Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Damion Davis - Lichtjahre (DVD) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Damion Davis - Lichtjahre (DVD)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.885.492
Nächster Level: 26.073.450

3.187.958 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Damion Davis - Lichtjahre (DVD)


Release Date:
04. Dezember 2009

Label:
Spoken View

Tracklist:

DVD 1:
01. History
02. Live @ Molotow, Hamburg, 2007
03. Live @ Splash! Festival 2008
04. Splash! Special

DVD 2:
01. Filme
02. Livetracks
03. Videoclips

Spoken View (Re-)Mixtape:
01. Intro
02. Damion Davis - HipHop Music
03. Damion Davis - Mastermind
04. Sir Serch - Mein HipHop
05. Hiob & Morlockk Dilemma - Russisch Roulette
06. Damion Davis - Letzter Wille
07. Hiob, Morlockk Dilemma, Damion Davis - Kids
08. Mr. Mick - Skit
09. Hiob - Sprödelippen
10. Damion Davis, Morlockk Dilemma - Schwarze Nelken
11. Damion Davis - Rooftops
12. Damion Davis - Willkommen im All
13. Sir Serch - Jungel
14. Hiob, Morlockk Dilemma - LSD, Wk8
15. Damion Davis - Lebenslicht
16. Mr. Mick, Sir Serch, Damion Davis - Kuck Hear
17. Damion - Technology
18. Damion, Hiob, Morlockk Dilemma - Nonsens
19. Sichtbeton - Chloroform
20. Damion Davis - Von jetzt an
21. Morlockk Dilemma – Worte

Review:
Obwohl Damion Davis weit abseits der Charts agiert und daher der großen Allgemeinheit wohl eher kein Begriff ist, ist er auch schon eine gute Dekade aktiv. Neben drei Alben, denen in Sachen Wortgewandtheit und Sprachbeherrschung im deutschen Rap nur wenige andere Platten bzw. Künstler das Wasser reichen können, verbrachte Damion sein halbes Leben auf Bühnen, vor und hinter der Kamera und in Tonstudios. Trotz einer langen Karriere ist man doch etwas erstaunt, wenn aus der DVD-Hülle gleich drei (!) Scheiben herauskullern. So viel Material muss jetzt unter die Lupe genommen werden.

Auf DVD 1 erzählt Damion uns erst etwas zu seiner "History". Diese Filmsequenz besteht primär aus einem in Interview-Manier seine Geschichte erzählenden Damion Davis und einigen eingefügten Videoaufnahmen aus vergangener Zeit. Wenn die Ausführungen des Protagonisten selbst auch nicht uninteressant sind, zieht sich das Ganze doch ziemlich. Das liegt vorwiegend daran, dass die Einspieler alter Videos sehr kurz gehalten und rar gestreut sind. Das ist schade, da, wie man u.a. am YouTube-Adventskalender sieht, es sicherlich Unmengen alter Aufnahmen gibt, die hier allerdings kaum gezeigt werden und es somit fast bei einem reinen Interview bleibt. Daraus hätte man sicher mehr machen können, wenn man sich z.B. die DVD der Beginner als Maßstab nimmt.
Das erste Set "Live @ Molotow, Hamburg, 2007" zeigt Damions Live-Fähigkeiten, die ich bisher in Deutschland nur von Curse kenne: Egal wie schnell und anspruchsvoll der Text ist, Damion hat eine sehr klare Aussprache, denkt nicht im geringsten daran, einen Backup-Rapper einzustellen und reißt sich stets den Arsch auf, um die Leute zu unterhalten. Man sieht bei der Aufzeichnung von insgesamt 7 Tracks das enorme Potential dieses Burschen als sehenswerten Live-MC. Wenn dieses Set auch in einem sehr kleinen Club mit bescheidener Crowd stattfindet, macht es Spaß, es anzusehen.
Die zweite Aufzeichnung "Live @ Splash! Festival 2008" zeigt Damions kompletten Auftritt als Opener des Splash!-Sonntags 2008. Wurde im vorherigen Set noch auf bewährte Turntables zurückgegriffen, sorgt hier eine Band für die musikalische Untermalung. Entgegen Damions Lobesschwüren auf die Geilheit der Band ist genau diese eher ein Minus-Faktor. Die Jungs spielen zwar nicht schlecht, jedoch erkennt man die nachgespielten Beats oft nur mit Mühe und die Instrumentierung ist generell recht dünn. Manche Beats mit markanten Samples wie etwa "Rooftops" oder "Fluchtversuch" klingen einfach nur von Platte richtig gut. Damion zeigt hier wie gewohnt sein Können und bemüht sich darum, die Menge für sich zu gewinnen, was bei geschätzten 300 klitschnassen Menschen im Festival-üblichen Regenschauer auch funktioniert. Mit Beats klassisch von Platte würde das sicher noch mehr abgehen, ist aber in jedem Fall eine weitere gelungene Darbietung, wenn Damion samt Band angesichts des noch recht leeren Geländes am frühen Nachmittag doch etwas verloren aussieht.
Das nachfolgende "Splash!-Special" zeigt Damion im Interview mit Looptroop und Spax. Kann man sich ansehen, ist aber auch nichts, was man sich immer wieder mal reinziehen muss. Weiterhin sieht man Ausschnitte aus Damions Show mit der Sushi-Band auf dem Splash!, die ich jetzt mal als eine Instrumental-Kombo mit Freestyle-Rapper umschreiben würde, die in Richtung Funk geht. Aufgrund der Kürze des Beitrags und der eher räudigen Audioqualität der Aufnahme lässt sich dazu allerdings nichts Detailliertes ausführen.

Die DVD 2 eröffnen drei "Filme", die Damion in den letzten Jahren gedreht hat. "Der Freimaurer" dauert nur eineinhalb Minuten und war ein Beitrag zum Thema Mauerfall. Der Film "Drehmoment" zeigt Impressionen aus Berlin. Sein tieferer Sinn erschließt sich mir allerdings nicht, ein wirklicher Film im klassischen Sinne ist das auch nicht, eher eine kleine Doku oder Momentaufnahme. Der einzige wirkliche und auch richtig gute Film ist "Wholetrain", den man allerdings separat auf DVD erwerben muss und hier nur einen Trailer serviert kriegt. Nach den Filmchen gibt es ein nochmal vier "Livetracks" ("Bandecho", "Marschmusik", "Linewand", "Fluchtversuch"), die auch in den Sets der ersten DVD gespielt wurden. Allerdings gibt es hier eine Live-Tonspur und wechselnde Bilder dazu aus vielen verschiedenen Gigs, an denen der Track performt wurde. Eine nette Zusammenstellung, aber auch nichts, was enorm vom Hocker reißt. Zum Schluss kann man sich noch alle Videoclips, die es bisher von Damion gibt, in guter DVD-Qualität ansehen. Dass in ihm ein Filmer steckt, sieht man an allen Clips, von denen jeder sehr gelungen ist und insbesondere der Evergreen "Fluchtversuch" durch beeindruckende Kamerafahrten besticht.

Als wäre das nicht genug, gibt es noch ein exklusives "Spoken View (Re-)Mixtape" von DJ V.Raeter und Breaque. Dieses ist eine gute Zusammenstellung diverser Tracks, von denen ich nicht alle kenne und daher nur bei den Album-Tracks von Damion bestätigen kann, dass es sich um Remixe handelt, d.h. neuer Beat plus alte Vocals. Die neuen Beats kommt allerdings bei weitem nicht an die Originale heran und gerade bei Tracks wie "Rooftops", "Von jetzt an" oder "Willkommen im All", bei denen der Beat schon eine enorme Atmosphäre kreiert, fehlt dieses Feeling gänzlich im Remix. Weitere Non-Album-Tracks seitens Damion Davis schließen sich nahtlos an seinen ohnehin qualitativ hohen Output an und ergänzen die Sammlung um weitere Top-Songs. Hiob & Dilemma sind auch mit einigen Tracks vertreten, bei denen es sich, denke ich mal, auch um Remixe handelt. Trotz der mir etwas widerstrebenden penetranten Stimmen der beiden sind auch das gute Songs, die man sich mehr als nur einmal anhören kann. Die beiden Solos von Sir Serch wissen auch durch lockere Flows zu gefallen und runden das Ganze gut ab.

Bei so viel Material stellt sich auch ein logischer Kritikpunkt ein: Komprimierung. Die DVD bietet ein gutes und ein zweites, etwas schlauchendes Liveset, wobei man erkennt, dass Damion auch live zum besten zählt, was dieses Rap-Land zu bieten hat. Seine History-Erzählungen sind für Fans durchaus interessant, jedoch mangels Abwechslung im Beitrag recht unspektakulär. Die Filme halte ich für wenig sehenswert und überflüssig, ebenso wie die Live-Zusammenschnitte auf DVD 2. Das Mixtape lohnt sich anzuhören und bietet durchweg gute Tracks ohne Ausfälle. Zusammenfassend hätte sich Damion also die zweite DVD bis auf die Videoclips sparen können und die History mit wesentlich mehr Footage versorgen müssen. Trotz dieser Kritikpunkte ist die DVD für die, denen Damions Musik gefällt und die ihn auch mal im Wohnzimmer live sehen wollen sicher eine gute Investition. Ich gehöre zwar zu diesen Menschen, hätte mir jedoch mehr erwartet von diesem Projekt.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen )


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
Jate B

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.885.492
Nächster Level: 26.073.450

3.187.958 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Liebe Freunde,

dies ist meine 100. Review bei Rap4Fame und gleichzeitig auch meine letzte. Nach über 4 Jahren lege ich mein redaktionelles Amt nieder.

User Information:
images/avatars/avatar-2502.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.356
Guthaben: 6.840 Bucks
Stimmung: RUFF, RUGGED & RAW
Fav. Artist: Tufu/Absz/Dilemma/Hi ob/Tak/Curse
Fav. Crew: WTC/WBM/Stiebers/Hus s & Hodn/Doppelgangaz
Fav. Producer: Madlib/Premo/Doom/RZ A/Hieronymuz/Dilemma
Fav. CD: Wu - Enter the Wu-Tang (36 Chambers)

- +
Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.495.348
Nächster Level: 11.777.899

1.282.551 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Jate B
Liebe Freunde,

dies ist meine 100. Review bei Rap4Fame und gleichzeitig auch meine letzte. Nach über 4 Jahren lege ich mein redaktionelles Amt nieder.


Wieso digga?
User Signatur:
HipHop in Deutschland repräsentiert Unvernunft, deshalb scheiss ich auf HipHop und represäntier Untergrund.
Absztrakkt


Momentaner Lieblingssong: Hiob - 99 Karrees

User Information:
images/avatars/avatar-4.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.455
Guthaben: 28.647 Bucks
User des Jahres 2009

Herkunft: Heidelberg

- +
Level: 60 [?]
Erfahrungspunkte: 48.732.441
Nächster Level: 55.714.302

6.981.861 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Jate B
Liebe Freunde,

dies ist meine 100. Review bei Rap4Fame und gleichzeitig auch meine letzte. Nach über 4 Jahren lege ich mein redaktionelles Amt nieder.

Keine Zeit oder keine Lust mehr?
User Signatur:


Momentaner Lieblingssong: Pur - Lena

User Information:
images/avatars/avatar-2629.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 7.039
Guthaben: 15.374 Bucks
User des Jahres 2006

Fav. Artist: Aesop, Ace, Finesse, Pü, Morlockk
Fav. Crew: Huss und Hodn, Heltah Skeltah, Perceptionists
Fav. Producer: RJD2, Alc, Blockhead, Pete Rock, Premo, Skinner
Fav. CD: Alltime: Dynamite Deluxe - Deluxe Soundsystem

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 28.971.627
Nächster Level: 30.430.899

1.459.272 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Fragen dieser Art bitte per PN! Hier gehts weiter mit Damion Davis - Lichtjahre.


Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Damion Davis Ben Interviews 18 24.01.2009 15:11 Uhr
2. Damion Davis - Lampenfieber Marvlife Media 1 21.02.2008 13:25 Uhr
3. Damion Davis - Lampenfieber Jate B Reviews 1 26.01.2009 08:40 Uhr
4. Damion Davis - Lichtermeer $ain Upcoming Releases 11 25.03.2008 00:56 Uhr
5. Damion Davis - Medley 1:34 Was ist da... ShiiQ Deutschrap 4 20.05.2009 16:22 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Damion Davis - Lichtjahre (DVD)


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv