Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Gentleman - Diversity » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gentleman - Diversity
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.622.836
Nächster Level: 19.059.430

436.594 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Gentleman - Diversity


Release Date:
09. April 2010

Label:
Universal Music

Tracklist:
01. The Reason
02. Ina Time Like Now
03. Lonely Days
04. Regardless
05. It No Pretty
06. I Got To Go
07. The Finish Line
08. Changes
09. To The Top (Feat. Christopher Martin)
10. No Time To Play
11. Fast Forward
12. Hold On Strong
13. Moment Of Truth
14. Tempolution (Feat. Red Roze)
15. Another Melody (Feat. Tanya Stephens)
16. Help (Feat. Million Stylez)
17. Along The Way (Feat. Patrice)
18. Good Old Days (Feat. Sugar Minott)
19. Everlasting Love

Review:
Pünktlich mit den ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres veröffentlichte Deutschlands berühmtester und erfolgreichster Reggae-Künstler Gentleman sein mittlerweile fünftes Studioalbum "Diversity" über Univseral, das dem Hörer nicht nur mit sommerlichen Roots-Reggae-Vibes, sondern auch mit einer Vielzahl an anderen Stilrichtungen einen karibischen Sommerstart bescheren soll. Dass der 35-Jährige wieder vor Kreativität und Optimismus sprüht und seine Ausnahmestellung im Gerne unterstreichen will, sieht man nicht nur an den verschiedenen CD-Versionen mit einer Unmenge an Songs, sondern auch an der Qualität der Produktionen und Gäste. So tummeln sich auf dem 19 Songs starken Standard-Longplayer Genregrößen wie Kingstons Nummer-Eins-Produzent Don Corleon und die jamaikanische Reggae-Sängerin Tanya Stephens, sowie auch heimische Schwergewichte wie die Producer Silly Walks und Pow Pow oder auch Reggae-Kollege Patrice. Nun heißt es zurücklehnen, Sonnenbrille aufsetzten und schauen, inwiefern Gentleman es schafft, dem Hörer mit einem musikalischen Feuerwerk sowie mit warmen Messages ein Sommerfeeling zu verschaffen.

Als Einstieg in die musikalische Reise durch verschiedene Stilrichtungen hat Gentleman passend zum langsamen Frühlingsbeginn das ruhige "The Reason" gewählt, das durch ein sehr musikalisches und harmonisches Soundbild besticht. Dass es auf dem Album an muskalischen Highlights nicht mangelt, deuten bereits das durchaus nachdenkliche "Ina Time Like Now" und das motivierende "Lonely Days" an. Beides hervorragend produzierte Reggae-Nummern, begleitet von Pianos, Streichern oder auch Chören, mit starken Messages wie man sie von Gentleman gewöhnt ist, doch ebendieser hochklassige Standard ist das Markenzeichen des Deutschen. Nach einem kurzen Abstecher abseits des klassischen Reggae erwartet den Hörer die Single des Albums "It No Pretty", das als ruhige Midtempo-Nummer mit Chorbegleitung und durchaus gesellschafts- und sozialkritschen Messages auf eindrucksvolle Weise zum Nachdenken anregt:

"Dem blinded by society, and now dem can't see the quality, mee see dem limited capacity, verbal verbosity, and dem ignorant atrocity, can't you see it's right there, so tell me what a cause so much damn poverty, tell me why the people dem a lose gravity"

Auf dem nächsten Track "I Got To Go singt Gentleman sehnsüchtig über die Liebe zur Familie, wobei soundtechnisch die gelungene Mischung aus hiphoplastigem Beat und Acoustik-Parts überzeugt. Die von vielen schon kontrovers diskutierten Auto-Tune-Einflüsse sind auf dem energiegeladenen, dancehalllastigen "The Finish Line" zu hören, wobei sie nicht wirklich negativ auffallen, sondern eher dem Sound von jamaikanischen Dancehall-Größen wie Mavado oder Demarco gleichen. Mit "Changes" wartet Gentleman mit dem nächsten Reggae-Kracher auf, der bereits seit Monaten die Clubs von Kingston über Miami bis Paris im Sturm erobern konnte. Den gleichnamigen Riddim, produziert von Genre-Meister Don Corleon, veredelten schon sämtliche Künstler wie Jah Cure, Richie Spice oder Tarrus Riley, dennoch stellt Gentleman sie mit seinen positiven Messages und seiner unvergleichbaren Stimme in den Schatten. Ungewohnt dancelastig kommt "To The Top" an der Seite von Jamaikas neustem Stimm-Juwel Christopher Martin vorbei, das sicherlich das Publikum beim diesjährigen Summerjam in Furore und Tanzstimmung versezten könnte. Lyrisch gesehen ist der Ausflug in den Mainstream-orientierten Sound allerdings eher ein Armutszeugnis im Gegensatz zu vorher gehörten Nummern. Genauso energiegeladen kommt das ebenfalls dancehalllastige "No Time To Play" rüber, mit welchem Gentleman mit einem stampfenden Riddim bei jedem Konzert das Publikum in Ekstase versetzten dürfte. Liebhabern von ruhigem Reggae zum Entspannen könnte der Track allerdings ein Dorn im Auge sein. Ein weiterer Don-Corleone-Diamant ist das schöne, reggaelastige "Fast Forward", das neben erneut starken, nachdenklichen Messages über unsere Lebensumstände und eine immer stärker zerstörte Umwelt auch die idealistische Seite an Gentleman aufzeigt. Dieser zeigt dem Hörer trotz aller negativer Aspekte immer einen Ausweg auf und versucht diesen, zum Mitmachen zu animieren. Spätestens jetzt hat man fasziniert festellen können, dass Gentleman auf beeindruckende Art und Weise oft sommerliche und positive Reggae-Sounds mit durchaus ernsten Themen und Appellen vermischt. Ein weiterer Leckerbissen ist der gitarrenbegleitete Acoustik-Song "Another Melody" an der Seite von Tanya Stephens, einer der talentiertesten Reggae-Sängerin der letzten Jahre. Zum Ende des Albums fährt Gentleman in Sachen Gäste die richtig großen Geschütze auf. Den Anfang macht das wunderschöne "Help", produziert von den deutschen Produzenten Pow Pow, das mit einem sehr starken und melodiösen Riddim sowie einem glänzenden Gast in Form des Schweden Million Stylez aufwarten kann, seinerseits vielleicht nach Gentleman der talentierteste Reggae-Künstler Europas. Weiter geht es mit dem ebenso überzeugenden, erneut reggaelastigen "Along The Way", auf dem Gentleman seinen deutschen Kollegen Patrice featurt, den er zufällig auf Jamaika traf. Wer Patrice noch nicht kannte, wird auch hier von seiner ungewöhnlichen, aber schönen Stimme beeindruckt. Den Abschluss bildet das flotte "Everlasting Love", das eine wundervolle Hommage an Gentlemans Frau Tamika darstellt und vor allem auch durch die Untermalung mit Blasinstrumenten hervorsticht.

Mit seinem fünften Album hat Gentleman es geschafft, trotz der musikalischen Vielfalt nicht vom reggaelastigen Grundkonzept abzuweichen, wobei fast alle Produktionen des Albums überzeugen und den Hörer eine musikalische Traumreise durchleben lassen. Dabei stößt der Hörer auf oft nachdenkliche Messages über die sich verschlechternden Lebensumstände der Menschen und andere Probleme unserer Welt, und auf der Gegenseite auf positive und motivierende Texte über Liebe, Toleranz und Solidarität. Gepaart mit Gentlemans einzigartiger Stimme und dem stimmigen Sound ergibt sich ein sehr gelungenes Gesamtbild des Albums. Man muss feststellen, dass das Album in seiner Vielfältigkeit und mit den ernsten Inhalten metaphorisch eher einem bunt gefärbten Laubblatt eines Herbstbaumes vom Albumcover gleicht anstatt eines grünen Palmenblatts aus der sonnigen Karibik. Insgesamt hat sich Gentleman für dieses starke Album, das komplett ohne musikalische Ausfälle auskommt, 4 Kronen verdient, da es nicht nur dieses Jahr vermutlich mit das Stärkste sein wird, was das Genre zu bieten hat.

Wertung: (4 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
Sonny

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 70.888.992
Nächster Level: 74.818.307

3.929.315 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Läuft momentan rauf und runter, ganz starkes Ding, das bei mir im Sommer sicher seinen Platz in meiner Playliste finden wird. 4 Kronen gehen absolut klar.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.406.812
Nächster Level: 26.073.450

3.666.638 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Gutes Album, wenn auch nicht ganz so fröhlich wie die Vorgänger. Gentleman ist eben einer der wenigen Künstler, auf die immer Verlass ist.

User Information:
images/avatars/avatar-2019.png
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.155
Guthaben: 4.077 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Method Man, Freddie Foxxx, Nas, Rza, Sean Price...
Fav. Crew: Wu-Tang. BCC, Gangstarr, La Coka Nostra...
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Pete Rock, RZA, Dr.Dre...

- +
Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 3.709.100
Nächster Level: 4.297.834

588.734 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

bester deutscher künstler.
User Signatur:


I'm ready to blackout, crippler crossface tap-out /
Comin' through the fuckin' door with the gats out /
Let the blood rain down and drippin' ya skin /
Let the slug hit ya crown and rip up ya limbs


Momentaner Lieblingssong: Jedi Mind Tricks ft GZA - On The Eve Of War

User Information:
images/avatars/avatar-2487.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.959
Guthaben: 11.988 Bucks
Stimmung: 147 %
R4F - Battle Champ 2010

Herkunft: Rheinland-Pfalz
Fav. Artist: Kamp, Evidence, Tufu, Hiob, J. Robinson, Morlockk
Fav. Producer: Dilla, Mr. Green, Nicolay, Exile
Lieblingsfilm: 21 Gramm, Sin City, Casino

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.385.490
Nächster Level: 30.430.899

45.409 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hat gestern auch den "zugeballert am Lagerfeuer"-Test bestanden. 4 Kronen sind absolut in Ordnung. Großes Album
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Joell Ortiz - Battle Cry (prod. by A.D)

User Information:
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 4.733
Guthaben: 9.250 Bucks

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.862.666
Nächster Level: 16.259.327

1.396.661 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Gentleman macht eig. immer gute Mucke. Muss unbedingt mal in das Album reinhören. bestätigen

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.622.836
Nächster Level: 19.059.430

436.594 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Gentleman feat. Christopher Martin - To The Top Live (Video)

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.622.836
Nächster Level: 19.059.430

436.594 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Gentleman - It No Pretty Unplugged (Video)

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Enemy Entropist - Never Go Gentle SnoopFrog Reviews 1 21.03.2011 00:01 Uhr
2. Gentleman - Diversity Asimero Upcoming Releases 35 15.04.2010 17:51 Uhr
3. Gentleman - Diversity Live Asimero Upcoming Releases 1 15.04.2011 11:34 Uhr
4. Gentleman bringt "Diversity" Asimero Other Blackmusic 8 18.02.2010 18:34 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Gentleman - Diversity


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv