Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Zwieback - Mach was du nicht lassen kannst » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Zwieback - Mach was du nicht lassen kannst
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2584.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.063
Guthaben: 7.375 Bucks
Herkunft: Betty Ford
Fav. Producer: Jimmy Ledrac, Bennett On, Necro, ...

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 20.514.619
Nächster Level: 22.308.442

1.793.823 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Zwieback - Mach was du nicht lassen kannst


Release Date:
07. März 2008

Label:
Sobeho Rec (Groove Attack)

Tracklist:
01. Intro
02. Nimm es hin
03. Mach was
04. El Mariachi
05. Alter Bitte
06. Ich komm nicht los
07. Meine Geschichte
08. Z.W.I.E.B.A.C.K II
09. In dein Gesicht
10. Ich weiß
11. Z der Mack
12. Vergiss den Shit
13. Lass uns rollen

Review:
Viele werden bei Zwieback an das gutgebräunte Sonnenkind von der Brand-Verpackung, an Tage, an welchen man krank im Bett liegt oder an Fencheltee-Sessions denken. Hier traf ich auf einen Zwieback, der es darauf angelegt hat, sich seinen Weg durch den "Ghetto-Trottel-Rap" zu bahnen und mit seinem Solodebüt "Mach was du nicht lassen kannst" eine reale, kreative Platte abzuliefern. Steigen wir ein..

Eingeleitet wird die CD durch ein zweiminütiges "Intro", in welchem man erahnen kann, was einen im weiteren Verlauf erwartet. Ein netter Flow der wie maßgeschneidert über den Beat rutscht, als wurde er in Vaseline eingetaucht. Mit Lines wie ..jetzt wird abgerechnet wie Polynomdivision.. weiß der 27-jährige Backup des Braunschweiger Wunderkindes F.R. zu überzeugen. Nach zwei Minuten Intro kommt Onkel Zwieback, wie er sich nennt, mit einem schön produzierten, deepen Track daher. "Nimm es hin" ist ein "Kopf-hoch-Track" wie wir ihn schon zig Male gehört haben aber selten harmonieren Stimme, Flow und Beat so gut miteinander. Bei "Mach was!" zieht das erste und einzige Feature ins Haus. Die gesungene Hook von Sina, unterlegt mit Zwiebacks relativ rauer Stimme, hört sich ziemlich verloren an. Der Onkel flowt Lines wie "Wenn ihr die scheiße Hört/ dann ist es grad der zweite Verse/ und weil hier keiner heißer burnt/ nennt ihr mich Z den Ofen" oder "Es hilft kein N-n-n-nuscheln und S-s-s-stottern/ von wegen du hast K-k-knarren, gebattelt wird ohne" auf einer erneut guten Produktion. Weiter geht’s. El Mariachi. Der Beat schafft Strand- und Sommerfeeling, die Lyrics drehen sich um den Weg des Zwieback. "Alter bitte", als ob du so drauf wärst/ du kannst Kinder höchstens über Judo aufklär’n" und viele andere Lines die im Battlerapstil über den Beat wandern, bringen einen zwar zeitweise zum schmunzeln, wurden aber alle entweder schon gehört oder sind nur Mittelmaß. "Ich komm nicht los" von der Scheiße, sagt Zwieback und lässt sein Stimmorgan wieder arbeiten. Einerseits kommt er nicht los von Rap, andererseits verteilt der Mann aus Bad Honnef Punchlines die wieder nur Mittelmaß sind. Die Hook rief Erinnerungen an Diddy’s „Bad Boy 4 Life“ hervor, was an den Gitarrensounds liegen kann. Ein türkisches Sample, welches nur bedingt was mit der folgenden Thematik zutun hat, leitet "Meine Geschichte" ein und wird als zweiter Teil der Hook wiedergefunden. Zwieback erzählt von seinem kaputten Familienverhältnis, seinen ersten Erfahrungen mit Dope, dem Drogenkonsum seiner Eltern und die Folgen der eben genannten Faktoren. Das Niveau seines Debüts sinkt und wir gelangen beim achten Track von dreizehn an. "Z.W.I.E.B.A.C.K. II" kommt mit einem Beat daher der bei mir gemischte Gefühle hervorruft – irgendwie zwischen Playstation 3 und SNES. Der erste Part ist in Relation zum zweiten sehr gelungen. "Ich spuck in "dein Gesicht"/ wenn du denkst dein Flow ist hot/ und du denkst du bist der Shit/ hör noch ein Mal diese Parts/ Ich spuck in dein Gesicht". Die Thematik sollte jetzt wohl klar sein und obwohl die Hook ziemlich misslungen ist, bringt Zwieback zwei solide Parts die erneut gut mit dem Beat harmonieren. Mit "Ich Weiß" langen wir beim letzten deepen Track dieser CD an, welcher, als gut umgesetzter Storyteller aus den Lautsprechern erklingt. Zwischenzeitlich wird in die "Egoperspektive" gewechselt was ahnen lässt, dass es hierbei um Zwieback himself geht. "Z der Mack" ist ein typischer Battletrack, wie wir ihn auf etlichen Mixtapes finden würden aber hat wieder nichts an sich, wovon ich sagen könnte, es ist einmalig oder ich höre es zum ersten Mal. Ich bin an einem Punkt angelangt, an welchem zehn schlechte Lines so langatmig wirken, dass mein Finger automatisch auf den gefürchteten "Skip"-Knopf wandern. "Vergiss den Shit" dachte ich auch, als "Z der Mack" durch meine Räumlichkeit schallte. "Vergiss den Shit" hinterlässt etwas positives, ein netter Flow gepaart mit sicken Punchlines, unterlegt von einem kraftvollen Beat. Angelangt beim Outro will Zwieback noch ein Mal dass wir mit ihm rollen – oder auch nicht. "Bounce mit mir/ lass uns rollen/ los geht’s/ Homie lass uns/ Bounce mit mir/ Zwieback Rap/ Ladies shaken/ … das hier ist der Shit!/ nein!, das ist weit mehr als der Scheiß/ das hier ist geprägt von meinem Willen und meinem Ehrgeiz". Dieser Track fängt zwar an, als wäre er das Outro aber endet wieder als ein Battletrack mit einer sehr dopen Doubletimepassage im dritten Part. Das war, was Flows angeht, wohl einer der Highlights der kompletten CD. Mach was du nicht lassen kannst!

Wenn ich mir "Mach was du nicht lassen kannst" anschaue, sehe ich eine gut produzierte CD mit einem eigenen Stil, eigenen Flows von einem Rapper der sein eigenes Ding macht. Größtenteils kann man diesen eigenen Stil und die eigenen Flows als positiv bewerten aber wenn man sich dieses Album in einer Kurve vorstellen möchte, entstünde eine Parabel-ähnliche Kurve. Der Anfang und das Ende können sich durchaus zeigen lassen wogegen der Mittelteil des Albums zu Wünschen übrig lässt. Potenzial ist definitiv vorhanden und reinhören lohnt sich!

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 1.5 Ø)


Redakteur:
Freakwood
User Signatur:
REOS sagt:
Alter bist du sick!

User Information:
images/avatars/avatar-671.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 9.000
Guthaben: 35.767 Bucks
Fav. Artist: Olson, MoTrip
Lieblingsfilm: I am Legend

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 40.759.395
Nächster Level: 41.283.177

523.782 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Von mir gibts 1,5 Kronen für die Scheibe.. den einzigen Track, den ich wirklich halbwegs cool finde, ist "Alter bitte", der Rest ist irgendwie whack. Ich mag seine Stimme nicht, die klingt extrem langweilig.

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 74.491.800
Nächster Level: 74.818.307

326.507 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

3 Kronen kann man gerade noch geben. An sich hat das Ding aber eher Tendenz nach unten.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-2584.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.063
Guthaben: 7.375 Bucks
Herkunft: Betty Ford
Fav. Producer: Jimmy Ledrac, Bennett On, Necro, ...

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 20.514.619
Nächster Level: 22.308.442

1.793.823 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Wie gesagt, mir leuchtet das immernoch nicht ein - aber die Diskussion hatten wir ja schon.. (:
User Signatur:
REOS sagt:
Alter bist du sick!

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Mach One, Vork & Darn: "Lil Mach Änze... Asimero Deutschrap 3 13.10.2006 13:18 Uhr
2. Mach One, Vork & Darn - Lil Mach Änze... Ben Reviews 9 24.11.2006 18:50 Uhr
3. Mach One, Vork & Darn - Lil Mach Änze... Asimero Upcoming Releases 1 13.10.2006 12:18 Uhr
4. Mach One, Vork & Darn - Lil Mach Änze... Asimero Media 3 06.11.2006 17:25 Uhr
5. Mach One, Vork & Darn - Mach ein Fass... Ben Media 4 21.11.2006 16:04 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Zwieback - Mach was du nicht lassen kannst


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv