Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Shyheim - Disrespectfully Speaking » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Shyheim - Disrespectfully Speaking
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.765
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.215.945
Nächster Level: 35.467.816

4.251.871 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Shyheim - Disrespectfully Speaking


Release Date:
12. Mai 2009

Label:
Bottom Up Records

Tracklist:
01. Intro
02. Staten Island
03. Evil Bitches
04. Look At Me
05. Love Letters (Feat. Mya)
06. Dust Juice (Feat. Castro)
07. Wake Up
08. Safe (Feat. L.E.O.)
09. Just Be U
10. Pettle 2 The Metal (Feat. Bomb Official)
11. Pain
12. Bond
13. Yea Yea
14. Flowers In A Vase (Feat. Lady Venom)
15. The Bottom Pt. 2
16. Bank Money

Review:
Mal wieder ein bekannter Name, der mit neuem Projekt vor der Tür steht. Es handelt sich um Shyheim, Jüngling aus Staten Island und ehemals aus der Wu-Gemeinde, der seit seinem Debütalbum 1994 bereits drei weitere Scheiben veröffentlichte. War er damals noch 14, so marschiert er jetzt auf die 30 zu - eine Zeitspanne, die bei einem Rapper eher selten (mehr oder weniger) durchgehend musikalisch dokumentiert ist. Schon sein letztes Werk fand seinen Weg über Bottom Up Records in die Läden. Nicht anders verhält es sich mit "Disrespectfully Speaking".

Dieses Album liefert nicht gerade einen Grund zum Verlieren vieler Worte. War "The Greatest Story Never Told" noch gut von unterschiedlichen Gästen besucht, so findet man hier nur unbekannte Anhängsel, bei denen schon die Notwendigkeit einer Erwähnung höchst fraglich erscheint. Die Lageanalyse von "Disrespectfully Speaking" lässt uns im besten Fall auf ein bisschen beanstandungslosen, schnörkellosen NY-Sound hoffen, viel wahrscheinlicher jedoch ist ein Abdriften Shyheim's ins Belanglose. Denn der große Virtuose ist er nicht. Weder seine Texte noch der allgemeine Einsatz seines Stimmorgans locken hier den Bär aus der Höhle. Trotzdessen muss noch vermerkt werden, dass sich die Scheibe mit Aussetzern gänzlich zurückhält - wenn schon Mittelmaß, dann wenigstens konsequent. Doch auch das darf nicht voll unterschrieben werden, denn in einem Beispiel führt Shyheim sogar vor, wie er mit seiner Musik hätte begeistern können. Was er uns als "Dust Juice" einschenkt, schmeckt so trocken-düster, dass man glatt nach mehr verlangt. Sogar seine Stimme passt zu den hypnotischen Klängen. Andernorts nämlich ist das bei aller Liebe nicht der Fall: Die verhaltene, leicht rauchige Stimme kratzt mit ihren Raps eher mager über wohlbekannte Samples in "Pain" und "Look At Me", wobei "Look At Me" noch sehr sauber ausfällt, trotz der harmlosen Diss-Zeilen Richtung Raekwon. Leider sind die meisten Themen, während schon nichts Neues zu finden ist, auch noch sehr lustlos zusammengekehrt. In "Staten Island" wird repräsentiert, eine Geschichte über "Evil Bitches" hat das inzwischen Manchild genannte Rugged Child auch im Gepäck. "Pettle 2 The Metal" klingt wie ein billiger Versuch, den gemächlichen Südstaaten-Sound zu kopieren, während man bei "Lover Letters" schon Geld auf eine (auch eintretende) Schnulzennummer hätte wetten können. Ein Großteil der verbleibenden Songs legt eine Punktlandung in dem dünnen Landstrich akzeptablen Materials, das jedoch keine Spuren im Gedächtnis hinterlässt, hin. Die Spanne reicht dabei wiederum von vollkommen massenkompatiblem Sound wie "Just Be U" zum minimalistischen "Safe". "Flowers In A Vase" schließlich war unter anderem Titel schon auf dem "Enter The Bottom" Mixtape vertreten, gehört textlich jedoch zum interessanteren Teil des Albums:

"I got more studio time than personal time
But don't a minute go by you not on my mind
Waiting so long and patient for this moment to arrive
It's my dream, but you help keep it alive
So then it's not only mines, right? Am I correct
Correct me if I'm wrong, you done it before
I just wanna make songs to express my thoughts
Got some stress on my chest that I need to get off
"

Man mag mich als Pessimisten bezeichnen, doch die HipHop-Gemeinschaft macht es einem nicht schwer, da sie mit solchen Veröffentlichungen ihre momentane missliche Lage unterstreicht. Natürlich muss man auch Shyheim selbst einen Vorwurf machen. Wer so wenig zu sagen hat, und wer zudem noch so mittelmäßige Beats am Start hat, der soll doch bitte bei Burger King arbeiten, um seine paar Dollar zu verdienen. Ein einziger wirklich guter Song - das ist zu wenig. Das restliche Mittelmaß ist zwar eigentlich keine dermaßen scharfen Worte wert, doch auf Dauer hängen einem die typischen 08/15-Alben zum Hals heraus. "Disrespectfully Speaking" läuft problemlos durch den Player, ist dabei jedoch durchwegs unspektakulär, von einem Kauftipp somit ein ganzes Stück entfernt und höchstens direkten Fans zu empfehlen.

Wertung: (2,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 2 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 58.581.456
Nächster Level: 64.602.553

6.021.097 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich bin von dem Album dermaßen enttäuscht. Shyheim mag ich sehr - ich halte "Manchild" sogar für einen kleinen Klassiker, aber dieses Album hier ist so schlecht. 2 Kronen von mir
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.835
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.332.545
Nächster Level: 30.430.899

4.098.354 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

laugh Ihn bei Bürgerking arbeiten zu lassen wäre doch etwas asozial. Werd mir das Album nicht anhören. Der hat nach "Manchild" nurmehr verloren.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von stiefel: 05.06.2009 00:44.

User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 57.731.171
Nächster Level: 64.602.553

6.871.382 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Shyheim feat. feat. Ty Nitty (of Infamous Mobb) Crippled, Fed-Up & Bankroll - Givin It Up (Video)
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 57.731.171
Nächster Level: 64.602.553

6.871.382 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Shyheim - Pain (Video)
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 57.731.171
Nächster Level: 64.602.553

6.871.382 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Shyheim feat. Castro - Dust Juice (Video)
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Shyheim - Disrespectfully Speaking SnoopFrog Upcoming Releases 0 14.04.2009 18:53 Uhr
2. The Strength (Shyheim & Dom Pachino) ... Ben Upcoming Releases 2 07.02.2011 11:06 Uhr
3. Cam'ron - Speaking Tungs jaytodadee Media 1 27.04.2010 10:04 Uhr
4. DB'Z - Speaking Mannish Ben Upcoming Releases 0 26.01.2006 21:38 Uhr
5. Bizzy Bone - Speaking In Tongues Prophet Upcoming Releases 0 24.09.2005 21:43 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Shyheim - Disrespectfully Speaking


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv