Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Brasco - Vagabond » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Brasco - Vagabond
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.603.284
Nächster Level: 19.059.430

456.146 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Brasco - Vagabond


Release Date:
08. September 2008

Label:
Original Bombattak Recordz

Tracklist:
01. Intro
02. Vagabond
03. Ça m'intéresse pas
04. Ma France d'en bas
05. Les mains sales (Feat. Seth Gueko)
06. On fait semblant (Feat. Soprano)
07. 8000 KM
08. Dis le moi en face (Feat. El Matador)
09. D'une blessure à l'autre (Feat. Sarah Riani)
10. Ma Zermi (2008 Version) (Feat. Jamal)
11. La voix du sous-sol
12. Laissez-moi rêver
13. Pa ni temp a ped
14. Bras de fer
15. Souffrances parallèles (Feat. Nubi)
16. Témoin du mal
17. A Armes Egales (2008 Version) (Feat. El Matador)
18. Pourquoi pas moi
19. Vagabond (Piano Version)

Review:
Brasco ist hierzulande vermutlich ein unbekannter französischer Newcomer, dessen Künstlernamen wohl die meisten, ausgenommen Kenner und Liebhaber der französischen HipHop-Szene, zuerst mit Donnie Brasco aus dem gleichnamigen, bekannten Mafia-Film der Neunziger in Verbindung bringen. Doch in diesem Fall handelt es sich um den Rapper Brasco aus der französischen Haupstadt Paris. Wie auch viele andere Künstler aus Frankreich, wie zum Beispiel Soprano (Psy4 de la Rime) oder Kenzah Farah, spielt auch bei Brasco seine Herkunft aus Guadeloupe eine wichtige Rolle in seinen Texten und diente ihm als Inspiration für seine Musik. Trotz mehrerer aktiver Jahre im Geschäft und Beisteuerung seines Tracks "A Armes égales" zum offiziellen französischen Soundtracks des Kinofilms "300", veröffentlichte er jedoch erst 2008 sein Debütalbum "Vagabond" über Original Bombattak Recordz, mit welchem er in Frankreich zurecht große Erfolge feierte.

Den Anfang des Albums macht ein kurzes Telefongespräch zwischen Brasco und seiner Mutter, welches zudem auch den zweiten Track, den Titelsong des Albums "Vagabond", einleitet. Schon am Intro kann man erkennen, welchen Stellenwert die Familie bei ihm besitzt, sie und seine Herkunft sind Brasco's ganzer Stolz, was auch noch in einigen anderen Songs des Album zum Ausdruck gebracht wird. "Vagabond" also, erste Single des Albums, ist ein sehr persönlicher Song, dessen Beat von einer ruhigen Pianomelodie unterlegt wird. In diesem erzählt er, wie hart und anstrengend das Leben in Frankreich ist und wie schwer es ist, die Erwartungen und Hoffnungen seiner Familie, insbesondere seiner Mutter, erfüllen zu können, ohne dabei vom rechten Weg abzukommen:

"Ma mère s'tue à m'dire bosse fais la thune avant que j'deale que j'fasse couler le sang comme "nosfératu" elle ose faire la dure elle sait où le block nous mène on finit par être taulard sous terre ou comme une loque humaine venu en france pour les études j'ai fait semblant"

Am Beispiel dieses ersten, richtig gelungenen Songs zeichnet sich schon ab, dass diese Art von emotionalem Rap eine von Brasco's großen Stärken darstellt, da man die Wut und Verzweiflung in seiner Stimme hören kann wie bei wenigen anderen französischen Künstlern. "Ça m'intéresse pas" ist der nächste Song, und im Gegensatz zum vorherigen eher ein harter Track, auf dem Brasco aggressiv über sein Viertel und das dortige Leben rappt. Der Beat ist allerdings relativ schwach geworden und auch Brasco weiß mit einem eintönigen Refrain nicht zu überzeugen. Der Track ist somit eine von wenigen Schwachstellen des Albums und sollte deshalb eher schnell übersprungen werden, da man mit "Ma France d'en bas" direkt einen musikalisch und inhaltich ähnlichen Song vom Künstler serviert bekommt. Allerdings könnte dem Hörer aufgrund dieser beiden Songs schon der Appetit auf den Rest des Albums vergangen sein. Auch in diesem Track wird vom Leben im Lieblings-Viertel gerappt, dies allerdings ein bisschen hungriger und motivierter als bisher gehört. Im Auto cruisend kann man sich das bestimmt ganz gut geben, allerdings ist der Track ansonsten recht langweilig und bleibt nicht im Gedächtnis des Hörers hängen. Doch sollte man beide Songs überstanden haben, kann man sich nun auf vier absolute Highlights des Albums freuen, die allesamt das Potential haben, längerfristig auf dem iPod des Hörers zu landen. Den Anfang macht "Les mains sales", auf dem Brasco zusammen mit Seth Gueko, einem Rapper aus einer nördlichen Banlieue von Paris, zu hören ist, der bereits 2009 mit seinem Album "La chevalière" unter den Top10 der französischen Charts vertreten war und hierzulande dem einen oder anderen vielleicht durch seinen Gastauftritt auf Boobas Mixtape "Autopsie Vol. 3" aufgefallen ist. Beide liefern hier eine sehr gute Vorstellung ab und bringen ihren Unmut über ihre schwierige Lebenssituation eindrucksvoll zum Ausdruck, beide jedoch auf überzeugend unterschiedliche Art. Untermalt wird das ganze erneut von einem mit Piano unterlegten Beat, an den sich beide Rapper perfekt anpassen. Inhaltlich sprechen beide vom rauen Leben und dem Alltag in den Vorstädten, wo Menschen aus allen Teilen der Welt zusammenleben und sich durchkämpfen müssen. Als nächstes wartet "On fait semblant" auf den Hörer, ein R'n'B-lastiger Song, der allerdings vor allem wegen seines starken Beats und einem erneut starken Featuregast, dem ebenfalls aus Marseille stammenden Soprano ( bekannt durch die aus Marseille stammende Gruppe Psy4 de la Rime und seinem Song "Victory", der im Videospiel FIFA 09 vertreten ist) auf ganzer Linie überzeugt. Man ärgert sich sogar fast, dass Soprano nur auf einem der 18 Songs gefeaturt wird. Kommen wir zum nächsten Song, "8000 KM", dem wohl neben "D'une blessure à l'autre" stärksten Track des Albums, in dem Brasco die Entfernung zu seiner Heimat Guadeloupe und seinen Eltern thematisiert, und dies auf exzellente Art und Weise umsetzt. An dieser Stelle muss auch der dazugehörige Videoclip hervorgehoben werden, der die Klasse des Songs noch mehr unterstreicht. Es ist der wohl mit Abstand persönlichste Song des ganzen Albums, denn er zeigt die starke emotionale Verbundenheit von Brasco zu seiner Familie, welcher der Song gewidmet ist. Je eine Strophe richtet er an seinen Vater, seine Mutter und seine Schwester, von welchen er weit entfernt ist und denen er sein Leben in Frankreich schildert.

"Sista, j'ai pris le large et toi t'as pris de l'âge Dire qu'on s'embrouyait quand maman poussait des cris de rage A 8000km de toi faut pas qu'on s'égare (même si c’est la guerre) Et que les parents s'séparent Tu sais que je pense à vous même si j'suis à l'autre bout L'école m'a pas réussi j'suis sur un autre coup"

Obwohl Brasco auf Französisch rappt und man sich konzentrieren muss, um etwas zu verstehen, habe ich selten eine so eindrucksvolle Hommage an die eigene Familie gehört. Als nächstes folgt "Dis le moi en face" zusammen mit El Matador, einem ebenfalls aus Marseille stammenden Rapper, mit dem Brasco zusammen das Duo "Bombattak MCs" bildet. Allerdings hat man von beiden schon Besseres gehört und der Song ähnelt erneut den eher battletrack-lastigen Songs "Ça m'intéresse pas" und "Ma France d'en bas", mehr Punchlines als inhaltliche Aussagen à la "On m'casse tellement de sucre dans le dos que j'vais finir diabétique" sind zu hören. Doch ganz so schwach wie die beiden angesprochenen Tracks ist dieser hier nicht, was vor allem daran liegt, dass man mit dem Beitrag von El Matador wenigstens noch einen neuen Gast zu hören bekommt. Doch der nächste Song entschädigt für alles. Denn mit "D'une blessure à l'autre" folgt das absolute Highlight der ganzen Platte. Erneut ein sehr hungriger und überzeugender Track, auf dem vor allem Featuregast Sarah Riani, eine französische Sängerin und Newcomerin mit marrokanischem Vater und algerischer Mutter, heraussticht. Dabei ist es sogar besonders schade, dass der Albumhörer nicht den dazugehörigen Videoclip sehen kann, in dem man bemerken würde, dass Sarah Riani neben einer umwerfenden Stimme auch noch unheimlich gut aussieht. Abgesehen vom Musikalischen stimmt auch der Inhalt des Songs perfekt zum Beat, der erneut von einem Piano unterlegt ist und die ganze Enttäuschung und Wut in Brascos Stimme besonders stark unterstreicht. Nach dem mittelmäßigen Battletrack "Ma Zermi" an der Seite von Jamal, das zwar trotz dessen starken Flows nicht überzeugen kann und einen nervenden Beat hat, folgt diesem ein erneut sehr eindrucksvoller Track mit "La voix du sous-sol". Starker Beat, gut gemixter Refrain, welcher ein wenig an Bushidos "Dealer vom Block" erinnert, in diesem Fall hervorragend produziert von den Soulchildren, und nachdenklich stimmende Lyrics. Ein vollkommen gelungener Track. Auf diesem wartet Brasco darauf, seiner aussichtslosen und verzweifelten Situation entfliehen zu können, um ein besserer Mensch zu werden:

"Brasco la voix du sous-sol, yeah, entre Paname et Gwada, le terre-terre m'a transformé en machine de guerre, j'attends l'occasion de m'échapper d'ma misère"

Wie man bereits erkennen kann, überwiegen emotionale, wütende und enttäuschte Tracks auf dem Album, die aber in ihrer Art und durch die allesamt sehr guten Beats nie langweilig werden, wofür sich größtenteils die Track Invaders als Producer verantwortlich zeigen. "Laissez moi rêver" ist ebenfalls ein sehr melancholischer Track, besitzt jedoch einen erneut genialen Beat, über den Brasco diesmal nicht nur rappt, sondern auch singt, was ihm sehr gut gelingt und einen, wie der Titel andeutet, zum Träumen verleitet. Der Track besitzt leichte Reggae-Einflüsse, was einem als Reggae-Liebhaber besonders gefallen wird. Die nächsten drei Tracks sind allesamt eher battlelastig, werden aber aufgrund von weniger guten Beats und nichtssagendem Inhalt schnell langweilig, weshalb ich sie ohne große Beachtung überspringen möchte. "Témoin du mal" ist ein recht gelugener Track, der vom Klang her genauso aus Miami von Rick Ross, Shawty Lo oder anderen hätte kommen können. Hier ist nichts mehr von karibischen oder klassischen Einflüssen à la Piano zu erkennen, sondern eher ein Einfluss aus dem Vaterland des HipHop: Amerika. "A Armes Egales" ist die eingangs erwähnte Erfolgssingle, die Brasco bereits ein Jahr vor dem Albumrelease auf dem offiziellen Soundtrack des Kinofilms "300" platzieren konnte. Bei der jetzigen Album-Version ist jedoch keine Verbesserung oder Verschlechterung spürbar, sodass der Track wie vorher auch eher ein mittelmäßiger bleibt. Wieso dieser auf dem Soundtrack des Films gelandet ist, bleibt einem auch nach mehrmaligem Hören ein Rätsel. Der letzte Track des Albums,"Pourqoui pas Moi", an der Seite von Jacky Brown, ist ein wünderschöner Reggae-Song, welcher einen sehr gelungen Ausklang des Albums darstellt und auch sonst sehr gut zu Brasco passt.

Alles in allem ist Brasco mit diesem Debütalbum ein sehr guter Einstieg ins Game gelungenen, bei dem die wenigen schwachen Tracks durch hervorragende andere Songs weniger ins Gewicht fallen. Wie die meisten Beats sind auch die Featuregäste gut gewählt und können das Niveau von Brasco halten. Vor allem Sarah Riani, von der man gerne mehr hören würde, bereichert das Album mit ihrer Gesangseinlage ungemein. Brasco ist ein Rapper einer neuen Generation, die sich meiner Meinung nach kaum vor Altstars wie Booba, Kool Shen, etc. verstecken muss. Brasco wird hoffentlich, eventuell auch durch das Lesen der Review, einige neue Hörer abseits Frankreichs für sich gewinnen können. Trotz ein paar kleinerer Ausfälle, diese sind die battle-lastigen Nummern, ist das Album eines der stärkeren die 2008 in unserem Nachbarland erschienen sind und somit sind die 3,5 Kronen verdient.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (2 Bewertungen / 3.5 Ø)


Redakteur:
Sonny

User Information:
images/avatars/avatar-2514.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 419
Guthaben: 2.525 Bucks
Herkunft: Regensburg
Fav. Artist: Drake | Olson | kaynbock
Fav. Crew: CunninLynguists | G-Side
Fav. Producer: Tone Mason | Kno

- +
Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.355.888
Nächster Level: 1.460.206

104.318 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Lass ich so stehen. 3.5 Kronen gehen klar, bester Song mit Abstand "D'une Blessure A L'autre" mit Sarah Riani. Danach folgt bei mir "Vagabond".

User Information:
images/avatars/avatar-2345.jpg
Rang: Hartgekochtes Ei
Wertung:
Beiträge: 12
Guthaben: 1.060 Bucks
Stimmung: Zufrieden und Happy
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Aphroe, AKH, Method Man, Ibrah, Soprano, Mac Tyer
Fav. Crew: IAM, Stieber Twins, Fonky Family, La Familia
Fav. Producer: Proof, STI, Blaster, Benny Bazzazian, M3 & Noyd
Fav. CD: IAM - L'école du micro d'argent

- +
Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 30.992
Nächster Level: 38.246

7.254 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Review ist cool!

"Trotz ein paar kleinere Ausfälle, diese sind die battle-lastigen Nummern, ist das Album eines der besten, die 2008 in unserem Nachbarland erschienen sind und somit sind die 3,5 Kronen verdient"

ist ein wenig überzogen. Wenn dort die Wörter "meiner Meinung nach" stehen würden dann schon.

Für mich ist es ein ordentliches Album, mit ca. 3 guten Nummern drauf. Der Rest ist eher langweilig, nicht schlecht, aber auch nicht besonders cool

Habe Brasco übrigens schon 2 mal am Bodensee live gesehen. Bodensee Rec. hat El Matador für ein paar Auftritte 2008 hergeholt. Die machen doch das Booking für ihn. Brasco war der Backup von El Matador. Beide extrem nett und talentiert.

Kam auch gut an bei den Leuten

Was für ein Zufall, gerade lese ich von Bodensee Rec. bei La Connexion und nun erinnert ihr mich an die Konzerte 2008 grins

Ihr müsst unbedingt den Bombattak 2 Sampler besprechen.
Aber bitte auf keinen Fall das neue El Matador Album. Übel schlecht meiner Meinung.

Fürs Brasco Album von mir: 2,5 von 5 Kronen. Also Standart / Durchschnitt.
User Signatur:
"Jeder will schnell und viel, und keiner gönnt niemand was, dass er selber will!" Zunge raus (Curse)
Momentaner Lieblingssong: Pejmaxx - Mon Télégramme

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.603.284
Nächster Level: 19.059.430

456.146 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von ALF
Review ist cool!

"Trotz ein paar kleinere Ausfälle, diese sind die battle-lastigen Nummern, ist das Album eines der besten, die 2008 in unserem Nachbarland erschienen sind und somit sind die 3,5 Kronen verdient"

ist ein wenig überzogen. Wenn dort die Wörter "meiner Meinung nach" stehen würden dann schon.

Für mich ist es ein ordentliches Album, mit ca. 3 guten Nummern drauf. Der Rest ist eher langweilig, nicht schlecht, aber auch nicht besonders cool

Habe Brasco übrigens schon 2 mal am Bodensee live gesehen. Bodensee Rec. hat El Matador für ein paar Auftritte 2008 hergeholt. Die machen doch das Booking für ihn. Brasco war der Backup von El Matador. Beide extrem nett und talentiert.

Kam auch gut an bei den Leuten

Was für ein Zufall, gerade lese ich von Bodensee Rec. bei La Connexion und nun erinnert ihr mich an die Konzerte 2008 grins

Ihr müsst unbedingt den Bombattak 2 Sampler besprechen.
Aber bitte auf keinen Fall das neue El Matador Album. Übel schlecht meiner Meinung.

Fürs Brasco Album von mir: 2,5 von 5 Kronen. Also Standart / Durchschnitt.


Schön dass jeder eine andere Meinung zu den Dingen haben kann wink Ich denk aber der Erfolg des letzten Albums gibt ihm recht,dass er nicht mehr nur zum schlechten Durchschnitt zählt,so wie du es siehst wink
Trotzdem danke fürs Feedback

User Information:
images/avatars/avatar-2514.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 419
Guthaben: 2.525 Bucks
Herkunft: Regensburg
Fav. Artist: Drake | Olson | kaynbock
Fav. Crew: CunninLynguists | G-Side
Fav. Producer: Tone Mason | Kno

- +
Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.355.888
Nächster Level: 1.460.206

104.318 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Sonny Black
Schön dass jeder eine andere Meinung zu den Dingen haben kann wink Ich denk aber der Erfolg des letzten Albums gibt ihm recht,dass er nicht mehr nur zum schlechten Durchschnitt zählt,so wie du es siehst wink
Trotzdem danke fürs Feedback


Ich finde das generell klasse dass du dich an Reviews zu französischen Sachen rantraust. Sowas ist auf deutsch Mangelware.

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.603.284
Nächster Level: 19.059.430

456.146 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von LaRon
Zitat:
Original von Sonny Black
Schön dass jeder eine andere Meinung zu den Dingen haben kann wink Ich denk aber der Erfolg des letzten Albums gibt ihm recht,dass er nicht mehr nur zum schlechten Durchschnitt zählt,so wie du es siehst wink
Trotzdem danke fürs Feedback


Ich finde das generell klasse dass du dich an Reviews zu französischen Sachen rantraust. Sowas ist auf deutsch Mangelware.


Schön zu hören Ron wink Denn eig hatte ich geplant mich richtig intensiv mit den frz Sachen auseinander zu setzen,da ich selber richtig viel frz Sachen hör und das mit der Sprache auch gut klappt,aber anscheinend stößt es auf nich soviel Interesse wie ich vllt gedacht hätte 0 Aber halt mal die Augen offen,da wird sicherlich noch das ein oder andere kommen wink

User Information:
images/avatars/avatar-2345.jpg
Rang: Hartgekochtes Ei
Wertung:
Beiträge: 12
Guthaben: 1.060 Bucks
Stimmung: Zufrieden und Happy
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Aphroe, AKH, Method Man, Ibrah, Soprano, Mac Tyer
Fav. Crew: IAM, Stieber Twins, Fonky Family, La Familia
Fav. Producer: Proof, STI, Blaster, Benny Bazzazian, M3 & Noyd
Fav. CD: IAM - L'école du micro d'argent

- +
Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 30.992
Nächster Level: 38.246

7.254 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

kein Problem. Ich finde es auch klasse das du franz. Platten besprichst.
Wie du schon sagt, Geschmäcker sind verschieden....

Freue mich schon auf weitere Reviews
User Signatur:
"Jeder will schnell und viel, und keiner gönnt niemand was, dass er selber will!" Zunge raus (Curse)
Momentaner Lieblingssong: Pejmaxx - Mon Télégramme

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.603.284
Nächster Level: 19.059.430

456.146 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von ALF

Aber bitte auf keinen Fall das neue El Matador Album. Übel schlecht meiner Meinung.


Dass lass mal ruhig meine/unsere Sachen sein,welche Alben wir bearbeiten oder auch nicht. Auch schlechte Sachen kann man bearbeiten und vor allem,was ich bei dir ein wenig vermisse, ist es immer noch Ansichtssache was schlecht ist, somit mag es auch Leute geben die "Au Clair Du Bitume" klasse und erwähnenswert finden.

Nur noch kurz am Rande ne Frage,ist wirklich ernst gemeint,weil ich beide Alben oft durchgehört habe:
Du forderst 5 Kronen für La Connexion,aber nur 2,5 für Vagabond. Gibt es da noch irgendwie eine realistische Grundlage für? Vagabond ist definitiv nicht 2,5 Kronen schlechter als La Connexion.Naja schön dass Reviews immer zum Diskutieren anregen laugh

User Information:
images/avatars/avatar-2345.jpg
Rang: Hartgekochtes Ei
Wertung:
Beiträge: 12
Guthaben: 1.060 Bucks
Stimmung: Zufrieden und Happy
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Aphroe, AKH, Method Man, Ibrah, Soprano, Mac Tyer
Fav. Crew: IAM, Stieber Twins, Fonky Family, La Familia
Fav. Producer: Proof, STI, Blaster, Benny Bazzazian, M3 & Noyd
Fav. CD: IAM - L'école du micro d'argent

- +
Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 30.992
Nächster Level: 38.246

7.254 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Sonny Black
Zitat:
Original von ALF

Aber bitte auf keinen Fall das neue El Matador Album. Übel schlecht meiner Meinung.


Dass lass mal ruhig meine/unsere Sachen sein,welche Alben wir bearbeiten oder auch nicht. Auch schlechte Sachen kann man bearbeiten und vor allem,was ich bei dir ein wenig vermisse, ist es immer noch Ansichtssache was schlecht ist, somit mag es auch Leute geben die "Au Clair Du Bitume" klasse und erwähnenswert finden.

Nur noch kurz am Rande ne Frage,ist wirklich ernst gemeint,weil ich beide Alben oft durchgehört habe:
Du forderst 5 Kronen für La Connexion,aber nur 2,5 für Vagabond. Gibt es da noch irgendwie eine realistische Grundlage für? Vagabond ist definitiv nicht 2,5 Kronen schlechter als La Connexion.Naja schön dass Reviews immer zum Diskutieren anregen laugh


Da gebe ich dir Recht, man sollte auch schlechte Platten besprechen. Und auch hier hast du Recht, nur weil ich es schlecht finde, muss es nicht schlecht sein..

Ein letzter Satz bezügl der Kronen:
Bei La Connexion habe ich keine 5 gefordert, sonder 4,5 (wenn ich im Sommer das Album immer noch liebe, dann würde ich 5 fordern wink

Wegen Brasco Kronen. La Connexion ist ein Sampler, diesen sollte man eigentlich mit einem Sampler vergleichen. Brasco sein Album ist mit anderen franz. Alben zu vergleichen. Nicht nur, mit denen die 2008 rausgekommen sind. Ich habe sicherlich einige hundert französische Tonträger. Brasco ist eine nette Person, hat eine wunderschöne Stimme und es sind, für meinen Geschmack auch 3 schöne Songs auf der Platte. Allerdings ist es keine Bomben Platte sonder für mich befriedigend - normal. Wenn 3 Songs für mich gut sind und ich die Platte max. 10 mal hören kann, ist es für mich normal. Letzter Satz bezügl. La Connexion (ich verspreche es grins : Fahr auf der Autobahn und höre dir den Sampler mehrmals komplett an, auch die Beat-CD. Ich höre den Sampler schon fast 2 1/2 Monate lang und mir geht nichts auf die Nüsse. Anfangs mochte ich nur 4 Songs und dann kamen immer mehr dazu.

Egal. Mich turnt das ganze hin und her gerade extrem ab. Macht einfach keinen Spaß.... Mach dein Ding, ich werde versuchen mich zukünftig bei dir zurückhalten, und wenn nötig nur kurze Minifeedbacks zu geben. Friede!
User Signatur:
"Jeder will schnell und viel, und keiner gönnt niemand was, dass er selber will!" Zunge raus (Curse)
Momentaner Lieblingssong: Pejmaxx - Mon Télégramme

User Information:
images/avatars/avatar-2514.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 419
Guthaben: 2.525 Bucks
Herkunft: Regensburg
Fav. Artist: Drake | Olson | kaynbock
Fav. Crew: CunninLynguists | G-Side
Fav. Producer: Tone Mason | Kno

- +
Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.355.888
Nächster Level: 1.460.206

104.318 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Sonny Black
Zitat:
Original von LaRon
Zitat:
Original von Sonny Black
Schön dass jeder eine andere Meinung zu den Dingen haben kann wink Ich denk aber der Erfolg des letzten Albums gibt ihm recht,dass er nicht mehr nur zum schlechten Durchschnitt zählt,so wie du es siehst wink
Trotzdem danke fürs Feedback


Ich finde das generell klasse dass du dich an Reviews zu französischen Sachen rantraust. Sowas ist auf deutsch Mangelware.


Schön zu hören Ron wink Denn eig hatte ich geplant mich richtig intensiv mit den frz Sachen auseinander zu setzen,da ich selber richtig viel frz Sachen hör und das mit der Sprache auch gut klappt,aber anscheinend stößt es auf nich soviel Interesse wie ich vllt gedacht hätte 0 Aber halt mal die Augen offen,da wird sicherlich noch das ein oder andere kommen wink


Selbes Leid bei mir mit den kanadischen Sachen wink Zieh dein Ding durch!

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.603.284
Nächster Level: 19.059.430

456.146 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:


User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.603.284
Nächster Level: 19.059.430

456.146 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: Brasco - Vagabond
Neuer Clip online mit Featuregast Kaaris:

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Godfather Don - Donnie Brasco SnoopFrog Upcoming Releases 0 02.05.2010 10:44 Uhr
2. Brasco - Kalabrezz Projet Sonny Upcoming Releases 3 14.02.2012 20:43 Uhr
3. Brasco: Neues Album im Februar 2011 Sonny Französischer Rap 14 12.06.2011 14:48 Uhr
4. Bizzy Montana, Donni Brasco & Son Sai... Marvlife Media 1 17.03.2006 16:25 Uhr
5. Bizzy Montana, Midy Kosov & Donni Bra... Marvlife Media 1 17.03.2006 16:18 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Brasco - Vagabond


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv