Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » B-Real - Smoke N Mirrors » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen B-Real - Smoke N Mirrors
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 34.040.178
Nächster Level: 35.467.816

1.427.638 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
B-Real - Smoke N Mirrors


Release Date:
27. Februar 2009

Label:
Duck Down

Tracklist:
01. Smoke N Mirrors (Feat. Bo Roc)
02. Gangsta Music (Feat. Bo Roc)
03. Don't Ya Dare Laugh (Feat. Xzibit & Young De)
04. Everything U Want (Feat. Buckshot)
05. 6 Minutes (Feat. Young De & Tekneek)
06. Psycho Realm Revolution (Feat. Sick Jacken)
07. Fire (Feat. Damian Marley)
08. 10 Steps Behind (Feat. Young De & Tekneek)
09. Get That Dough (Feat. Babydoll Refresh)
10. Dr. Hyphenstein (Feat. Snoop Dogg, Young De & Trace Midas)
11. Stack'n Paper
12. 1 Life (Feat. Sen Dog & Mal Verde)
13. Dude VS. Homie
14. When They Hate You (Feat. Babydoll Refresh)
15. When We're Fucking (Feat. Too Short, Kurupt & Young De)

Review:
Cypress Hill ist eine der bekanntesten HipHop-Gruppen überhaupt. Sie kreierten ihren eigenen Sound und konnten sich eine Fanbase erarbeiten, die nicht zwingend zur klassischen HipHop Hörerschaft gehört, da Cypress Hill Einflüsse aus verschiedenen Genres in ihre Musik mit einfließen lässt. 17 Millionen verkaufte Alben weltweit sprechen für sich! Nachdem Sen Dog und DJ Muggs bereits verschiedene Solo- bzw. Kollabo-Projekte veröffentlichten, erscheint dieser Tage B-Reals erstes Soloalbum. Hierfür konnte der Latino-Rapper Gäste wie Bo Roc, Xzibit, Buckshot, Damian Marley, Sick Jacken, Snoop Dogg, Sen Dog, Too Short und Kurupt versammeln. Die Tatsache, dass sich B-Real auch persönlich als Produzent betätigt hat, darf auch als Schritt zur künstlerischen Eigenständigkeit gewertet werden. Letztendlich wird spannend zu beobachten sein, ob Louis Freese' Signing beim Ostküsten-Label Duck Down einen Einfluss auf die musikalische Ausrichtung der LP hatte.

Im Voraus kann man schon sagen, dass der Begriff "Soloalbum" relativ ist, denn der Hauptprotagonist agiert auf gerade mal zwei Tracks alleine. Dass dies nicht unbedingt nachteilig ist, zeigen die beiden einleitenden Tracks "Smoke N Mirrors" und "Gangsta Music", welche jeweils in der Hookline durch den angenehmen Gesang von Bo Roc geprägt sind. Vor allem "Smoke N Mirrors" überzeugt durch sein einprägsames Vocalsample, welches sich in den von Claps dominierten Beat gut einfügt. B-Real präsentiert Lyrics, die sich zwischen Sozialkritik und Vergangenheitsbeschreibung bewegen: "The world's cold, people sell their soul / for money and power and then they see they lose control". "Gangsta Music" ist zwar auch nicht wirklich schlecht, aber letztendlich ist B-Reals Leistung in Sachen Flow zu durchschnittlich und uninspiriert. Der monotone Beat von Soopafly kann ebenfalls kein positives Ausrufezeichen setzen, womit Bo Rocs Hook das positivste Element des Songs darstellt. Das bereits im Vorfeld bekannte "Don't Ya Dare Laugh", wird in der Album-Version durch einen Xzibit-Verse ergänzt, welcher on point gerappt ist und dem Track eine weitere positive Facette hinzufügt. In seiner Gesamtheit handelt es sich hierbei um einen dopen Westcoast-Representer, der in der Hook an "Tom's Diner" von Suzanne Vega erinnert. Klares Highlight! Wie der Titel schon erahnen lässt, geht es bei "When We're Fucking" um die intimen Beziehungen der Protagonisten (B-Real, Too Short, Kurupt und Young De) mit Frauen. Dabei berichten die Beteiligten davon, dass sie ihre Partnerinnen nur beim Sexualakt lieben und ansonsten recht wenig Interesse an ihnen haben. Zwar gibt es definitiv spannendere Themen, jedoch ist der Track sehr smooth und melodisch. Das krachende "Dr. Hyphenstein" erinnert aufgrund des Beats stark an "Tipsy" von J-Kwon, wurde jedoch um einige Synthie-Elemente ergänzt und kann als eine Referenz an das Hyphy-Movement gewertet werden. Obwohl das Instrumental einigen Heads zu clubtauglich erscheinen könnte, muss man B-Real eine gelungene Produktion attestieren, auf der auch Snoop souverän flowt. Für Sommergefühle sorgt das bilinguale "1 Life". Hier treffen lateinamerikanische Gitarrenklänge und Trompeten auf Spanisch und Englisch. Wer sich vom schlechten Wetter geplagt fühlt, lauscht einfach diesem Track und nimmt B-Reals Textpassagen zur Kenntnis, in welchen er u.a. seinen Unmut über Biter äußert: "We coming up and we wanna eat / but all this haters, wanna imitate us". "6 Minutes" richtet sich gegen Newcomer und ihren schnellen Aufstieg. Das Ganze passiert auf einem düster rollenden Streetbanger von Alchemist, der wie so oft mit simplen Mitteln arbeitet, aber trotzdem (oder gerade deswegen) für reichlich Hitze sorgt. "Fire" fällt vor allem durch eine recht nervige Hook auf und auch abgesehen davon will sich der Funke nicht so wirklich zu einem Feuer ausbreiten, da weder Beat noch Künstler den Hörer durch besondere Leistungen überzeugen.

B-Real hat definitiv ein solides Debüt abgeliefert, welches weitgehend von seinem nasalen Flow und den Westcoast-typischen Produktionen geprägt ist. Klar, inhaltlich gibt es hier keine Revolutionen: Frauen, Geld, Drogen, Gangster und Party sind die hier vertretenen Themen, doch auch diese müssen erst einmal gut verpackt werden. Des Weiteren stimmt der Hauptakteur auch nachdenkliche Töne an ("Smoke N Mirrors", "When They Hate You") und lässt die LP somit nicht einseitig ausfallen. B-Real ist zwar kein Emcee mit übertriebener Technik, jedoch hat er einen recht hohen Wiedererkennungswert, was ihn aus der Masse herausstechen lässt. Wer sich erhofft hat, dass "Smoke N Mirrors" nach Ostküste klingt, wird definitiv enttäuscht, denn wie bereits erwähnt orientieren sich die Produktionen am Westküsten-Sound. Bleibt nur noch abzuwarten, wann das neue Cypress Hill-Album kommt, bis dahin wird "Smoke N Mirrors" gepumpt.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 3.5 Ø)


Redakteur:
leprechaun
User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 56.916.433
Nächster Level: 64.602.553

7.686.120 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Nachdem ich das Album nach dem ersten Hören eigentlich direkt abgeschrieben habe, hab ich dem Album in den letzten Tagen doch nochmal eine Chance gegeben und muss sagen, dass B-Real hier doch einige Brecher parat hat. 3,5 gehen mittlerweile klar.
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.295
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 62.758.211
Nächster Level: 64.602.553

1.844.342 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Damn das habe ich voll vercheckt. Ich glaube ich höre nochmal rein.
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2010.jpg
Rang: Insider
Wertung:
Beiträge: 113
Guthaben: 1.465 Bucks
Fav. Artist: mostly 90s rappers
Fav. Crew: mostly 90s crews
Fav. Producer: Everything thats good
Fav. CD: PE - It Takes A Nation

- +
Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 261.888
Nächster Level: 300.073

38.185 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ganz ok, mehr aber nicht. Highlights sind Mangelware. Ich würde höchstens 3 Kronen geben, mehr nicht.

User Information:
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 455
Guthaben: 2.650 Bucks
Stimmung: im Renovierungsstress...
Herkunft: Saarbrooklyn
Fav. Artist: Tech N9ne,M.I.A.,Motion Man,Madlib,DOOM,Absz trakkt
Fav. Crew: Wu-Tang,MIC,LCOB,IAM ,Mayday!,Psycho Realm,36 Mafia
Fav. Producer: RZA,Madlib,Bronze Naz.,DJ Premier,X-Ray, Seven
Fav. CD: 36 Chambers - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: Ong Bak 1-3,Jet Li´s Fearless,The Expendables,RED

- +
Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.038.176
Nächster Level: 1.209.937

171.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Warum erwarten die Leute denn immer "Highlights"?
Musiker sind doch keine Götter, daher kann man auch nicht auf jedem neuen Album einen Geniestreich (oder am besten gleich mehrere) erwarten!
Wenn auf einem Album durchgehend bzw. größtenteils gute Tracks geboten werden,ist eine Wertung zwischen 3 und 4 Kronen doch absolut gerechtfertigt - und 4,.. und 5er Wertungen bleiben eben denen vorbehalten, die doch mal nen Geniestreich raushauen, oder eben gleich nen Klassiker smile
User Signatur:
"Well I'm a sire, I set the microphone on fire
Rap styles vary, and carry like Mariah"
Momentaner Lieblingssong: Absztrakkt - Übertragungslinie

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. B-Real - Smoke N Mirrors Danny Upcoming Releases 21 21.06.2009 13:22 Uhr
2. B-Real "Smoke & Mirrors" Release-Part... Ben Events 1 28.02.2009 11:24 Uhr
3. O.C. - Smoke & Mirrors Square Upcoming Releases 0 16.09.2005 18:45 Uhr
4. O.C. veröffentlicht "Smoke & Mirrors" Ben East Coast 0 03.10.2005 14:55 Uhr
5. Renegade Foxxx feat. E-40 - Real Reco... Prophet Media 1 20.05.2005 00:45 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » B-Real - Smoke N Mirrors


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv