Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » [Classic] Big Daddy Kane - Long Live The Kane » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Big Daddy Kane - Long Live The Kane
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2035.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.452
Guthaben: 7.560 Bucks
Herkunft: Gibraltar
Fav. Artist: Biggie,Big L,Kurtis Blow,Pun,IT,Nas,Hova ,Em,Game
Fav. Crew: ATCQ,BDP,Juice Crew,JMT,MD,N.W.A. ColdCrush,Wu
Fav. Producer: DJ Premier,Marley Marl,Dr.Dre,9th Wonder,Havoc,LP
Fav. CD: Ready To Die / Illmatic / Midnight Marauders
Lieblingsfilm: Bugsy,Casino,Good Fellas,Scarface,Godf ather1-3

- +
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.659.997
Nächster Level: 8.476.240

816.243 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Big Daddy Kane - Long Live The Kane


Release Date:
21. Juni 1988

Label:
Warner Bros. / Cold Chillin' Records

Tracklist:
01. Long Live The Kane
02. Raw (Remix)
03. Set It Off
04. The Day You're Mine
05. On The Bugged Tip
06. Ain't No Half-Steppin'
07. I’ll Take You There
08. Just Rhymin' With Biz (Feat. Biz Markie)
09. Mister Cee's Master Plan
10. Word To The Mother (Land)

Review:
Es ist nunmehr schon über zwei Jahrzehnte her, seit Big Daddy Kane im Sommer des Jahres 1988 sein Debüt-Album "Long Live The Kane" veröffentlichte. Kane macht dadurch sich als auch seine Kollegen der Juice Crew zu einer der wichtigsten Adressen im sogenannten "Golden-Age" des HipHop. Nach heutigen Gepflogenheiten der Szene undenkbar, zeichnete damals nur ein Produzent für die Beats dieser Platte verantwortlich. Dieser war kein Geringerer als Cold Chillin' Records CEO Marley Marl, der nicht zuletzt mit Alben wie diesem zu einer Legende aufsteigen konnte und wie auch sein rappender Schützling zu den einflussreichsten Künstlern im Rap-Game zählt.

Schon der erste Track "Long Live The Kane" zeigt Marls großes Talent, Samples gekonnt unter seine schnellen Drums zu mischen. Vorrangig bediente er sich dafür beim Godfather of Soul James Brown. Auf dem Titeltrack ist auch für das ungeschulte Ohr unschwer der Song "Say It Loud - I'm Black and I'm Proud" zu erkennen. Kane weiß mit Battle-Raps zu überzeugen und bezeichnet sich als den Schwarzgurt-Träger der Rap-Welt. Warum, das stellt er auch auf der folgenden Singleauskopplung "Raw (Remix)" unter Beweis. Seine für damalige Verhältnisse sehr ausgefeilten Reimskills machten den Song zur Underground Sensation des Jahres. Kein Ghettoblaster in New York war vor diesem Sound sicher, der sofort perfekt ins Ohr geht. Allerdings kam die Underground-Single in ihrer ursprünglichen Form nicht auf das Album, sondern eine leicht abgewandelte Form. Obwohl die Raps hier schon sehr gut mit dem Beat harmonierten, legte Big Daddy Kane auf "Set It Off" nochmal eine Schippe drauf. Bereits der Acapella-Part direkt zu Beginn des Tracks lässt noch heute Rap-Herzen höher schlagen. Seine Lines kommen wie aus der Pistole geschossen und handeln wieder vornehmlich von seinen Skills am Mic, die spätestens an dieser Stelle des Albums selbst von Hardcore-Metal Fans nicht mehr in Zweifel gezogen werden könnten:

"So let's all sing the Big Daddy anthem
Go with the flow, my rhymes grow like an afro
I entertain again and Kane'll never have no Problem
I can sneeze, sniffle and cough E-e-e-even if I stutter Imma still come off
"

Nach diesem energischen Stück schiebt Kane einen ruhigen Song ein, der in vielerlei Hinsicht auf dieser LP einzigartig ist. Frei von Samples hat Marley Marl für "The Day You're Mine" eine schöne Melodie komponiert, auf der Big Daddy Kane seine Lover-Qualitäten unter Beweis stellen konnte. Eine erstklassige Ballade, die meiner Meinung nach noch heute Ladyherzen höher schlagen lassen könnte. Doch Big Daddy Kane beließ es auf dieser Scheibe bei diesem einem Ausflug in die Gefühlswelt und kehrte zu seinem typischen Stil zurück. Mit seinem B-Boy Scoob Lover, der mit Scrap Brother bei seinen Auftritten für die Tanzeinlagen zuständig war, geht es auf "On The Bugged Tip" wieder zur Sache. Die beiden ergänzen sich gegenseitig mit ihren Lines auf einem minimalistischen Beat, auf dem auch "Down By Law" von Old-School Legende Grand Wizard Theodore gesampelt wird. Marley Marl kramte bereits in den 80ern in dem noch nicht besonders fülligen Repertoire des eigenen Genres und wurde bei dem Scratching-Erfinder fündig. Ein Song, der Spaß macht, von "Ain't No Half Steppin'" aber sofort übertrumpft wird. Hier hat Marley Marl eine großartige Mischung aus Rock- und Soulsamples zusammen gemixt und sich dabei vor allem an dem Heatwave Song, dessen Titel offenbar als Namesgeber diente, orientiert. Schön eingängig im Rhythmus setzen sich die Reime vom Meister sofort im Kopf fest. Nicht umsonst liehen sich in den 90ern Rapper wie The Notorious B.I.G., MF Doom und Jeru The Damaja Lines dieses Songs. Das Stück ist einer der Höhepunkte und markierte gleichzeitig auch die erfolgreichste Singleauskopplung des Albums. Halbe Sachen gibt es von Big Daddy Kane auch auf "I'll Take You There" nicht zu hören. Genau wie bei "Ain't No Half Steppin'" übernahm Kane den Titel von dem Song, den Marley Marl als Sample für würdig befunden hatte – "I'll Take You There" von den Staple Singers. Diese waren 1972 mit dem Song in den USA auf Platz 1 der Charts und machten eine überaus erfolgreiche Karriere als R&B-Gruppe, die bis Mitte der 90er fast ein halbes Jahrhundert im Geschäft war. Da verwundert es kaum, dass einem das Sample sofort bekannt vorkommt und gut ins Ohr geht. Zudem freut es den Hörer, dass dieser Song einen Text jenseits von Battle-Rap vorzuweisen hat. Denn selbst einem mit Skills überhäuften Album kann ein wenig Abwechslung nicht schaden. Big Daddy Kane berichtet dem Hörer hier vom "promised Land", zu dem er die Menschen gerne bringen würde. Hinter seinen Fantasien versteckte sich ganz offensichtliche Kritik an einer ungerechten Weltordnung:

"Like Africa for instance, where there's starvation
But if you come with me, you're sure to see
Ethiopians can eat in Red Lobster for free
And people that you saw before that were poor
Will never ever see the situation no more
Cause in this world everyone's a millionaire
(Is there WIC? )
Are you sick? And what the hell is welfare?
Fashions are smashing for all to flaunt
And we can get anything that we want
So don't think you can't afford expensive design
Because fresh Gucci wear is only $5.99
"

Noch weit entfernt von der sozialen und politischen Tiefsinnigkeit, die Message-Rap später erreichen sollte, legte Big Daddy Kane mit solchen Songs die Grundpfeiler dafür. Nicht umsonst nannten Rapper wie Nas ihn später ihren prägenden Einfluss. Dass es auch abgedreht im Hause Juice Crew zugehen konnte, wird im folgenden Track mit Labelmate Biz Markie deutlich. Der als Comedy-Rapper und Ulknummer bekannte Emcee, der von Beginn an bei Cold Chillin Records war und als Beatboxer erste Erfolge verzeichnete, besitzt bei weitem nicht die lyrische Brillanz von Kane. Doch auch wenn er und sein größter Erfolg "Just a Friend" später als One-Hit-Wonder abgetan wurden, war er mehr als das. Für mich persönlich ist er sowas wie der ODB der 80er Jahre. Ziemlich abdrehte Texte und eine ungraziöse Art zu rappen zeichnen ihn aus. Auf dem Track "Just Rhymin' With Biz" schrieb er neben Big Daddy Kane Rap-Geschichte, als Lines wie die folgenden unsterblich wurden:

"The name Kane is superior to many people
It means King Asiatic Nobody's Equal
I hate to brag, but damn I'm good!
And if mics were a gun, I'd be Clint Eastwood
And if Rap was a game, I'd be MVP
Most Valuable Poet on the M-I-C
And if Rap was a school, I'd be the principal
Aw fuck it, the Kane is invincible
"

Später wurden diese Lines von Big L, Gang Starr und den Beastie Boys erneut verwendet, um nur einen kleinen Teil derer zu nennen, die sich der legendären Lines bedienten. Ganz im Stil der damaligen Zeit, erwies Big Daddy Kane auf "Mister Cee's Plan" seinem langjährigen DJ und Wegbegleiter Mister Cee den gebührenden Respekt. Dieser sollte später als Radio DJ für Hot 97 noch einen größeren Bekanntheitsgrad erreichen und war übrigens am Debüt von The Notorious B.I.G. "Ready To Die" als Associate Producer beteiligt. Zudem stellte Kane noch einmal seine Tänzer Scoob Lover und Scrap Lover vor. Ein weiteres Zeichen für die old-school typische Verbundenheit zu den anderen Säulen des HipHop-Movements. Es war eine Zeit, in der die Namen der Rapper und Producer nicht genug waren, um HipHop zu definieren. Der Track steuerte vor allem in Form der Hook-Line etwas zur Rap-Geschichte bei, in dem er den Ausruf "Who is the man with the master plan?" prägte, der nur drei Jahre später auf dem Westcoast-Klassiker und Dr. Dre Debüt "The Chronic" wieder auftauchen und ein noch größeres Publikum erreichen sollte. Allerdings war man im Westen schon bereit, nicht mehr nur mit einer so simplen Line wie "DJ Mister Cee...on the mix" auf diese obligatorische Frage zu antworten, sondern stieß mit "a nigga witta muthafuckin' gun" die Tür in zu diesem Zeitpunkt noch undenkbare Hemisphären auf. Daran sieht man, wie schnell sich ein Musikgenre weiterentwickeln kann. Mit "Word To The Mother (Land)" ist der Hörer dann beim letzten Track des Albums angelangt und erkennt bei genauerem Hinhören ein bekanntes Sample wieder. Marley Marl verwendete erneut "I'll Take You There", fügte diesem aber "Funky President" von James Brown hinzu, was den Beat deutlich hektischer werden lässt. Wie der Titel vermuten lässt, geht es hier um den Heimatkontinent des Schwarzen Amerikas. Die Verbundenheit zu Afrika war in der schwarzen Bevölkerung Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre besonders ausgeprägt und da macht auch ein in Amerika zu Berühmtheit gelangter Rapper keine Ausnahme:

"Proud to be a Black man, coming exact and
Giving up to brothers, five on the back hand
Pray for lease and peace upon each other with my sisters and brothers
(Marley: Yo, word to the mother!)
I say the mother, as in the motherland
But on the other hand, another man
Tackled and shackled our ancestors
But we beat him with freedom, so let's bless the
Country, that we all came from
Because the moral of it all is we shall overcome
"

Erneut zeigt Big Daddy Kane, dass er mehr ist als nur Battle-Rap. Nichtsdestotrotz bleiben diese Tracks das Markenzeichen dieser Platte und das zu Recht, denn nur wenn es um die eigenen Skills geht, bringt er eben diese voll zur Entfaltung. Big Daddy Kane ist einer der bedeutendsten Vorreiter der glorreichen 90er Jahre des Rap gewesen. Dieses Album ist ohne Zweifel ein Klassiker, der sehr viele Künstler nachhaltig beeinflusste. Starke Produktionen von Marley Marl sorgen für die richtige musikalische Leitung, und das lyrische Können von Big Daddy Kane überzeugt auf ganzer Linie. Er ist einer der wichtigsten Mitglieder der Juice Crew gewesen und hat mit ihr Geschichte geschrieben. Er sollte noch viele Alben releasen, von denen allerdings nur der Nachfolger an dieses Debüt heran reichte und sich genauso gut verkaufen konnte. Zu diesem Zeitpunkt würden nicht wenige Big Daddy Kane neben Rakim den besten Rapper dieses Jahrzehnts nennen.

Wertung: (5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
Ace
User Signatur:
It's like a jungle sometimes, it makes me wonder how I keep from going under...
Momentaner Lieblingssong: Big L - Casualties Of A Dice Game

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.305
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 64.276.624
Nächster Level: 64.602.553

325.929 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Perfekte Review, wird diesem Album und dem Künstler echt gerecht. Leider habe ich dies Platte noch nicht im Regal. Einer der Dinger, die ich seit Jahren Plane anzulegen und es vergesse. Hole ich mir auf Vinyl glaube ich, wenn es nicht allzu kostspielig ist.
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2010.jpg
Rang: Insider
Wertung:
Beiträge: 113
Guthaben: 1.465 Bucks
Fav. Artist: mostly 90s rappers
Fav. Crew: mostly 90s crews
Fav. Producer: Everything thats good
Fav. CD: PE - It Takes A Nation

- +
Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 272.144
Nächster Level: 300.073

27.929 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

smile

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von G. Score: 01.12.2011 14:05.


User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.652.938
Nächster Level: 16.259.327

1.606.389 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Fands auch ganz gut, für 5 Mics reichts bei mir aber doch nicht, allerhöchstens 4-4,5, dafür steh ich nicht genug auf 80's Rap wink
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. UGK feat. Kool G. Rap & Big Daddy Kan... jaytodadee Media 1 25.11.2006 10:28 Uhr
2. Big Daddy Kane mit neuem Album Ben East Coast 4 04.02.2011 17:04 Uhr
3. UGK feat. Kool G Rap & Big Daddy Kane... Ben Media 1 28.12.2006 17:40 Uhr
4. Little Brother feat. Big Daddy Kane -... Ben Media 1 28.05.2005 02:06 Uhr
5. Big Daddy Kane & N.W.A. auch bald m ... Ben East Coast 7 13.03.2009 00:35 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » [Classic] Big Daddy Kane - Long Live The Kane


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv