Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Xzibit - At The Speed Of Life » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Xzibit - At The Speed Of Life
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 34.027.863
Nächster Level: 35.467.816

1.439.953 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Xzibit - At The Speed Of Life


Release Date:
01. Oktober 1996

Label:
Loud Records

Tracklist:
01. Grand Opening (Interlude)
02. At The Speed Of Life
03. Just Maintain (Feat. Hurricane Gee)
04. Eyes May Shine
05. Positively Negative (Feat. King Tee)
06. Don't Hate Me (Interlude)
07. Paparazzi
08. The Foundation
09. Mrs. Crabtree (Interlude)
10. Bird's Eye View (Feat. Catashtraphe & J-Ro)
11. Hit & Run (Part II)
12. Carry The Weight
13. Plastic Surgery (Feat. Ras Kass & Saafir)
14. Enemies & Friends
15. Last Words (Interlude)

Review:
In einer Vielzahl der Fälle muss sich ein Rapper, bevor er sich erhöhter medialer Aufmerksamkeit erfreuen darf, zunächst als kleiner Fisch im großen Haifischbecken "Musikbusiness" behaupten und etwas kleinere Brötchen backen. Im Fall von Alvin Nathaniel Joiner alias Xzibit bedeutete das: als Jungspund mit der Likwit Crew abhängen und erst einmal auf den Alben von King Tee und den Alkaholiks als Gast reinschnuppern. 1996 sollte es dann mit dem Erscheinen von "At The Speed Of Life" für ihn richtig losgehen. Er konnte nicht nur in Deutschland (anscheinend seit jeher ein gutes Terrain für Underground-Künstler aus den Staaten) sofort eine goldene Platte einfahren, sondern ebnete mit seinem Debüt auch den Weg für eine lange und nicht gerade unspektakuläre Karriere als Rapper, Schauspieler und Host einer TV-Show. Dass er mit einigen der wichtigsten Künstler der HipHop-Geschichte zusammenarbeitete ist da fast schon logisch. Stellt sich nur noch die Frage, wie sich "At The Speed Of Life" einordnen lässt – Jugendsünde oder Traumstart?

Prinzipiell ist zu sagen, dass es 1996 teilweise interessantere Schaufelder für die Rap-Community und die breite Öffentlichkeit gab. G-Funk und Gangster-Rap waren gerade an der Westküste immer noch sehr angesagt. Tupac brachte im Februar gleichen Jahres seinen Rap-Blockbuster "All Eyez On Me" raus, zudem trieben noch Biggie, Mobb Deep und der Wu-Tang Clan ihr Unwesen. Da sprang Xzibit mit seinem Debütalbum etwas aus dem Rahmen, denn statt seichten Beats mit Gesangs-Hooks lehnte er seinen Sound eher an den BoomBap der Ostküste an (gerade zur Zeit des "Ost-West Konflikts") und lies seine Platte unter anderem von DJ Muggs, der ursprünglich aus New York stammt, und Diamond D produzieren. Die Gastbeiträge sind recht familiär gehalten und fügen sich gut in das Gesamtkonzept ein, welches sich zwischen Battle, Szenekritik und tiefgründigen Inhalten bewegt. Für Xzibits wohl zeitlosesten und beliebtesten Track ist Thayud Ausar verantwortlich: "Paparazzi". Hierbei handelt es sich um einen dieser Tracks, die sich nicht selten auf diversen "Best Of"-Mixtapes wiederfinden und in einem Atemzug mit anderen großartigen Klassikern genannt werden. Signifikant für "Paparazzi" sind die Streicher und die Chorklänge, welche eine fast schon bedrückende Melancholie erzeugen, was natürlich wie ein warmer Mantel (O-Ton Luis van Gaal) zu den kritischen Zeilen passt: "It's a shame / Niggas in the rap game / Only for the money and the fame / Extra large / It's a shame / Niggas in the rap game / Only fort he money and the fame / Paparazzi". Für diese Ausführungen musste sich Xzibit sogar auf "The Don Killuminati" von den Outlawz dissen lassen ("Got a little question for that nigga who made Paparazzi / If you ain't in this rap game / fort he motherfuckin' cash mane / than what's your motherfuckin' purpose?"). Direkt auf "Paparazzi" folgt mit "The Foundation" ein weiterer Höhepunkt. DJ Muggs' nachdenklich gestalteter Piano-Loop fungiert hier als Wegbereiter für die unpeinlich dargebotenen Ratschläge, welche der Protagonist an seinen Sohn richtet. Das Beeindruckende an Xzibits Zeilen ist, dass sie schlicht und ergreifend bedeutungsvoll sind und eigentlich allen Eltern aus der Seele sprechen sollten:

"You're a breath of fresh air in this world of shit
You was born to be a soldier don't ever forget
Hit back when hit, use force that's effective
All these bitches and women, son, please be selective
This is California can't stick your dick in everything
We will survive, necessarily by any means
Let no man ever hold you down or surpress you
It's the nineties, the police just arrest you
[...]
Just cause niggas get behind you, don't mean they got your back
Beware of the serpent cause there is a time in life
The motherfucker will strike and try to make you loose sight
"

Bei "Positively Negative" stellen sich Xzibit und King Tee als "most dangerous thing next to grizzlies" vor und überzeugen mit einer sehr motivierten Vorstellung. King Tee, welcher wohl einen der Besten Gastbeiträge auf einem Xzibit-Album liefert, steigt in jeden seiner Parts (zwei an der Zahl) sehr energisch ein und schafft es seinen astreinen, charakteristischen Flow an den Mann zu bringen. Gleiches gilt für den Hauptdarsteller, der ohnehin dafür bekannt ist stets on point zu sein. In der Quintessenz ergibt das ein klares Highlight, welches durch die vielen Scratches passend abgerundet wird. Im Allgemeinen ist das Album durchgehend gut produziert, so bietet sich dem Hörer beim Anspielen des Titeltracks "At The Speed Of Life" die Gelegenheit, seine Boxen endlich mal auf ihre Qualität zu testen, da sie durch die knallharte Bass-Drum und den eher dezent gehaltenen Gitarren-Loop ordentlich belastet werden. Freunde von klassischem Bumm-Tschack und Sample-Kunst werden mit "Eyes May Shine" befriedigt und dürfen gleichzeitig Mr. X to the Z beim "Gegner-in-die-Schranken-weisen" lauschen: "Teflon, napalm, homocide scenes / These are a few of my favourite things / But I ain't Mary so ain't a damn thing poppin' / Only death disease and a whole lota palm trees / Not only for mics, Xzibit is a way of life". Die damals noch gleichgesinnten von den Liks haben auf "Bird's Eye View" ebenfalls einen starken Auftritt auf diesem Album, während die Jungs von Golden State Project (Xzibit, Ras Kass & Saafir) mit "Plastic Surgery" andeuteten, was auf die Rap-Gemeinde in Form von "3 Card Molly" zwei Jahre später noch zukommen sollte. Dem Hörer wird mit dem Interlude "Grand Opening" der ruhige Einstieg in die LP ermöglicht und eben der selbe Interlude (nur mit anderem Namen – "Last Words") entlässt ihn wieder aus Xzibits Welt. Man kann auch sagen: Der Kreis schließt sich.

Xzibit präsentiert sich auf seinem Erstlingswerk so raw wie nie wieder. Nicht nur, dass er in seinen Texten durchgehend auf Gimmicks verzichtet und stets für Ehrlichkeit, Realness, intelligente Texte und punktgenaue Flows eintritt, er hat auch die passenden Beat-Bastler um sich geschart und somit sicher gestellt, dass das Klangbild genauso roh klingt wie seine Texte. Die Features sind klug gewählt und passen in das Gesamtkonzept. King Tee schafft es sogar fast dem Hauptprotagonisten die Show zu stehlen, was allerdings nicht darauf hindeutet, dass Xzibit eine schwache Leistung abliefert. Was diesem Album, ähnlich wie dem Nachfolger "40 Dayz & 40 Nightz", zu einem echten Klassiker im Stile von "The Chronic" fehlte ist wahrscheinlich der Einfluss auf die Szene und die nachfolgenden Generationen. Der Status eines Untergrund-Klassikers ist diesem Album allerdings nur schwer abzusprechen.

Wertung: (4,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 4.5 Ø)


Redakteur:
leprechaun
User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.735
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.066.319
Nächster Level: 30.430.899

364.580 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Mein fav der Platte ist der Titeltrack, einfach zu brutal ^^

Ansonsten sehr geiles Album, 4/5 von mir, aber 4,5 sind auf jeden Fall auch vertretbar. Beschtes Xzibit album
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 56.896.051
Nächster Level: 64.602.553

7.706.502 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von SnoopFrog
Mein fav der Platte ist der Titeltrack, einfach zu brutal ^^

Ansonsten sehr geiles Album, 4/5 von mir, aber 4,5 sind auf jeden Fall auch vertretbar. Beschtes Xzibit album


Ich agree. Aber auf eine Stufe mit dem Titeltrack setze ich noch "Paparazzi"
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-2318.png
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.246
Guthaben: 1.775 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Dort war es dunkel und feucht !
Fav. Artist: M. Dilemma, Flipstar, SaV, Torch, Eminem
Fav. Crew: Peniscrew lol
Fav. CD: gibt es viele
Lieblingsfilm: American History X, Vier Brüder, Departed

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.442.334
Nächster Level: 6.058.010

615.676 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Der Titeltrack is wirklich einfach nur geil ! Ich steh so auf den Song alter
User Signatur:
RF auf Facebook
Momentaner Lieblingssong: Heltah Skeltah- Letha Brains Blo

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 34.027.863
Nächster Level: 35.467.816

1.439.953 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Also für mich ist "Positively Negative" das absolute Highlight. Wie sich King Tee und X ergänzen ist einfach hammer, dazu noch der Beat = Bombe!

Für diejenigen die das Album nicht kennen:

Positively Negative


Paparazzi


The Foundation


At The Speed Of Life
User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.295
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 62.734.687
Nächster Level: 64.602.553

1.867.866 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Einziges X Album, dass ich nicht gehört habe (ne, die neuen kenn ich auch nicht, einziges relevantes x-album, dass ich nicht gehört habe). Aber werde ich nachholen. Paparazzi einer der ersten Rap-Tracks, die ich gefeiert habe. Lief damals als einer der wenigen Rap-Tracks im Fernsehen. Hook ist eingebrannt für immer in mein Hirn, haha.
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2467.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 1.038
Guthaben: 8.525 Bucks
Stimmung: T-SHIRT TIME!!!
Fav. Crew: M.V.P!
Fav. Producer: DJ Pauly D.

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.316.513
Nächster Level: 3.609.430

292.917 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

At the Speed of Life ist ja wohl mal der absolute Oberburner. Das Ding hört sich an als wärs gestern aufgenommen und abgemischt worden, ein hammer von einem Track!
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: This is the T-Shirt before the T-Shirt!

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.295
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 62.734.687
Nächster Level: 64.602.553

1.867.866 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Echt? Gut abgemischt das Album? Releases dieser Art aus den Neunzigern sind eher ziemlich schlecht gemastert. Außer die Sachen vom Doc. Ich weiß nicht wie er es hingekriegt hat damals schon, aber Chronic ist eins der besten Abmisch und Mastering Leistungen bis heute.
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2629.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 7.039
Guthaben: 15.374 Bucks
User des Jahres 2006

Fav. Artist: Aesop, Ace, Finesse, Pü, Morlockk
Fav. Crew: Huss und Hodn, Heltah Skeltah, Perceptionists
Fav. Producer: RJD2, Alc, Blockhead, Pete Rock, Premo, Skinner
Fav. CD: Alltime: Dynamite Deluxe - Deluxe Soundsystem

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 28.523.104
Nächster Level: 30.430.899

1.907.795 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Bekommt gute 4/5! Einzige X-Album das durch die Bank gut ist wie Real Madrid.

User Information:
images/avatars/avatar-2467.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 1.038
Guthaben: 8.525 Bucks
Stimmung: T-SHIRT TIME!!!
Fav. Crew: M.V.P!
Fav. Producer: DJ Pauly D.

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.316.513
Nächster Level: 3.609.430

292.917 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
Echt? Gut abgemischt das Album? Releases dieser Art aus den Neunzigern sind eher ziemlich schlecht gemastert. Außer die Sachen vom Doc. Ich weiß nicht wie er es hingekriegt hat damals schon, aber Chronic ist eins der besten Abmisch und Mastering Leistungen bis heute.



Ich red grad nur von At the Speed of Life selbst wink nicht das ganze Album.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: This is the T-Shirt before the T-Shirt!

User Information:
images/avatars/avatar-2572.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 3.696
Guthaben: 11.496 Bucks
Stimmung: alles easy...
Herkunft: Pinneberg / Hamburg
Fav. Artist: Juskah, Ill Bill, Redman, Big L
Fav. Crew: randam Luck,JMT,Lost Boyz,Non Phixion,AOTP,H.S.V.
Fav. Producer: Denno Delicious , PhreQuincy
Fav. CD: Randam Luck - Graveyard Shift
Lieblingsfilm: Old men in new cars, Sin City

- +
Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 13.764.298
Nächster Level: 13.849.320

85.022 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Digger Release, auch 4 Kronen von mir. Die Review ansich bekommt 5 Kronen. Sehr gut formuliert und umschrieben.
User Signatur:

"Es hat sich nix verändert, es ist immernoch so / Will ich nicht anstehn geh ich auf´s Behinderten-Klo" RickBo

Momentaner Lieblingssong: Juskah & AkneOne - Admiral

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. K-Rino - Speed Of Thought jaytodadee Upcoming Releases 2 02.09.2009 23:23 Uhr
2. Atma - Beyond The Speed Of Mind SnoopFrog Reviews 1 05.01.2011 17:38 Uhr
3. Smashproof - Speed Of Sound jaytodadee Media 1 18.01.2010 20:16 Uhr
4. Smashproof - Speed of Sound REOS Media 1 14.01.2010 18:12 Uhr
5. Jam feat. Speed & ??? (Cockroach diss... Jam Track-Area 3 05.11.2005 17:14 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Xzibit - At The Speed Of Life


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv