Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Apathy - Wanna Snuggle? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Apathy - Wanna Snuggle?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.735
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.057.873
Nächster Level: 30.430.899

373.026 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Apathy - Wanna Snuggle?


Release Date:
06. Oktober 2009

Label:
Demigodz Entertainment

Tracklist:
01. Hell's Angel
02. Money Orientated (Feat. Emilio Lopez)
03. Gov't Cheese
04. On And Off The Mic (Feat. Blacastan)
05. Back In L.A. (Feat. Ryu (of Styles Of Beyond) & Veze Skante)
06. Shoot First (Feat. B-Real & Celph Titled)
07. I'm A Demigod
08. True Love (Feat. Phonte)
09. Mind Ya Business (Feat. Chip-Fu)
10. Thinkin'
11. This Is The Formula (Feat. J-Live)
12. Guys & Girls (Feat. Blue Raspberry)
13. Anyday (Feat. King Magnetic)
14. Candy (Feat. Dose)
15. Run, Run Away
16. No Sad Tomorrow (Feat. Holly Brook & Mike Mass)
17. Rhode Island (Feat. Emilio Lopez)
18. What Goes Up
19. Hard Times On Planet Earth
20. Slave (Feat. Motive)
21. Victim (Feat. Holly Brook)

Review:
Man möchte es kaum glauben, aber was einem hier ins Haus schneit, ist erst das zweite offizielle Album von Apathy. Immerhin machte der Emcee aus Connecticut sein Debüt auf dem ersten Jedi-Mind-Tricks-Album. Im Rap-Firnament fest verankert ist Apathy im Sternbild der Demigodz, die er zusammen mit Celph Titled gründete und die ihn bis zum heutigen Tag begleiten. Dazwischen stand ein Vertrag mit Atlantic, der fruchtlos blieb und schließlich zum Signing mit Babygrande führte, die 2006 das Debüt veröffentlichten, während das restliche Material auf Mixtapes Platz fand. Apathy's bisheriger Werdegang ist also kein Einzelfall in diesem Genre. Wen wundert es da, dass "Wanna Snuggle?" independent, über Demigodz Ent. erscheint?

21 Tracks, 65 Minuten, reichlich Gäste - auf den ersten Blick scheint das eine anstrengende Angelegenheit zu werden, bei der Ap es nicht verstanden hat, sich auf das Wesentliche zu beschränken. Wer zudem hinter Titel und Cover etwas Weiterführendes vermutet, der sei darauf hingewiesen, dass Ap sich auf nicht mehr als strikten Rap beschränkt - ohne jegliches Konzept. Hervorzuheben ist dabei der Anteil an Instrumentals, den Apathy sich diesmal selbst aufschultert: knappe drei Viertel. Natürlich sind es keine Wundertaten, die hier geschehen, doch es ist trotzdem erstaunlich, was für ein beschauliches Werk hier zustande gekommen ist. Wieder einmal ist es BoomBap, wie er sich problemlos hören lässt, weder in irgendeiner Weise besonders noch im Geringsten langweilig. Das mag daran liegen, dass Ap eine relativ breite Spanne an Stimmungen bzw. Ausrichtungen der Instrumentals zulässt, ist aber auch der Tatsache zuzuschreiben, dass hier Leute zu Werke gehen, die wissen, wie's geht: Egal ob als Storyteller, Battle-Rapper oder mit ein paar wahllos gekickten Zeilen behält sich Apathy die Aufmerksamkeit des Publikums. Ein Spagat, der von AOTP'schen Wortstürmen bis zu den häuslichen Beziehungs- und Alltagsproblemen reicht, meist aber zugunsten von Zweiterem ausschlägt. Lässt man sich auf diesen Mix ein, wird man sich schnell mit "Wanna Snuggle?" arrangieren. "Shoot First" beispielsweise stellt einen der gröberen Tracks dar und hat mit B-Real und Celph Titled genau die richtigen Gäste für E-Gitarre bzw. harte Drumline. Den krassen Gegensatz liefert direkt zuvor "Back In L.A.", das mit entspannter Melodie und softer Hook vielleicht überrascht, deswegen aber nicht minder hörenswert ausfällt. Um eine gesunde Mischung beizubehalten, wird das Album immer wieder aufgelockert, beispielsweise mit dem herrlich leichten "Mind Ya Business", dem Chip-Fu ganz sanft seine Hook aufsetzt und das sich mit dem Tun und Treiben der Gerüchteküche beschäftigt. Die Zahl der Tracks, die Apathy seinen diversen Beziehungserfahrungen widmet, mag überraschen, doch er hat genügend, meist lustige Dinge zu berichten, weshalb nun auf diese, inhaltlich erfrischendsten Songs eingegangen sei. "Run, Run Away" clappt sich fidel-poppig in die Ohren und ist somit als leicht ironische Begleitung zu Ap's Rhymes über eine Hassliebe perfekt geeignet. Während in "Candy" den bettgemächerischen Fähigkeiten Tribut gezollt wird, gibt Phonte in "True Love" ein amüsantes Gastspiel mit zwei Extrembeispielen seiner Freundinnen (dem "HipHop-Chick", das "Illmatic" auswendig herunterbeten kann und dem Gegenteil, das als HipHop-Analphabet durchgeht), um seine wahre Liebe in der Mitte zu definieren. "Guys And Girls" ("I hate the stereotype, but a lot of y'all are very alike") stellt die zwei Welten gegenüber, das von einem grandiosen Bläser-Beat angetriebene "Thinkin'" zeigt Ap mit einer übermisstrauischen und eifersüchtigen Freundin: "Women's intuition? Or just your suspicion? I think it sound like a bunch of bullshit fiction". Sehr viel Soul plus harte Drums gibt es im Tribut an "Rhode Island", während "Money Orientated" ein AZ-Sample (damit wissen wohl die meisten, von welchem Song) bemüht. Thematisch hervorzuheben ist noch "Victim", das zuerst wie ein gewöhnlicher Song über ein Vergewaltigungsopfer riecht, dann aber eine Kehrtwendung erfährt, da laut Ap's Geschichte das ehemalige Opfer aus den bitteren Erfahrungen (Täter ist der Stiefbruder) inzwischen selbst einen Blutdurst entwickelt hat. Hinzu kommt Holly Brook's starker Gesang, der den Song veredelt.

Das Album hat in der Tat viele Tracks, vielleicht auch zu viele Tracks. Aber es wird definitiv auch einiges geboten. Es ist die Mischung, die an und für sich nicht besonders erscheint, die von Apathy aber großartig zubereitet wird und die hier punktet. Die alltäglichen Zeilen aus dem Ostküstenalltag mischen sich mit einigen netten Stories und Momentaufnahmen von Beziehungen. So hebt sich die Platte in der Tat von anderen, x-beliebigen BoomBap-Platten der Jetztzeit ab. Hinzu kommt Ap's stimmige Vorstellung am Mic und man kann problemlos über die wenigen Fülltracks hinwegsehen, um "Wanna Snuggle?" als durchwegs gelungenes Release zu zertifizieren.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (2 Bewertungen / 3.5 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2035.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.452
Guthaben: 7.560 Bucks
Herkunft: Gibraltar
Fav. Artist: Biggie,Big L,Kurtis Blow,Pun,IT,Nas,Hova ,Em,Game
Fav. Crew: ATCQ,BDP,Juice Crew,JMT,MD,N.W.A. ColdCrush,Wu
Fav. Producer: DJ Premier,Marley Marl,Dr.Dre,9th Wonder,Havoc,LP
Fav. CD: Ready To Die / Illmatic / Midnight Marauders
Lieblingsfilm: Bugsy,Casino,Good Fellas,Scarface,Godf ather1-3

- +
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.431.534
Nächster Level: 8.476.240

1.044.706 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Starke Bewertung, ich feier den Jungen schon länger und werde definitiv noch reinhören ins Album. Die Review macht auf jeden Fall Lust drauf smile
User Signatur:
It's like a jungle sometimes, it makes me wonder how I keep from going under...
Momentaner Lieblingssong: Big L - Casualties Of A Dice Game

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.490.613
Nächster Level: 7.172.237

681.624 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ist ein verdammt starkes Album, finde das Ding auch wesentlich besser als sein Debüt. Vor allem "What goes up" finde ich genial. Würde dem Teil auf jeden Fall 4 Kronen geben. Dass 21 Track mal wieder zu viel des Guten sind, stimmt aber auf jeden Fall. Ein gutes Album sollte eigentlich nicht mehr als 14 Tracks haben. Selbst wenn die 21 Tracks fast alle gut sind, skippt man allein wegen der großen Menge automatisch einige Tracks nach einer gewissen Zeit.
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 5.039.936
Nächster Level: 5.107.448

67.512 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Niemals besser als "Eastern Philosohpy", aber gut. 3 Kronen, passt.

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Apathy - Wanna Snuggle? SnoopFrog Upcoming Releases 0 29.08.2009 11:04 Uhr
2. Apathy "Collage" sneaks Artworks (GFX) 3 15.04.2006 18:04 Uhr
3. Apathy - CC: Weekend At The Cape EP SnoopFrog Upcoming Releases 0 05.05.2015 10:31 Uhr
4. Apathy - Honkey Kong SnoopFrog Reviews 6 03.12.2011 14:22 Uhr
5. Apathy - Swagger Like Us Freestyle DaKey Media 1 10.09.2008 13:01 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Apathy - Wanna Snuggle?


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv