Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Breez Evahflowin - Breez Deez Treez » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Breez Evahflowin - Breez Deez Treez
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.723
Guthaben: 54.835 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 29.455.593
Nächster Level: 30.430.899

975.306 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Breez Evahflowin - Breez Deez Treez


Release Date:
18. August 2009

Label:
Domination Recordings

Tracklist:
01. Background Music
02. I Know
03. Luck vs Skill (Feat. Swave Sevah & Ike P.)
04. Dot Dot Dot
05. Let 'Em Know (Feat. Dojah & Symphonic)
06. When You Fall
07. Within Me
08. Moms
09. Rope
10. I Failed
11. Hold It
12. Over (Feat. Swave Sevah & Shaneeka Harrell)

Review:
Mehr oder weniger aus heiterem Himmel - zumindest auf den ersten Blick - kam diese Veröffentlichung. Doch auch wenn von einer Rückkehr die Rede ist, ist es ja nicht so, dass man in letzter Zeit gar nichts von Breez Evahflowin gehört hätte: Hier und da hielt er sich mit diversen Gast-Parts über dem Horizont. Und an diesem Album wird in Wirklichkeit schon seit drei Jahren gewerkelt, was bis vor Breez' erstes offizielles Album, das letztjährige "Troublemakers", zurückreicht. Dann ist da auch immernoch das von ihm gegründete Kollektiv Stronghold, von dem beispielsweise Poison Pen zeitgleich zu diesem Werk sein Debüt veröffentlicht. Während es Pen allerdings zu Gold Dust geschafft hat, macht Breez es sich beim überschaubaren Label Domination Recordings gemütlich, das dann auch heimlich, still und leise "Breez Deez Treez" in die Läden bringt.

War bei "Troublemakers" noch Dirt E. Dutch der alleinige Produzent, so zog Breez diesmal zwei Herren zu Rate, nämlich Noah D. alias "Deez", der drei Tracks beisteuerte, und Daveytree, der für den Rest Sorge trug. Für alle Stronghold-Fans ein wenig enttäuschend ist, bis auf den zweimaligen Auftritt von Swave Sevah, das Fehlen weiterer Emcees aus dem Camp (auch wenn es sich bei "Troublemakers" nicht anders verhielt). Da Breez (laut Label-Aussage) auf diesem Album persönlich werden und den Hörer an seinem Innenleben teilhaben lassen will, wäre eine zu große Anzahl an Gästen aber in jedem Fall unpassend gewesen. Auch der Sound wird auf die entsprechenden Umstände zugeschnitten: Breez hatte eine ganze Palette an Beats, aus denen er auswählen konnte, und für was er sich entschieden hat, ist ein einheitliches Soundbild, das dem typischen Ostküstenstandard unterliegt. Und während man anstatt des Covers lieber eine weiße Fläche verwendet hätte, ist die Musik durchaus ansprechend. Trockene, minimalistische Beats, die den trüben Großstadtsmog atmen und sich gut mit Breez' monotonem Flow ergänzen. Auch wenn er nie als einer der besten aus dem Stronghold-Camp gewertet wird, weiß Breez, wie er mit dem Mic umzuspringen hat, um unter anderem auch auf einem ganzen Album zu unterhalten. Dass die sehr abgegrenzte Stimmung und Variationsbereitschaft der Beats nicht jedermanns Sache ist, versteht sich dabei von selbst. Bei Songs wie "Let 'Em Know" fehlt ganz generell die Kraft, um sonderlich zu überzeugen. Wenn die Beats schon alle sehr ähnlich klingen, fällt als logische Folge ein gewisser Anteil komplett unter den Tisch. Hier zu nennen ist auch "Background Music", das seinem Titel alle Ehre macht. Dafür machen Noah D.'s Streicher in "Within Me" einiges her, während Breez den in sich angestauten Hass entweichen lässt. Auch Hoffnungen und Träume im Musikgeschäft werden auf der Platte verarbeitet und abgehakt. Inhaltlich einer der interessantesten Songs ist dabei "I Failed", das einem offenen Brief an seine Stronghold-Brüder gleichkommt und in dem der Kopf der Bande seine hochgesteckten Pläne revidiert ("I tried, I failed, to put us on top"), jedoch zugleich immerwährende Anstrengungen, in höhere Bekanntheitsgrade aufzusteigen, ankündigt. Der Tod seiner Mutter, die einem Krebsleiden erlag, wird angemessen in "Moms" verarbeitet, in "When You Fall" dagegen betrachtet Breez die kurzlebige Rap-Szene und skizziert die Karriere eines Trend-Rappers ("We saw you rise / And we gon' be here when you fall"). Zum Abschluss gibt es nach dem starken "Hold It" noch Vocals von Shaneeka Harrell auf "Over", dessen Swave Sevah-Feature, wie schon das erste, eine willkomene Abwechslung ist.

Es fällt schwer, über dieses Album viele Worte zu verlieren. "Unauffällig" ist ein trefflicher Terminus, um es als Ganzes zu beschreiben. Breez als Emcee ist eher der Typ, der im Hintergrund steht, die von ihm gewählten, meist guten Beats sind der Schatten, in den er sich dabei hüllt. Hinzu kommt, dass dieser Schatten schön gleichmäßig ausfällt und wenige Besonderheiten aufweist. Das Album ist definitiv nicht am besten im Sommer zu genießen - eher an tristen Novembertagen, wo es seine Atmosphäre dann auch entfalten kann. Denn einzelne, herausstechende Tracks hat die Platte keine. Sie ist ein kompaktes und hörenswertes Paket, das einem zum richtigen Zeitpunkt genau die richige Musik gibt. Ein unbedingter Kauftipp ist "Breez Deez Treez" nicht.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 55.974.455
Nächster Level: 64.602.553

8.628.098 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Bis auf das doch schon ziemlich häßliche Cover, finde ich das Album doch recht gut gelungen. "When You Fall" im Auto = BOOM
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Breez Evahflowin - Breez Deez Treez SnoopFrog Upcoming Releases 1 07.06.2009 17:20 Uhr
2. Breez Evahflowin - As He Goes On... SnoopFrog Upcoming Releases 0 13.09.2010 21:05 Uhr
3. Breez Evahflowin – As He Goes On Oldman Reviews 1 22.11.2010 22:44 Uhr
4. Breez Evahflowin & Dirt E. Dutch - Do... Ben Media 1 13.12.2007 08:18 Uhr
5. Breez Evahflowin & Dirt E. Dutch - Tr... Ben Upcoming Releases 0 13.12.2007 08:16 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Breez Evahflowin - Breez Deez Treez


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv