Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Abstract Rude - Rejuvenation » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Abstract Rude - Rejuvenation
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 33.754.786
Nächster Level: 35.467.816

1.713.030 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Abstract Rude - Rejuvenation


Release Date:
05. Mai 2009

Label:
Rhymesayers Entertainment

Tracklist:
01. Hip Hop Ryde
02. Rejuvenation
03. Nuff Fire
04. The Conch
05. Thynk Eye Can (Haiku D'Etat Mix) (Feat. Aceyalone & Myka 9)
06. TV Show
07. Sadly Ever After
08. Tomorry
09. Diggin' It?
10. Aaron, Ab, Abbey
11. RSVP (Wanna Party)
12. Man Down
13. Is What It Is
14. Parables


Review:
Aaron Pointer alias Abstract Rude dürfte den meisten HipHop-Heads ein Begriff sein: Als ein Teil von Formationen wie Project Blowed und Haiku D'Etat konnte er sich schnell einen Namen machen und durch stetiges Touren eine loyale Fanbase aufbauen. Besonders geschätzt wird er für seine Vielseitigkeit in Sachen Lyrics und Flows, die er sehr gerne mit abwechslungsreichen Instrumentals paart. Sein aktuelles Album erscheint über das Label Rhymesayers Entertainment, welches sich langsam aber sicher zu einem Indie-Powerhouse entwickelt (man beachte nur das Roster, welches unter anderem aus Atmosphere, Jake One und Brother Ali besteht). "Rejuvenation" basiert gänzlich auf Produktionen von Vitamin D (welcher z.B. schon für Redman und Young Buck produzierte) und beschränkt sich auf Gastbeiträge von den üblichen Verdächtigen - sprich, auf die Rapper aus dem Project Blowed-Umfeld.

Die simple Formel: Beat + Rhymes = Track, sieht in der Praxis bei Abstract Rude etwas anders aus. Diese Platte kann zwar eindeutig dem Genre "HipHop/Rap" zugeordnet werden, jedoch wechseln sich die gerappten Parts immer wieder mit melodiösem Gesang ab. "Rejuvenation" und die Kifferhymne "Nuff Fire" sind dafür recht gute Beispiele. Ab Rude verbreitet eine sehr zurückgelehnte Stimmung und flowt/singt gekonnt über die von dezenten Gitarrenklängen geprägten Beats. Im Prinzip präsentiert sich das Album über die gesamte Spielzeit hinweg mit einem Feel-Good-Vibe, der zum Entspannen geradezu einlädt. Hierzu muss auch gesagt werden, dass Vitamin D bei seinen Produktionen einer klaren Linie folgt, die durch die Kombination von harten Drums und smoothen Melodien versucht, Ost- und Westküste zu vereinen. "Rejuvenation" ist reich an Beats, die eine Platte abrunden können und zum Gesamtwerk beitragen, aber es fehlt dann doch der ein oder andere Banger, der heraussticht und sich als Highlight anbietet. Am ehesten können da die Instrumentale von "Thynk Eye Can" (interessante Tempowechsel)und "Sadly Ever After" (einprägsamer Gitarren-Loop) überzeugen. Für Ab Rude gilt weitgehend das Gleiche wie für die Produktionen: Er bewegt sich auf einem soliden bis guten Niveau, jedoch fehlt stets die letzte Konsequenz, um das Album ganz oben mitspielen zu lassen (was ja eigentlich die Ambition sein sollte). Seine Reim- und Flowtechnik kann man sogar als positivstes Element seiner Leistungen hervorheben, jedoch kratzt er die von ihm gewählten Themen oft nur oberflächlich an und lässt Überraschungsmomente oder ausgefallene Ideen oftmals vermissen. Sei's drum, für den Moment ist "Rejuvenation" ein durchaus akzeptables Werk und der Hörer darf sich an Anspielpunkten wie "TV Show" erfreuen. Ab Rude thematisiert Personen, die sich regelmäßig an Fernsehserien erfreuen und dort gerne in eine andere Welt eintauchen, um die eigene zu vergessen. Gleichzeitig werden auch bekannte Serienklassiker wie A-Team, Full House und M.A.S.H. erwähnt. Für eine ungezwungene Atmosphäre und Feierlaune sorgt "RSVP (Wanna Party)". Unterstützt von fröhlichen Rhythmen läuft Abstract Rude zur Höchstform auf und überzeugt durch diverse Flowvariationen und eine anständige Portion Soul in der Stimme. Thematisch zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem sehr ansprechend ist "Tomorry". Der Hörer wird durch Rudes Erzählungen aus der Ich-Perspekive dazu animiert, nach Rückschlägen nicht aufzugeben, sondern viel eher mit einer erhöhten Motivation den darauffolgenden Tag zu beginnen:

"It's a new day tomorrow / Wake up, fresh air and sunshine
Oh no, no time for sorrow / Get a fresh start tomorrow
Even though you got your heart broke / Get a fresh start tomorrow
[...]
Hold your head up - take my own advice / Don't blow your head up
Cause you might just float away / Look within to strengthen my hope and faith
No way you'll get a read on my best poker-face / Not today, I got to win".


Abstract Rude ist einem bereits nach dem ersten Track sympathisch, da in seiner Stimme eine gewisse Grundfröhlichkeit mitschwingt, die er teilweise auch auf den Hörer übertragen kann. Dass man ihm in Sachen Flow und Reime nichts beibringen muss, beweist er mit "Rejuvenation" einmal mehr, hinzu kommen harmonische Gesangseinlagen, mit welchen Ab Rude seine Vielseitigkeit unterstreicht. Das vorliegende Album hat einige gute Lieder zu bieten, dazu zählen unter anderem "Thynk Eye Can", "Sadly Ever After" und "TV Show", die restlichen sind durchaus als solide zu bezeichnen. Fatale Ausrutscher sind auf dieser Plate nicht vertreten, was letztendlich dazu führt, dass sie zu den besseren Releases des Jahres gehört. Für eine Top-Bewertung fehlen aber noch die wirklich herausragenden Tracks beziehungsweise eine höhere Anzahl dieser Songs. Ein kleiner Tipp am Rande: Nach dem Ende von "Parables" sollte man noch ein wenig Geduld haben, der Track ist an dieser Stelle noch nicht zu Ende!

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
leprechaun
User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

User Information:
images/avatars/avatar-2584.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.063
Guthaben: 7.375 Bucks
Herkunft: Betty Ford
Fav. Producer: Jimmy Ledrac, Bennett On, Necro, ...

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.446.663
Nächster Level: 22.308.442

2.861.779 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Album werd Ich mir anhören. Cover ist total fail - diese Hand mit der Erde drin und dem Blümchen treibt mich einfach nurnoch in die Kotzerei..

Ansonsten kann Ich mir vorstellen, dass das Tape 3,5 bekommt.
User Signatur:
REOS sagt:
Alter bist du sick!

User Information:
images/avatars/avatar-2016.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 184
Guthaben: 1.352 Bucks
Stimmung: gechillt
Herkunft: Siegen
Fav. Crew: Cunninlynguists
Fav. Producer: Kno, Stoupe, Blue Sky Black Death, Fat Jon
Fav. CD: Devin the Dude - Waitin To Inhale

- +
Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 554.334
Nächster Level: 555.345

1.011 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich fand Paint und Showtyme sehr gut!
Werds mir auch mal anhören.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Outerspace - Our Father

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 33.754.786
Nächster Level: 35.467.816

1.713.030 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Haha, irgendwie mag ich das Cover, vlt. liegts aber auch daran, dass mir das Album eigtl. ganz gut gefällt, keine Ahnung.
Auf Youtube kann man sich einen großteil des Albums anhören, hier ein paar ausgewählte Tracks:





User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

User Information:
images/avatars/avatar-2577.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 177
Guthaben: 1.562 Bucks
Stimmung: gut
Herkunft: Berlin
Fav. Artist: Esham
Fav. Crew: Sole and the Skyrider Band
Fav. Producer: Zavala
Fav. CD: Pre-Meditated Gangstarism
Lieblingsfilm: Die Stunde des Wolfs

- +
Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 532.811
Nächster Level: 555.345

22.534 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Nächste Woche hab ich auch das Album... 31x31 sun
User Signatur:

Heimat ist hier

Momentaner Lieblingssong: Andre Nickatina - Last Breath Of An MC

User Information:
Rang: Turnbeutelvergesser
Wertung:
Beiträge: 1
Guthaben: 1.005 Bucks
Stimmung: 0

- +
Level: 12 [?]
Erfahrungspunkte: 2.857
Nächster Level: 2.912

55 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Sehr gechilltes Album, 3-3,5/5 würd ich auch geben... Meine Favoriten: Rejuvenation, The Conch, TV Show und Sadly Ever After...

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 55.750.942
Nächster Level: 64.602.553

8.851.611 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Abstract Rude feat. Aceyalone & Myka 9 - Thynk Eye Can (Video)
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Abstract Rude - Rejuvenation Asimero Upcoming Releases 7 23.05.2009 01:57 Uhr
2. Abstract Rude - Rejuvination Asimero Media 1 26.03.2009 11:29 Uhr
3. Taktloss & Abstract Rude - On the Lev... FaderOne Media 1 08.08.2005 20:30 Uhr
4. Rude Kid - Always Ready DirtyGerman Upcoming Releases 0 23.06.2011 17:14 Uhr
5. Wale - Rude Boy Freestyle DaKey Media 1 29.03.2010 13:38 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Abstract Rude - Rejuvenation


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv