Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Blokkmonsta & Schwartz - Desperados » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Blokkmonsta & Schwartz - Desperados
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2530.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 9.341
Guthaben: 21.747 Bucks
Herkunft: Hamm
Fav. Artist: Cas, Fav, Olson Rough, Vega
Fav. Crew: FVN, SR
Fav. Producer: Rizbo, Djorkaeff, Beatzarre
Lieblingsfilm: Scarface, Verdammnis, Verblendung, Vergebung

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 39.849.722
Nächster Level: 41.283.177

1.433.455 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Blokkmonsta & Schwartz - Desperados


Release Date:
27. Juni 2008

Label:
Hirntot Records

Tracklist:
01. Die Atzen vom Steckbrief
02. Präriehunde
03. Für eine Handvoll Euros
04. Desperados
05. Blutige Skalps (feat. Mr. Sche & redruM781)
06. Fressen für die Geier
07. 12 Uhr mittags
08. Fick den Sheriff (feat. Uzi)
09. Stadt in Asche (feat. Hirntot Posse & Dosia Demon)
10. Der Eisenbahnraub (feat. DJ Reckless)
11. Cowboyschwadron
12. Dreckige Djangos (feat. Frauenarzt & B-Tight)
13. Am Marterpfahl (feat. Dr. Faustus & Dr. Jekyll)
14. Pokerass
15. Showdown auf dem Boot Hill (feat. Darkroom Familia)
16. Trail der Verdammten
17. Die Galgenvögel / Hängt sie höher
18. Für eine Hand voll Euros (Instrumental)

Review:
Und sie haben es wieder getan: Blokkmonsta und Schwartz sind zurück mit einem weiteren Kollabo-Album. Nach ihren beiden Alben "Flüsse aus Blut", das heute Kultstatus genießt und dem letzten Machwerk "2050", auf dem die Welt der Zukunft präsentiert wird, gibt es nun also die Gesetzlosen, die "Desperados". Was sind Desperados und was erwartet uns auf dieser CD? Desperado ist spanisch und bedeutet "Gesetzloser". Schaut man sich das Cover an und die Namen unter denen die Beiden hier agieren, wissen wir's. Wyat Schwartz und Blokk the Kid werden uns auf eine Reise in ihren Western mitnehmen. Doch nicht nur die Beiden sind dabei, auch alte Bekannte wie Frauenarzt, B-Tight, Reckless oder Faustus und Jekyll kommen zum Zug.

Um ihre Gesetzlosigkeit unter Beweis zu stellen, gibt es auch direkt den Track "Die Atzen vom Steckbrief". Ein sehr entspannter Beat, der einen an eine leere Landschaft erinnert, wo nur der Strohballen von links nach rechts durch das Bild rollt, leitet gleich einmal in die Grundätmosphäre dieses Albums ein. "Die Atzen vom Steckbrief" dreht sich um deren Bekanntheitsgrad in jeder Stadt, deren Leben und wie sie zusammengefunden haben. Was mir gerade hier im Kopf bleibt, ist die sehr gechillte Hook, die man regelrecht mitsummen kann. Ein gelungenes "Intro"! Doch wie geht es für die "Präriehunde" weiter? Ganz einfach! Sie leben ihr Leben als Gesetzlose, rauben, morden und stressen an vielen Ecken der Prärie. Von der Einöde in Kansas über die Felder Oklahomas / Durch das weite Land von Texas bis zur Wüste Arizonas / Wir sind Präriehunde und genießen unsere Freiheit!", heißt es da in der Hook, die von den Beiden bestritten wird und eigentlich genau das widerspiegelt, was der Track ausdrückt. Wer ohne Regeln lebt und sich an nichts halten muss, tut auch alles "Für eine Hand voll Euros". So auch im nächsten Track, der uns auf einem zwar sehr minimalistischen, aber doch gut gewählten Beat zeigt, was die Protagonisten alles für eine Hand voll Euros machen. Sie sind Söldner ohne Gewissen und ohne Moral, so erledigen sie alles, was ihnen gesagt wird. Gerade durch ihre markanten Stimmen und ihre Art zu Rappen plus diesen Beat machen den Track zu einem Anspieltip der Platte. Hier passt wirklich alles, wenn man sich denn darauf einlässt.. Nach diesen Mordgelüsten und Aufträgen, gibt es dann den Titeltrack "Desperados". "Desperados" beschreibt dann auch noch mal genauer und klar, was für Outlawz die Jungs sind und wie sie leben. Eigentlich auch eine gelungene Vorstellung, wenn da nicht etwas im Beat wäre, was mich stört. Keine Frage, das Ding ist dick produziert, aber dieses Pfeifen im Hintergrund stört und erinnert mich an den Bohrer beim Zahnarzt! Die ersten Features dieser Platte gibt es dann auf Blutige Skalps" in Form von Mr. She und RedruM781. "Skalps", das sind Kopfhäute mit Haaren von Indianern, die aus rituellen Gründen abgetrennt wurden. Weiße machten Jagd auf Indianer, da es Prämien für Skalps gab. "Die Atzen, die das Böse verkörpern", wollen "nur immer den Profit" und so beschreiben sie hier in aller Deutlichkeit und Ehrlichkeit, wie sie auf die Jagd auf Skalps losziehen und Indianer schlachten. Auch die beiden Ami-Features hinterlassen einen routinierten Eindruck und können überzeugen. Sie bringen einen frischen Wind in die ganze Angelegenheit und lassen "Blutige Skalps" einfach zu einem sehr guten Track reifen! Aber was tun, wenn die Skalps abgeliefert worden sind? Werden sie "Ein Fressen für die Geier"? Vielleicht. "Ein Fressen für die Geier" erzählt von einem Tag in einer Kleinstadt und dem Konflikt mit einer Gang. Die Beiden löschen die Gang aus und hinterlassen - wie der Tracktitel schon sagt - ein Fressen für die Geier. Der Typ, der sich beauftragt, befindet sich auf einem Corall. Ein Corall ist eine Stallung, an der Reisende ein paar Nächte ihre Pferde unterbrachten. Beim Konflikt mit dieser Gang löst Blokk das Ganze mit seinem Peacemaker Revolver (Peacemaker ist umgangssprachlich für den Colt 45). "12 Uhr Mittags" ist dann nur eine Art Skit, auf dem Blokk und Schwartz einem Greenhorn (Grünschnabel, Neuling) zeigen, dass er sie nicht einfach so anmachen darf. Der nächste Track featured Uzi und heißt "Fick den Sheriff". Während die ersten Sekunden des Liedes laufen und einen mehr als bedrohlichen, donnernden Beat auffahren, beginnt Uzi als erster der Drei, seinen Teil zu spitten. Wie bei Uzi üblich hinterlässt er einen guten Part und macht definitiv Bock auf dieses Lied. Auch Schwartz und Blokkmonsta stehen ihm in nichts nach und liefern jeweils einen sauberen Part zum Thema ab. Gerade Blokkmonsta, der durch seine raue, tiefe Stimme überzeugt, nimmt diesem Beat regelrecht auseinander! "Er verlässt den Saloon mit den Füßen zu erst! Fick den Sheriff! Fick den Sheriff! Siehst du das Einschussloch in einem Stern? Fick den Sheriff! Fick den Sheriff!" Noch Fragen zur Thematik? Noch Fragen zur Thematik? Ich denke nicht! Doch ohne Sheriff geht die Ordnung verloren und die Stadt wird von Desperados überfallen, abgebrannt oder sonst was. Und genau davon handelt "Stadt in Asche" zusammen mit der Hirntot Posse und Dosia Demon. Hier wird aufgezeigt, wie die Desperados eine Stadt überfallen, die Menschen leiden lassen, und die Stadt in Asche legen. Auch Dosia Demon, der ein weiterer Act aus Amerika ist, hinterlässt einen sauberen Eindruck und passt sich ins Gesamtbild des Tracks ein. Ich muss ehrlich sagen, dass das Thema "Desperados" und "Western" bislang sehr gut umgesetzt wurde, das Leben eines Gesetzlosen zeigt und es wirklich einmalig ist, was hier aufgezeigt wird. Schließlich ist das hier ein Thema, das - soweit ich das weiß - noch keiner in Deutschland bearbeitet hat. "Der Eisenbahnraub" featured dann DJ Reckless, dessen Einfluss man sofort merkt. Das gesamte Klangbild ändert sich hier und ist auf diesem Miami-Basszeug hängen geblieben. Die Story hinter "Der Eisenbahnraub", eben ein Eisenbahnüberfall, ist ja gut, und auch die Parts sind gut, allerdings passt der Beat meiner Meinung nach gar nicht dazu. So ist das hier für mich leider ein Grund zu skippen, auch wenn es an der Arbeit der Drei nichts zu meckern gibt, es passt in der Zusammenstellung für mich nicht. Zum Glück ändert sich das schnell wieder."Cowboyschwadron" ist dann wieder von Blokkmonsta produziert und das tut dem Ganzen hier gut. Ein genial produzierter Beat wandert durch meine Speaker und lässt einen Track entstehen, der einfach wieder typisch für Blokkmonsta und Schwartz ist. Schwartz zeigt wieder sein Können in Sachen Doubletime und lässt einen dicken Part zurück, während Blokk the Kid wieder bedrohlich und aggressiv wirkt. Einfach "schön"! Zusammen mit Frauenarzt (ja, was wäre er eigentlich im Western gewesen??? und B-Tight (Der Neger halt!) sind die Beiden dann die "Dreckigen Djangos", das auch von Blokkmonsta produziert ist. Die Vier zeigen ihre Bereitschaft jederzeit "den Colt zu ziehen" und ihre Lebensart als dreckiges Pack, das die Stadt unsicher macht. Bobby zum Beispiel gibt einer Frau den Dirty Sanchez (eine Sexualpraktik), Arzt reitet Nutten durch den Wilden Westen, Schwartz macht den Saloon unsicher und Blokk legt den Sheriff um. Doch, wer sich so benimmt, muss sich nicht wundern, wenn er zusammen mit Dr. Faustus und Dr. Jekyll "Am Marterpfahl" landet. So geschieht es schließlich auch. Ein ruffer Beat bietet eine saubere Grundlage für die Parts der Hirntot Member. Jekyll ist, wie eigentlich immer, ziemlich direkt und offen für das Morden und Zerstückeln von Menschen, Faustus tut es ihr gleich. So sind die beiden Ärzte also wieder voll in ihrem Element. Ich feier das! Auch Blokk The Kid und Wyat Schwartz zeigen sich gewohnt offen für ihre Darstellungen von Geschehnissen. So auch hier am Marterpfahl. Das von den beiden Desperados produzierte "Pokerass", zeigt eine missglückte Pokersession, in der der Kartengeber angemacht wird, so zu sagen als Warm-Up für dem "Showdown auf dem Boothill" zusammen mit der Darkroom Familia. Boot Hills waren damals in Grenzstädten Friedhöfe, wo namenlose und ärmere Leute in ihren Stiefeln bestattet wurden. Deswegen heißt es wörtlich "Stiefelhügel". "Showdown auf dem Boothill" kommt mit einem sehr freshen Beat daher, der an diese typische Western-Szene erinnert, wenn es zu einem Duell kommt und beide Schützen ins Bild treten. Es geht um den verstorbenen Sohn des Sheriffs, der schließlich unsere Desperados zum Duell herausfordert. "Seinen Sohn hab ich genommen, also will er meinen Tod / Er beherrscht sein Eisen gut, aber nicht so gut wie Blokk!". Wer so ein Leben führt, kann nicht glücklich werden und wird auf dem "Trail der Verdammten" landen, auf dem man verfolgt und verflucht wird. Zu wissen, dass man kaltgemacht wird, wenn einen der Sheriff kriegt, muss ein super Gefühl sein.. Der letzte Track des Album ist dann "Die Galgenvögel / Hängt sie höher", auf dem "die beiden Banditen Blokk the Kid und Wyat Schwartz wegen Mordes, bewaffneten Raubes und zahlreicher anderen Verbrechen Kraft meines Amtes zum Tod durch den Strang verurteilt" werden.
Für die Leute, die es selbst gerne mal versuchen wollen, gibt es dran noch mal das Instrumental zu "Eine Hand voll Euros" oben drauf.

So, es gab kein Happy End, die beiden Banditen wurden gefasst und ermordet. Doch was haben sie der Nachwelt hinterlassen? Ein super ausproduziertes Album, das sich vor keinem anderen verstecken muss. Einige bombem Tracks, mit einer Thematik, die es bislang noch nicht gab. Sie haben einen spannenden Film für die Ohren geschaffen, ohne darauf auf Details zu verzichten. Blokkmonsta und Schwartz werden wahrscheinlich nie die Anerkennung bekommen, die sie verdienen, dafür ist unsere "ach so offene" Hip Hop Gesellschaft einfach nicht offen genug, allerdings sollte mal langsam einsehen, dass die Jungs nicht umsonst diesen Erfolg haben. Und genau das zeigen sie hier! Obwohl ich eigentlich kein Fan von Western bin und auch nie welche gucke, kann ich hier beruhigt 3,5 von 5 Kronen geben, einfach weil sich das vom Durchschnitt abhebt und Spaß macht. Danke fürs Lesen.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (3 Bewertungen / 2.17 Ø)


Redakteur:
Bazty
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 59.188.655
Nächster Level: 64.602.553

5.413.898 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: Blokkmonsta & Schwartz - Desperados
Zitat:
Original von Bazty
Danke fürs Lesen.


Danke für die Review wink .

Album ist auch denen zu empfehlen, die sich die alten HT-Sachen überhaupt nicht geben konnten. Hört rein und ihr werdet überrascht sein!

Bei der Bewertung stimme ich mit Bazty's überein.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von jaytodadee: 12.10.2008 23:46.

User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

User Information:
Rang: Chipleader
Wertung:
Beiträge: 572
Guthaben: 3.385 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Baden-Württemberg
Fav. Artist: blokkmonsta, KKS, prinz pi, necro, GZA, ice cube
Fav. Crew: huss & hodn, dynamite deluxe, WBM, EMC, AOTP
Fav. Producer: shuko, blokkmonsta, snowgoons, premier, 9th wonder
Fav. CD: zu viele gute
Lieblingsfilm: zu viele gute

- +
Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.583.111
Nächster Level: 3.025.107

441.996 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: Blokkmonsta & Schwartz - Desperados
Zitat:
Original von Bazty
So, es gab kein Happy End, die beiden Banditen wurden gefasst und ermordet.


gute review smile schön zu sehen wie sich hirntot entwickelt hat. ich stand von anfang an hinter hirntot, während fast alle noch gehatet haben. mittlerweise haben sie viele fans (sieht man am erfolg) und sogar soviel relevanz, dass R4F ihnen sogar reviews widmen. smile

PS.: die desperados sind nich tot. das wird im letzten track nicht gesagt. wink es wird eine fortsetzung geben.
User Signatur:
mfg derBO

User Information:
images/avatars/avatar-2530.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 9.341
Guthaben: 21.747 Bucks
Herkunft: Hamm
Fav. Artist: Cas, Fav, Olson Rough, Vega
Fav. Crew: FVN, SR
Fav. Producer: Rizbo, Djorkaeff, Beatzarre
Lieblingsfilm: Scarface, Verdammnis, Verblendung, Vergebung

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 39.849.722
Nächster Level: 41.283.177

1.433.455 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hm, ja, kp. Schwartz hat sich nicht beschwert wink
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 35.996.659
Nächster Level: 41.283.177

5.286.518 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Cooles Konzeptalbum mit streckenweise guten Beats(passend zum Thema),textlich auch gut,reimtechnisch wie mans von denen halt kennt,wayne.
Die Hook bei dem ersten Track finde ich sehr cool und "Bloody Skalps" ist einer der Highlights,Hook und Feature gefallen mir besonders.

Aller guten Dinge sind 3,deswegen 3 Kronen von mir!
User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Uzi & Blokkmonsta - Hirntot Prophet Upcoming Releases 0 29.10.2005 13:38 Uhr
2. Blokkmonsta & Uzi - Schlachthof Ben Upcoming Releases 3 29.06.2006 22:07 Uhr
3. Blokkmonsta - Mit der Maske jaytodadee Upcoming Releases 4 19.05.2010 09:04 Uhr
4. Blokkmonsta & Uzi: Schlachthof (ab 27... derBO Deutschrap 1 16.06.2006 01:15 Uhr
5. Blokkmonsta - Gefangen 7 jaytodadee Media 1 03.12.2009 12:09 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Blokkmonsta & Schwartz - Desperados


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv