Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » [Classic] Azad - Leben » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Azad - Leben
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 56.416.366
Nächster Level: 64.602.553

8.186.187 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Azad - Leben


Release Date:
28. Mai 2001

Label:
3P

Tracklist:
01. Intro
02. Gegen den Strom
03. Rapresentieren (Feat. Curse)
04. Turntablizm (Skit)
05. Hip Hop
06. Nordwestchlagzeilen (Feat. Chabs)
07. 1 Mann Armee
08. Thoughts (Skit)
09. Unaufhaltbar (Feat. Sezai, Iz, PBC, Ebony Prince, Lunafrow & Real Jay)
10. Leben
11. Meditation (Skit)
12. Beat Kinde-Do
13. Da Underground (Feat. Group Home)
14. Menschlich (Skit)
15. Freiheit (Feat. Naser Razazzi)
16. Samy de Bitch!! (7 Lektionen)
17. Therapie (Feat. Kool Savas) (Hidden Track)
18. Reverse (Skit) (Hidden Track)

Review:
Versetzen wir uns nun in das erste Jahr nach der Jahrtausendwende zurück, welches für die Weltpolitik zwar als verheerend angesehen wird, für manche jedoch als die Geburtsstunde (auf Albumlänge) einer der größten Rapkarrieren Deutschlands im Gedächtnis verankert ist. Die Rede ist von einem jungen Kurden, der vollgestaut mit einer gesunden Portion Wut, Hass und Ehrgeiz über sein "Leben" im Frankfurter Krisengebiet berichtet - Azad. Schon bei einem Blick auf das Cover, das bis heute eines der beeindruckendsten ist und vermutlich auch noch lange bleiben wird, weiß man, was auf einen zukommt. Nämlich der Gegenpol zu Gruppen wie Eins, Zwo, Freundeskreis, Blumentopf und Dynamite Deluxe. Hier wurde es roh gehalten, wie ein englisches Steak.

Wer zu dieser Zeit schon im HipHop verwurzelt war, oder sich später mit der Marterie genauer auseinandergesetzt hat, der wird wissen, dass die letztgenannte Formation nicht nur aufgrund des unterschiedlichen Klangbildes aufgezählt wurde - denn schließlich trug Azad mit deren Frontmann Samy Deluxe einen der bekanntesten und bedeutendsten Rapperkriege aus, zu dem auch der auf dieser LP enthaltene Song "Samy de Bitch!! (7 Lektionen)" zu zählen ist. Selten hat Deutschrap einen so wuchtigen, bissigen und angsteinflößenden Disstrack hervorgebracht wie dieses Meisterwerk, das einen zu dieser Zeit ernsthaft dazu veranlasste, sich Sorgen um das Leben des Wickeda MCs zu machen. Aus jeder Line, ja aus jeder einzelnen Silbe quoll soviel Energie, dass man glauben konnte, AZ würde seine Drohungen schon in der nächsten Sekunde in die Tat umsetzen. Und von dieser Energie haben die Lektionen bis zum heutigen Tage rein gar nichts eingebüßt. Doch neben dem Hamburger bekommen auch noch einige imaginäre Gegner, an deren Stelle man nicht persönlich stehen möchte, wenn man bei gesundem Menschenverstand ist, ihr Fett weg. So packt Azad bei "Gegen den Strom" einen ganz perversen Flow aus, der scharf wie eine Sichel die Haut vom Körper abzieht, um diese im nächsten Moment als Karnevalskostüm auf dem Frankfurter Schwarzmarkt zu verkaufen. Anschließend "Rapresentieren" Azad und Curse, bei dem durch seine Tracks über Ex-Frauen oft vergessen wird, dass auch er in der Lage ist, jeden MC am Mic in Schutt und Asche zu zerlegen, sich auf allerhöchstem Niveau selbst und stellen jeglichen Gegner mit Leichtigkeit in den Schatten wie Albinos. Aber trotz Azads scheinbarer Antihaltung gegenüber dem großen Rest dieser Szene, vergisst er in keinem Moment, die Wurzeln von "Hip Hop" (eingeleitet durch das herrliche Interlude "Turntablizm") zu ehren und zu würdigen und hat ihnen stattdessen gleich einen ganzen Song gewidmet, der die Geschichte von Azad und dessen ersten Berührungen mit HipHop erzählt und ehrlicher kaum sein könnte, denn wer kann sich nicht in Lage des kleinen Jungen versetzen, der nachmittags lieber die neuen Rapalben pumpt und selbst an Texten feilt, anstatt sich an den lästigen Hausaufgaben abzumühen? Im Folgenden geben sich Azad und die Chabs, bestehend aus dem jungen Jonesmann, Jeyz und Chan auf "Nordwestschlagzeilen" als Journalisten aus, denen nicht der Sinn nach Spaß steht, sondern eher danach, die Leute und die Hörerschaft darauf aufmerksam zu machen, wie hart das tägliche Leben in diesem Problembezirk der Bankmetropole ist. Zwar ist keiner der Crewmember auf einem Level mit dem damals übermächtig wirkenden Bozz anzusiedeln, doch sie erledigen ihren Job mehr als ordentlich und verleihen dem Track dank ihrer sehr unterschiedlichen und wiedererkennbaren Stimmen einen gewissen Charme, den man, wenn man ihn einmal gehört hat, auch nicht mehr missen möchte. Und trotzdem ist es nicht zu leugnen, dass der Protagonist am stärksten ist, wenn er als rappende und produzierende "1 Mann Armee" zum Feldzug antritt und sich jedem und allem stellt, was seinen Weg auch nur im Ansatz zu kreuzen scheint. Was bei diesem Song besonders gut gefällt ist, dass Azad die unglaubliche Wucht und Perfektion, die dieses Monster von Beat schon alleine ausstrahlt, erkannt hat und ihn mehr als Hälfte der Spielzeit ohne seine Zeilen ausklingen lässt. Wie stark dieses Instrumental ist, war bekannterweise ja auch Kool Savas bewusst, der es ein paar Jährchen später nochmals für sein "Dein bester Freund"-Mixtape ausgebuddelt hat. Zwischen den nicht minder gefährlichen und sehr guten Battlesongs "Unaufhaltbar", auf dem die unterschiedlichen Charaktere pausenlos drauflosflexen, "Da Underground" mit den New Yorkern von Group Home, "Therapie" mit Savas und "Beat Kune-Do" finden sich zum Ausklang des Longplayers noch zwei tiefsinnige Songs wieder, die schlicht und ergreifend schlicht und ergreifend sind. Seinen Gefühlen freien Lauf lassend ohne dabei in jegliche Klischees abzudriften, philosophiert Azad über das "Leben" mit all seinen Facetten und setzt sich auf "Freiheit" mit seiner Herkunft auseinander:

"Ein Vogel ohne Flügel durchlebt die Hölle auf Erden
Doch die, die im Himmel fliegen, sind die letzten, die ihn wahrnehmen werden
denn, wen's nicht betrifft, weiß selten, was es heißt
Wer teilt schon gerne Leid? In der heutigen Zeit geben die meisten sowieso 'en Scheiß
Aus den Augen, aus dem Sinn, der Blick steht starr auf Gewinn
Egal ob das Chaos beginnt, Hauptsache, dass am Ende etwas rausspringt
...
Und auch wenn's nicht jeder sieht, auf der Welt ist soviel Krieg
Dass ich mich frage, wie das geschieht, trotz soviel großer Poilitik
"

Ein Album ohne Ausfall, dafür gespickt mit elf Highlights, die durch sinnvoll eingesetzte Interludes und Skits zusammengehalten werden, ergibt nichts anderes als einen Klassiker. Dieses Album ist ein absoluter Kronjuwel, der in keinem Plattenregal Rapdeutschlands fehlen sollte. Straßenrap ist zwar mittlerweile groß und allgegenwärtig in der Republik und jeder versucht sich darin, doch niemals war diese Sparte so gut bedient worden, wie mit diesem Album, vor allem wenn man bedenkt, dass Azad dabei auch noch mehr als reichlich Skills und Flows vorzuweisen hatte. Über Azads heutige Vision der Musik kann man sich streiten, doch dank seines Erstlings hat er sich seinen Platz in den Geschichtsbüchern für immer gesichert.

Wertung: (5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (13 Bewertungen / 4.04 Ø)


Redakteur:
Sp!T
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-2446.jpg
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.596
Guthaben: 2.930 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Italien - Mannheim
Fav. Artist: Tone, Nas
Fav. Producer: Martelli
Fav. CD: Zukunftsmusik
Lieblingsfilm: Fight Club, Der Pate I-III

- +
Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.722.336
Nächster Level: 5.107.448

385.112 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: Azad - Leben
Zitat:
Original von Sp!T
Und trotzdem ist es nicht zu leugnen, dass der Protagonist am stärksten ist, wenn er als rappende und produzierende "1 Mann Armee" zum Feldzug antritt und sich jedem und allem stellt, was seinen Weg auch nur im Ansatz zu kreuzen scheint. Was bei diesem Song besonders gut gefällt ist, dass Azad die unglaubliche Wucht und Perfektion, die dieses Monster von Beat schon alleine ausstrahlt, erkannt hat und ihn mehr als Hälfte der Spielzeit ohne seine Zeilen ausklingen lässt.


Deshalb doch auch "1 Mann Armee"...weil er zeigen wollte, dass er mehr kann, als nur zu rappen und auch alleine son Brett hinkriegt mitm Rap, Beat und den Sctratches.


Von mir auch 5/5.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Moeee: 18.09.2009 12:59.

User Signatur:
Ich weiß, dass Du es warst Fredo, und es bricht mir das Herz! ...ES BRICHT MIR DAS HERZ!


User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 56.416.366
Nächster Level: 64.602.553

8.186.187 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: Azad - Leben
Zitat:
Original von Moeee
Zitat:
Original von Sp!T
Und trotzdem ist es nicht zu leugnen, dass der Protagonist am stärksten ist, wenn er als rappende und produzierende "1 Mann Armee" zum Feldzug antritt und sich jedem und allem stellt, was seinen Weg auch nur im Ansatz zu kreuzen scheint. Was bei diesem Song besonders gut gefällt ist, dass Azad die unglaubliche Wucht und Perfektion, die dieses Monster von Beat schon alleine ausstrahlt, erkannt hat und ihn mehr als Hälfte der Spielzeit ohne seine Zeilen ausklingen lässt.


Deshalb doch auch "1 Mann Armee"...weil er zeigen wollte, dass er mehr kann, als nur zu rappen und auch alleine son Brett hinkriegt mitm Rap, Beat und den Sctratches.


Von mir auch 5/5.


Genau das hab ich doch auch mit dem Teil ausgesagt ???
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-4.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.455
Guthaben: 28.647 Bucks
User des Jahres 2009

Herkunft: Heidelberg

- +
Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 47.417.935
Nächster Level: 47.989.448

571.513 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: Azad - Leben
Kann mit dem Ding nicht wirklich viel anfangen. Hab schon das ein oder andere Mal angehört aber gefunkt hats nie. Liegt vllt. dran das ich erst bei "Der Bozz"-Zeiten bei Azad eingestiegen bin.

Hate me Zunge raus

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von recognize: 18.09.2009 17:12.

User Signatur:


Momentaner Lieblingssong: Pur - Lena

User Information:
images/avatars/avatar-12.gif
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 197
Guthaben: 1.135 Bucks
Fav. Artist: Nas Pac Savas BubbaSparxxx

- +
Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 633.769
Nächster Level: 677.567

43.798 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Geht mir ähnlich...kann ihn mir oft auch einfach wegen seinem missratenem Satzbau nich geben

User Information:
images/avatars/avatar-2446.jpg
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.596
Guthaben: 2.930 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Italien - Mannheim
Fav. Artist: Tone, Nas
Fav. Producer: Martelli
Fav. CD: Zukunftsmusik
Lieblingsfilm: Fight Club, Der Pate I-III

- +
Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.722.336
Nächster Level: 5.107.448

385.112 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: Azad - Leben
Zitat:
Original von Sp!T
Zitat:
Original von Moeee
Zitat:
Original von Sp!T
Und trotzdem ist es nicht zu leugnen, dass der Protagonist am stärksten ist, wenn er als rappende und produzierende "1 Mann Armee" zum Feldzug antritt und sich jedem und allem stellt, was seinen Weg auch nur im Ansatz zu kreuzen scheint. Was bei diesem Song besonders gut gefällt ist, dass Azad die unglaubliche Wucht und Perfektion, die dieses Monster von Beat schon alleine ausstrahlt, erkannt hat und ihn mehr als Hälfte der Spielzeit ohne seine Zeilen ausklingen lässt.


Deshalb doch auch "1 Mann Armee"...weil er zeigen wollte, dass er mehr kann, als nur zu rappen und auch alleine son Brett hinkriegt mitm Rap, Beat und den Sctratches.


Von mir auch 5/5.


Genau das hab ich doch auch mit dem Teil ausgesagt ???


Ja ok, hatte es anders gelesen.
User Signatur:
Ich weiß, dass Du es warst Fredo, und es bricht mir das Herz! ...ES BRICHT MIR DAS HERZ!


User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.293
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 62.173.402
Nächster Level: 64.602.553

2.429.151 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Auch von mi 5 Kronen. Lenen ist das Album, was mir D Rap erst naeher gebracht hat. Das war zu der Zeit des ersten Hypes, wo halt Sachen, wie Deichkind, Eins Zwo, Blumentopf gehypet ist. Wenn solche sachen auf der Party reingeworfen wurden, wurden die von mir mit lautem Mekkern aus dem Player geworfen und durch The Infamous oder Doggystyle ersetzt, haha. Bis einer mal Leben reingehauen hat und ich angefangen habe mit dem Kopf zu nicken. Ab da habe ich angefangen mich auch mit Deutschen Kram zu beschaeftigen. Bis heute eins meiner Lieblingsalben auf deutsch und sorgt immernoch fuer Gaensehaut.
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2447.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.523
Guthaben: 11.984 Bucks
Stimmung: None of your business
Herkunft: Paderborn / Geb.: Kasachstan
Fav. Artist: Nas, Big L, Notorious BIG, Lord Finesse, Cormega
Fav. Crew: Gang Starr, EPMD, Mobb Deep, DITC
Fav. Producer: The Alchemist, Premo, Large Pro, Pete Rock, RZA
Fav. CD: "Illmatic", "Ready to Die", "Lifestylez ov da P&D"
Lieblingsfilm: "The Godfather", "Pulp Fiction", "Terminator" 1&2

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.262.091
Nächster Level: 30.430.899

4.168.808 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von DaBossMV
Geht mir ähnlich...kann ihn mir oft auch einfach wegen seinem missratenem Satzbau nich geben

Achso, aber Banjos Zweck-Reime die manchmal einen Satz sinnfrei verunstalten sind OK?
User Signatur:
Death to fast food.
--------------------
Listen to:

Momentaner Lieblingssong: The Beatles - A Day In The Life

User Information:
images/avatars/avatar-2225.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.265
Guthaben: 2.559 Bucks
Herkunft: Slowakei
Fav. Artist: Jay-Z, Kanye West
Fav. Producer: Prek, Lakay, Kanye West
Fav. CD: Curse - Von Innen nach Außen
Lieblingsfilm: zu viele

- +
Level: 49 [?]
Erfahrungspunkte: 9.877.109
Nächster Level: 10.000.000

122.891 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Das war glaub ich eines meiner ersten Deutschrapalben überhaupt. Das oder "Gottes Werk und Creutzfelds Beitrag" (dass übrigens auch eine Classic-Wertung verdient hätte!). Das Teil höre ich heute noch gerne. Manche Tracks zerstören heute noch alles...

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 70.763.344
Nächster Level: 74.818.307

4.054.963 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

5/5 und nichts anderes! Mein Lieblingsalbum von Azad ist zwar "Faust des Nordwestens", aber auch "Leben" hab ich damals recht oft und gerne gehört.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-2467.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 1.038
Guthaben: 8.525 Bucks
Stimmung: T-SHIRT TIME!!!
Fav. Crew: M.V.P!
Fav. Producer: DJ Pauly D.

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.281.245
Nächster Level: 3.609.430

328.185 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Yo Leute, mich würde mal eure Meinung dazu interessieren.

Ich würde dem Album so 4.5 geben. Für mich wars damals was neues, deepes, und derbster Shit. Und im Prinzip hat Azad thematisch ja so weiter gemacht. Was ich mich frage, eigentlich, so kommt es mir vor, ist ne Menge seiner neuen Sachen einfach nur pseudo-deep, pseudo-hart und vor allen Dingen pseudo-lyrisch. Genau wie bei Bushido stell ich mir da die Frage, ob es vielleicht nicht immer schon so war.

Ich hate damit nicht, im Gegenteil, ich brauche ehrlich einfach nur ein paar Stimmen und Meinungen dazu, eventuell hilft mir das mir ein besseres Bild machen zu können.

Danke im vorraus wink

PS: Nach 7 Lektionen hab ich damals das erste mal an nen möglichen deutschen Rapkrieg gedacht xD
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: This is the T-Shirt before the T-Shirt!

User Information:
images/avatars/avatar-12.gif
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 197
Guthaben: 1.135 Bucks
Fav. Artist: Nas Pac Savas BubbaSparxxx

- +
Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 633.769
Nächster Level: 677.567

43.798 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von bl1zz
Zitat:
Original von DaBossMV
Geht mir ähnlich...kann ihn mir oft auch einfach wegen seinem missratenem Satzbau nich geben

Achso, aber Banjos Zweck-Reime die manchmal einen Satz sinnfrei verunstalten sind OK?
Keineswegs.

User Information:
images/avatars/avatar-2447.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.523
Guthaben: 11.984 Bucks
Stimmung: None of your business
Herkunft: Paderborn / Geb.: Kasachstan
Fav. Artist: Nas, Big L, Notorious BIG, Lord Finesse, Cormega
Fav. Crew: Gang Starr, EPMD, Mobb Deep, DITC
Fav. Producer: The Alchemist, Premo, Large Pro, Pete Rock, RZA
Fav. CD: "Illmatic", "Ready to Die", "Lifestylez ov da P&D"
Lieblingsfilm: "The Godfather", "Pulp Fiction", "Terminator" 1&2

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.262.091
Nächster Level: 30.430.899

4.168.808 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von SushiLight
Yo Leute, mich würde mal eure Meinung dazu interessieren.

Ich würde dem Album so 4.5 geben. Für mich wars damals was neues, deepes, und derbster Shit. Und im Prinzip hat Azad thematisch ja so weiter gemacht. Was ich mich frage, eigentlich, so kommt es mir vor, ist ne Menge seiner neuen Sachen einfach nur pseudo-deep, pseudo-hart und vor allen Dingen pseudo-lyrisch. Genau wie bei Bushido stell ich mir da die Frage, ob es vielleicht nicht immer schon so war.

Ich hate damit nicht, im Gegenteil, ich brauche ehrlich einfach nur ein paar Stimmen und Meinungen dazu, eventuell hilft mir das mir ein besseres Bild machen zu können.

Danke im vorraus wink

PS: Nach 7 Lektionen hab ich damals das erste mal an nen möglichen deutschen Rapkrieg gedacht xD

Naja, der Unterschied: Bushido wirkte nie wirklich deep. Selbst wenn's bei Azad sogar damals so war wie heute, hatte er da Bushido jedenfalls voraus, dass es echt gewirkt hat.

ABER: Du kannst das Feeling der Platte einfach nicht weg wischen und das atmet mit jedem Cut und jeder Sekunde Beat einfach Hip Hop.

Bushido hat das nie hin gekriegt, die alte gebräunte Spinatrollade.
User Signatur:
Death to fast food.
--------------------
Listen to:

Momentaner Lieblingssong: The Beatles - A Day In The Life

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.293
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 62.173.402
Nächster Level: 64.602.553

2.429.151 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von SushiLight
Yo Leute, mich würde mal eure Meinung dazu interessieren.

Ich würde dem Album so 4.5 geben. Für mich wars damals was neues, deepes, und derbster Shit. Und im Prinzip hat Azad thematisch ja so weiter gemacht. Was ich mich frage, eigentlich, so kommt es mir vor, ist ne Menge seiner neuen Sachen einfach nur pseudo-deep, pseudo-hart und vor allen Dingen pseudo-lyrisch. Genau wie bei Bushido stell ich mir da die Frage, ob es vielleicht nicht immer schon so war.

Ich hate damit nicht, im Gegenteil, ich brauche ehrlich einfach nur ein paar Stimmen und Meinungen dazu, eventuell hilft mir das mir ein besseres Bild machen zu können.

Danke im vorraus wink

PS: Nach 7 Lektionen hab ich damals das erste mal an nen möglichen deutschen Rapkrieg gedacht xD


Ahm du meinst, ob "Leben" nicht schon psudo... war? Bei den neuen Sachen kriegt man echt das Gefuehl, da gebe ich dir recht. Das erste und zweite Album waren aber ziemlich authentisch. Du musst dir ueberlegen, wie es Azad damals ging. Biem ersten Album total Broke, beim zweiten Stress mit der Tochter usw. Da war der nicht minder broke glaube ich. Ausserdem ist es denke ich mal schwer als Kurde den Eltern weiss zu machen, dass man sein geld mit Rap auf deutsch verdienen will. Man kann da schnell das Gesicht verlieren. Hoert man auch in den Lyrics raus, das angespannte verhaeltniss.

Deswegen, bei den ersten beiden beiden kommt alles von der Seele, das hoert man auch. Der hatte wirklich Probleme, die er in den Lyrics verarbeitet hat. In Punkto Deepness ist da meiner Meinung nach bis heute keiner drangekommen. Bei "Mein Licht" oder "Drama" geh ich kaputt mental, haha. Das gleiche bei "Leben", da ist nix pseudo. Nach Faust gings ihm anscheinend besser, "Bozz" war ja schon eher battle-lastig und kaum deep. Danach kam halt der Erfolg, mit Erfolg kommt Geld, dann gehts einem schon besser. Und wenn es dir gut geht, kannste einfach nicht diese krassen Dinger bringen, wie zu den Leben und Faust Zeiten.

Meine Theorie, warum seit Faust kein Album in Punkto Deepness an "Leben" rankommt.
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2467.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 1.038
Guthaben: 8.525 Bucks
Stimmung: T-SHIRT TIME!!!
Fav. Crew: M.V.P!
Fav. Producer: DJ Pauly D.

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.281.245
Nächster Level: 3.609.430

328.185 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Ahm du meinst, ob "Leben" nicht schon psudo... war? Bei den neuen Sachen kriegt man echt das Gefuehl, da gebe ich dir recht. Das erste und zweite Album waren aber ziemlich authentisch. Du musst dir ueberlegen, wie es Azad damals ging. Biem ersten Album total Broke, beim zweiten Stress mit der Tochter usw. Da war der nicht minder broke glaube ich. Ausserdem ist es denke ich mal schwer als Kurde den Eltern weiss zu machen, dass man sein geld mit Rap auf deutsch verdienen will. Man kann da schnell das Gesicht verlieren. Hoert man auch in den Lyrics raus, das angespannte verhaeltniss.

Deswegen, bei den ersten beiden beiden kommt alles von der Seele, das hoert man auch. Der hatte wirklich Probleme, die er in den Lyrics verarbeitet hat. In Punkto Deepness ist da meiner Meinung nach bis heute keiner drangekommen. Bei "Mein Licht" oder "Drama" geh ich kaputt mental, haha. Das gleiche bei "Leben", da ist nix pseudo. Nach Faust gings ihm anscheinend besser, "Bozz" war ja schon eher battle-lastig und kaum deep. Danach kam halt der Erfolg, mit Erfolg kommt Geld, dann gehts einem schon besser. Und wenn es dir gut geht, kannste einfach nicht diese krassen Dinger bringen, wie zu den Leben und Faust Zeiten.

Meine Theorie, warum seit Faust kein Album in Punkto Deepness an "Leben" rankommt.


Danke. Das scheints wirklich zu sein, wenn wahres Herzblut reinfließt spürt man das ziemlich, und man hört es. Das macht das Album wirklich aus. So ganz erklären konnte ich mir das nie, warum ich die neuen so mies und die alten so gut finde.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von The Situation: 20.09.2009 01:39.

User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: This is the T-Shirt before the T-Shirt!

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 55.725.265
Nächster Level: 64.602.553

8.877.288 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

5/5, höre ich auch nach all den Jahren immer noch regelmäßig.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

User Information:
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 4.733
Guthaben: 9.250 Bucks

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.828.709
Nächster Level: 16.259.327

1.430.618 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: Azad - Leben
Zitat:
Original von Sp!T
Ein Album ohne Ausfall, dafür gespickt mit elf Highlights, die durch sinnvoll eingesetzte Interludes und Skits zusammengehalten werden, ergibt nichts anderes als einen Klassiker. Dieses Album ist ein absoluter Kronjuwel, der in keinem Plattenregal Rapdeutschlands fehlen sollte.

Hast damit alles gesagt. wink
Ganz klare 5 Kronen.

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 33.738.041
Nächster Level: 35.467.816

1.729.775 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Für mich zusammen mit "Der Beste Tag Meines Lebens" das beste Deutschrapalbum aller Zeiten.
Allein wie Azad bei "Hip Hop" in stoischer Ruhe seine Geschichte erzählt oder bei "Samy De Bitch" die Position des rebellischen Underdogs einnimmt, ist einfach Klasse.
Zudem ist die Platte hervorragend produziert, viele Scratches & Samples auf staubtrockenen Bumm-Tschak, eigtl. geht es gar nicht besser.

5 Kronen, da gibt es (für mich) keine 2 Meinungen.

Btw: Auf dieser Platte befindet sich mein lieblings (und mMn bester) Curse-Verse, da feier ich ihn viel mehr, als wenn er Mucke mit der Ollen von silver moon macht!
User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.293
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 62.173.402
Nächster Level: 64.602.553

2.429.151 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Break Sensation 1996 der Beginn einer Mission ein 12jähriger junge macht sich, auf den Weg zu seinem Homie, keiner ahnt, was ihm dort wiederfährt, er wollte chillen aber da gab was, was er lieber lernte. Kurtis Blow und Nas wurde in seinem Tapedeck gebreakt und der Kontakt zu der damals so fremden Macht ensteht. Der kleine Junge konnte natürlich nicht widerstehen, also ließ er sich gehen, und statt zu lernen konnte man ihn Kopfnicken sehen.

Ha ha, so war das beim kleinen Gleb damals.
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2446.jpg
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.596
Guthaben: 2.930 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Italien - Mannheim
Fav. Artist: Tone, Nas
Fav. Producer: Martelli
Fav. CD: Zukunftsmusik
Lieblingsfilm: Fight Club, Der Pate I-III

- +
Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.722.336
Nächster Level: 5.107.448

385.112 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Aus den Augen aus dem Sinn, der Blick steht starr auf Gewinn. Egal ob das Chaos beginnt, hauptsache, dass am ende etwas rausspringt. Die Gier verbreitet sich wie eine Seuche und macht vor nichts halt, der ganze Planet wird ausgebeutet so lange man selbst nicht den Preis zahlt....Freiheit, Freiheit...
User Signatur:
Ich weiß, dass Du es warst Fredo, und es bricht mir das Herz! ...ES BRICHT MIR DAS HERZ!


Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Azad Ben Interviews 52 13.01.2009 04:58 Uhr
2. Azad bei Rap.de Ben Media 1 16.05.2005 12:17 Uhr
3. Azad Chriz Deutschrap 58 11.04.2006 22:18 Uhr
4. Azad in Ulm Asimero Events 1 21.06.2006 15:50 Uhr
5. Azad Sig Alessio Artworks (GFX) 5 11.07.2006 07:56 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » [Classic] Azad - Leben


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv