Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Mos Def - The Ecstatic » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Mos Def - The Ecstatic
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.754
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 30.638.068
Nächster Level: 35.467.816

4.829.748 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Mos Def - The Ecstatic


Release Date:
09. Juni 2009

Label:
Downtown Recordings

Tracklist:
01. Supermagic
02. Twilite Speedball
03. Auditorium (Feat. Slick Rick)
04. Wahid
05. Priority
06. Quiet Dog
07. Life In Marvelous Times
08. The Embassy
09. No Hay Nada Mas
10. Pistola
11. Pretty Dancer
12. Workers Comp
13. Revelations
14. Roses (Feat. Georgia Anne Muldrow)
15. History (Feat. Talib Kweli)
16. Casa Bey

Review:
Man darf ihn getrost eine der charismatischsten Figuren der HipHop-Szene nennen: Mos Def hat man einmal gesehen und gehört und man wird sich an ihn erinnern. Nicht umsonst hat er es inzwischen zu einer ansehnlichen Schauspieler-Karriere gebracht. Auch sonst ging seine Karriere über die eines herkömmlichen Rappers hinaus, Def Poetry Jam sei hier nur so am Rande erwähnt. Das feit ihn jedoch noch lange nicht vor Label-Turbulenzen. Was dabei als mickriges "True Magic" im Jahr 2006 veröffentlicht wurde, wird jedem noch gut in Erinnerung sein. Doch nun ist Geffen Geschichte, mit Downtown Recordings hat Mos Def ein neues Zuhause gefunden, auf dem es zur Veröffentlichung seines vierten Soloalbums, "The Ecstatic", kommt.

Mit seiner Person verbunden ist ohne Frage auch ein Hang zum Querdenken - man erinnere sich nur an das polarisierende "The New Danger". Da in "True Magic" wahrscheinlich nicht ansatzweise die Zeit und Energie investiert wurde, um erneut mit einem ähnlich schwer verdaubaren Kaliber aufzuwarten, darf man dieses Album sicherlich direkt mit dem 2004er Zweitling vergleichen. Was - wie bisher bei jedem Album - gleich bleibt, ist die Basmala als Eröffnung des Albums. Für die folgenden 16 Tracks konnte Mighty Mos Beats von u.a. den Gebrüdern Madlib / Oh No, Dilla und Preservation ergattern. Fehlt noch das Cover, das dem Film "Killer Of Sheep" entnommen wurde, und fertig sind die Rahmengegebenheiten, unter denen Mos Def loslegt. Eines sei zu Beginn gesagt: Auch "The Ecstatic" wird wieder gespaltene Meinungen hervorrufen. Über viele der Beats lässt sich dabei nicht groß streiten, hier wird (im überwiegenden Teil) schlicht und ergreifend gute Arbeit abgeliefert. Weitaus fraglicher ist dagegen Mos Def's Performance, die den Rap-Puristen teilweise gegen den Strich gehen dürfte. "Supermagic" dient als richtungsweisender Opener, der von Oh No großzügig mit E-Gitarre bestückt wurde. Ganz so schräg wie "The New Danger" wird es dann zwar nicht, aber der Boogieman gönnt dem Hörer vorerst keine linientreuen Hooks: Auch "Twilite Speedball" bewegt sich im Chorus an der Grenze zum guten Geschmack, während der Mix aus Hörnern und E-Gitarre ebenfalls nur gemäßigten Beifall auslöst. Das relativiert sich später ein wenig, und wenn man schon chronologisch vorgeht, muss im Rahmen der Beiträge Madlibs gleich "Auditorium" genannt werden, das Mos bei der "Beat Konducta In India"-LP entlehnt hat und dessen Sound dementsprechend ausgerichtet ist. Slick Rick als Gast einzuladen war sicherlich keine falsche Entscheidung - "getting down on them Middle Eastern instruments" ist das Motto des Rulers, das zusammen mit Mos' Zeilen eines der Highlights der Platte markiert. Ebenfalls ganz groß ist der Moment, in dem Preservation die Gitarre auspackt und Mos Def für "No Hay Nada Mas" ins Spanische wechselt. Leider wollen sich die einzelnen Stücke nicht zu einem großen Ganzen verbinden. Da geht es mit "The Embassy" wieder in den Mittleren Osten, mit "Quiet Dog Bite Hard" zu nicht mehr als trockener Bassline und Claps, während sich "Roses" viel zu sehr im Geseich der Frau Muldrow ergeht. "Pistola" fährt ein Sample auf, das schon besser verwertet wurde und "Wahid" ist für Madlib-Verhältnisse eher lau. Gut ins Ohr geht dagegen "Priority". Auch Madlib's verbleibende Produktionen, "Pretty Dancer" und "Revelations", überzeugen mit dem Charme des Beat Konducta, wobei es nichtsdestotrotz Emcees gibt, die über "Revelations" besser geklungen hätten. Ein Hinhörer gegen Ende ist Dilla's "History", das sehr ruhig ausfällt, genau deswegen aber zum Duo Black Star passt.

Bei Mos Def Soloalben durfte man seit jeher geteilter Meinung sein. Ich für meinen Teil konnte bis jetzt noch keinem einzigen übermäßig viel abgewinnen. So ist es auch hier wieder: "The Ecstatic" läuft munter vor sich hin, ohne dass der ekstatische Zustand einsetzt. Sowohl inhaltlich als auch instrumental passiert teilweise weniger, als Mos Def zu leisten fähig wäre. Gäste hätte er ein oder zwei mehr einladen können, im Großen und Ganzen allerdings kann man Mos Def nicht viel zu Lasten legen. "The Ecstatic" ist ein gutes Album, der tatsächlichen Raps hätte es jedoch einiger mehr sein dürfen. Bei der Wertung mag man sich nun streiten (eine höhere ist durchaus auch zu rechtfertigen), mir persönlich ist Mos Def auf der hier gebotenen Dreiviertelstunde zu anstrengend.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (3 Bewertungen / 4 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.823
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 25.920.057
Nächster Level: 26.073.450

153.393 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

"Life In Marvelous Times" nicht erwähnt. Wieso?

Ich gebe 3,5 bis 4. Vom Dreier Einheitsbrei hebt es sich nämlich auf jeden Fall ab.
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.754
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 30.638.068
Nächster Level: 35.467.816

4.829.748 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

weil die review auch ohne die erwähnung weiterlebt und ichs im schreibfluss anscheinend vergessen hab. Vom Wesen her finde ich auch nicht dass es besonders einzigartig ist.

Bei größerer Sympathie für den Kerl auf Albumlänge sind 3,5 auf jeden Fall vertretbar
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2103.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.203
Guthaben: 31.505 Bucks
Stimmung: prokrastinieren...
Fav. CD: KRS One - Return of the Boom Bap

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 33.950.975
Nächster Level: 35.467.816

1.516.841 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Das relativiert sich später ein wenig, und wenn man schon chronologisch vorgeht, muss im Rahmen der Beiträge Madlibs gleich "Auditorium" genannt werden, das Mos bei der "Beat Konducta In India"-LP entlehnt hat und dessen Sound dementsprechend ausgerichtet ist. Slick Rick als Gast einzuladen war sicherlich keine falsche Entscheidung - "getting down on them Middle Eastern instruments" ist das Motto des Rulers, das zusammen mit Mos' Zeilen eines der Highlights der Platte markiert.


Das ist ein wunderbares Stück! Hat mich schon auf der India "Beat Konducta"-Reihe fasziniert - "Movie Finale" hieß es darauf. Insgesamt kann ich mit Mos ähnlich wenig anfangen. Talib wurde stets bevorzugt. Mal gucken, ob ich reinhöre. Das Singsang kann ich mir eig. auch nicht auf Albumlänge geben, obwohl ich ein paar von ihm im Schrank stehen hab 0

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 56.926.259
Nächster Level: 64.602.553

7.676.294 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Mos Def (Live in LA) [Video]
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

User Information:
images/avatars/avatar-4.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.455
Guthaben: 28.647 Bucks
User des Jahres 2009

Herkunft: Heidelberg

- +
Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 48.653.361
Nächster Level: 55.714.302

7.060.941 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: Mos Def (Live in LA) [Video]
Hab gestern mal die ersten paar Lieder im iTunes angehört. Hat mich neugierig gemacht.
User Signatur:


Momentaner Lieblingssong: Pur - Lena

User Information:
images/avatars/avatar-2235.gif
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 337
Guthaben: 1.860 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Bonn
Fav. Artist: Mnemonic
Fav. Crew: Looptroop
Fav. Producer: Shuko
Fav. CD: Absolute Beginner - Bambule
Lieblingsfilm: Fear And Loathing In Las Vegas

- +
Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 946.962
Nächster Level: 1.000.000

53.038 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich find "The Ecstatic" is das beste Album vom Mos. Übertrifft selbst "Black on both sides". Und das nicht zuletzt wegen genialen Stücken a la "Life In Marvelous Times"! wink Aber an sich gute Review - Geschmäcker sind ja verschieden.
User Signatur:
"Mach wie ein Affe macht!!"


Momentaner Lieblingssong: Mnemonic - Ende vom Anfang

User Information:
images/avatars/avatar-4.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.455
Guthaben: 28.647 Bucks
User des Jahres 2009

Herkunft: Heidelberg

- +
Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 48.653.361
Nächster Level: 55.714.302

7.060.941 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Beim intensiveren hören im Media Markt heute fand ich dann leider doch nicht das es 17€ wert is.
User Signatur:


Momentaner Lieblingssong: Pur - Lena

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 34.521.258
Nächster Level: 35.467.816

946.558 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hmm, ich weiss nicht, aber Mos Def ist irgendwie immer an mir vorbeigegangen, bis auf einzelne Lieder habe ich den nie richtig gediggt und eine 3-Kronen-Wertung motiviert michn nicht sonderlich dazu in dieses Album reinzuhören (wobei ein Slick Rick-Feat schon 'ne feine Sache ist).
User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 56.926.259
Nächster Level: 64.602.553

7.676.294 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Mos Def live in London (Video)
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 56.926.259
Nächster Level: 64.602.553

7.676.294 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Mos Def - Supermagic (Video)
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.298
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 63.688.949
Nächster Level: 64.602.553

913.604 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich habe dieses Album so langsam richtig ins Herz geschlossen. Die Nummer mir Ricky ist Grandios. Das Album braucht etwas Zeit, aber mittlerweile skippe ich nur einen Track, "Roses" mit dem unerträglichen gehuele der beiden Protagonisten. Ansonsten habe ich mich hier für eine 4 entschieden nach Monatelangem Überlegen grins . Hier ein Track, der mich fertig macht... Feuer!

User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 56.926.259
Nächster Level: 64.602.553

7.676.294 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Mos Def – "As-Salaam-Alaikum" & "Wahid" (Live @ Streets 2010)

Takin' it to the Streets 2010! from sean fahey on Vimeo.

User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Mos Def - The Ecstatic Asimero Media 1 27.05.2009 12:27 Uhr
2. Mos Def - The Ecstatic Asimero Upcoming Releases 11 10.06.2009 12:49 Uhr
3. Mos Def: "The Ecstatic" Ben East Coast 6 27.03.2008 12:48 Uhr
4. Mos Def: "The Ecstatic" im Februar 20... Ben East Coast 13 03.02.2009 03:46 Uhr
5. Mos Def: Anwälte fordern Geld / "Ecst... Asimero East Coast 1 14.12.2008 14:44 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Mos Def - The Ecstatic


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv