst" geboten. Ein bekifft wirkendes Gesangssample im Hintergrund rundet einen bissigen wie witzigen Song ab. "What tha fuck" geht eigentlich in deutschen Clubs? Das fragen sich "die drei heißesten Rapper deiner Stadt". "Ich steh im Club mit der Flasche am Hals / ich will deine Chai nicht, ich will an ihre Katze wie Alf" hört man von Mädness und Marteria stellt fest: "Deutschlands Clubszene ist ein großer, öffentlicher Puff". Eine amüsante Erzählung über das Clubgeschehen von drei guten MCs. Die wohl bekloppteste Hook der Platte mutet orientalisch an und besteht nur aus einem Gesangssample, das sich nach in bekifftem Zustand gespielter Bauchtanzmusik anhört. Die mit abstand schnellsten Flows gibt es auch auf diesem Track namens "Starteria". Ein bisschen Kiffgeschichten und ein wenig Spitterei wechseln sich hier ab. In "Deine Weedlingsrapper Party" stellt Marsimoto fest, dass alle Duos in guten Actionfilmen immer aus einem Schwarzen und einem Weißen bestehen. Warum ist Marteria dann kein Schwarzer? Wie auch immer, "Murder was the Base". Das steht für eine Kombination aus Synthies und ein wenig Rock. Mr. Mar rappt über seine Position im Spiel und seine Ansichten und hat wieder eine sehr merkwürdige Hook im Gepäck, die man einfach hören muss. "Fusion 2007" fährt eine ganze Meute fertiger Typen auf, die uns Marteria hier vorstellt. Der Allstar-Track quasi, auf dem man einige coole Parts zu hören bekommt, die aber irgendwie fast alle ein bisschen nach Marteria-Klonen klingen. Mit "Kein Ende in Sicht" nimmt die Platte einen ruhigen Abschluss und Marteria gibt ein Statement darüber ab, dass er es geschafft und seinen Sound etabliert hat. "Ich hab Marsimo erschaffen, damit Deutschland wieder träumen kann" oder "Ich bin von weißer Scheiße umgeben wie die Winterspiele / und jedes Magazin, das nicht über mich schreibt, ist einfach blind vor Liebe".

Blind vor Liebe bin ich nicht, da ich hier ja schließlich über Marteria schreibe. Dennoch hat mich dieser Typ irgendwie beeindruckt. Die schlicht produzierten, aber gut reinhauenden und sehr basslastigen Beats, die einen ganz eigenen Flavour versprühen, sowie die oft undurchsichtig formulierten Texte zwingen einen förmlich dazu, sich das Album mehrfach anzuhören. Es bleibt allerdings recht schwierige Kost und wird wohl in die Kategorie "Hate it or love it" fallen, da sicher viele mit dieser Musik nicht so viel anfangen können. Am ehesten vergleichen könnte man Marteria entfernt mit einer Kreuzung aus Banjo-Lyrics und Harris-Flow. Das Album hat einen eigenen Vibe, der sehr schwer in Worte zu fassen ist und daher die Hörprobe wohl nicht außen vor lässt. Bei einem gemütlichen Abend mit Whiskey und paar Tütchen kann diese LP bestimmt was. Mich hat sie nicht umgehauen, aber es ist ein interessantes Projekt, das seinen Reiz hat. Wer K.I.Z. oder Maeckes & Plan B feiert und keine zu konservative Einstellung hat, könnte auch hier Gefallen finden.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (4 Bewertungen / 4.13 Ø)


Redakteur:
Jate B

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 35.295.400
Nächster Level: 35.467.816

172.416 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hammer Album, Marteria macht sein eigenes Ding und das kommt bei mir sehr gut an.
Find ich mindestens so gut wie das Halloziehnation-Album!
4,5 Kronen das es meiner Meinung nach einer der besten Deutschrapalben des letzten Jahres war!
User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 73.960.767
Nächster Level: 74.818.307

857.540 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Müsste ich allein schon wegen dem Schlussfazit von dir checkenwink Muss ich noch nachholen.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-2231.gif
Rang: Insider
Wertung:
Beiträge: 138
Guthaben: 865 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: ©opper Hill
Fav. Artist: Roc Marciano, Jadakiss, Killa Sin, Megaloh
Fav. Crew: Clipse, Huss & Hodn
Fav. Producer: Der und der. Und der.
Fav. CD: Violent by Design
Lieblingsfilm: Der und der. Und der.

- +
Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 481.401
Nächster Level: 555.345

73.944 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Großartiges Album, 4/5 von mir. Die Beats (und vor allem die Bässe) sind teilweise irgendwie nicht von dieser Welt, einfach nur herrlich. Leider kann ich mit nicht allen Tracks was anfangen, bei "Die Bitch" wandert der Finger allein wegen dem nervigen Refrain immer ganz schnell auf die >> Taste. Dafür hat das Album dann aber echte Highlights, zum Beispiel sind "Haze Ventura" (mit einer wunderbaren Ninavigation, die ich mir neben Kitty Kat als einzige deutsche Rapperin bedenkenlos geben kann) oder "Keine isst" ("komm wir holen dein schönstes Kleid aus der Garage" - hahahaha) echtes Killermaterial.

Neben dem Huss & Hodn Album und allen Tracks mit Beteiligung von Vega hab ich im letzten Jahr kein deutsches Release so oft gehört wie Base Ventura.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Roc Marciano "Poltergeist"

User Information:
images/avatars/avatar-1878.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 3.373
Guthaben: 7.138 Bucks
Stimmung: Burnout!
Herkunft: Aschaffenburg
Fav. Artist: Clueso, Curse, Nosliw, Mädness,
Fav. Crew: Alles Real Records
Fav. CD: Nosliw - Mittendrin
Lieblingsfilm: Ein einziger Augenblick

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.054.089
Nächster Level: 16.259.327

2.205.238 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Definitiv etwas Anderes im Deutschrap. Ich denke mal das er reine Geschmackssache ist. Ich konnte bisher nur beschränkt ins Album reinhören. Trotzallem hat er mich schon als Fan gewonnen. Lines wie "Meine Uhr geht nach wie vor" oder auch "Bin wie Bill Gates, ich verapple dich seit Stunden" haben es verdient beachtet zu werden.

Zur Review:
Sehr schöne Arbeit Jate wink Jedoch kann ich mich nicht so ganz mit der Bewertung anfreunden. Hätte ein halbes Stück mehr gegeben, da nicht nur die Bässe sondern auch teilweise der Wortwitz von einem anderen Stern ist.
User Signatur:
Globale Erwärmung mal anders...

www.myspace.com/rootrap

Momentaner Lieblingssong: Clueso - Lala

User Information:
images/avatars/avatar-1740.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.458
Guthaben: 4.322 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Quadratstadt
Fav. Artist: HipHop-Artists
Fav. Crew: HipHop-Crews
Fav. Producer: HipHop-Producer
Fav. CD: HipHop-CDs
Lieblingsfilm: HipHop-Filme

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 28.833.626
Nächster Level: 30.430.899

1.597.273 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Tendiere auch zu 4. Wirklich eins der besten Alben des letzten Jahres. Und "Einer von euch" ist einfach nur legendär. laugh
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: HipHop-Songs

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 73.960.767
Nächster Level: 74.818.307

857.540 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Überragendes Album, was mittlerweile wieder sehr häufig bei mir läuft. Aus dem Jahr 2007 eines der besten. 4 Kronen gibt es von mir.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Marteria - Base Ventura Marvlife Upcoming Releases 8 16.07.2008 07:22 Uhr
2. Marsimoto aka Marteria: "Base Ventura... Asimero Deutschrap 3 25.02.2008 15:05 Uhr
3. First Base First_Base Benutzervorstellungen 16 25.04.2006 16:47 Uhr
4. MTV Base Africa kicks off! Prophet Events 0 22.04.2005 02:11 Uhr
5. Nas feat. Positive K, Rob Base, Das E... jaytodadee Media 1 01.02.2007 21:44 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Marteria - Base Ventura


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv