Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » DJ High Time - Let's Take A Look Back » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen DJ High Time - Let's Take A Look Back
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2225.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.265
Guthaben: 2.559 Bucks
Herkunft: Slowakei
Fav. Artist: Jay-Z, Kanye West
Fav. Producer: Prek, Lakay, Kanye West
Fav. CD: Curse - Von Innen nach Außen
Lieblingsfilm: zu viele

- +
Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.217.299
Nächster Level: 11.777.899

1.560.600 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
DJ High Time - Let's Take A Look Back


Label:
Vinylcutterz

Release Date:
Juni 2005

Tracklist:

A-Seite
1. DJ High Time - Intro
2. Outkast - Aquemini
3. Method Man - Partybreak
4. N.E.R.D - Frontin
5. Slick Rick & Outkast - Street Talkin`
6. Redman & Method Man - Da Rockwilder
7. De La Soul - Ring Ring
8. Sean Paul - Just gimme the light (good times remix)
9. The Roots - The Seed Part II
10. DJ High Time - Skit
11. Busta Rhymes & Lumidee - Never leave you
12. Lumidee over Sean Paul`s instr. - like glue
13. Partybreak - Brooklyn in da house
14. Lucy Pearl - Don`t mess with my man
15. Mary J. Blige - Love @ 1st sight
16. DJ High Time - Skit
17. Eminem - Loose Yourself (Dr. Dre remix)
18. 2Pac - California Love (Dr. Dre remix)
19. Warren G - Lookin at you
20. Warren G - Regulate
21. Erick Sermon & Al Green - Love iz
22. Erick Sermon & Marvin Gay - Music
23. Moka Only - I`ll be cool

B-Seite
24. Eve feat. Fatman Scoop - Got what u need (remix)
25. DJ High Time - Skit
26. DJ LBR (Double H, Paris) - French Connection
27. A+ - Enjoy Urself
28. DJ Kool - let me clear my throat
29. Big Kap - Push em up
30. Greg Nice - Partybreak
31. Big L - Flamboyant (remix)
32. Beatnuts - Off the books (original to remix)
33. Mary J. Blige - I love you
34. Lady of Rage- Unfuckwitable
35. Afrob & DJ Thomilla - Get up (remix)
36. Snoop, Dr. Dre & 50cent - in da club (remix)
37. Guru - Balheadslick
38. Snoop Dogg feat. DJ Premier - The one and only
39. Tony Touch feat. GangStarr - The Peacemaker
40. Shabam Shadeeq - Soundclash
41. Naughty by Nature - Swing Swang
42. Redman - whateva man (whitelabel/remix)
43. DJ High Time - Outro

Review:
In letzter Zeit ist es irgendwie in Mode gekommen, dass man ein „Tape“ macht um es dann auf CD zu verkaufen. Da ist man froh, wenn man ein Tape in den Händen halten darf, welches auch wirklich ein Tape ist.
Dj High Time macht jetzt seit 2004 Tapes und stellt mit Let’s Take A Look Back sein bereits viertes Exemplar vor. Der Titel könnte vermuten lassen, dass man hier nur Rapklassiker zu hören bekommt, was zum Teil auch stimmt, doch sind diese sehr wohl mit frischem Material gemischt. Dabei beschränkt sich High Time jedoch nicht bloß darauf die Tracks durch feine Übergänge zu verbinden, sondern baut seine Scratches auch schon mal mitten im Track ein.
Die Tracks sind mit Bedacht ausgesucht worden und so fühlt man sich nie durch einen Track negativ überrascht, sowie es im Club öfter vorkommt. Zum Beispiel lässt High Time mit Tracks wie Never Leave You und Like Glue zuerst die Party steigen, bevor er dann behutsam in härtere Gefilde wie die von Lose Yourself und California Love überleitet. Auch sind viele Tracks nicht mit dem Originalbeat, sondern einem anderen unterlegt. Das führt vor allem dazu das ein neues Hörerlebnis entsteht und auch ausgeleiert geglaubte Ohrwürmer wieder den Weg ins Ohr finden. So geschieht das nicht nur auf den beiden gerade genannten Tracks, sondern auch auf Just Gimme The Light.
Während die A-Seite zum größten Teil durch Musik aus den Charts, die hier jedoch keineswegs nach 0815 klingt, überzeugt, wird es, wenn man das Tape dann mal umdreht, zumindest für das nicht geschulte Ohr, etwas ungewohnter. Zwar finden sich auch hier Tracks wie Got What U Need oder In Da Club, doch zum Großteil kann man sich auf weniger bekannte Tracks und Künstler gefasst machen. Big L ist zum Beispiel mit Flamboyant genauso am Start, wie die [/b]Beatnuts[/b] mit Off The Books, Guru mit Belheadslick oder Naughty By Nature mit Swing Swang.
Einzig der Get Up Remix von Afrob und DJ Thomilla tanzt etwas aus der Reihe, da er als einziger deutschsprachiger Track ein wenig vereinsamt wirkt. Auch einige Skits lassen sich auf dem Tape finden, in denen mehrere Tracks, durch gekonnte Cuts, zu einem großen Ganzen verschwimmen.

Was wir auf diesem Tape zu hören bekommen, ist fernab von jeglichem „Aufleg-Klischee“ und trifft, wegen der weiten Bandbreite der Tracks, dennoch so ziemlich jeden Geschmack. Besonders gefallen hat mir, das Dj High Time es geschafft hat, ein Tape zu gestalten, welches man sowohl alleine zu Hause, mit Hip Hop Heads bei einer Session, aber genauso mit weniger rapbegeisterten Menschen auf einer Party, hören kann.


Wertung: (4 von 5 Kronen)




Redakteur:
Matus


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
MrFlow

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. DJ High Time: "Kopfnicker? 2" Ben Deutschrap 8 14.04.2006 01:08 Uhr
2. DJ High Time - Kopfnicker? 2 Ben Upcoming Releases 2 14.04.2006 13:16 Uhr
3. DJ High Time - Kuranchu's Mix MrFlow Reviews 2 18.11.2005 19:08 Uhr
4. DJ High Time - Kopfnicker? Vol. 2 Square Reviews 3 27.05.2006 09:27 Uhr
5. DJ High Time - Mastermindz Volume 1 MrFlow Reviews 0 06.08.2005 17:23 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » DJ High Time - Let's Take A Look Back


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv