Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Phil Anastasia - The Outfit LP » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Phil Anastasia - The Outfit LP
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.730
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 29.757.488
Nächster Level: 30.430.899

673.411 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Phil Anastasia - The Outfit LP


Release Date:
05. Mai 2009

Label:
Chamber Musik Records / Suga Shack Entertainment

Tracklist:
01. Where We From
02. The Outfit (Feat. Dyverse The First, Rahsaan, Lounge Lo, Shyheim, Dr. Ama, Neph-E-Neph: The Last American B-Boy & King Just)
03. Aqui Mando Yo (Feat. Streetlife & Rock)
04. Track's The Proof (Feat. Sence, Scrap & Lot-A-Nerv)
05. The Way
06. Pass It On (Feat. Lounge Lo, Rashaan, Dyverse The First, Neph-E-Neph: The Last American B-Boy & King Just)
07. P Knuckles (Feat. Dr. Ama, Lounge Lo & Raekwon)
08. Mack-A-Docious (Feat. Cappadonna, Dyverse The First & Kofi Black)
09. The Last American B-Boy (Skit)
10. Diesel feat Vin Andreassi
11. What If (Feat. Rashaan & Lazy K)
12. Gangsta Pimpetry
13. We Came To Fuck With You (Who Wanna Fight - Outfit Mix) (Feat. King Just, Dyverse The First, ParaDox, Neph-E-Neph: The Last American B-Boy, Rashaan & Lounge Lo)
14. No Guts No Glory
15. Symphonies (Feat. Inspectah Deck, Neph-E-Neph: The Last American B-Boy & Sean Price)

Review:
Das letzte Stück der Chamber Musik-Release-Flut innerhalb eines Monats stammt von Phil Anastasia: Geboren in Brooklyn, aufgewachsen in Staten Island - ein New Yorker durch und durch. Durch sein Äußeres weiß er sich auch schon vom herkömmlichen Rapper zu differenzieren: Mit Anzug und markanter Gesichtsbehaarung steht der Weiße neben seinen schwarzen Kollegen. Letztere sind alle Teil der Crew, die sich lose um Anastasia gebildet hat. Und was sich schnell als Vermutung aufdrängt, entspricht auch der Wahrheit: Dieser Herr lebt von Vitamin B. Und wer irgendwann ins Umfeld eines Raekwon rutscht, hat diesbezüglich gute Voraussetzungen. Man befindet sich also wieder einmal mit einem Fuß im Wu-Umfeld, was die Label-Wahl sowie die vertretenen Gäste auf "The Outfit LP" mehr als logisch macht.

"The Outfit", das steht nicht nur für dieses Album, nicht nur für dessen belächelnswertes Cover, sondern auch für den Namen der oben schon erwähnten Crew, in der sich eine ganze Reihe an schon bekannten Gesichtern wiederfindet: Old-Timer King Just, Lounge Lo und Dark Skinned Assassin (der parallel zu diesem Album auf CM sein Debüt veröffentlichen darf) führen schon länger im Wu-Universum ein Schattendasein. Rashaan, Dyverse The First und Neph-E-Neph: The Last American B-Boy hingegen sind dem durchschnittlichen Hörer nicht bekannt. "The Outit LP" ist also der Soundtrack und die Eigendefinition dieses Projekts. Nicht fehlen darf dabei P Version: The King, der die komplette Scheibe produziert und sie laut Pressetext mit einem Mash aus Rock und HipHop versieht. Was genau das bedeutet, eröffnet gleich zu Beginn "Where We From": Ein paar einfallslos aneinandergereihte Akkorde werden durch den Verstärker gepresst und fertig ist die pseudo-kreative Mischung. Hinzu kommt Phil's platter Flow, dem jegliches Feingefühl abgeht. "Staten Island ist jetzt hier, alle Faggot-MCs kriegen auf die Fresse" - mit solchen und ähnlichen Inhalten fühlt man sich teilweise wie im falschen Film. Glücklicherweise ist die Bezeichnung Solo-Album für dieses Projekt sowieso wenig angebracht, und so kann man darüber hinwegsehen, dass der Protagonist selbst kein begnadeter MC ist - seine Gäste sind es durchaus und spitten ihn somit auch allesamt an die Wand. Dies zeigt erstmals "The Outfit", das als Vorstellung der Crew-Mitglieder dient, bei dem P Version den Fokus mehr auf anstandslosen Headnod-HipHop legt und das somit einen schwer gelungenen Posse-Track und ein Highlight des Albums darstellt. Leider dümpelt (wie angekündigt) ein großer Teil der Platte in einem äußerst seichten Metal-HipHop-Matsch, der am Sinn der Sache gehörig vorbei geht. "Gangsta Pimpetry"? Nein, danke! "No Guts No Glory" scheitert mit den gleichen Zutaten, ebenso wie "P Knuckles", in dem sogar die sonst souveränen Gäste ein wenig verloren wirken. "We Came To Fuck With You" zieht zwar etwas härtere Saiten auf, bleibt jedoch (nicht zuletzt dank der völlig deplatzierten Hookline) ebenso plump wie mittelmäßig. Da ist es geradezu schade mit anzusehen, wie Rock und Streetlife auf "Aqui Mando Yo" über einen weiteren abgedroschenen Beat verheizt werden. Nicht anders ergeht es Cappadonna im schnell vergessenen "Mack-A-Docious", während die Outfit Crew immerhin im Party-Track "Pass It On" Stimmung macht. Wenn auch inhaltlich keine Erleuchtungen, so gehen die beiden ruhigen Nummern "The Way" und "What If" in Ordnung. Erwähnenswert bleibt nur noch "Symphonies", das puren Eastcoast HipHop praktiziert und auch noch bestens besetzt ist: Mit Inspectah Deck und Sean Price ("I take hard drugs - I graveyard thugs") gibt es einen erstklassigen Ausstieg.

Der durchschnittliche Rap-Hörer, der weder Chamber Musik-Releases explizit verfolgt noch Phil Anastasia-Fan ist, wird dieses Album am Rande des Blickfelds seiner Aufmerksamkeit kurz bemerken. Vielleicht wird er sich noch über die namenhaften Gäste wundern, die Phil zusammentrommeln konnte - doch wahrscheinlich wird er die "Outfit LP" an sich vorbeiziehen lassen. Dazu kann man, sofern man das Album gehört hat, nur sagen: Verständlich. Phil selbst ist ein höchstens mittelmäßiger MC, sein Album lebt von den vielen Gästen. Die Produktionen sind meist durchschnittlich, teilweise schwach. Und die Zahl der wirklich empfehlenswerten Tracks lässt sich an einer Hand (der auch ruhig ein Finger fehlen darf) abzählen. Sonst ist die Outfit Crew allerdings ein durchaus interessanter Haufen, der mit einem fähigen Produzenten im Rücken zu einem starken Release fähig wäre. Hier jedenfalls bleibt in der Endsumme keinesfalls mehr als Mittelmaß.

Wertung: (2,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 3 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2019.png
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.155
Guthaben: 4.077 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Method Man, Freddie Foxxx, Nas, Rza, Sean Price...
Fav. Crew: Wu-Tang. BCC, Gangstarr, La Coka Nostra...
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Pete Rock, RZA, Dr.Dre...

- +
Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 3.701.474
Nächster Level: 4.297.834

596.360 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

gute review.
phil is wohl wirklich nich der beste rapper, allerdings würd ich das album als gesamtwerk besser bewerten, ich würd 3.0 oder sogar 3.5 kronen geben.
User Signatur:


I'm ready to blackout, crippler crossface tap-out /
Comin' through the fuckin' door with the gats out /
Let the blood rain down and drippin' ya skin /
Let the slug hit ya crown and rip up ya limbs


Momentaner Lieblingssong: Jedi Mind Tricks ft GZA - On The Eve Of War

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Phil Anastasia - The Outfit LP SnoopFrog Upcoming Releases 0 12.04.2009 14:19 Uhr
2. Rick Ross – The Albert Anastasia EP jaytodadee Media 4 13.07.2010 09:39 Uhr
3. Phil Ade – Break Me Off Ben Media 1 06.01.2011 10:50 Uhr
4. Phil Ade – Piece Of The Pie Ben Media 1 12.02.2011 14:50 Uhr
5. Phil Ade - A Different World Trae Media 3 30.11.2011 22:07 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Phil Anastasia - The Outfit LP


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv