Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Rakim - The Seventh Seal » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Rakim - The Seventh Seal
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2035.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.452
Guthaben: 7.560 Bucks
Herkunft: Gibraltar
Fav. Artist: Biggie,Big L,Kurtis Blow,Pun,IT,Nas,Hova ,Em,Game
Fav. Crew: ATCQ,BDP,Juice Crew,JMT,MD,N.W.A. ColdCrush,Wu
Fav. Producer: DJ Premier,Marley Marl,Dr.Dre,9th Wonder,Havoc,LP
Fav. CD: Ready To Die / Illmatic / Midnight Marauders
Lieblingsfilm: Bugsy,Casino,Good Fellas,Scarface,Godf ather1-3

- +
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.869.982
Nächster Level: 8.476.240

606.258 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Rakim - The Seventh Seal


Release Date:
17. November 2009

Label:
SMC Recordings / Universal

Tracklist:
01. How To Emcee
02. Walk These Streets (Feat. Maino)
03. Documentary Of A Gangsta (Feat. I.Q.)
04. Man Above (Feat. Tracey Horton)
05. You And I (Feat. Samuel Christian)
06. Won't Be Long (Feat. Tracey Horton)
07. Holy Are U
08. Satisfaction Guaranteed
09. Working For You
10. Message In The Song (Feat. Destiny Griffin)
11. Put It All To Music
12. Psychic Love
13. Still In Love
14. Dedicated

Review:
Ein ganzes Jahrzehnt ohne ein Album von Altmeister Rakim ist vergangen, bis dessen Fans endlich wieder Grund zur Freude haben sollten. Via Aftermath Records hatte usprünglich schon 2002 mit "Oh My God" der Nachfolger zu dem Album "The Master" aus dem Jahr 1999 erscheinen sollen. Doch nach gescheiterter Zusammenarbeit mit Dr. Dre aufgrund kreativer Differenzen, trennte sich der Mic God Mitte 2003 von dem Label. Weitere sechs Jahre sollte es dauern, bis der mittlerweile 41-jährige Emcee für dieses geplatzte Album Abhilfe schaffen sollte. Die Erwartungen an "The Seventh Seal" waren dementsprechend hoch.

Bereits vor dem Release des Albums sorgte die Promo-Single "Holy Are U" für Aufsehen. Wie auch beim Titel des Albums setzt Mic God Rakim dabei auf den religiösen Faktor und erklärt seinen heiligen Status im Rap-Game:

"For those who find it hard to believe (and it is)
Why they call me the God MC, the lyricist
Trace this style to the roots from Genesis the world wonder,
I'm still standin like pyramids.
"

Die ältere Generation dürfte diesen Statements ohne Einschränkungen zustimmen, doch auch die jüngere Fangemeinde dürfte der Single einiges abgewinnen können. Nick Wiz hat einen idealen Beat für diesen Track produziert, auf dem die Drums und Bässe entspannt von Piano-Klängen begleitet werden, während DJ Slyce an den Cuts für das nötige Rap-Feeling einer Rakim-Single sorgt. Ohne Zweifel einer der stärksten Songs des Albums und somit die richtige Wahl für Promotionzwecke. Als zweite Single des Albums wurde "Walk These Streets" auserkoren, welches Maino featurt. Der junge Brooklyn-Emcee, dessen Debüt erst im Juni dieses Jahres erschien und größtenteils wohlwollende Kritiken erhielt, droppt einen ansehnlichen Part. Tracey Horton sorgt für einen eingängigen Chorus, während Rakim über das Geldverdienen rappt. Eine solide Single, die allerdings an "Holy Are U" nicht herankommt. Für viel Schwung sorgt der Opener des Albums "How To Emcee", auf dem Rakim über einen sehr hektisch gehaltenen Beat von DJ Slyce flowt. Rakim will hier der Rap-Welt zeigen, wie sehr er seine Profession versteht und was seine Kollegen noch von ihm lernen können. Skilltechnisch immer noch hochwertig, kann der Beat durchaus nicht jedermanns Geschmack sein. Anders als bei den meisten Songs des Albums wird der Track nach mehrmaligem Hören nicht unbedingt besser, dennoch ein akzeptabeler Einstand. Düster wird es mit "Documentary Of A Gangsta", auf dem I.Q. gefeatured wird. Der Beat von Y-Not passt gut zum Street-Rap von Ra, von dessen Storytellingkünsten man aber durchaus mehr erwarten könnte. Bereits an dieser Albumstelle merkt man, dass der Old-School-Rapper auf Abwechslungsreichtum gesetzt hat und das Album musikalisch keiner klaren Linie folgen soll. Umso gespannter ist man auf das folgende "Man Above", was einen völligen Gemütsumschwung herbeizuführen vermag. Rakim rappt darüber, wie er einst das Streetlife an den Nagel gehängt und gegen ein Leben am Mic eingetauscht hat. Der Beat von Nottz verbreitet eine Aufbruchstimmung, vermutlich wie sie Rakim zu Beginn seiner Karriere in den 80ern gefühlt haben dürfte. Tracey Horton unterstützt dieses Feeling mit seinem Gesang im Chorus mit viel Energie und rundet einen gelungenen Song ab. Für den Song "You And I" wurde Samuel Christian als Feature verpflichtet und man reagiert doch etwas verwundert auf das für ein Rakim Album verwunderlich hohe R&B-Aufkommen. "Won't Be Long" schlägt mit erneutem Tracey Horton Feature wieder in die gleiche Kerbe, dennoch kann der Track mit einem soliden Jake One Beat eher überzeugen. Mit "Complete my legacy without compromising my artistic integrity" erklärt Ra dem Zuhörer, warum es mit Dr. Dre und Aftermath nicht zu einer Einigung kam. Und tatsächlich ist von dessen Handschrift hier nichts mehr zu spüren. Eine Institution wie Rakim sucht sich die Themen und das Image eben immer noch selber aus. Tatsächlich sucht man den typischen "Cash-Grab" auf der Scheibe vergebens, während Ra tatsächlich alles anspricht, was ihm am Herzen liegt. Auch auf "Curse Words" verzichtet er komplett, was ihm nicht zuletzt den Parental Advisory-Sticker erspart haben dürfte. Doch trotz seiner jugendfreien Lyrics ist er wie eine Droge für die Rap-Szene, die "Satisfaction Guaranteed" wie der gleichnamige Track besagt. "I put product in the street that sell quicker than weed" heißt es in dem von Neo Da Matrix produzierten Song, auf dem Rakim sich mit viel Energie am Mic austoben kann. Auf "Working For You" preist Rakim wieder den Weg des Friedens und dem Ausstieg aus dem Verderben der Ghetto-Hölle sehr eindrucksvoll mit Lyrics wie diesen:

"I get my shit together
Stop living off the corner
Get the majority of my priorities in order
And I'mma find us a way to get out of the slums
So we can role through the neighbourhood without the guns.
"

Eine geniale Beziehungsanalyse vor dem Hintergrund der Ghetto-Problematik. Auf "Message In The Song" ist Rakims Tochter Destiny Griffin vertreten, die die Raps ihres Vaters mit Vocals begleitet. Der droppt endlich auch mal allerfeinste "Double Time"-Reime, was aber bereits das Highlight des Songs darstellt:

"Y'all know what my purpose is
I spit verses to lift curses off my dead president worshippers
Back where the surface is, gangsters and murderers
Making money made us merciless.
"

Mit "Put It All To Music" und "Still In Love" drückt Rakim aus, was er für die Musik empfindet und warum er nach drei Jahrzehnten im Game überhaupt noch ein Album veröffentlicht. Das sehr modern klingende "Put It All To Music" ist in einen sehr fröhlichen Beat verpackt und sorgt für gute Laune, während "Still In Love" etwas monoton klingt, aber dennoch überzeugen kann, da ein Rakim sich bekanntermaßen bestens auf minimalistischen Beats zurechtfindet, die weniger nach Pop-Song klingen. Ein gelungenes Liebeslied an Hip-Hop, womit Rakim hier zum Ende des Albums noch gekonnt ein weiteres Thema abgedeckt hat. Einen guten Love-Song gibt Rakim mit "Psychic Love" zum Besten, den Nick Wiz mit einem entspannten Beat untermalt hat. Rakim ist auch hier ganz der Gentleman und spricht ehrenhaft von Frauen, was ja im Rap-Game eher selten, wenn auch kein Novum ist. Den Abschluss des Albums macht "Dedicated", ebenfalls aus der Beatschmiede von Nick Wiz. "Dedicated" hat neben der Single wohl für am meisten Gesprächspotential gesorgt, da keiner auf einem Rakim Album ein No Doubt-Sample erwartet hätte. Tatsächlich hat Rakim den Chorus von "Don't Speak" für diesen Song ausgewählt, auf dem er an seine tote Mutter erinnert. Gerade vor dieser Tatsache sollte man die Kritik an dieser Sample-Auswahl etwas im Rahmen halten, wobei es im ersten Moment zwar ungewohnt wirkt, aber keineswegs unpassend ist. Ein gelungener letzter Track mit Mut zu einem weiteren Experiment.

Rakim hatte mit dieser Platte gleich mehrere Kriegsschauplätze zu befürchten. Er hat sich zehn Jahre Zeit gelassen, was unumgänglich zu einer sehr hohen Erwartungshaltung führte. Er ist eine Legende am Mic, auf dessen Musik vor allem die ältere Generation sehnsüchtig gewartet hat. Seine Musik muss jedoch auch neue Fanbases erschließen können, da sonst Vorwürfe laut würden, er habe seinen Zenit überschritten, sei nicht mehr zeitgemäß und hätte sich das Aufwärmen eines vergangenen Sounds auch schenken können. Sich an all diesen Tretmienen vorbeizubewegen war fast unmöglich und die Kritiker gingen erwartungsgemäß hart ins Gericht mit der Old-School-Legende. Sicherlich ist das Album nicht der absolute Kracher geworden, wie mach einer vielleicht nach so langer Abstinenz erwartet hatte. Aber wer sich die Zeit nimmt, das Album in all seinem Facettenreichtum anzuhören, kommt nicht umhin, Rakim hier guten Hip-Hop zu bescheinigen. Er hat weder seine Skill-Überlegenheit gegenüber dem Gros der Rapper eingebüßt, noch ist er in einer längst verstrichenen Epoche hängengeblieben. Über die Mainstream-Wünsche von Aftermath hat er sich hinweggesetzt und ist sich selbst treu geblieben, in dem er auf Themen gesetzt hat, die ihm am Herzen lagen. Etwas weniger R&B wäre nicht verkehrt gewesen und die ein oder andere Beatauswahl war nicht immer perfekt, aber insgesamt für ein gutes Hip-Hop Album in 2009 vollkommen in Ordnung. Gemessen an den Erwartungen steht es einem frei etwas enttäuscht zu sein, verglichen mit dem Output der Rap-Szene in der letzten Zeit kann man dieses Album trotzdem problemlos zu den besseren Werken des Jahres zählen. Bleibt zu hoffen, nicht wieder zehn Jahre auf einen Nachfolger warten zu müssen.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (7 Bewertungen / 3.43 Ø)


Redakteur:
Ace
User Signatur:
It's like a jungle sometimes, it makes me wonder how I keep from going under...
Momentaner Lieblingssong: Big L - Casualties Of A Dice Game

User Information:
images/avatars/avatar-2514.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 419
Guthaben: 2.525 Bucks
Herkunft: Regensburg
Fav. Artist: Drake | Olson | kaynbock
Fav. Crew: CunninLynguists | G-Side
Fav. Producer: Tone Mason | Kno

- +
Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.443.475
Nächster Level: 1.460.206

16.731 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich geb 4 Kronen, naja vllt. etwas zu viel RnB, macht aber nicht viel aus, ein Verzicht auf Maino wäre mir lieber gewesen. Das Sample auf "Dedicated" fand ich auch passend. Die besten Songs sind "Satisfaction Guaranteed", "Psychic Love" und "Holy Are You".

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 59.406.871
Nächster Level: 64.602.553

5.195.682 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Schade, dass das Album nicht das Niveau von "Holy Are You" halten konnte, aber ingesamt kann man relativ zufrieden sein, auch wenn Songs wie "Walk These Streets", "Message In The Song" oder "You & I" mittelmäßig bis schlecht sind, was aber eher an den Beats als an Rakim liegt.
Dafür haben es "Holy Are You", "Dedicated", "Still In Love" und "Psychic Love" geschafft, mich zu überzeugen
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.779
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.779.072
Nächster Level: 35.467.816

3.688.744 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

"Walk These Streets" finde ich schlimm. Was zum Teufel hat eigentlich ein Wurm, vor allem noch ein vollkommen charakterloser, auf einem Rakim Album verloren?

Ich finde 3,5 vertretbar, ich schwanke zwischen 3 und 3,5, wohl aber eher 3 Kronen. Die ganzen R&B-Tracks sind okay, aber nicht das, was ich gerne hätte grins

"Satisfaction GUaranteed" find ich net besonders, passt auch imo net zum God MC

"Working For You" ist richtig dick, "Put It All To Music" hat auch Charme und "Still In Love" ist zwar schräg, hats mir aber auch angetan. Das No Doubt Sample find ich net schlecht, aber auch net wirklich passend

Schade zu sehen, wie sehr Nick Wiz abgebaut hat. Bleibt leider nur ein Gott der 90er

Rakim selbst rappt imo auch nicht mehr mit so viel Pepp, weit über allen anderen Emcees steht der für mich bei weitem nicht.

Mein Fazit: Hätte weitaus schlimmer sein können, man findet sich auch gut ins Album ein, einige richtig gute Songs sind auch dabei, von dem her kann man eigentlich zufrieden sein. Viele Legenden haben viel schlechtere Neuzeit-Releases
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.307
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.681.009
Nächster Level: 74.818.307

9.137.298 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Sehr schöne Review. Ich selber schwanke noch zwischen 3,5 und 4.
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2548.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 9.653
Guthaben: 45.862 Bucks
Stimmung: Auf dem Weg zur Sonne
Herkunft: Bonn
Fav. Artist: Nas,AZ,Jay-Z,Common, Talib Kweli, Masta Ace uvm.
Fav. Crew: Blackstars, The Firm,Dilated Peoples,Jedi Mind uvm
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Hi-Tek, Dilla, No I.D.
Fav. CD: zZ. The Streets - Computer And Blues

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 40.426.629
Nächster Level: 41.283.177

856.548 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
Ich selber schwanke noch zwischen 3,5 und 4.

bestätigen
User Signatur:


CnS-Crew - Terms and Conditions 2 EP feat. Masta Ace
Momentaner Lieblingssong: The Streets - Lock The Locks

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.809.632
Nächster Level: 35.467.816

3.658.184 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
Sehr schöne Review. Ich selber schwanke noch zwischen 3,5 und 4.


______________
(unterschrift)
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 58.495.898
Nächster Level: 64.602.553

6.106.655 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Rakim feat. Maino - Walk These Streets (Video)
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

User Information:
images/avatars/avatar-2225.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.265
Guthaben: 2.559 Bucks
Herkunft: Slowakei
Fav. Artist: Jay-Z, Kanye West
Fav. Producer: Prek, Lakay, Kanye West
Fav. CD: Curse - Von Innen nach Außen
Lieblingsfilm: zu viele

- +
Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.356.886
Nächster Level: 11.777.899

1.421.013 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich geh ziemlich auf das Album ab. Vier Kronen von mir. War echt positiv davon überrascht.

User Information:
images/avatars/avatar-4.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.455
Guthaben: 28.647 Bucks
User des Jahres 2009

Herkunft: Heidelberg

- +
Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 50.268.002
Nächster Level: 55.714.302

5.446.300 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich hab das schon ewig hier rumliegen aber bin jetzt erst dazu gekommen. Also bei den ersten paar mal hören machts nen guten Eindruck!

3,5-4
User Signatur:


Momentaner Lieblingssong: Pur - Lena

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.845
Guthaben: 12.171 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.719.404
Nächster Level: 30.430.899

3.711.495 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

4-4,5 habs grad wieder durchgehört - kein Fehler drauf.

Lord Lhus hat auch gemeint dass ihm die Beats eher nicht taugen. Fazit: So ein qualitatives Album wird er nie machen. laugh

Zitat:
Rakim selbst rappt imo auch nicht mehr mit so viel Pepp, weit über allen anderen Emcees steht der für mich bei weitem nicht.


Ob andere Emcees so ehrlich, so ghettopolitisch und so lyrisch steueren wage ich zu bezweifeln. Sag mir welches Wort auf dem Album weak ist? Schau dir dagegen mal an was G Rap, KRS, etc. so machen. laugh

Die Mathematik des 7ten Siegels wird auf "Holy Are U" eh erklärt. Positiver Stimulus...

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von stiefel: 09.12.2010 03:23.


User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.953.200
Nächster Level: 7.172.237

219.037 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Mir gibt das Album irgendwie nix, sind für mich 2,5 Kronen. Beats sind zwar an sich alle in Ordnung, aber auch keine wirklichen Banger. Rakim selbst wirkt teilweise etwas müde, irgendwie fehlt mir da die Energie und auch flowtechnisch reißt er auf dem Album keine Bäume aus.

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.307
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.681.009
Nächster Level: 74.818.307

9.137.298 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
Sehr schöne Review. Ich selber schwanke noch zwischen 3,5 und 4.


Hab mch doch auf 3 eingependelt. grins
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2030.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 241
Guthaben: 1.045 Bucks
Stimmung: trippin
Herkunft: V
Fav. Artist: Biggie,Em,Common,Met hod man,Nas,2pac,Samy Deluxe
Fav. Crew: N.W.A, Wu-Tang Clan, Gang Starr, Katchafire, Six60
Fav. Producer: Dj Premier,Johnny J,Just Blaze,Kanye,The RZA,Dre
Fav. CD: Ready 2 Die,Dis Wo Ich Herkomm, Be, All Eyez on Me
Lieblingsfilm: Se7en, Pulp Fiction, Fight Club, Hass, Sin City

- +
Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 773.002
Nächster Level: 824.290

51.288 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

rakim war schon immer cool, aber das ist das erste album von ihm was ich wirklich gefeiert habe. ich mag diesen dirty NY sound nicht immer wink
4/5, höre es noch jetzt ab und zu gerne

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.406.144
Nächster Level: 6.058.010

651.866 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

3.5 Kronen sind okay. Ich war allerdings nie DER riesen Rakim Fan, habe da Kane und G Rap irgendwie immer bevorzugt.
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2467.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 1.038
Guthaben: 8.525 Bucks
Stimmung: T-SHIRT TIME!!!
Fav. Crew: M.V.P!
Fav. Producer: DJ Pauly D.

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.501.117
Nächster Level: 3.609.430

108.313 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Das Ding kriegt sowas von 4 Kronen von mir. Sehr sehr fett teilweise.

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.845
Guthaben: 12.171 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.719.404
Nächster Level: 30.430.899

3.711.495 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Rakim selbst wirkt teilweise etwas müde, irgendwie fehlt mir da die Energie und auch flowtechnisch reißt er auf dem Album keine Bäume aus.


Finde Rakim, Jaz und Big Daddy Kane haben es immer noch drauf während KRS ONE und Kool G Rap gestorben sind. Besonders Jaz flowt wenn er will nach wie vor komplett irre - leider macht der kaum mehr was. Der Jikkamann hätte ihm schon einen fettem Deal schiessen müssen, wenn man bedenkt dass Dreck wie Memphis Bleek (gut - der war schon anfangs dabei), Beanie Siegel etc. geholfen wurde während Jaz, Sauce Money und die Ranjahz eher schlecht ausgestiegen sind. Ich wäre sicher angefressen wenn mein Rapstil Top Of The World wäre und ich Sandler. grins
User Signatur:

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Rakim: Endgültige Infos zu "The Seven... Sp!T East Coast 7 29.09.2009 20:18 Uhr
2. Rakim: Weitere Infos zu "The Seventh ... Sp!T East Coast 10 14.06.2009 18:07 Uhr
3. Rakim - 7th Seal Asimero Upcoming Releases 65 05.12.2009 04:02 Uhr
4. Bone Crusher feat. Seal Paul Of YB - ... Prophet Media 1 19.08.2005 00:00 Uhr
5. Rakim - It's Nothing DaKey Media 1 23.02.2008 13:23 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Rakim - The Seventh Seal


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv