Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Cannibal Ox - The Cold Vein » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Cannibal Ox - The Cold Vein
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.755
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 30.694.193
Nächster Level: 35.467.816

4.773.623 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Cannibal Ox - The Cold Vein


Release Date:
15. Mai 2001

Label:
Definitive Jux

Tracklist:
01. Iron Galaxy
02. Ox Out The Cage (Feat. El-P)
03. Atom (Feat. Cryptic One & Alaska)
04. A B-Boys Alpha
05. Raspberry Fields
06. Straight Off The D.I.C.
07. Vein
08. The F-Word
09. Stress Rap
10. Battle For Asgard (Feat. L.I.F.E. Long & C-Rayz Walz)
11. Real Earth
12. Ridiculoid (Feat. El-P)
13. Pain Killers
14. Pigeon
15. Scream Phoenix

Review:
Cannibal Ox sind ein ein weiterer Fall jener Künstler, die sich den Rest ihrer Karriere mit dem schier unendlichen Respekt herumschlagen werden müssen, den ihnen ihr Debütalbum eingebrockt hat. Nicht unschuldig an dieser Tatsache sind die Umstände, unter denen "The Cold Vein" das Licht der Welt erblickte. 2001, als erstes richtiges Album, das auf Definitive Jux veröffentlicht wurde und mit einer kompletten Produktion vom Herrn und Meister El Producto selbst, war der erste Schritt bereits getan. Ansonsten waren die beiden Harlem-Natives zu diesem Zeitpunkt keine unbeschriebenen Blätter mehr: Seit 1995 ist man mit der Atoms Family unterwegs und treibt im New Yorker Untergrund sein Unwesen. Darauf folgt das Zusammentreffen mit El-P - und das Ergebnis ist dieses Album.

Wieviel El-P selbst von diesem Werk hält, sollte die Tatsache, dass "The Cold Vein" vor dem eigenen Solo "Fantastic Damage" veröffentlicht wird, klarstellen. Was nun diesem Album als Basis zugrunde liegt, scheint auf den ersten Blick sehr inkompatibel: zwei grundverschiedene Emcees und ein Producer, der für seine gänzlich abstrakten Beats bekannt ist. Doch dann stellt sich heraus, dass die Rhymes, vor allem seitens Vast Aire, teilweise fast ebenso abgehoben sind wie die Untersätze von El-P. Auf der anderen Seite wird jedoch auch auf Reality-Rap-Niveau das Leben in Harlem in die Rhymes gepackt. Dieses Zusammenspiel beginnt im ersten und endet im letzten Track, ohne dabei ein einziges Mal zu missglücken. Mit "Iron Galaxy" beginnt dieser erste Track mit nicht weniger als einem Klassiker, in dem El-P mit einer gewaltigen Electro-Walze einrollt und Platz macht für eine nicht minder beeindruckende Show der beiden Protagonisten. Spätestens hier hat man die Möglichkeit, sich ein Bild von den beiden zu machen: Vast Aire ist der etwas langsame Pfundskerl, der mit einer sehr eigenen und gewöhnungsbedürftigen, hellen Stimme seine sehr poetischen Rhymes gelassen und bedächtig ins Mic fließen lässt - und Vordul Megallah der optisch unauffälligere Zweite, dessen erschreckend düstere, kalte Stimme das Pendant zu Vast darstellt. El-Producto ist auf dieser Scheibe jedoch ebenfalls mindestens ein Hauptdarsteller, welcher die unterschiedlichsten Songs aneinander reiht - von ruhigen Tracks bis hin zum totalen Chaos in Audioformat. "A B-Boys Alpha" schwingt verhältnismäßig zurückhaltend, ist deswegen jedoch keinesfalls langweilig und bietet, wie fast jeder Song dieser Platte, ein großartiges Drum-Grundgerüst. Neben mehr als einer Minute hinreißendem Instrumental-Fade-Out bekommen hier auch die Poeten am Mic genügend Raum, sich zu entfalten - wer von beiden die bessere Figur macht, lässt sich schwerlich sagen:

[Vast]
"And I ain't dealin with no minimum wage
I'd rather construct rhymes on a minimum page
Cynical ways, cats sin for nickels these days
"

[Vordul]
"All of us canoeing through sewers with juvenile maneuvers
Caught up in nooses from borders with troubleshooters
On corners where coppers'll hop outta Dunkin Donuts
Poppin' they gun and shoot us
"

Auch das sehr atmosphärische "F-Word" zählt zu den ruhigen Nummern, während Vast mit seinen Ausführungen über eine Beziehung einen thematischen Umschweif vornimmt. Das direkt folgende "Stress Rap" ist wohl der einzige Track, der sehr konventionell gehalten ist - und der trostlos schmucklose Eastcoast-Rap, der eine haarscharfe Realität beschreibt, steht Vordul besser zu Gesicht. Auch wenn manche Hörer ob der Herkömmlichkeit dieses Songs enttäuscht sein mögen, reiht sich auch dieses Stück unbeirrt bei den absoluten Highlights der Scheibe ein. Der einzige Track, den man halbwegs kritisieren kann, ist das träge "Painkillers", denn hier geht das Konzept nicht so sehr auf wie beim Rest. Und dieser Rest ist die Spielwiese von El-P. "Raspberry Fields" ist mit seinen Synthies so herrlich schräg, dass die Gratwanderung zwischen Wahnsinn und Genialität problemlos gelingt. In zwei Tracks bequemt sich El-P sogar selbst ans Mic, wobei vornehmlich "Ridiculoid" als Anwärter zum Electro-geladensten Instrumental kräftig mitmischt. Zwei Mitglieder der Atoms Fam schauen in Form von Cryptic One und Alaska in "Atom" vorbei, während die Stronghold-Fraktion mit L.I.F.E. Long und C-Rayz Walz in "Battle For Asgard" vertreten ist, das als abstraktester Beitrag El-P's auf dieser LP gewertet werden kann. Gegen Ende wird lyrisch, vorderst von Vast Aire, nochmals abgehoben. "Birds of the same feather, flock together" heißt es in "Pigeon", dem das überragende "Scream Phoenix" als perfekter Abschluss folgt.

Was "The Cold Vein" letztendlich so besonders macht, ist die außergewöhnliche Kombination aus diesen hervorragenden und schon sehr gegensätzlichen Emcees und dem Mastermind El-P. Seine Produktionsarbeit gehört zur besten, mit der je ein Album von ihm ausgestattet wurde - wenn sie nicht sogar die beste ist. Die Gäste sind dezent und gut gewählt, doch zu keinem Zeitpunkt vergisst man, wer die Gastgeber sind. Vast Aire und Vordul Mega rappen in einer Galaxie, die der des Mainstreams und der platten Phrasen sehr weit entrückt ist. Vielen mag dieses Album über das Ziel hinaus schießen (und für Neulinge im Rap ist es wohl schwerlich geeignet), doch man kann sich nur glücklich schätzen, dass die Szene über Werke wie "The Cold Vein" verfügt: Werke, die anders sind und die bei genauem Hinhören ihre enormen Stärken offenbaren.

Wertung: (4,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (3 Bewertungen / 4.67 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.825
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 25.963.973
Nächster Level: 26.073.450

109.477 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich habe 8 Jahre gebraucht um es als Klassiker zu verstehen, halte aber von El-P bis auf Company Flow und Cannibal Ox generell wenig. Meiner Meinung nach ist "The Cold Vein" sein bestes Werk an Produktionen.
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.755
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 30.694.193
Nächster Level: 35.467.816

4.773.623 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von stiefel
Ich habe 8 Jahre gebraucht um es als Klassiker zu verstehen, halte aber von El-P bis auf Company Flow und Cannibal Ox generell wenig. Meiner Meinung nach ist "The Cold Vein" sein bestes Werk an Produktionen.

geht mir genauso... wobei ich mich beizeiten mal zwingen sollte, n paar andere Sachen nochmal anzuhören
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.825
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 25.963.973
Nächster Level: 26.073.450

109.477 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Am Ende von "Painkillers" wurde übrigens der Tod von Optimus Prime aus dem Transformerscartoonfilm gesamplt.
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.283
Guthaben: 83.122 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 67 [?]
Erfahrungspunkte: 148.609.761
Nächster Level: 153.233.165

4.623.404 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Oldman
Verstehe den Hype um die CD nicht, habe schon etliche Mal versucht micht da reinzuhören, jedesmal nach 2,3 Tracks aufgegeben.

Ich sehe das Album als Klassiker. El-P ist einfach ein Monster an den Boards. Vast Aire und Vordul haben unfassbar gute Stimmen und sind lyrisch mindestens so twisted, was sie hier auch gut umsetzen können. Dabei fährt jeder Beteiligte Höchstleistung und das Endprodukt ist in sich stimmig und perfekt. Ich würde nichts dran ändern. Es gibt auch kaum ein anderes Album, dass so eine großartige Atmosphäre aufbaut und über die komplette Spielzeit hält.

Anspieltipps:
Ox Out The Cage (Feat. El-P)
A B-Boys Alpha
Raspberry Fields
The F-Word
Battle For Asgard (Feat. L.I.F.E. Long & C-Rayz Walz)
Ridiculoid (Feat. El-P)
Pain Killers
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.658.302
Nächster Level: 7.172.237

513.935 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich denke, es ist eins dieser Alben für die man ordentlich Zeit braucht. El-P's Sound ist eh nicht so leicht erschließbar. Wenn ich mal Zeit und wirklich auch Lust habe, höre ich mir das Teil mal in aller Ruhe an. Vielleicht komme ich noch dahinter, warum das Album so krass sein soll.

User Information:
images/avatars/avatar-2377.jpg
Rang: Auf der Gästeliste
Wertung:
Beiträge: 59
Guthaben: 1.245 Bucks
Stimmung: Fussball
Fav. Artist: Big L, Morlockk Dilemma, Retrogott
Fav. Crew: CoFlow, WTC, Gang Starr, Outkast, CanOx
Fav. Producer: El-P, DJ Shadow, Muggs, RZA, Premo
Fav. CD: 36 Chambers, Funcrusher Plus, Hell hath no fury
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, Apocalypse Now, Full Metall Jacket

- +
Level: 27 [?]
Erfahrungspunkte: 154.618
Nächster Level: 157.092

2.474 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ebenfalls ein 5 Kronen Album. Der User Ben bringt es sehr gut auf den Punkt. El-P auf dem Höhepunkt und auch die MCs sind durchweg genial.

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.658.302
Nächster Level: 7.172.237

513.935 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ist mir irgendwie zu abgespacet, für mich ist das Album eher so ein 3,5 Kronen-Teil. Ein paar wirkliche Kracher dabei, aber auch ein paar Songs, die ich mir einfach net geben kann, weil sie zu durch sind.

User Information:
images/avatars/avatar-2625.jpg
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.502
Guthaben: 4.389 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: MCs: Aesop Rock & Billy Woods
Fav. Crew: Def Jux & Project Blowed
Fav. Producer: El-P
Fav. CD: Labor Days
Lieblingsfilm: Stalker, Pulp Fiction & Barton Fink

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.306.813
Nächster Level: 3.609.430

302.617 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Mittlerweile auch ein 5/5
Reiht sich in meine Top 15 aller Zeiten ein

User Information:
images/avatars/avatar-2630.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.472
Guthaben: 4.472 Bucks
Stimmung: 125%
Herkunft: von unten durch
Fav. Artist: Infinity Gauntlet, Tenshun, 3:33, Spectre
Fav. Crew: Kilowattz, WordSound,
Fav. Producer: Spectre,
Fav. CD: Mr. Dibbs- Turntable Scientifics
Lieblingsfilm: Dark City, Bad Lieutenant, Taxi Driver

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.164.355
Nächster Level: 3.609.430

445.075 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

wieso mittlerweile? mochtest du es vorher nicht? ist eines der ersten Def Jux Album...und eines der besten! (ich kaufte es 2001 als Vinyl) El-P ist genial, als Beatmaker!!, Fantastic Damage schliesst daran an...ist ebenso derbe (die Instrumental-Version)!

User Information:
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 372
Guthaben: 1.825 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Slug,ZevLoveX, Aesop Rock,DoseOne,OneBeLo
Fav. Crew: Cannibal Ox,MHZ,Themselves,Lo otpack,Why?,Cyne,Fog
Fav. Producer: JagaJazzist,Jaylib,R JD2,Dosh,FlyLo,Jel,O ddNosdam

- +
Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.251.577
Nächster Level: 1.460.206

208.629 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

inbegriff eines all-time-classic und wahrscheinlich gut, dass da niemehr was gekommen ist

User Information:
images/avatars/avatar-2625.jpg
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.502
Guthaben: 4.389 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: MCs: Aesop Rock & Billy Woods
Fav. Crew: Def Jux & Project Blowed
Fav. Producer: El-P
Fav. CD: Labor Days
Lieblingsfilm: Stalker, Pulp Fiction & Barton Fink

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.306.813
Nächster Level: 3.609.430

302.617 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

@indie
Co-Sign

Bin mit den Vordul Solos mehr als zufrieden


@derkalte

Ich mochte sie schon immer allerdings habe ich meine 5/5 Wertungen etwas ausgeweitet.
Von 10 auf ca 24 Alben

User Information:
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 372
Guthaben: 1.825 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Slug,ZevLoveX, Aesop Rock,DoseOne,OneBeLo
Fav. Crew: Cannibal Ox,MHZ,Themselves,Lo otpack,Why?,Cyne,Fog
Fav. Producer: JagaJazzist,Jaylib,R JD2,Dosh,FlyLo,Jel,O ddNosdam

- +
Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.251.577
Nächster Level: 1.460.206

208.629 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

also der solo kram ist mal gar nichts für mich und hat mich durch die bank weg enttäuscht (bei vast aire noch deutlich mehr). das mighty joseph projekt war noch ganz nett aber der rest...wobei megagraphitti (nur der track) verflucht dope war

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Cannibal Ox - Cold Vein (The Cold Cry... Square Media 1 26.11.2005 17:29 Uhr
2. Cannibal Ox - AK 47 Square Media 1 26.11.2005 17:28 Uhr
3. Cannibal Ox - From The Planet Of Eat Square Media 1 26.11.2005 17:30 Uhr
4. Cannibal Ox - Blade Of The Ronin SnoopFrog Upcoming Releases 18 03.03.2015 16:00 Uhr
5. Cannibal Ox planen zweites Album Square East Coast 6 16.03.2013 22:36 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Cannibal Ox - The Cold Vein


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv