Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » [Classic] Kurtis Blow – Kurtis Blow » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kurtis Blow – Kurtis Blow
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2035.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.452
Guthaben: 7.560 Bucks
Herkunft: Gibraltar
Fav. Artist: Biggie,Big L,Kurtis Blow,Pun,IT,Nas,Hova ,Em,Game
Fav. Crew: ATCQ,BDP,Juice Crew,JMT,MD,N.W.A. ColdCrush,Wu
Fav. Producer: DJ Premier,Marley Marl,Dr.Dre,9th Wonder,Havoc,LP
Fav. CD: Ready To Die / Illmatic / Midnight Marauders
Lieblingsfilm: Bugsy,Casino,Good Fellas,Scarface,Godf ather1-3

- +
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.709.571
Nächster Level: 8.476.240

766.669 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Kurtis Blow – Kurtis Blow


Release Date:
1980

Label:
Mercury Records

Tracklist:
01. Rappin' Blow, Pt. 2
02. The Breaks
03. Way Out West
04. Throughout Your Years
05. Hard Times
06. All I Want in This World (Is to Find That Girl)
07. Takin' Care of Business
08. Christmas Rappin'
09. Breaks (Instrumental)

Review:
Wir schreiben das Jahr 1980. Die Rap-Musik ist gerade auf der Mainstream-Bildfläche aufgetaucht und ein Jahr zuvor hatte dieses neue Genre seinen ersten Charthit mit dem Song "Rapper's Delight" von der Sugarhill Gang. Neben den Jungs von Sugarhill gab es kaum Emcees, die zu der Zeit schon LPs veröffentlichten. In der jungen Rap-Welt gab es fst ausschließlich Singles. So war es auch bei Kurtis Blow, der auf einer Party der Sugarhill Gang mit seinem Manager Russell Simmons den DJ bat, seine Single "Chritmas Rappin'" aufzulegen, was der Beginn der ersten erfolgreichen Solokarriere im Rap werden sollte. Die Scheibe kam bei den Leuten an und kurz darauf folgte Kurtis Blow's Debütalbum, welches über Mercury Records veröffentlicht wurde. Diesem mittlerweile fast 30 Jahre alten Album widmet sich folgende Review.

Der erste Song "Rappin' Blow, Pt. 2" ist eine Art Introduction von Kurtis Blow, der hier gleich das im Rap berühmte "Name-Spelling" in seine Rhymes einbaute. Der Rhythmus animiert zum Mitwippen und der Hörer erkennt sofort, dass Kurtis Blow jemand ist, der mit seiner Musik gute Laune verbreiten will. Allerdings ist dieser Opener nicht mehr als die Hälfte von seiner Single, die ihm 1979 auf besagter Party bekannt machte: "Christmas Rappin'". Der Track ist in seiner vollen Länge auch am Ende des Albums nochmal zu genießen. Auf den Opener folgt der Hit des Albums, der gleichzeitig einer der besten Rap-Songs aller Zeiten ist und auch sein größter Erfolg wurde. "The Breaks" sollte jedem Rap-Fan ein Begriff sein. Hunderte Male von anderen nachfolgenden Rappern in deren Songs rezitiert, überzeugt dieser Klassiker durch seine Interaktion mit dem Publikum. Kurtis Blow fordert die Crowd als Animator auf, seinen Anweisungen zu folgen:

"Clap your hands everybody
if you got what it takes
this is Kurtis Blow and I want you to know
that these are the breaks.
"

Ein Song für die Breakdance-Säule des Hip-Hop, der auf der Bühne von ihm bis heute nicht ohne B-Boys performt wird, die die Menge zusätzlich zum Tanzen animieren. Er traf mit dieser Single genau den Nerv der Zeit und stieg mit dem Song in die R&B Top Five ein. Obwohl Rap von den meisten Leuten als kurzer Zwischenfall der modernen Musik verstanden wurde, konnte man an diesem fast achtminütigen Track bereits erkennen, wie viel Potential dahinter steckt. Der Wortwitz und seine Reime sprechen für sich:

"If your woman steps out with another man
(that's the breaks, that's the breaks)
and she runs off with him to Japan
and the IRS says they want to chat
and you can't explain why you claimed your cat
and Ma Bell sends you a whopping bill
with eighteen phone calls to Brazil
and you borrowed money from the mob
and yesterday you lost your job
well, these are the breaks
break it up, break it up, break it up
"

Weiter geht das Album mit "Way Out West". Weniger bekannt, aber qualitativ ebenfalls eine Glanzleistung. Kurtis flowt in seinen Rap-Parts sehr gut auf den gelungenen Beat, der einen sehr eingängigen Rhythmus beinhaltet. Er erzählt hier bereits Geschichten, wie es später in Rap-Songs noch öfter adoptiert werden sollte. Auch darin ist er ein Wegbereiter gewesen. An dem Song gibt es nichts auszusetzen, auch hier kommt die Interaktion nicht zu kurz. Dieses Element in mehreren Tracks einzubringen ist relativ untypisch für die heutige Zeit, aber war damals ein wichtiger Bestandteil für die Live-Auftritte der Rap-Acts. Mit "Throughout Your Years" setzt daraufhin eine fröhliche Melodie ein und Kurtis Blow macht sich mit seinen Rhymeskills über diesen schönen Beat her. Der Chorus ist ebenfalls ein guter Anheizer für das Publikum:

"Say ouh,
you got to say ouh if you're ready right now,
say pride,
cause pride is what we got inside,
say top
we're goin' to the top we ain't gonna stop.
"

Der Background unterstützt ihn im Chorus bei der Animation der Zuhörer und in den Strophen macht er den Leuten Mut, erzählt über sich und seinen Durchbruch und gibt ihnen einiges mit auf den Weg:

"Don't be no other be yourself
you can do that better than everyone else.
"

Etwas ruhiger wird es auf "Hard Times". Hier widmet Kurtis Blow sich sozialen Problemen, was bis dahin auch relativ neu war und erst zwei Jahre später durch Grandmaster Flash's "The Message" richtig populär werden sollte. Musikalisch nicht ganz so stark wie die bisherigen Tracks, aber lyrisch ebenfalls wegweisend für das Rap-Genre. Übrigens schrieb Russell Simmons hier, wie auch bei "The Breaks" an den Lyrics mit. Mit "All I Want In This World (Is To Find That Girl)" gibt es eine schöne Ballade zu hören. Wahrscheinlich geschah dies auf Druck des Labels, denn hier singt er ausschließlich, was vermutlich auch Zuhörer außerhalb der Hip-Hop Szene ansprechen sollte. Auch das gelingt ihm sehr ordentlich. Der Song ist sehr melodisch, auch wenn Kurtis Blow mit Sicherheit kein begnadeter Sänger ist. Dieser Ausflug in die Gefilde von Northern Soul sorgt für gute Abwechslung auf dieser Platte. "Takin' Care Of Business" ist ebenfalls ein starker Track, der von der kanadischen Rock-Band Bachman-Turner Overdrive gecovert wurde, die ebenfalls bei Mercury gesignt war und diesen Song 1973 auf dem Label veröffentlicht hatte. Der Chorus kann zu einem richtigen Ohrwurm werden:

"Takin' care of business everyday
takin' care of business each and everyway
takin' care of business it's all mine
takin' care of business and workin' over time.
"

Dazu gute Strophen von Kurtis auf dem flotten Beat des Origninals. Ein weiterer Geniestreich, wenn dieses Cover damals auch sehr unerwartet kam. "It's as easy as fishin' you can be a musician" erzählt er und bei seiner lockeren Art hört sich Rap wirklich wie ein Kinderspiel an. Die Lines erzählen von seinem Erfolg:

"And if you ever get annoyed
look at me I'm self employed.
"

Der Track sorgt für gute Stimmung und machte angehenden Rappern Mut, ebenfalls eine Musikkarriere ins Auge zu fassen. Als Bonus Tracks folgen, wie bereits erwähnt, seine erste Single "Christmas Rappin'" und ein Instrumental von "The Breaks". Weil damals nur als Single veröffentlicht, wurde "Christmas Rappin'" der heute gängigen CD-Fassung erst hinzugefügt. Leider hat Mercury auch hier nur die Hälfte der Single für das Album auserkoren, was bei so einem Klassiker wirklich schade ist.

Kurtis Blow ist die Old-School Legende schlechthin. Er verewigte seinen Namen in den Geschichtsbüchern des Rap als erster Rapper mit Werbevertrag, erster Rapper mit einem Vertrag bei einem Major Label, erster Rapper, der Gold-Status erreichte und erster Solo-Act, der die Charts stürmte. Er läutete eine neue Ära ein und wurde anders als die Sugarhill Gang nach ihrem Megahit ein fester Bestandteil der Szene. Er war kein One-Hit Wonder, sondern toppte auch in den danach folgenden Jahren mehrfach die Charts. Außerdem war er nach seiner aktiven Karriere maßgeblich für den Erfolg von Run D.M.C. verantwortlich. Mit diesem Album hat seine Karriere begonnen und leider kennen es heute viel zu wenig Rap-Heads. Der Sound ist auch heute noch sehr gut und macht das Album zu einem zeitlosen Klassiker. Seine Skills waren damals schon besser als die vieler Emcees heute. Das Album war bahnbrechend und beinhaltet keine Aussetzer sowie viele spektakuläre Songs. Von daher ist eine 5-Kronen Wertung absolut unumgänglich.

Wertung: (5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 5 Ø)


Redakteur:
Ace
User Signatur:
It's like a jungle sometimes, it makes me wonder how I keep from going under...
Momentaner Lieblingssong: Big L - Casualties Of A Dice Game

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.305
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 64.606.277
Nächster Level: 74.818.307

10.212.030 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Gute Review. The Breaks natuelich legendaer, wie Blow als Person. Habe ich leider nicht im Regal das Ding. Blow ist einer, der eher Kurze Alben geliefert hat, die auch weniger gute Tracks dabei hatten. Mit einer Best Of ist man meist gut bedient, da da schon die coolsten Tracks drauf sind. "Breakin", ""8 Million Stories", "If I ruled The World, "Basketball" usw., aber trotzdem, Das Album muss ich mir besorgen, Classik.

Kurtis Blow ist einer der ersten MCs, die ich damals gefeiert habe mit 12. Ich hab so einen Komischen Samler in die Hand gedrueckt bekommen von nem Kumpel. Da war neben "I'M Horny" von 2Live, Afrikaa Bambaataa usw. auch "The Breaks" drauf. "If I Ruled The World" war auch drauf, und da ich den Nas Song Gerade eh jeden tag am Pumpen war, war der Track natuerlich auch besonders interessant. Danke Kurtis, dass du mir den Weg zur Oldschool geebnet hast. Ohne "The Breaks" in diesem Alter, waere ich vielleicht einer von denen geworden, fuer die Old School Mucke primitiver gleichklingender HipHop Kram ist.
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2035.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.452
Guthaben: 7.560 Bucks
Herkunft: Gibraltar
Fav. Artist: Biggie,Big L,Kurtis Blow,Pun,IT,Nas,Hova ,Em,Game
Fav. Crew: ATCQ,BDP,Juice Crew,JMT,MD,N.W.A. ColdCrush,Wu
Fav. Producer: DJ Premier,Marley Marl,Dr.Dre,9th Wonder,Havoc,LP
Fav. CD: Ready To Die / Illmatic / Midnight Marauders
Lieblingsfilm: Bugsy,Casino,Good Fellas,Scarface,Godf ather1-3

- +
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.709.571
Nächster Level: 8.476.240

766.669 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
Ohne "The Breaks" in diesem Alter, waere ich vielleicht einer von denen geworden, fuer die Old School Mucke primitiver gleichklingender HipHop Kram ist.


Das ehrt den Song, glaub ich aber nicht. Gute Musik und Love for the roots erkennt man entweder als Person oder man tut es nicht. Also du wärst sicherlich keiner von diesen Kulturbanausen geworden wink
User Signatur:
It's like a jungle sometimes, it makes me wonder how I keep from going under...
Momentaner Lieblingssong: Big L - Casualties Of A Dice Game

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.305
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 64.606.277
Nächster Level: 74.818.307

10.212.030 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ha ha, naja da haste auch irgendwie recht. Hatte ja auch kein Problem mir den guten alten Funk reinzupfeifen in hohem Alter. grins Aber trotzdem gut schon frueh mit oldschool anzufangen. Mein Sohn kriegt zu seinem ersten Geburtstag ne Kurtis Blow best of, haha. Der ist nicht so versaut, den koennen sich auch kids geben. Keine N Bomben, keine "Mafackas", keine "Fucks". Der erzaehlt einfach mal was von Baskettball. Sehr nice fuer Kids.

Liebe Eltern nehmt euren Kindern die Bushido CDs weg und schenkt ihnen Kurtis Blow Alben!
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2035.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.452
Guthaben: 7.560 Bucks
Herkunft: Gibraltar
Fav. Artist: Biggie,Big L,Kurtis Blow,Pun,IT,Nas,Hova ,Em,Game
Fav. Crew: ATCQ,BDP,Juice Crew,JMT,MD,N.W.A. ColdCrush,Wu
Fav. Producer: DJ Premier,Marley Marl,Dr.Dre,9th Wonder,Havoc,LP
Fav. CD: Ready To Die / Illmatic / Midnight Marauders
Lieblingsfilm: Bugsy,Casino,Good Fellas,Scarface,Godf ather1-3

- +
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.709.571
Nächster Level: 8.476.240

766.669 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Das ist richtig. Kurtis war noch absolut jugendfrei und hat zum größten Teil auch nur gute Laune verbreitet. Das war echt überall salonfähig und trotzdem richtig guter Rap wink
User Signatur:
It's like a jungle sometimes, it makes me wonder how I keep from going under...
Momentaner Lieblingssong: Big L - Casualties Of A Dice Game

User Information:
images/avatars/avatar-2629.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 7.039
Guthaben: 15.374 Bucks
User des Jahres 2006

Fav. Artist: Aesop, Ace, Finesse, Pü, Morlockk
Fav. Crew: Huss und Hodn, Heltah Skeltah, Perceptionists
Fav. Producer: RJD2, Alc, Blockhead, Pete Rock, Premo, Skinner
Fav. CD: Alltime: Dynamite Deluxe - Deluxe Soundsystem

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 29.314.464
Nächster Level: 30.430.899

1.116.435 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Klassiker von denen ich leider nur ein paar kenne.

User Information:
images/avatars/avatar-12.gif
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 197
Guthaben: 1.135 Bucks
Fav. Artist: Nas Pac Savas BubbaSparxxx

- +
Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 662.610
Nächster Level: 677.567

14.957 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hab mir mal n paar Lieder bei Youtube angehört. Saustark! Muss ich mir wohl mal besorgen.

User Information:
images/avatars/avatar-2447.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.523
Guthaben: 11.984 Bucks
Stimmung: None of your business
Herkunft: Paderborn / Geb.: Kasachstan
Fav. Artist: Nas, Big L, Notorious BIG, Lord Finesse, Cormega
Fav. Crew: Gang Starr, EPMD, Mobb Deep, DITC
Fav. Producer: The Alchemist, Premo, Large Pro, Pete Rock, RZA
Fav. CD: "Illmatic", "Ready to Die", "Lifestylez ov da P&D"
Lieblingsfilm: "The Godfather", "Pulp Fiction", "Terminator" 1&2

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 27.217.071
Nächster Level: 30.430.899

3.213.828 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Muss man haben. Wer mit dem Scheiß rein gar nichts anfangen kann, ist im falschen Genre. Da passt alles.
User Signatur:
Death to fast food.
--------------------
Listen to:

Momentaner Lieblingssong: The Beatles - A Day In The Life

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.305
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 64.606.277
Nächster Level: 74.818.307

10.212.030 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von DaBossMV
Hab mir mal n paar Lieder bei Youtube angehört. Saustark! Muss ich mir wohl mal besorgen.


Zieh dir "8 Million Stories" mal rein. wink
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Kurtis Blow - Christmas Rappin Square Media 1 28.12.2005 14:22 Uhr
2. Kurtis Blow @ Monofaktur München Square Events 3 22.02.2012 00:28 Uhr
3. Kurtis Blow - "Basketball 2007" - Eur... Asimero Events 0 22.01.2007 13:09 Uhr
4. Kurtis Blow - Still Gold Euro Tour 20... Square Events 0 04.04.2006 10:59 Uhr
5. Kurtis Blow wird auf dem Walk of Fame... Prophet East Coast 0 24.06.2005 11:46 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » [Classic] Kurtis Blow – Kurtis Blow


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv