Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » D-Flame - Stress » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen D-Flame - Stress
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2629.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 7.039
Guthaben: 15.374 Bucks
User des Jahres 2006

Fav. Artist: Aesop, Ace, Finesse, Pü, Morlockk
Fav. Crew: Huss und Hodn, Heltah Skeltah, Perceptionists
Fav. Producer: RJD2, Alc, Blockhead, Pete Rock, Premo, Skinner
Fav. CD: Alltime: Dynamite Deluxe - Deluxe Soundsystem

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 28.080.777
Nächster Level: 30.430.899

2.350.122 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
D-Flame - Stress


Release Date:
14. November 2008

Label:
Souljah Music / Intergroove

Tracklist:
01. Intro
02. Na und?!
03. It's On (Feat. Scola)
04. Stress
05. Es tut mir leid
06. Immer noch
07. Live Up (Feat. Rebellion da Recaller)
08. Bruderbrief
09. Backflash
10. Gangsta
11. Teerinmeinadern (Feat. Spezializtz)
12. Vermisst (Feat. Alex Prince)
13. Solution (Feat.Scola)
14. Ich will
15. Stolzer Vater (Feat. ASD)

Review:
Der Frankfurter Rapper D-Flame ist eine der profiliertesten Persönlichkeiten der deutschen HipHop-Szene. In seiner künstlerischen Laufbahn hat er mit vielen bekannten Künstlern und Produzenten gearbeitet, dabei aber stets seine eigene musikalische Vision verfolgt. Die Flamme war zusammen mit Azad, Combad und A-Bomb bei den Asiatic Warriors, Mitglied ebenfalls bei Eimsbush, Teil des Brothers Keepers Projektes und featurete nochmal so viele Künstler. Beim Bundesvision Song-Contest vertrat er das Bundesland Hessen und moderiert beim Frankfurter Jugendsender YOU FM eine Sendung über Dancehall, Reggae und Rap. Soviel über seinen bisherigen Werdegang. Müsste man D-Flame mit einem Instrument vergleichen, wäre es der 6-saitige Bass aus der Fender-Reihe. Sein "Auuoauuoauuo" ist zu seinem Markenzeichen geworden und bei manchen Hörern sicher auch der Grund ihn zu vermeiden, oder ihn zu lieben. "Stress" ist nun sein fünftes Soloalbum und beinhaltet Gastauftritte von ASD, den Spezializtz, Scola von Dru Hill, Alex Prince und vielen anderen. Für das Produzieren darf man unter anderem PhreQuincy und die Beatgees verantwortlich sehen. Ob es lohnt in den Laden zu rennen, könnt ihr nun selbst in Erfahrung bringen.

Im "Intro" hören wir Scratches und den typischen Lokalpatriotismus von Rappern die, die Fahne ihrer Herkunft gerne in den Wind halten. Kommen wir gleich zum ersten Track namens "Na und?!". Wer Wayne ist und was Wayne macht is Wayne. Das ganze wird hier jedoch zum Running Gag und stellt im Endeffekt klar, das niemanden interessiert was Du tust und machst. Ein Battle-Track bzw. Halb-Representer einer anderen Art. Der nächste Track "It's on" hat Scola von Dru Hill als Unterstützung im Gepäck, um in den Discos diesen Landes eventuell eine Schnitte gegen Akon, T-Pain und allen anderen Auto-Tune-Konsorten zu bekommen. Könnte klappen, muss aber nicht. Die Hook ist das fast schon übliche "Boah-ist-die-heiss-ich-sprech-sie-an- mal-gucken-was-sie-sacht-die-party-ist-hot-bis-zum-morgengrauen-Gesabbel". Flame passt sich dem ganzen an und macht das Ding wenigstens halbrund wie die Eckfahnenmarkierung beim Fußball. Der Titeltrack "Stress" ist eine klare Dancehall-Nummer, die an den guten Sound der 90er erinnert. Doch der Typ, der den Auto-Tune nun auch in FFM hat einfliegen lassen, gehört kastriert. Unter diesen Voraussetzungen kann ich mir lediglich die Parts reinfahren und merke das D-Flame hier als Dr. Sommer fungiert. Relativ nett, nur ist mir persönlich der Flow hier zu simpel. Da hätte mehr gehen können. "Es tut mir Leid" ist eine Soulnummer der moderneren Variante und gefällt als erster Track richtig gut. Die Hook geht verdammt gut ins Ohr, der Text kommt etwas steif rüber, als würde Daniel hier versuchen etwas zu beschreiben das er nicht kann. Quasi wie Olli Banjo auf "Deine Sprache", nur dass dieser im Kern wusste was er sagen will. Ich schweife ab, kommen wir zum nächsten Track: "Immer noch" ist eine Roots-Reggae Hommage und bringt das Sommerfeeling wieder in den Raum. Teil 2 vom Hit: "Sie macht mich glücklich" was man auch deutlich in der Hook erkennt. "Ich bin immer noch verliebt, sie ist immer noch meine Perle in der Karibik" D-Flame flowt hier wahnsinnig angenehm und macht den Track zum Anspieltipp! "Live up" mit Rebellion da Recaller ist eine mutmachende Nummer an die Freundschaft. Wo Flames Freunde sich befinden und was er ihnen zu sagen hat, bekommt man hier deutlich zu hören. Ich denke, dass sich viele mit diesem Track identifizieren könnten. Die Hook hat mehr Vibes als Hugh Heffner und übermittelt Gefühle. So solls sein. Das Wort "Backflash" nimmt mir das Wort quasi schon aus dem Mund. Die Anfänge von Flame werden hier selbstkritisch und keinesfalls selbstverliebt dargestellt. Die Hook gibt in Stichworten wieder, was D-Flame in seinem Leben bisher am meisten beschäftigt hat. "Gangsta" kündigt an, dass Daniel nun bald mit Massiv auf große Ruhrpott-Tournee geht und dabei ordentlich Schalke-Mütter ficken will. Nee, Quatsch! Natürlich ist das Ganze ein Anti-Gangstertrack und D-Flame stellt in Frage, wo auf einmal all die ganzen Gangster herkommen. Die Parts, wieder gespickt mit feinstem Auto-Tune lassen folgends vom Stapel: "Zuviele Gangster und zu wenig Platz für Musik auf sogenannten Musiksendern [...] sag mir wo kommen aufeinmal die ganzen Gangster her, und wieso haben Lieder heute keine Message mehr" Nett. In "Bruderbrief" begrüßt mich der Auto-Tune bevor das Piano die Melodie vorgibt. Der Brief an seinen Bruder im Knast soll Kraft geben und Andere vor dem Bösen warnen. "Worte können nicht beschreiben wie sehr Du fehlst" Der nächste Track "Teerinmeinenadern" ist eine Roots Reggae-HipHop Ode an die gute alte Mary Mary. Die Spezializtz unterstützen Flame und betonen das man meist zuviel Geld für das ganze Kiffzeuch ausgibt. "Vermisst" mit Alex Prince soll der nächste Track sein. Alex Prince wird vielen aus diversen Nana-Songs bekannt sein. Sie übernahm die Hook auf "Lonely", arbeitete jedoch auch mit Künstlern, wie Phantom Black oder Fettes Brot. Der Track überzeugt mit der eben angesprochenen Ms. Prince, will aber sonst nicht in meinen Ohren fruchten. D-Flames Statement zur Weltpolitik darf natürlich auch nicht fehlen. In "Solution" schreibt die Flamme seine Meinung auf und bringt das ganze sogar in eine ansehnliche Reimform. "U got Money for War.." heisst es in der Hook von Scola. Grüße an Georg in den Staaten. "Ich will" begrüßt mich wieder mit einem freundlichen Auto-Tune. "Tiefe Emotionen" heisst es in der mitgelieferten Public Relation zum Thema auf diesem Track. Flame will und kann nicht mehr, überlegt sich was das wichtigste in seinem Leben ist und hat Zukunftsängste die ihn auffressen. Der letzte Track "Stolzer Vater" mit ASD geht an die Kinder, der hier genannten Protagonisten. Samy, Afrob und D-Flame kicken durchschnittliche Parts und man muss anmerken, dass diese Art von Beat nicht wirklich zu Afrob passt. Der Beat ist hier einer von wenigen wirklich guten und findet einen guten Abschluss.

Das Fazit fällt mir relativ schwer. Mit anfänglichen Startschwierigkeiten kommt Flame in der Mitte der Platte nur schwer in Fahrt und findet auch bis zum Schluss nicht zu seiner Topform. "Basstard" oder "Daniel X" konnten da schon deutlich mehr Kracher vorweisen und somit bleibt letztlich nur ein Wort: Mittelmaß!

Wertung: (2,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 3 Ø)


Redakteur:
Flo

User Information:
images/avatars/avatar-1941.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 359
Guthaben: 1.676 Bucks
Stimmung: 0

- +
Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.095.666
Nächster Level: 1.209.937

114.271 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ja das neue mag ich auch nicht so jedoch finde ich 11. Teerinmeinadern (Feat. Spezializtz) und Stolzer Vater (Feat. ASD) sehr gut!!

User Information:
images/avatars/avatar-2382.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 4.913
Guthaben: 15.063 Bucks
Fav. Artist: meisten Deutschrapper, aber nich alle ;)

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 21.096.405
Nächster Level: 22.308.442

1.212.037 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Auch wenn es definitiv irgendwo mittelmäßig ist muss ich einfach 3 geben, da mich das Album doch auch irgendwo gefesselt hat. Es ist wirklich schwierig.

User Information:
images/avatars/avatar-2629.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 7.039
Guthaben: 15.374 Bucks
User des Jahres 2006

Fav. Artist: Aesop, Ace, Finesse, Pü, Morlockk
Fav. Crew: Huss und Hodn, Heltah Skeltah, Perceptionists
Fav. Producer: RJD2, Alc, Blockhead, Pete Rock, Premo, Skinner
Fav. CD: Alltime: Dynamite Deluxe - Deluxe Soundsystem

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 28.080.777
Nächster Level: 30.430.899

2.350.122 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Wo hat es dich gefesselt und wieso?

User Information:
images/avatars/avatar-2382.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 4.913
Guthaben: 15.063 Bucks
Fav. Artist: meisten Deutschrapper, aber nich alle ;)

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 21.096.405
Nächster Level: 22.308.442

1.212.037 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Mich hat das Gesamtpaket gefesselt, es gab eigentlich keinen Track, der mich zum skippen aufgefordert hat. Sicher muss man die ganzen Dancehall (etc.)-Einflüsse mögen, ansonsten wird das auch nichts.

Aber so Tracks wie Na und oder auch z.B. Bruderbrief oder Stolzer Vater sind echt gute Tracks. Und alles in allem, da man auch den Rest gut hören kann, ist es für mich eher eine 3. Zwar eine knappe, aber schon 3K!

User Information:
images/avatars/avatar-2447.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.523
Guthaben: 11.984 Bucks
Stimmung: None of your business
Herkunft: Paderborn / Geb.: Kasachstan
Fav. Artist: Nas, Big L, Notorious BIG, Lord Finesse, Cormega
Fav. Crew: Gang Starr, EPMD, Mobb Deep, DITC
Fav. Producer: The Alchemist, Premo, Large Pro, Pete Rock, RZA
Fav. CD: "Illmatic", "Ready to Die", "Lifestylez ov da P&D"
Lieblingsfilm: "The Godfather", "Pulp Fiction", "Terminator" 1&2

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.073.820
Nächster Level: 30.430.899

4.357.079 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Naja, die Flamme bleibt trotzdem einer der wacksten am Mic. Trotz Verdienste und Mentalität. Am Mikrofon ist er leider untalentiert.
User Signatur:
Death to fast food.
--------------------
Listen to:

Momentaner Lieblingssong: The Beatles - A Day In The Life

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 55.347.741
Nächster Level: 55.714.302

366.561 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
D-Flame - Immernoch (Video)
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

User Information:
images/avatars/avatar-2629.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 7.039
Guthaben: 15.374 Bucks
User des Jahres 2006

Fav. Artist: Aesop, Ace, Finesse, Pü, Morlockk
Fav. Crew: Huss und Hodn, Heltah Skeltah, Perceptionists
Fav. Producer: RJD2, Alc, Blockhead, Pete Rock, Premo, Skinner
Fav. CD: Alltime: Dynamite Deluxe - Deluxe Soundsystem

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 28.080.777
Nächster Level: 30.430.899

2.350.122 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Er hat wohl die Review gelesen und gemerkt, das es der einzige Anspieltipp ist! grins "Immer noch" ein guter Song!

User Information:
images/avatars/avatar-2252.gif
Rang: Hartgekochtes Ei
Wertung:
Beiträge: 22
Guthaben: 1.090 Bucks
Stimmung: gesprächig
Herkunft: Hannover
Fav. Artist: Samy Deluxe
Fav. Crew: Hamburger
Fav. Producer: Tropf & DJ Dynamite / Desue
Fav. CD: 80's Flashback
Lieblingsfilm: 8 Mile

- +
Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 58.784
Nächster Level: 62.494

3.710 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich mag das Album total. Tracks wie Bruderbrief, Stress und Gangsta gehören generell zu meinen Lieblingssongs von ihm. Ein talentierter Rapkünstler ist er mit Sicherheit nicht, aber dafür überzeugt er mich perslönlich so dermaßen mit seiner Stimme.
User Signatur:
Den Leuten fehlen die Worte. Mir nicht.

Samy Deluxe

Momentaner Lieblingssong: Sam und Bo, N.E.O.

User Information:
images/avatars/avatar-2382.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 4.913
Guthaben: 15.063 Bucks
Fav. Artist: meisten Deutschrapper, aber nich alle ;)

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 21.096.405
Nächster Level: 22.308.442

1.212.037 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich zieh mir gerade die ganz alten Sachen rein, vom Daniel X Album z.B. Gefällt mir immernoch!

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. D-Flame - Stress Mark Upcoming Releases 7 14.11.2008 20:13 Uhr
2. Folk & Stress - Outside The Box SnoopFrog Media 1 29.05.2009 11:30 Uhr
3. No Stress Festival 2010 Asimero Events 6 06.05.2010 10:40 Uhr
4. 10. & 11.5.08: No Stress Göggingen (P... derBO Events 0 07.05.2008 14:23 Uhr
5. No Stress Festival 2009 Asimero Events 0 29.04.2009 12:13 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » D-Flame - Stress


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv