Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » 100X Posse - Rare & Unreleased 1992-1996 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen 100X Posse - Rare & Unreleased 1992-1996
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.730
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 29.786.046
Nächster Level: 30.430.899

644.853 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
100X Posse - Rare & Unreleased 1992-1996


Release Date:
21. Juli 2009

Label:
Freestyle Records / 215 Archives

Tracklist:
01. Intro (Feat. Sihn & Nickybutters)
02. Beyond The Door (Alternate Street Version) (Feat. Mal Blak, Lex Ruger & Mustafo)
03. Redeyez Remix (Feat. Mal Blak)
04. Commercial #1 (Feat. Mal Blak & Lex Ruger)
05. Whom Shall I Fear? (Original) (Feat. Bad Newz & Mal Blak)
06. 215 (Feat. Lamar Supreme, Mal Blak, Black Thought & Lex Ruger)
07. Death To The Radio (Feat. Lamar Supreme, Mustafo & Bad Newz)
08. War Against The Surface (Feat. Mal Blak & Mustafo)
09. Underground Walls (Feat. Lex Ruger)
10. Flowers In The Attic (Feat. Bad Newz)
11. Waterfall Of Fire (Feat. Lamar Supreme)
12. Commercial #2 (Feat. Black The Rippa & Mustafo)
13. Deadly Cemetery (Feat. Mustafo)
14. Philly Nigga International (Feat. Black Thought, Malik B., Mustafo, Bad Newz, Lex Ruger & Lamar Supreme)
15. New Day, New Flow (Feat. Lamar Supreme & G-Masica)
16. Pass The Buck (Feat. Mal Blak)
17. Commercial #3 (Feat. Mal Blak)
18. They Call Me Lex Ruger (Feat. Lex Ruger)
19. Mental Pandemonium (Feat. Mustafo & Lex Ruger)
20. Universal Soldier (Feat. Lamar Supreme)
21. The Pain (Feat. Lex Ruger, Mal Blak & Mustafo)
22. Beyond The Door (Radio Version) (Feat. Bad Newz & Lamar Supreme)
23. Acid Rain (Feat. Lamar Supreme)
24. Who Fucked Up The Pack Money (Feat. Mustafo, Are Em & Lex Ruger)
25. Outro (Feat. Sihn & Mustafo)

Review:
1988, irgendwo um 10th Street und die Oxford Street in Philadelphia, gründet sich eine Gruppe, die damals noch The Untouchables heißt. Bereits im nächsten Jahr benennt sich die vierköpfige Truppe in 100X (nach der Ecke 10th & Oxford) um und erfährt eine rapide Umstrukturierung. Mitbegründer L.E. Square bleibt als Rückgrat erhalten, Darryl C geht ab, Magnificent Mar wird zu Lamar Supreme, Round Mound zu RM (Are Em). Des Weiteren treten Bad Newz, Mal Blak, Lex Ruger und Mustafo bei. In der ersten Hälfte der Neunziger nimmt man in Square's Keller tonnenweise Material auf, ein offizielles Album bleibt jedoch aus. Nachdem sich die Gruppengeschichte im Sand verlaufen hat, ist es 2009 Ed Catto und 215 Archives zu verdanken, dass "Rare & Unreleased 1992-1996" seinen Weg zum Konsumenten findet.

Dieses Album also vereint viele exklusive Tracks, die es nie auf Vinyl oder Tape geschafft haben, mit Tracks der "Whom Shall I Fear?" Platte; hier wird dem durchschnittlichen HipHop-Fan, der wahrscheinlich bisher nie Kontakt mit der 100X Posse hatte, ein Blick auf deren Schaffen gegeben. "Album" ist zudem ein relativer Begriff, da diese Scheibe von DJ Nickybutters zu einem durchgehenden Mix gewoben wurde. Doch keine Angst, keine ellenlangen Übergänge mit DJ-Gequatsche - Nickybutters verrichtet seine Arbeit sehr subtil. Wie im "Intro", in dem Master Sihn (von den 215 Archives) mit Nickybutters spricht, verraten wird, hat der DJ auch schon seit langer Zeit einen guten Draht zu L.E. Square. Der ist in seiner Rolle als Hauptproduzent der Truppe auch für die Beats der Scheibe zuständig. Beats, die so herrlich im Stile ihrer Zeit gehalten sind, dass man sie heute, über zehn Jahre später, getrost als gefundenen Schatz bezeichnen darf. Dass dabei kaum ein Track über drei Minuten Spielzeit hinauskommt (und einige schon nach eineinhalb abgeschnitten werden), spricht klar für den Mixtape-Charakter, ist bei 25 Tracks allerdings auch die einzig sinnvolle Lösung. Ohne dass sie bahnbrechende Leistungen vollbrächten, legen die 100X-Jungs eine erfrischende Hochstimmung an den Tag, bei der man ihnen den Spaß am Rappen anhört. Hinsichtlich Skills nehmen sich die sechs Emcees nicht viel, überzeugen als Gruppe und wählen sich dabei Battle-Rap, Selbstinszenierung und Street-Talk (die Klassiker) als Hauptthemen. Ist aber sowieso egal, wenn in "Beyond The Door (Alternate Street Version)" die Snare den Takt angibt und Mal Blak loslegt. Im weietren Verlauf mixt Nickybutters mal Solo- und mal Posse-Tracks hintereinander, immer mit einem feinen Beat von L.E. Square unterlegt. So entwachsen der LP auch einige Anspieltipps: "War Against The Surface" und "Whom Shall I Fear?" sind ruhig, aber bewahren sich beide den sehr rohen Charakter, den (nicht nur dank Nickybutters) die ganze Scheibe innehat. Mit simpelsten Utensilien baut L.E. Square eingängige Kopfnicker - so besteht "Universal" (das sich nicht in optimaler Qualität auf CD gerettet hat) aus nicht viel mehr als Drums und einem minimalen Piano-Loop. Auch die wesentlich gemäßigtere Radio Version von "Beyond The Door" oder Lamar Supreme's "Acid Rain" funktionieren wunderbar. Für "Philly Niggas International" konnten Malik B. und Black Thought gewonnen werden, die sich damals noch wenig von den 100X-Jungs abhoben. Und neben einigen kurzen "Commercial"-Interludes, die ebenfalls richtig gute Beats auffahren, findet sich das Highlight der Scheibe in "Flowers In The Attic", für das Bad Newz zudem ansehnliche Wortmalerei vom Stapel lässt.

100X mögen nicht die lyrisch versierteste Crew der Neunziger gewesen sein, auch die Beats waren nicht die ausgetüfteltsten, doch das Gesamtpaket, das selbst schon diese Ansammlung an Tracks bietet, stimmt genau. 100X sind mit vollem Einsatz bei der Sache, L.E. Square stellt den entsprechenden musikalischen Hintergrund bereit. Trotz des Mixtape-Charakters und auch wenn kaum ein Song wirklich zum Hochkaräter taugt, hinterlässt die Scheibe in ihrer Gesamtheit einen vorzüglichen Eindruck, der natürlich ganz dem eines Neunziger-Releases genügt. Trotzdem lässt sich Kritik finden: So wäre es - ganz gleich der Konzeption dieses "Mixtapes" - erfreulich, ein paar der Tracks (gerade "Flowers In The Attic") in ihrer vollen Spielzeit im Programm zu haben und dafür ein, zwei andere zu streichen. Für alle 90s-Eastcoast-Heads ist diese CD jedoch in jedem Fall ein Sure Shot.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. D.I.T.C. - Rare & Unreleased Vol. 2 Asimero Upcoming Releases 0 07.09.2009 12:30 Uhr
2. D.I.T.C. - Rare & Unreleased Bazty Upcoming Releases 0 22.02.2008 14:10 Uhr
3. Lord Finesse - Rare & Unreleased Asimero Upcoming Releases 1 21.08.2006 19:39 Uhr
4. V/A - B-Boy Records: The Archives - R... Ben Upcoming Releases 0 14.12.2007 04:40 Uhr
5. A Tribe Called Quest - Rare And Unrel... Asimero Upcoming Releases 1 03.11.2009 13:47 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » 100X Posse - Rare & Unreleased 1992-1996


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv