Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Kollege Schnürschuh trifft: Die Drei Von Der Tanke » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kollege Schnürschuh trifft: Die Drei Von Der Tanke
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 72.425.146
Nächster Level: 74.818.307

2.393.161 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Kollege Schnürschuh trifft: Die Drei Von Der Tanke


Release Date:
25. Juli 2008

Label:
Kehlkopf Aufnahmen

Tracklist:
01. Eingang
02. Tanke4Life
03. Mayday Tankard
04. Moni
05. Männerfrühstück
06. Direkt aus dem Herzen
07. Trinke, lache, Fraue vergesse
08. Doremifasolatido
09. Yes Sir
10. Enemenemiste
11. Das Leben ist schwer
12. Total Quality
13. Tanküberfall
14. Elektroschoppe
15. Ausgang

Review:
Mädness kann auf ein bis lang erfolgreiches Jahr zurückblicken. Für sein im Dezember letzten Jahres veröffentlichtes Album "Unikat" gab es die besten Kritiken, zusammen mit Patrick mit Absicht und seinem Freund Olli Banjo steuerte einen Track auf Ollis "Sparring 3" Album bei und auch sein Auftritt vor wenigen Wochen auf dem Splash Festival wurde von den Fans positiv aufgenommen. Alles in allem eine erfreuliche Entwicklung des Darmstädters, der ja erst seit kurzem wieder zum Rap zurückgefunden hat. Nun ist aber Zeit nachzulegen und dabei holt sich der Rapper von Kehlkopf Unterstützung aus seinem eigenem Lager. Zusammen mit El Ray und MPT , seines Zeichens auch Mitglied der Rapcrew Baggefudda, veröffentlicht Mädness Ende Juli 2008 das Album "Kollege Schnürschuh trifft: Die 3 von der Tanke". Nach den bereits vorhergezeigten Leistungen dürfte auch dieser Release auf ein reges Interesse in der Szene stoßen.

Die Drei haben den "Eingang" zur Tanke gefunden und gleich nach diesem Eingangstrack dürfte dem Hörer klar sein, dass der Entertainmentfaktor bei diesem Album eine übergeordnete Rolle spielen dürfte. Fäkalhumor in Reinform erwartet uns hier, um hier auch gleichzeitig mal eine Anspielung auf die übertriebene Alkoholleidenschaft, die auf diesem Album fast schon genüsslich zelebriert wird, zu machen. "Dieses Album hier ist assi, dieses Album klingt nach Schweiß". Eine Aussage, die man für diese CD getrost unterschreiben darf. "Tanke4life" darf sich, wie man wohl aus dem Titel schon herauslesen kann, als Lobeshymne für die Tankstelle verstehen, die auch zu noch so später Stunde den Kunden neben Benzin immer wieder mit Tiefkühlpizza und überteuertem Bier versorgt. Ein Luxus, dem auch unsere Jungs von Kehlkopf das ein oder andere mal frönen. Dass so eine Leidenschaft aber auch mal schnell eskalieren kann, wird dann in "Mayday Tankard" geschildert. Hier zeigen sich erste Konsequenzen des ausschweifenden Lebensstils der drei und so kann es vorkommen, dass der andauernde Alkoholgenuss im Laufe der Zeit irgendwann außer Kontrolle gerät. Aber natürlich hat das ein oder andere Trinkgelage auch so seine positiven Seiten. So kann es vorkommen, dass sich auch das holde weibliche Geschlecht zu unseren Trinkesfreunden ab und an hinzugesellt, wie uns unter anderem neben diversen anderen alkoholischen Vorfällen in "Moni" berichtet wird. Bei einem ordentlichen "Männerfrühstück" ist aber dann natürlich kein Platz mehr für Frauen, denn hier geht es, wie sollte es auch anders sein, wieder einmal über den Genuss des Hochprozentigen, nur diesmal bereits am Morgen. Ehrlich gesagt, nach fünf Tracks mit teilweise gewöhnungsbedürftiger Beats und sich ständig wiederholenden Sauffloskeln, regt sich in mir nun langsam auch das Verlangen direkt zur Flasche zu greifen, um dem musikalischen Hintergedanken dieser Platte vielleicht etwas näher zu kommen, denn mein Urteil fällt, im wahrsten Sinne des Wortes, eher nüchtern bis lang aus. Dann jedoch scheinen meine Gebete erhört zu werden, denn die Drei schaffen es endlich mal die Flasche bei Seite zu stellen und sich anderem Themen zu widmen, als der ständigen Lust am Trinken. "Direkt aus dem Herzen" kommt der nächste Track, was man auch förmlich spürt. Hier schildern Mädness, El Ray und MPT auf einem sehr einfühlsamen Beat ihre Liebe zur Musik und gehen dabei mit ihrer aktuellen Entwicklung auch hart ins Gericht. Der Lichtblick auf einem bisher eher mäßigen Release. Doch schon beim nächsten Track fällt man wieder in das alte Fahrwasser zurück. "Trinke, Lache, Fraue vergesse" ist gleichzeitig der Titel, wie auch der ganze Text, wenn man mal von den Gröhlgeräuschen absieht. Letzteres werde ich bei diesem Track sicherlich befolgen und spätestens bei der Hälfte kann ich meinen Finger von der Skiptaste leider nicht mehr zurückhalten. Weiter also zu "Doremifasolatido", was im Vorfeld auch schon einigen durch das erschienene Video bekannt sein dürfte. Im Großen und Ganzen darf man diesen Track wohl als Titeltrack bezeichnen, den ich bis lang zu den besseren des Albums zählen würde. Militärischer Drill erfolgt dann in "Yes Sir" und fordert wohl zum kategorischen Kampftrinken heraus. Meine Begeisterung hält sich auch hier eher in Grenzen und ich mache mich lieber auf zum nächsten Track. "Enemenemiste" heißt dieser und diesen Track skippe ich zur Abwechslung mal nicht weg, da sich dieser durchaus sehen lassen kann. Besonders alle Wannabe Rapper dürften sich hier angesprochen fühlen. Auch bei "Das Leben ist schwer" bleiben meine Finger von der bösen Taste weg und langsam beginne ich mich doch mit dem Album anzufreunden, auch wenn es sich jetzt schon fast dem Ende zuneigt, aber wie heißt es doch so schön: Besser später, als nie. "Total Quality" reiht sich nahtlos in die Reihe der Anspieltipps ein. Hier lassen sich El Ray, Mädness und MPT ebenfalls wieder über die Ansammlung von lustigen Gestalten in der HipHop Szene aus. Sehr schade, dass dem Hörer solche Tracks erst am Schluss vorgeführt werden, denn darin liegt meiner Meinung nach die eigentliche Stärke der Jungs. Bei "Tanküberfall" bekommt man nicht nur in der Hook das Weinen zu hören, auch mir ist bei diesem Track schon so ziemlich danach. Zwar schafft es das Instrumental eine gewollt aggressive Stimmung zu überzeugen, diese ist aber beim Hören so stark vorhanden, dass ich mir diesen Track auf längere Zeit leider nicht antun kann. Auf zum vorletzten Track. Fleißige Mädness und Baggefudda Hörer dürften sich sicherlich noch an "Konterschoppe" und " Hamma schoppe Mamma schoppe" erinnern. "Elektroschoppe" reiht sich nun als dritter Teil in diese Schoppe Triologie ein und gleicht sich inhaltlich ziemlich seinen Vorgängern. Der einzige große Unterschied ist hier nur die, wie der Name es schon sagt, elektronische Umsetzung des ganzen, was bei den meisten Hörern wohl eher auf geteilte Meinungen stoßen dürfte. Nach 15 Tracks geht es dann schließlich zum "Ausgang" und wenn ich ehrlich bin, bin ich auch recht froh darüber, diesen endlich gefunden zu haben, auch wenn man zum Schluss noch einmal mit einem recht ordentlichen Track wenigstens ansatzweise für ein teilweise extrem gewöhnungsbedürftiges Album entschädigt wird.

An sich war ich ja relativ positiv gestimmt, als ich hörte, dass Mädness, El Ray und MPT ein Album aufnehmen, da ich besonders von "Unikat" und stellenweise auch von "Das Hundehirn und sein Betreuer" doch sehr positiv angetan war. Aber auch nach mehrmaligem Hören will bei "Kollege Schnürschuh trifft: Die 3 von der Tanke" der Funken nicht so recht überspringen. Es ist sicherlich lustig und nett anzuhören, wenn man mal den ein oder anderen Track über die Frohlockungen des Alkohols auf seine CD packt, aber ein ganze Album nahezu nur damit anzufüllen, das ist für meinen persönlichen Geschmack etwas zu viel. Dass es die Drei auch anders können, haben sie auf diesem Release durchaus auch bewiesen, doch leider bekommt der Hörer davon viel zu wenig zu hören, was wirklich sehr schade ist. Natürlich steht hier der Entertainmentfaktor im Vordergrund und die Texte sind auch nicht wirklich ernst zu nehmen, trotzdem hätte man diesem Album doch etwas mehr zugetraut. Auch die Beats von Kollege Schnürschuh, worunter man wohl die Arbeit von Iron und Phonk D vermuten darf, überzeugen mich nur Phasenweise, so dass mein Fazit, wie schon bereits nach den ersten fünf Tracks erwähnt, nüchtern bleibt. Raptechnisch gesehen, besonders von Mädness, ist das ganze nicht unbedingt schlecht, aber trotzdem handelt es sich hier leider nur um eine mittelmäßige Veröffentlichung. Sollte man mit den Texten etwas anfangen dürfen, wird man sicherlich seine Freude haben, aber diejenigen, die nach Unterhaltung aus sind, denen empfehle ich dann doch lieber einen anderen Release.

Wertung: (2,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (2 Bewertungen / 3.25 Ø)


Redakteur:
stepansmic
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-1878.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 3.373
Guthaben: 7.138 Bucks
Stimmung: Burnout!
Herkunft: Aschaffenburg
Fav. Artist: Clueso, Curse, Nosliw, Mädness,
Fav. Crew: Alles Real Records
Fav. CD: Nosliw - Mittendrin
Lieblingsfilm: Ein einziger Augenblick

- +
Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 13.758.328
Nächster Level: 13.849.320

90.992 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hier das Video zu Doremifasolatido
User Signatur:
Globale Erwärmung mal anders...

www.myspace.com/rootrap

Momentaner Lieblingssong: Clueso - Lala

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Kollege Schnürschuh trifft: Die Drei ... Danny Upcoming Releases 4 25.07.2008 15:18 Uhr
2. Meier - Ich geh zur Tanke Prophet Media 1 30.07.2005 13:00 Uhr
3. Banner/Logo für Kollege Shizo2oo7 Artworks (GFX) 8 17.08.2007 11:31 Uhr
4. Mariah trifft auf Eminem! da-G.O.D. General Rap 2 22.05.2005 11:44 Uhr
5. Schweden trifft New York: "Harder"! Ben General Rap 0 17.05.2005 23:45 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Kollege Schnürschuh trifft: Die Drei Von Der Tanke


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv