Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Hinter dem Regen - Die Splash! Festival Dokumentation » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Hinter dem Regen - Die Splash! Festival Dokumentation
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.371.454
Nächster Level: 26.073.450

3.701.996 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Hinter dem Regen - Die Splash! Festival Dokumentation


Release Date:
27. März 2008

Produktion:
Drehbox

Inhalt:
01. Hinter dem Regen – Hauptfilm
02. Doku "Splash! meets Classic"
03. Trailer und Clips
04. Star Interviews
05. Soundtrack

Review:
Der Name ist Programm – was sich Splash! nennt, macht auch "Splash!", vor allem beim Gang über das Gelände des größten HipHop- und Reggae-Festivals Europas, das dieses Jahr zum elften Mal stattfand. Dass es dieser Veranstaltung nicht immer rosig ging ist mittlerweile bekannt, da sintflutartiger Dauerregen die Festivals 2005 und 2006 buchstäblich absaufen ließ. Die Folge waren schwindende Besucherzahlen, riesige Müllberge und Einnahmeeinbrüche. Nach einer "Save Splash!"-Aktion mit Benefizkonzerten und Spendenaufruf konnte das insolvente Festival gerettet werden und zog 2007 nach Pouch bei Leipzig um. Die Zeit zwischen 2006 und 2007 wird hier aus Sicht der Organisatoren dargestellt.

Wer hier auf jede Menge Livemitschnitte hofft, den muss ich schon mal gleich enttäuschen. Diese sind sehr rar gestreut und nicht weiter der Rede wert, da der Fokus des Hauptfilms hier auf der Organisation des Festivals liegt. Eben jene wird seit 1998 von einem kleinen Chemnitzer Büro aus bestritten, angeführt von Mirko Roßner. Dieser führt uns durch das Programm und gibt uns einen Einblick in die bürointerne Arbeit, so dürfen wir einigen Telefonaten lauschen und kriegen auch mit, wer alles zum Splash!-Team gehört. Teils in Interviews, teils in gefilmten Gesprächen der Organisatoren wird intensiv die brenzlige finanzielle Situation aufgezeigt und jede Menge ratlose Köpfe, die den Tränen nah sind, prägen das Bild. Doch trotz aller Verzweiflung nimmt man die Beine in die Hand und begibt sich zur ersten Geländebegehung in Pouch, um die neue Ortschaft auszukundschaften. Wirklich interessant ist das allerdings nicht. Des Weiteren kommen Sponsoren und Supporter zu Wort sowie Presseleute und auch Stadtbeamte, die die Situation erläutern. Wir dürfen beim Entwurf der Festivalplakate über die Schulter schauen, sind dabei, wenn Mirko mit einem Ingenieur das Gelände verplant und sehen den Aufbau des Festivals mit den riesigen Mengen an Gerät, Kabeln, Dixis etc. pp. Verschiedene Teammitglieder erzählen über ihre Erfahrungen mit absagenden Headlinern und einem ganzen Jahr voller Stress für drei Tage HipHop. Durchaus werden hier einige interessante Einblicke ermöglicht, doch wirkliche Spannung oder gar ein Mitfiebern bleiben bei mir leider aus. Fraglich ist auch, ob es wirklich nötig ist, den Abschied des Pressesprechers Jan vorneweg eine Minute lang in Zeitlupe unter dramatischer Musik zu filmen, als ob gerade die Titanic absäuft. Dass es wirklich knapp war mit der Rettung der Titanic des deutschen Festivals wird bewusst und dass die Stimmung daher intern nicht die beste ist, ist auch logisch. Trotzdem wird hier wie ich finde zu sehr die Mitleidsmasche gespielt und ein bisschen zu viel lamentiert.

Über die Proben und die Entstehung des 2006er-Highlights "Splash! meets Classic" gibt es auch noch einen kurzen Film. Darin sieht man diverse Acts, die sich daran beteiligt haben und auch Musiker der Philharmonie äußern sich durchweg positiv über die Kooperation mit den Rappern. Einige kurze Liveausschnitte gibt es auch zu sehen, aber auch hier ist zu viel dabei, was man schon im Internet gesehen hat oder sich einfach schon im Voraus denken kann. Selbiges gilt für die Star Interviews, die alle eher kurz sind und von Jan Delay über Samy bis Azad eigentlich nichts hervorbringen außer deren Standardgelaber, das keinen noch interessiert. Zum Schluss bleiben ein paar Trailer und Clips, die nun echt niemand mehr braucht und wer will, kann sich auch noch die Musik aus dem Hauptfilm noch einmal als Soundtrack extra anhören. Dabei handelt es sich um eigene Kompositionen der Produzenten der DVD, die sich nicht schlecht anhören, aber uns im Endeffekt nicht viel bringen.

Stellenweise ist diese DVD schon interessant, bleibt aber weit unter ihren Möglichkeiten. Das Ganze hätte man völlig anders aufziehen können und auch müssen. Was man hier in fast eineinhalb Stunden sieht, hätte auch in ein 20-Minuten-Filmchen gepasst, hätte man den Informationsgehalt komprimiert. Im jetzigen Zustand ist die DVD eher langweilig als fesselnd oder bildgewaltig. Zudem wird mir hier zu stark auf die Tränendrüse gedrückt und die selbst nicht fehlerfreien Organisatoren sind ja alle so arm dran. Eine Scheibe voller Liveauftritte, orientiert an der grandiosen ersten Splash!-DVD, ist längst überfällig. Stattdessen gibt es hier kaum Festivalfeeling und mageres Bonusmaterial. Danke und Respekt, dass ihr das Splash! gerettet habt, aber hier geht es um diese DVD, und die ist einfach gesagt ihr Geld leider nicht wert. Der Inhalt in kurz und stichhaltig wäre ein super Bonusmaterial für eine richtige Splash!-DVD geworden.

Wertung: (2 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 4.5 Ø)


Redakteur:
Jate B

User Information:
images/avatars/avatar-4.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.455
Guthaben: 28.647 Bucks
User des Jahres 2009

Herkunft: Heidelberg

- +
Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 47.424.502
Nächster Level: 47.989.448

564.946 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: Hinter dem Regen - Die Splash! Festival Dokumentation
Da muss ich dir aber mal komplett entgegen sprechen!
Ich find die DVD richtig gut! Ich hab fast geweint laugh
User Signatur:


Momentaner Lieblingssong: Pur - Lena

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.338.958
Nächster Level: 30.430.899

91.941 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich hab die ja mittlerweile auch gesehen. Ich weiß jetzt was du mit "melodramatisch" gemeint hast. Schlimm. Muss man sich eigentlich echt nicht antun, wie ich finde.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Splash! Festival goes Holland skore Events 1 26.09.2007 16:35 Uhr
2. Splash! Festival Chemnitz Square Events 125 16.10.2006 03:25 Uhr
3. Splash! Festival steht vor dem Aus! Ben Events 41 17.11.2006 23:30 Uhr
4. Splash Festival in Russland! Prophet Events 0 21.05.2005 10:49 Uhr
5. Splash! Festival 2008 Bazty Events 295 22.07.2008 15:10 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Hinter dem Regen - Die Splash! Festival Dokumentation


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv