Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » DL Incognito - A Captured Moment In Time » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen DL Incognito - A Captured Moment In Time
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.134.701
Nächster Level: 30.430.899

296.198 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
DL Incognito - A Captured Moment In Time


Release Date:
01. April 2008

Label:
Import (Megaphon Importservice)

Tracklist:
01. Claim to Fame
02. Grand Scale
03. Too Late Now
04. Made It Through
05. Rap Soul
06. Fresh to Death
07. Owe It All to You
08. Atmosphere – (Feat. Theology 3)
09. Best Years (I Care)
10. Air Play
11. Thank You (For Listening)
12. These Are My Adventures

Review:
Kaum ein Mensch kennt DL Incognito, was ich persönlich nicht nachvollziehen kann. Nach "A Sample And A Drum Machine", "Life Is A Collection Of Experiences" und "Organic Music for a Digital World", kommt nun sein neustes Werk mit dem Titel "A Captured Moment in Time" um die Ecke. Noch dazu wurde das Jungtalent von keiner geringeren Marke als LRG gesponsort und wird seit neustem von Scifen ausgestattet. All diese Dinge, sollten eigentlich schon für den in Ottawa geborenen MC sprechen. Aber was erzähl ich euch eigentlich. Wer die vergangenen Alben gehört hat, ist ohnehin schon Fan. Wer nicht, wird spätestens nach dieser Review in den neuen Release reinhören und Fan werden. Glaubt mir.

Mit dem Titel "Claim To Fame" wird von Anfang an gleich mal klar gemacht, dass DL absolut den Anspruch auf Erfolg und Berühmtheit hat. Das Ganze wirkt noch recht locker und lässig, macht aber jetzt schon irgendwie Spaß. Das erste Highlight erreicht den Hörer dann auch schon mit "Grand Scale". Ein klasse Instrumental, welches durch Gitarren und leichte Synthieelemente absolut zu überzeugen weiß, dient als optimale Untermalung für DL's Zeilen. Großartige Samplearbeit darf man dann bei "Too Late Now" bewundern. "If I had the mind or I had the time / Baby I can throw together a new kind of rhyme / But it's too late now....". Eine Art "Kopf hoch" Track erreicht uns dann mit "Made It Through". Prinzipiell gibt es auch hier wieder eine starke Leistung des Protagonisten, jedoch ist das sich immer wieder wiederholende Pitchvoice-Sample absolut nervtötend und macht einiges der aufgebauten Atmosphäre wieder zunichte. Eines der absoluten Highlights dieses Albums ist dann mit Sicherheit "Rap Soul". Ein fast schon brutales Instrumental dient als Vorreiter zu einer wahnsinns Rapshow, die vor allem durch einen Flow besticht, der einfach off the hook ist. "My rap soul can't be broke, can't be controlled by you" - and that's a fact! Sehr funkorientiert geht es dann mit "Fresh To Death" weiter. Ein Instrumental worauf man sich locker den alten Snoop oder Warren G vorstellen könnte, was auch mit DL als Protagonisten einiges an Summerfeeling transportiert und die Hörerschaft sicherlich zum Relaxen bringt. Etwas schlauchend wird es meiner Meiung nach wieder mit "Owe It All to You". Hier liegt es wieder nicht am Emcee selbst, sondern eher am Beat. Eigentlich kein schlechtes Ding, nach spätestens einer Minute aber viel zu monoton und somit nervend. Wenn ich an dieser Stelle ein kleines Zwischenfazit ziehen darf: Im Vergleich zu den Vorgängern lässt dieses Release bisher eher zu wünschen übrig. Wir haben es bisher keines Falls mit einem schlechten Album zu tun, aber von diesem Künstler darf man normalerweise wesentlich mehr erwarten. Aber weiter im Takt, mit dem mit Abstand besten Track der Platte. "Atmosphere" brennt wirklich alles nieder. Ein Beat, der wirklich zu den besten mir bekannten Instrumentals gehört, dient hier zur Untermalung von grandiosen Rapparts. Auch Featurepartner Theology 3 macht seine Aufgabe mehr als gut und liegt mit seiner Leistung eigentlich gar nicht hinter DL Incognito zurück. "Tonight is my time to shine, so I shine brighter than all the stars, up there, up in the Atmosphere" und das ist bei diesem Track definitiv der Fall. Beide Daumen nach oben. Mit "Best Years (I Care)" wird es dann zwar etwas schwächer, bleibt aber dennoch gut. Ein ähnlich triumphales Instrumental und eine ähnlich starke Rapshow knüpfen fast perfekt an den Vorgänger an. Aber eben nur fast. Mit "Air Play" sind wir dann bei einem Track, der in der JUICE wohl alleine schon einen Battle Of The Ear Artikel bekommen würde. Es gibt sicherlich viele Leute, die diesen Song auf Grund des anders klingenden Beats und der jazzigen Hook extrem feiern werden. Ich zähle mich selbst allerdings nicht dazu und empfinde diesen Track als die wohl schlechteste Leistung des Albums. Warum genau? Keine Ahnung. Dieses Ding muss wohl jeder für sich hören und bewerten. Etwas ruhiger und meiner Meinung nach auch wieder besser, wird es dann mit "Thank You (For Listening)" womit DL Incognito genau das tut. Er bedankt sich bei seinen Fans und Gönnern fürs Zuhören und den Support. Irgendwie abgedroschen, aber dennoch nett. Der letzte Song erreicht den Hörer dann mit "These Are My Adventures", was zum Abschluss dann nochmal einen guten Eindruck hinterlässt und nochmals beweist, wie stark dieser DL Incognito wirklich ist. Lyrisch eine absolute Bereicherung für die Rapszene.

Es ist nicht das erwartete Feuerwerk, das es bei den Vorgängern gegeben hat, aber auf jeden Fall wieder ein gutes Release. Zum Fan werden dürfte es denke ich reichen. Noch dazu versteht es DL Incognito wirklich noch Soloalben zu droppen. 12 Tracks mit nur einem Feature, gehen absolut klar und somit unterscheidet sich "A Captured Moment Of Time" schonmal stark von all den anderen 19 Tracks starken Alben mit 15 oder noch mehr Gästen. Auf jeden Fall sollte jeder Fan von ehrlicher Rapmusik, die gewisse Oldschoolelemente beinhaltet, aber dennoch komplett mit der Zeit geht, hier keine Sekunde warten und zuschlagen. Eine Fehlinvestitionen kann man hier quasi gar nicht machen. Das einzige Problem: In Deutschland sind die Alben wohl etwas schwerer zu bekommen.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
sneaks
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

User Information:
images/avatars/avatar-671.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 9.000
Guthaben: 35.767 Bucks
Fav. Artist: Olson, MoTrip
Lieblingsfilm: I am Legend

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 38.583.555
Nächster Level: 41.283.177

2.699.622 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Sehr geiles Cover!

User Information:
images/avatars/avatar-2514.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 419
Guthaben: 2.525 Bucks
Herkunft: Regensburg
Fav. Artist: Drake | Olson | kaynbock
Fav. Crew: CunninLynguists | G-Side
Fav. Producer: Tone Mason | Kno

- +
Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.342.628
Nächster Level: 1.460.206

117.578 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich kann euch generell kanadischen Rap empfehlen und DL Incognito gehört da auch dazu. Hat einiges auf dem Kasten der Junge, und wie eben schon in der Review beschrieben ist das Album etwas Oldschool gehalten und trotzdem modern. Schwanke zwischen 3,5 und 4.

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.134.701
Nächster Level: 30.430.899

296.198 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich war auch erst am Schwanken. Mir scheint es aber so, als würde DL hier nichtmehr alles geben. Verglichen mit z.B. "Life's A Collection Of Experiences" ist das schon fast arm.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. DL Incognito arbeitet an drittem Albu... Square General Rap 2 23.05.2006 21:10 Uhr
2. DL Incognito - Organic Music For A Di... Square Upcoming Releases 0 28.05.2006 16:03 Uhr
3. Geolani feat. Sin Sizzerb - Time Afte... Ben Media 1 16.01.2006 12:47 Uhr
4. Styles P - This Moment DirtyGerman Media 1 07.06.2011 12:23 Uhr
5. Tua - Moment (Remix) jaytodadee Media 1 10.01.2012 08:33 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » DL Incognito - A Captured Moment In Time


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv