Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Nas - Stillmatic » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Nas - Stillmatic
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2548.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 9.653
Guthaben: 45.862 Bucks
Stimmung: Auf dem Weg zur Sonne
Herkunft: Bonn
Fav. Artist: Nas,AZ,Jay-Z,Common, Talib Kweli, Masta Ace uvm.
Fav. Crew: Blackstars, The Firm,Dilated Peoples,Jedi Mind uvm
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Hi-Tek, Dilla, No I.D.
Fav. CD: zZ. The Streets - Computer And Blues

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 40.161.633
Nächster Level: 41.283.177

1.121.544 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Nas - Stillmatic


Release Date:
17. Dezember 2001

Label:
Sony BMG

Tracklist:
01. Stillmatic (The Intro)
02. Ether
03. Got Ur Self A Gun
04. Smokin'
05. You're Da Man
06. Rewind
07. One Mic
08. 2nd Childhood
09. Destroy & Rebuild
10. The Flyest (feat. AZ)
11. Rule (feat. Amerie)
12. My Country (feat. The Bravehearts)
13. What Goes Around (feat. Keon Bryce)
14. Every Ghetto (feat. Blitz)

Review:
"You fell from top ten to not mentioned at all". Wir schreiben das 2001 und lyrisch herrschen in New York Kriegszustände. Im Ring stehen auf der einen Seite das Roc-A-Fella Camp um Jay-Z, Cam'Rom und Memphis Bleek und auf der anderen Sete Team Queensbridge um Nas und Mobb Deep. Los getretten wurde das ganze von einem kleinen Seitenhieb von Nas in Richtung Memphis Bleek "Wanna ball till you fall, I can help you with that". Und dann kam der Hot 97 Summer Jam und "The Takeover". Jay-Z persönlich greift zum Mic und schießt in Richtung Mobb Deep ("I got money stacks bigger than ya") und Nas, dem er ein baldiges Karriereende prophezeite und über dessen bisherige Karriere resümiert, wobei er sich vor allem über Nas letzte beiden Alben "Nastradamus" und "I Am" beschwert. An sich nichts besonderes, nur sprach Mr. Carter damit vielen Fans aus Seele. In diese Situation hinein released Nas sein fünftes Soloalbum "Stillmatic" am gleichen Tag wie Jay-Z's "Unplugged".

Der Anfang von Stillmatic ist mir im nachhinein, als eines der bestem "Intro" aller Zeiten in Erinnerung geblieben. Nas zerreißt den von Hangmen produzierten Beat förmlich und meldet sich eindrucksvoll zurück "This is my endin' and my new beginnin'". Fuck Jay-Z ist angesagt auf "Ether"."(I) fuck with your soul like ether, (Will) teach you the king you know you, (Not) god's son across the belly, (Loose) i proof you lost allready". Nach dem eindrucksvollen Takeover schlägt Nas ebenso eindrucksvoll zurück und gewinnt mal eben die Oberhand im Kampf um die Krone von New York. "Ether" hat ebenso so wie "The Takeover" seinen Platz in der Hip Hop Geschichte. Und was brauch man für Beef? Eine Pistole, so i hope you "Got Ur Self A Gun". Für seine erste Single pickte sich Nas einen Megahertz Beat, was sicherlich keine schlechte Wahl war, denn das Instrumental und die sehr eingängige Hook-Line bleiben im Ohr hängen. Wesentlich ruhiger geht es bei "Smokin'" zu, das Instrumental hält sich dezent im Hintergrund und lädt zum chillen ein. Seit 1994 und "Illmatic" sind God's Son und Large Professor ein Traumpaar, deshalb ist es kaum verwunderlich, dass sich Nas seine Dienste gleich zwei mal sichert. Fehlentscheidungen waren es auch nicht gerade. Sowohl "You're Da Man", als auch "Rewind" wissen zu überzeugen, sowohl lyrisch als auch als beattechnisch."Their plan was to knock me up the top of the game, but i overstand the truth is all lame". Nas unterstreicht wie lange er schon im Game ist, dass er der Mann ist und bleiben wird. Dann wird mal kurz die Zeit zurück gedreht und über die alten Zeiten berichtet. Bisher hat Nas dem Hörer schon eines der besten Intro's und einen der besten Disstracks aller Zeiten mit auf dem Weg gegeben, der Höhepunkt des Weges ist aber dennoch nicht erreicht, warum? Weil mit "One Mic" erst jetzt das absolute Highlight des Albums folgt. Nas und das Chucky Thompson Instrumental beginnen langsam und ruhig, um sich dann kontinuierlich zu steigern. Einen emotionaleren, dynamischeren und vorallem besseren Hip Hop Track habe ich selten zu hören bekommen. "All i need i one blunt, one page and one pen, one prayer, tell god forgive me for one sin, matter of fact maybe more than one". Weltklasse! Dass das Niveau nach einem Highlight nicht zwangsläufig absinken muss zeigt er auf "2nd Childhood". Dafür holt sich Nas die Hitgarantie, in Form des Gangstarr-Mitglieds DJ Premier, an Bord. Bei der Combo Nas & Premo weiß man, was man zu erwarten hat und kriegt dann auch genau das. Ein schöner Premo Beat mit exzellenter Voice Cut Hook und Nas auf gewohnt hohem Niveau. Eine runde Sache so wie Plattenteller. Auf "Destroy & Rebuild" richtet Q.B.'s Finest sein Augenmerk auf seine eigene Hood und tritt einigen ehemaligen Weggefährten ordentlich auf die Füße. Für die Ex-Firm Mitglieder Cormega und Nature hat Nas kein gutes Wort übrig, im Gegenteil: "Mega was his name, sorry about that, but it is so hard put a cowards name in my rap". "You ain't from my hood, don't even rep Q.B., Nature moved to marcy... nothing else to say, Nature moved to marcy". Auf der anderen Sete hebt Nas beispielsweise Mobb Deep's Prodigy positiv hervor, "Queensbridge we gotta have unity". Apropos The Firm, für "The Flyest" hat Nas mal wieder mit seinem kongenialen Partner AZ zusammen gearbeitet. Allerdings kommt diese Zusammenarbeit keines Falls an früher Kollabos wie "Life's A Bitch" oder "How Ya Livin'" heran und ist einwenig enttäuschend, denn der L.E.S. Beat und die gesungene Hook fallen eher negativ auf, schade. Insgesamt fällt auf, dass sich Nas bei den Produktionen hauptsächlich auf bewehrte Kräfte verlässt, so auch bei "Rule", das von Trackmasters zusammen gebastelt wurde. Das Sample und der, von Amerie gesungene, Refrain dürften so manchem Hörer bekannt vorkommen, stören tut dies nicht weiter. "There shouldn't be nobody homeless, how can the president fix other problems, when he don't fix home yet". Es geht um Amerika und seine Misststände, ein Thema, das sich auch auf "My Country" wiederfindet. Tendenziell ist das ja kein Problem, wenn Nas nicht zwei gravierende Fehler begangen hätte: 1. Nas Liebe zur gesungenen Hook ist auf diesem Album schon ein paar Mal zum Vorschein gekommen, aber warum muss er hier selber singen? Die dahin geleierte Hook killt den Track und das ist nicht positiv gemeint. 2. Es ist ja verständlich, dass man seinen eigenen Bruder etwas Rampenlicht verschaffen will, aber die Bravehearts konnten, können und werden auch in Zukunft Nas nicht das Wasser reichen können. Beides stört mich ziemlich. Zum Glück wird es auf "What Goes Around" besser. "The china men build the railroad, the indians saved the pilgrims and in return the pilgrims killed em', they call it thanksgiving". Aber irgendwann wird sich alles umkehren, sicherlich und Osama Bin Laden trifft George W. Bush wöchentlich zum Kaffee trinken. Aber Nas ist und bleibt nun mal ein "Straßen-Poet". Deshalb wird auch zum Schluss des Albums noch mal über das Ghetto geredet. "Every Ghetto" war sicherlich als düstere Straßenhymne im Stile von Mobb Deep oder eben dem jungen Nas gedacht, wieder liefert der L.E.S. Beat nicht das entsprechende, wiederum schade. Denn die Hook-Line ist ziemlich eingängig und auch Nas und Blitz Parts sind nicht schlecht, aber solche Tracks von Nas gab es schon früher zu Hauff und zwar in besser.

Mit "Stillmatic" gelingt Nas ein ziemlich gutes Album, auf dem zwar nicht jeder Track eine Granate oder Bombe ist, aber Nas Alben hatten schon immer Ecken und Kanten. Da über jedem Nas Album zwangsläufig das Damokles Schwert der Beatauswahl hängt, muss hier einmal betont werden, die Beats von "Stillmatic" sind mindestens okay. Was aber bei einem Produzenzenaufgebot von DJ Premier, Large Pro und den Trackmasters auch wenig verwunderlich ist, bzw. im anderen Falle heftigst enttäuschend gewesen wäre. Wer an Nas lyrischen oder technischen Fähigkeiten zweifelt ist eigentlich keiner Diskusion würdig, sondern sollte lieber mal an einen Wechsel der Musikrichtung denken. Dies beweist Nas auch mit "Stillmatic", was am Anfang vom Beef/Duell mit Jay-Z geprägt ist, sich aber gegen Ende wieder dem widmet, was man von Nas gewohnt ist. Insgesamt zeigt sich Nas in sehr guter Verfassung und beweist, dass er es noch kann, auch wenn Jay-Z das eventuell anders sieht.

Wertung: (4 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (3 Bewertungen / 4.17 Ø)


Redakteur:
DaKey
User Signatur:


CnS-Crew - Terms and Conditions 2 EP feat. Masta Ace
Momentaner Lieblingssong: The Streets - Lock The Locks

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.305
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.225.345
Nächster Level: 74.818.307

9.592.962 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Nice die Review. Werung passt auch!
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2010.jpg
Rang: Insider
Wertung:
Beiträge: 113
Guthaben: 1.465 Bucks
Fav. Artist: mostly 90s rappers
Fav. Crew: mostly 90s crews
Fav. Producer: Everything thats good
Fav. CD: PE - It Takes A Nation

- +
Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 278.719
Nächster Level: 300.073

21.354 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

''Got Ur Self A Gun'' schockiert spit lov
Rest des Albums ist größtenteils auch sehr gut, 4 Kronen passen!

User Information:
images/avatars/avatar-2035.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.452
Guthaben: 7.560 Bucks
Herkunft: Gibraltar
Fav. Artist: Biggie,Big L,Kurtis Blow,Pun,IT,Nas,Hova ,Em,Game
Fav. Crew: ATCQ,BDP,Juice Crew,JMT,MD,N.W.A. ColdCrush,Wu
Fav. Producer: DJ Premier,Marley Marl,Dr.Dre,9th Wonder,Havoc,LP
Fav. CD: Ready To Die / Illmatic / Midnight Marauders
Lieblingsfilm: Bugsy,Casino,Good Fellas,Scarface,Godf ather1-3

- +
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.802.669
Nächster Level: 8.476.240

673.571 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Würde sogar 4.5 geben. War meiner Meinung nach den ersten beiden Masterpieces sein drittbestes Werk. Richtig geile Bretter drauf. Das Intro hat mich damals schon so geflasht, da wusste ich das es ein guter Kauf war. Schlechte Tracks find ich keine, einige eher mittelmäßig bis gut, dafür aber die gute Hälfte richtige Kracher. "One Mic" & "Got Ur Self A Gun" sind meine Favoriten! Gute Review, nice job.
User Signatur:
It's like a jungle sometimes, it makes me wonder how I keep from going under...
Momentaner Lieblingssong: Big L - Casualties Of A Dice Game

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.006.417
Nächster Level: 16.259.327

1.252.910 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Liegt auf Platz 2 meiner liebsten Nas-Alben, besonders stark finde ich "Got Ur Self A Gun", "Ether" oder "One Mic", gerade die erste beiden sind schon die absoluten Übertracks der Scheibe für mich. Ansonsten aber auch so ein verdammt gelungenes Werk ohne wirkliche Ausfälle. Würd deshalb auch 4,5 Kronen vergeben wink
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.305
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.225.345
Nächster Level: 74.818.307

9.592.962 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

"Ether" ist rückwirkend betrachtet einer der besten Disstracks ever. Wirklich eins der besten Alben von Nas.

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Nas - Stillmatic


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv