Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Mr. Mick - Auf & Ab LP » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Mr. Mick - Auf & Ab LP
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 35.550.166
Nächster Level: 41.283.177

5.733.011 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Mr. Mick - Auf & Ab LP


Release Date:
26. Januar 2007

Label:
Spoken View Records

Tracklist:
01. Auftro (Keep It Movin')
02. Allein In Berlin
03. Lebender Rap RMX
04. M.I.C.K.
05. Lass Dich Fall'n
06. Postkarte An Hip Hop
07. Viva La Kapital!
08. Remote Control (Feat. BogerOne)
09. Mein Kiez (Feat. Marcello)
10. Image Iz Allet
11. Achse Der Angst
12. Smalltalk Mit Deejay (Feat. DJ Mick)
13. Ostler (Feat. Damion Davis & Chefkoch)
14. Frag Nich!
15. 1-2-3
16. Lebender Rap
17. Augenblick (Feat. Robin Weed)
18. Rockt So Weiter (Abtro)
19. Kuck Hear (Feat. Damion Davis & Sir Serch)

Review:
Dass der Name Spoken View eher für Conscious-, als für Battle-Rap steht, wissen wir mittlerweile. So passt es gut, dass Mr. Micks "Auf & Ab LP" das erste Release des jungen Labels war und somit die inhaltliche Stilrichtung quasi vorgab. Mr. Mick möchte Musik für Erwachsene machen, gängigen Trends entgegenwirken und bewussten HipHop nach Deutschland zurückbringen bzw. diesen wieder ins allgemeine Bewusstsein rücken. Wenn man bedenkt, dass sich viele Hörer genau danach sehnen, dürfte die "Auf & Ab LP" das Richtige für sie sein. Mangelnde Erfahrung kann man ihm nicht vorwerfen: Seine Platten verkauften sich bereits im UK und in Japan, ganz abgesehen davon, dass er seit fast zwei Jahrzehnten als DJ tätig ist. Konsequenterweise erwarten den Hörer ausschließlich Eigenproduktionen und nur einige, ausgewählte Features.

Zu Beginn von "Lebender Rap RMX" hört man einen alten Mann sprechen, welcher HipHop als Person darstellen soll: "Junger Mann, sind sie so freundlich und nehmen mich an der Hand mit über die Straße? Ich bin versehentlich ins falsche Cypher geraten", heißt es. Mr. Mick berichtet davon, dass sich HipHop nach all den Drogenexzessen und Gangster-Stories erst einmal erholen musste, mittlerweile allerdings wieder zu alter Form zurückgefunden hat: "Rap ist nicht tot, nur wieder auferstanden [...] all der Koks, all die Frauen, all die Aggressionen / wir haben ihn abgeschoben, dann ist er erst abgehoben". Die musikalische Gestaltung ist genauso interessant wie der lyrische Beitrag des Berliners. Trompeten- und Pianoklänge in Kombination mit Scratches wissen zu überzeugen und machen den Track zu einem Gesamtkunstwerk. Eine weitere Ode an sein Lieblingsgenre ist "Postkarte An Hip Hop". Mittlerweile sind Images auch im Deutsch-Rap zum Standard geworden, dabei passt das gewählte Image oft nicht zu der wahren Persönlichkeit der Künstler. Oft reicht ein hartes Erscheinungsbild, um mangelnde Reimfähigkeiten zu überdecken. Genau mit dieser Thematik setzt sich "Image Iz Allet" auseinander, dabei blitzt in Micks ironischen Äußerungen über harte Rapper oft seine Abneigung gegenüber denselbigen auf. Amüsant sind die witzig gesungenen Zeilen: "Image, ohhh mein Image, ick will noch härter sein als ick biiiin". "Smalltalk Mit Dem Deejay" ist gespickt mit Vocal-Samples, welche Mr. Mick nutzt, um seine Sätze zu komplettieren. Vorstellen kann man sich das wie die Zeilen von Savas' "Rapfilm", nur dass die Zitate am Anfang der Zeilen stehen. Obendrein wird auch ODB erwähnt und dem DJ gehuldigt. Der Track gehört auf jeden Fall zu den Highlights der Platte, ist aber mit einer Länge von ca. zweieinhalb Minuten leider etwas zu kurz geraten. "Kuck Hear" ist eine Art Posse-Track der Spoken View Künstler Mr. Mick, Damion Davis und Sir Serch. Dabei überzeugt vor allem Damion Davis durch eingängigen Gesang in der Hook und gekonnten Stimmeinsatz während der Strophe. Zu dem Track gibt es übrigens auch ein gutes Video. Mit "M.I.C.K." erklärt Mr. Mick, wofür die einzelnen Buchstaben seines Pseudonyms stehen und nutzt auch die Gelegenheit, die ein oder andere Liebeserklärung an seine Stadt zu äußern. "Mein Kiez" geht thematisch ebenfalls in die Richtung "Lokalpatriotismus". Etwas unaufgeregt ausgefallen sind "Lass Dich Fall'n" und "Frag Nich!", welche es nicht schaffen den Hörer dauerhaft zu fesseln. Wett gemacht wird dies jedoch von "Ostler", für das Mick (Ex)-Kaosloge Member Chefkoch und seinen Kollegen Damion Davis an Land ziehen konnte. Vor allem der Beitrag von Chefkoch gestaltet sich interessant: "Der Westen denkt, er hätte Rap erfunden / doch zu viel Scheiße ausm Westen zieht Rap nach unten / gib mir sechs Sekunden und Ich bring ihn wieder nach oben wie einen fliegenden Vogel / Chef serviert dir was dopes, check diesen MC aus der Zone".

Die "Auf & Ab LP" ist genau das Richtige für alle, die die Schnauze voll haben von Gangster-Rap. Mr. Mick richtet den Fokus hauptsächlich auf die HipHop-Kultur, die dazugehörigen Elemente und seine Stadt. Musikalisch ist die Platte ebenfalls traditionell gehalten: Samples, Scratches und diverse Instrumente sind dominierend. Wer nach crunkigen Stompern oder Electro-Beats sucht, wird mit dieser LP wahrscheinlich nicht glücklich werden. Im Endeffekt handelt es sich bei der "Auf & Ab LP" um eine gute Platte, allerdings wäre ein wenig Abwechslung (sowohl thematisch als auch musikalisch) nicht schlecht gewesen, mit 19 Tracks wirkt die LP auch ein wenig überladen, was das Hören ein wenig anstrengend macht. Trotzdem gehört dieses Album locker zu den guten und repräsentiert die andere Seite der Berliner Rap-Medaille auf würdige Art und Weise, was eine Bewertung von 3,5 Kronen rechtfertigt. HipHop lebt!

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 4 Ø)


Redakteur:
leprechaun
User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

User Information:
Rang: Auf der Gästeliste
Wertung:
Beiträge: 72
Guthaben: 1.170 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Jena

- +
Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 222.749
Nächster Level: 242.754

20.005 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

..besitze das Teil jetzt seit eine guten Weile und habe es soeben wieder ausgegraben. Für mich ein Tolles Album für den Sommer, Partys und gute Laune.
Man spührt seine Liebe zum Rap.
Der Aussage, dass ein komplettes Durchhören unter Umständen anstrengend sein kann stimme ich zu. Tut der Qualität des Albums meiner Meinung nach aber keinen Abbruch.

Wunderschönes Stück Musik, von mir deshalb 4/5 Kronen smile

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Jay-Z & Nas - Style (Mick Boogie Mix) Ben Media 1 28.11.2005 11:13 Uhr
2. Mick Boogie Presents The Pre-Up Dedicato Upcoming Releases 1 17.11.2006 14:51 Uhr
3. Mick Boogie & U-N-I - Before There Wa... DaKey Media 1 28.01.2009 15:27 Uhr
4. DJ Mick Boogie mit Reebok Mixtapes Ben East Coast 1 07.07.2006 16:19 Uhr
5. Kdz In The Hall & Mick Boogie - Deten... Ben Media 2 30.11.2007 13:09 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Mr. Mick - Auf & Ab LP


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv