Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Wortsport Productions präsentiert Wortsport Lounge-Sampler » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wortsport Productions präsentiert Wortsport Lounge-Sampler
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2629.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 7.039
Guthaben: 15.374 Bucks
User des Jahres 2006

Fav. Artist: Aesop, Ace, Finesse, Pü, Morlockk
Fav. Crew: Huss und Hodn, Heltah Skeltah, Perceptionists
Fav. Producer: RJD2, Alc, Blockhead, Pete Rock, Premo, Skinner
Fav. CD: Alltime: Dynamite Deluxe - Deluxe Soundsystem

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 28.973.186
Nächster Level: 30.430.899

1.457.713 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Wortsport Productions präsentiert Wortsport Lounge-Sampler


Release Date:
02. Mai 2008

Label:
Omniamedia / RoughTrade

Tracklist:
01. The Dedicated Beatheads - Intro
02. Jaq&Dex - Steig ein
03. Creme Fresh - Hans-Peter
04. Huss Und Hodn - All Because Of Cash Pt. 2
05. Damion Davis - Hallelujah!
06. Sichtbeton - Steinwurf
07. Dennis Da Menace, Zeal, Dexter & Jaques Shure - 95
08. V.Mann & Morlockk Dilemma - Dirty Rmx
09. Kit - Piss Die Wand An - (Feat. Officer Bronco & Brad Pitch)
10. Couchos - Deutscher Herapst Pt. 2
11. Sir Serch - Dilemmas Tyrannei
12. Morlockk Dilemma - Smalltalk
13. V.Raeter - Mit Dem Lada In Die Bronx (Skit)
14. Elemental Force - I Löf EMF
15. Fleisz - Mal So, Mal So
16. Maeckes - Ausgeschilderte Irrwege
17. Damion Davis, Zeal & Marcello - Geduldspiel
18. Dennis Da Menace - Atem
19. Dj Arok - Der Innere Konflikt
20. Meni & Deve - Warum Nicht?
21. V.Raeter - Kleine Stadt (Skit)
22. Freidenker - (Feat. Jaques Shure & Anar Ogün)
23. Borito & Empulse - Sterne - (Feat. Sono)
24. Focktown - Nichts Neues
25.The Dedicated Beatheads - Outro

Review:
Seit acht Jahren gibt es das Künstlerkollektiv WORTSPORT in Heilbronn. Vor sechs Jahren begann man dort, monatlich eine Party zu organisieren, die zum Treffpunkt der HipHop-Heads zwischen Heidelberg und Stuttgart wurde. Vor zwei Jahren wurde aus dem Kollektiv ein Label. Am 2. Mai kam dessen erste deutschlandweite Veröffentlichung in die Läden, der Name: Wortsport - Lounge-Sampler. Dieser Silberling will aber mehr als "die Platte zur gleichnamigen Lounge" sein. Er ist vielmehr das erste deutliche Lebenszeichen eines überaus dynamischen Netzwerks mit den Eckpfeilern München, Leipzig, Berlin, Köln, Stuttgart und natürlich Heilbronn.

Im wunderschönen Intro "The dedicated Beatheads" gibt es Scratches, sich ständig steigernde Geigen und diverse Cuts. Im Track von Jaq und Dex - "Steig ein" wird man noch einmal herzlichst begrüßt und mit Lines wie "Wir tragen die Kirche aus dem Dorf" auf sich aufmerksam gemacht. Nur schade, dass der Szene/Zähne Spit schon etwas älter ist. Creme Fresh machen uns Freude mit einem 1a - Storyteller. "Hans-Peter" heisst der Track und in berichtet über gescheiterte Gangsterrapper-Karrieren und wie es dazu kommt. "Bruno ist ein Gangsterrapper, denn er ist Ladendieb1" und der Hook heißt es schlicht: "Werd Rapper, denn Rapper sein ist cool". Ein amüsantes Stück. Der vierte Track von Huss&Hodn wird wieder einmal wunderbar asozial gerappt. Positiv gemeint. "All Because Of Cash Pt.2" beinhaltet Lines wie "Retrogott, der Wack-Rapper-Töter, das Problem, das du bist, ist mathematisch lösbar". Ich fang an zu schmunzeln und nicke währenddessen zu einem simplen, aber passenden Beat. Damion Davis' Stück nennt sich "Hallelujah". Der Beat definiert sich durch ein zartes Piano und eine sporadisch wiederkehrende Querflöte im Hintergrund. Sichtbeton nennt sich die fünfte Crew des Samplers. In "Steinwurf" begrüßt man den Hörer wieder mit einem hervorragenden Beat und einer spannenden Geschichte. Mit dem EQ verzerrte Trompeten am Ende machen das Ganze mystisch. Der erste Anspieltipp erwartet uns auf "95" mit Dennis Da Menace, Zeal, Jaq & Dex. "Ich kaufte mir einen Rucksack und war HipHop". Es geht um HipHop aus den goldenen Neunzigern. Herrlich, wie in Erinnerungen gewühlt wird und nebenbei die heutige Entwicklung kritisiert wird. Der Beat gefällt extrem gut und spielt in den passenden Momenten immer wieder kurz die Klassiker ein. Astrein produziert. Scratches, Cuts, ein Chor im Hintergund der Hook, was will man mehr? Auf der Acht stehen V-Mann & Morlockk Dilemma bereit. Es gibt einen "Dirty RMX". Guter Beat, Morlockk flowt mit seinem "sowas von eigenen Style" wieder aus einem anderen Universum "...und der Beat pumpt dirty" - passt hier jedoch nicht so ganz. Kit feat. Officer Bronco & Brad Pitch "Pissen die Wand an". Ein Filmsample am Anfang, welches den Titel des Tracks erklärt. Danach folgt ein Instrumental, welches wohl als Interlude gedacht ist. Passt! Die Couchos mit "Deutscher Herapst Pt. 2" sind lyrisch gut drauf, der Beat ist leicht düster gehalten. Es geht weiter mit Sir Serch und "Dilemmas Tyrannei". Gute Variationen im Flow und Stimmlage machen Spaß zuzuhören. Der Beat begrüßt uns mit tiefen Drums und diversen Effekten im Hintergrund. Da ist er wieder, der Morlockk. "Smalltalk" klingt zuerst wie eine Dilogie derselben Geschichte. Morlockk wird von zwei Menschen vollgelabert, obwohl er einfach nur pissen gehen will. Die Hook und das Outro machen es deutlich: Er mag keinen Smalltalk, kommt bei ihm lieber auf den Punkt! Amüsant gemacht. Daumen hoch. Mit dem 13. Track erreicht uns der beste Beat der LP. Leider sind die Sounds im Hintergrund, wie Reifenquitschen, hier eher unpassend. Man denkt die ganze Zeit, es würde jemand anfangen, zu rappen, da hier und da ein "Yeah" und weitere Adlips zu hören sind, doch leider ist da niemand. "V.Raeter - Mit dem Lada in Bronx" mit einer Klasse HipHop/Jazz/Funk Leistung. Ein wundervoller Beat. Die Elemental Force, abgekürzt auch "EMF". "Haltet euch fest, als wärs die Wiedervereinigung von A Tribe Called Quest". Ein Representer, jedoch nicht im klassischen Sinne. Hört rein. Die 15 startet und erst hier fällt mir auf, dass wir schon über die Hälfte der CD um haben. Das ist ein gutes Zeichen, denn bei manchen LP's sehnt man sich heutzutage nach einem Ende. Hier ist es jedoch schon sehr nah. Fleisz bringt "Mal so, Mal so". Wieder ein sehr harmonischer und smoother Beat. Fleisz könnte hier jedoch etwas mehr Abwechslung bringen. Maeckes' Beitrag zum Sampler nennt sich "Ausgeschilderte Irrwege". Maeckes gesteht Fehler aus dem eigenen Leben ein, natürlich mit der richtigen Prise Humor. Empulse bringt den passend Beat. Passt alles. Zeal, Marcello und Damion Davis mit "Geduldspiel". Zu hören gibt es eine soulige Hook, gute Parts und insgesamt einen nachdenklichen Song. Dennis da Menace und "Atem". Hier gibt es auffallend gute Reime, feine Cuts, doch leider ist der Beat etwas monoton, was jedoch sicher auf den Text lenken soll. DJ Arok und sein "Innerer Konflikt". Für meinen Geschmack zu viel Synthies und zu viele Einzelheiten. Es gibt kein wirklichen Faden, der sich zöge. "Warum nicht?" heißt es bei Meni und Deve. Warum klappt es nicht im Rap? Warum promoten die nur Leute, die eh schon oben sind? Ein guter Track, der zwischen den Zeilen viel Liebe für den HipHop übrig hat. "Kleine Stadt" von V-Raeter plätschert so dahin. Die 22 des Samplers gehört Freidenker und Jaques Shure mit dem Song "Fremder". Nachdenklicher Club-Sound. Klingt komisch? Ist auch so. Es klingt etwas wie Schiller in der Bronx oder die Söhne Mannheims bei "Ruhr in Love". Gewöhnungsbedürftig. Borito und Empulse feat. Sono nennen ihren Beitrag "Sterne". Ein feiner Beat, eine gute Hook, gute Flows und somit insgesamt ein rundes Ding. Focktown bringt wahrlich "Nichts neues". Mit einem monotonen Piano-Beat ist man zu sehr abgelenkt. Schade auch, dass die Parts keinen Spaß machen. Inhaltlich ist jedoch wahr, was erzählt wird. Das "Lounge Outro" von den selben zwei Protagonisten wie im Intro; DJ Scientist und DJ Snatchatec, wobei Letzterer für die Cuts verantwortlich ist, überzeugen wieder im leider viel zu kurzen Outro.

Ein sehr hohes Niveau hat diese Platte, wenn man bedenkt, dass es ein Sampler ist und somit sehr viele verschiedene Einflüsse, Styles und Stimmen auf einer Platte rotieren - und wenn man zweitens bedenkt, dass wir es hier mit vielen, jungen und hungrigen Nachwuchstalenten zu tun haben, ist das alles verdammt gut. Der Wortsport-Sampler überrascht und lässt hoffentlich noch viel von sich hören.

Wertung: (4 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
Flo

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. V/A - Wortsport Lounge Sampler Marvlife Media 1 15.04.2008 14:26 Uhr
2. Wortsport Team - Split EP Flo Reviews 0 24.12.2008 12:48 Uhr
3. Jaques sHURE (Wortsport) - Booom Jaqu... Ben Media 1 30.04.2006 16:17 Uhr
4. Worstport Lounge Sampler Release Part... Square Events 0 16.05.2008 12:10 Uhr
5. 90s Lounge Part 2 @ Karlsruhe Square Events 0 09.01.2006 20:19 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Wortsport Productions präsentiert Wortsport Lounge-Sampler


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv