Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » L-Records - L-Boom » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen L-Records - L-Boom
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2530.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 9.341
Guthaben: 21.747 Bucks
Herkunft: Hamm
Fav. Artist: Cas, Fav, Olson Rough, Vega
Fav. Crew: FVN, SR
Fav. Producer: Rizbo, Djorkaeff, Beatzarre
Lieblingsfilm: Scarface, Verdammnis, Verblendung, Vergebung

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 39.360.772
Nächster Level: 41.283.177

1.922.405 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
L-Records - L-Boom


Release Date:
30. November 2008

Label:
L-Records

Tracklist:
01. L-boom
02. Frontal
03. Hier kommt Manni
04. Hallo Opfer
05. HipHop Song
06. MonstaHook
07. Eure Hände
08. Mein Kampf
09. Widerstand
10. Glanz in den Augen
11. Wir im Westen
12. Protokoll
13. Macht Platz (Freiheitskämpfer)
14. Sprich dein Gebet

L-Records, das vor einigen Jahren von Produzent Don Tone (Produktionen für Aggro Berlin, Fanta Vier, Deluxe Records, Platin- & Goldalben, diverse Chartentries etc.) gegründete Label, releaste am 30. November des vergangenen Jahres ein Doppelalbum. Auf der ersten CD gab es den Labelsampler, auf dem sich Blumio, Flaze, Melsche und Jesen die Ehre geben, unterstützt von Düsseldorfer Gästen wie Der Neue Westen, Sam Kasam und Habesha, auf der anderen CD befindet sich das Solodebüt von Flaze aka ZwanniManni. Genug geredet, kommen wir zum Sampler.

Das sonst so bekannte Intro wird hier von "L-Boom" ersetzt, ein Solotrack von Flaze, auf dem er möglichst oft versucht Wörter mit "L", oder das "L" als Laut einzubringen. !Jeder macht ein Album, wir machen das L-Boom! Die LP, hör zu wie jeder hier das L pumpt! Wie dich das L bumst, nur noch L pumpt!", heißt es da in der Hook auf dem von Loggarizm produzierten Beat. Loggarizm ist auch der einzige, der neben Don Tone Beats für dieses Produkt beisteuert. Der zweite Track ist ein Abrisstrack sondergleichen. Ein bangender Beat liefert die perfekte Grundlage für den "FrontaL" angriff von Blumio, Jesen und Flaze. Ein typischer Representer, der zeigt, dass Jesen nicht nur bei Feuer über Deutschland überzeugen kann und Blumio nicht nur Rapper imitieren kann. Gute Angelegenheit. Weiter geht es mit "Hier kommt Manni", einem Solo von Flaze und einem Sample der Toten Hosen von "Hier kommt Alex". Ein Song, auf dem Flaze von sich selbst redet und sich selbst präsentiert. "Ja, ich hab etwas Probleme mit der Artikulation / wenn ich nich weiter weiß, sag ich Hurensohn!" Etwas chilligerer Beat, führt allerdings das posen aus "FrontaL" weiter. Lustig wird es mit "Hallo Opfer" von Blumio. Hier wird mal eben ganz dreist "Bruder Jakob" gesampelt, so dass es in der Hook "Hallo Opfer, hallo Opfer. Lebst du noch? Lebst du noch? Hörst du uns nicht singen? Hörst du uns nicht singen? Hurensohn! Hurensohn!" Der Japse des Bösen kann auch hier auf ganzer Linie überzeugen, egal ob mit Flow oder Lyrik. King J Kong aka Jesen tritt im nächsten "HipHop Song" das erste mal auf dieser LP alleine ans Mikrofon. Hier wird wirklich wieder Hip Hop geboten. So wie er sein muss. Das Ganze wird etwas ruhiger und beruht auf "Skillz und nicht in welcher Gegend man wohnt". Selbstreflektierend und gut. Weiter so! Auch der von Don Tone produzierte Beat, der zwar sehr simpel wirkt, sich aber durch eben diese Eigenschaft perfekt an das Thema anpasst, ist sehr gut. Melsche aka "MonstaHook" ist der Namensgeber für den nächsten Punkt. Das erste mal ist hier die komplette L-Posse versammelt, Blumio, Jesen, Flaze und Melsche. Melsche bringt eine zum Mitschreien verleitende Hook, die drei anderen Mcees bringen saubere Parts, die Lust auf Mehr machen. Da heißt es zum Beispiel von Flaze "Ich bin Flaze, ein Bekannter von Don Tone / Und du? Du bist nur 'ne Schande wie Monrose", von Blumio "Wenn du 'nen Mädel anlaberst, sagt sie: "Lass' mal stecken" / Wenn ich deine Frau ficke, sagt sie:"Lass mal stecken!"". Ja, ja, dieser böse Japse. Auch Jesen kann überzeugen, wobei man ihm die Erfahrung und Routine anmerkt, er wirkt abgeklärter und ruhiger als die anderen beiden. Ein fresher Beat, der mich sofort in Sommerlaune versetz, gibt es auf "Eure Hände". Außer Flaze ist auch hier wieder das ganze L-Records Camp vertreten, und spittet einige Lines über das Leben, den Tod oder Dinge, die man später bereut. "Meine Damen und Herren, ich bin Blumio. Ich bin zurück aus der Dunkelheit. Das hier ist mein Kampf. Mein Kampf mit mir selbst.", so beginnt "Mein Kampf" von Blumio. Wie die einleitenden Worte schon sagen, trägt er hier den Kampf mit sich selbst aus, was auf Grund seines sehr verzweifelt klingenden Flows absolut glaubhaft und gut klingt. "Doch in 'nem Leben, von dem keiner den Sinn versteht / bleibt nur Erinnerung, die dich weiter im Leben quält..!" Nicht nur Blumio leistet "Widerstand", auch Jesen liefert mein persönliches Highlight auf dieser CD. Jesen kotzt sich einfach einmal richtig gegen Images, Schlipsträger, Gangster und Biedermänner aus. Die Hook, "Gangster, Dummkopf, Schlips-Träger, Biedermann / Ich bin das alles nicht, ich leiste Widerstand / Ich hab das Gift im Schrank, ich hab den Sprit im Tank / sieh mich an, sieh mich an - den Jungen aus dem Mittelstand!" Ich sag das jetzt einfach mal: Das hier ist verdammt noch mal real! Sam Kasam, Mitglied vom Neuen Westen, bekommt auch sein Stück vom Kuchen und bestreitet auf "Glanz in den Augen" seinen Solotrack. Den Glanz hab ich hier zwar nicht ganz in den Augen vor Bewunderung, aber schlecht ist das Ganze auch nicht. Standard. Der Nächste bitte! "Wir im Westen" ist dann auch der Track, auf dem der Rest des neuen Westen auf dieser Platte zu finden ist. Thematisch geht es um nichts anderes als den Westen und das Leben dort. Habesha, ein Kollege von Blumio, hat mit "Protokoll" dann auch noch mal die Möglichkeit, sich hier zu zeigen. Für mich leider der schlechteste Track. "Macht Platz (Freiheitskämpfer)" ist dann noch mals ein Solotrack von Flaze, bevor "Sprich dein Gebet" von Blumio und Flaze den Sampler beenden. Also, vielleicht. Vielleicht findet man ja auch noch deine oder "Meine Lieblingsrapper"?

Das war er also. Der L-Recordssampler, das L-Boom. Fangen wir vorne an. Jesen, Blumio und Flaze sind gute Rapper, keine Frage. Loggarizm und Don Tone sind bomben Produzenten, ebenfalls keine Frage. Doch teilweise fehlt die Konstanz, um das auf die volle Spielzeit zu zeigen und den Funken überspringen zu lassen. Zum Sampler selbst: Ein gutes Produkt, das sich vom Standard abhebt, jedoch am Ende nachlässt.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (2 Bewertungen / 5 Ø)


Redakteur:
Bazty
User Signatur:

User Information:
Rang:
Beiträge:
Guthaben: 0 Bucks

- +
User Beitrag:
RE: L-Records - L-Boom
Da werde ich mal reinhören gibts ein Snippet.

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Black Eyed Peas feat. Gucci Mane & 50... jaytodadee Media 1 26.04.2009 09:15 Uhr
2. Crooked I feat. Horseshoe Gang, Mykes... jaytodadee Media 1 21.09.2006 19:32 Uhr
3. Black Eyed Peas feat. KiD CuDi - Boom... jaytodadee Media 1 25.04.2009 09:42 Uhr
4. Black Eyed Peas - Boom Boom Pow jaytodadee Media 1 22.02.2009 10:42 Uhr
5. Crooked I - Boom Boom Clap Prophet Media 1 22.08.2005 11:32 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » L-Records - L-Boom


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv