Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » [Classic] KRS-One - Return Of The Boom Bap » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen KRS-One - Return Of The Boom Bap
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2103.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.203
Guthaben: 31.505 Bucks
Stimmung: prokrastinieren...
Fav. CD: KRS One - Return of the Boom Bap

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 34.459.109
Nächster Level: 35.467.816

1.008.707 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
KRS-One - Return Of The Boom Bap


Release Date:
28. September 1993

Label:
Jive Records

Tracklist:
01. KRS-One Attacks
02. Outta Here
03. Black Cop
04. Mortal Thought
05. I Can't Wake Up
06. Slap Them Up
07. Sound Of Da Police
08. Mad Crew
09. Uh Oh
10. Brown Skin Woman
11. Return Of The Boom Bap
12. "P" Is Still Free
13. Stop Frontin'
14. Higher Level

Review:
Nach sechs Alben, die seit 1987 im Rhythmus von einem Jahr erschienen, war Schluss. KRS-One beendete das Kapitel der Gruppe Boogie Down Productions, die er einst mit DJ Scott La Rock (†) ins Leben rief. "Sex and Violence" (1992) konnte nicht annähernd an den Erfolg des Goldalbums "Edutainment" (1990) anknüpfen. Scheinbar saß der Frust viel zu tief und so entschloss sich der "Blastmaster", zukünftig nur noch als "KRS-One" Alben zu veröffentlichen. "Return Of The Boom Bap" stellt den Erstling seiner Solokarriere dar. Doch was bedeutet dieser Schritt eigentlich? Wenn man die BDP-Longplayer näher betrachtet, könnte man auch meinen, dass sie eigentlich KRS-Solos verkörpern. Denn prinzipiell sind sie es ja auch, wenn man z.B. "By All Means Necessary" (1988) pickt, das KRS komplett in Eigenregie produzierte und schrieb. Jedoch hatte er mit seinem Beschluss ganz andere Absichten. Durch seine Entscheidung ergaben sich für ihn Möglichkeiten, mit Künstlern zu arbeiten, die nicht zur traditionellen Boogie-Down-Productions-Familie gehörten – ergo: Es öffneten sich neue Türen. In einen von diesen Türen stand auch ein gewisser DJ Premier oder ein Showbiz. Produzenten, mit denen KRS eine neue Ära einläuten wollte oder besser ausgedrückt, die alte wieder zurückbringen. Denn: "Return of the Boom Bap means just that, it means a return of the real hard beats and real rap."

KRS und die Realness scheinen ja außerordentliche Freunde zu sein. Nicht umsonst erwähnt er sie so gut wie auf jeder Veröffentlichung, lobt und verbreitet sie in großen Tönen. Welch Überraschung, natürlich spielt sie auch auf "Return Of The Boom Bap" neben Themen wie unter anderem Rassismus, Polizeigewalt und Unterdrückung eine Rolle. Da die Welle der Eastcoast-Fahnenträger aus den 80ern langsam abflachte – Eric B. & Rakim z.B. bringen 1992 ihr letztes Album "Don't Sweat The Technique" und trennen sich anschließend – brauchte man langsam neue, reale (!) Künstler, die die "Alten" adäquat ersetzen sollten. Doch KRS stellt sich der nächsten Generation, die fixiert auf Materialismus und Kommerzialisierung ist und die Liebe zum HipHop vermissen lässt. Für KRS ist klar, was passiert, wenn man seiner Seele nicht treu bleibt, und was es bedeutet, abzuheben. Er selbst bleibt natürlich bei seinen "Leisten" ("Outta Here"): "Do you ever think about when you outta here? / Record deal and video outta here? / Mercedes Benz and Range Rover outta here? / No doubt BDP is old school, but we ain't goin' out!" Message hier: Wir bleiben Underground und wollen dort auch nicht raus. DJ Premier – wer könnte besser geeignet sein für solch ein BoomBamp-Brett wie er – zauberte dazu einen monströsen Kopfnicker aus seiner New Era Cap, der kaum passender für einen Opener sein könnte. Überhaupt sind es seine Produktionen, die diese Platte so überaus riesig gestalten. "Mortal Thought" mit Pianoeinsätzen und Scratcheinlagen zerlegt die Wannabe MCs in zwei verschiedenen Flowvariationen und zeigt, wie richtiger Rap aussieht. Das abgespacte ""P" Is Still Free" schildert das Leben von cracksüchtigen Frauen, die sich als junge Mütter prostituieren, auf der Suche nach Geld für Crack oder auch nur Crack. Oder "Higher Level", die Perle aus der Muschel, die man erst auf sich wirken lassen muss, um sie knacken zu können. Schließlich bietet das funkige Stück 100% KRS-One – Kritik gegen die Kirche, die Politik, den Vatikan und überhaupt gegen die verdorbene, verblendete Menschheit:

"We trust God, but bomb Hussein, we simply lovin' the scripture
Same scripture that whipped 'cha, sooner it'll hit 'cha, Religion's gettin' richer
With that European version of Christ made into a picture
Our society's gettin' sicker, and sicker, and sicker...
Like liquor, we are God-Intoxicated
Not to the true God, but the one the government created
The same government's tellin' people to vote
I pray to God because the people have lost hope
You either vote for the mumps or the measels
Whether you vote for the lesser of two evils, you vote for evil
Politics and God are not equal.
"

Die womöglich bekannteste KRS-Single "Sound Of Da Police" reiht sich auch genau da weiter ein. Dieses Mal bekommt das Exekutivorgan der Staaten in N.W.A.-"Fuck The Police"-Manier erneut ihr Fett weg. Auf der bouncenden Produktion von Showbiz (DITC) stellt sich der Teacha der Polizei und setzt Polizisten mit Plantagen-Aufsehern aus der Sklavenzeit gleich: "Take the word 'overseer' like a sample! Repeat it very quickly in a crew for example: overseer, overseer, overseer, overseer, officer, officer, officer, officer! / Yeah, officer from overseer. / You need a little clarity? / Check the similarity!" Man kann es drehen wie man will und darüber diskutieren, wenn KRS die Beamten als eigentliche Kriminelle sieht oder sie am liebsten erschießen möchte. Doch Innovation und ein linguistisches Talent kann man ihn auch aufgrund des oben aufgezeigten Beispiels nicht absprechen. Parallel dazu widmet sich "The Philosopher" auch den schießwütigen "Black Cops", die sich gerne mal dazu bewegen, auf den Abzug zu drücken, und richtet über sie. Das Urteil sieht folgendermaßen aus: "Black cop stop shootin' black people!" Das Ganze passiert auf einer weniger rapartigen Art und Weise, denn KRS benutzt mehr den Stil des Zungazungs, den insbesondere der jamaikanische Dance-Hall-Künstler Yellowman prägte. Aufschlussreich wird es in der Tat auch, wenn KRS davon träumt ein Blunt, zu sein, ohne aufwachen zu können ("I Can't Wake Up"). Schließlich erfolgt das Durchreichen, welches er aus der Perspekive der mit Marihuana gefüllten Zigarre wiedergibt. Unter anderem beteiligen sich Cypress Hill ("took a pull, lungs are full"), Grand Puba ("wasn't burnin right so Puba got mad at me and said: 'Who rolled this?'"), Redman ("said: No need to re-roll") und Bill Cliton ("said: 'I'll smoke but I won't inhale. I'll only hit it twice.'") an dem Prozedere, das kaum vergnüglicher sein könnte.

Gewiss kann man KRS für seine teils obskuren Lyrics verurteilen und ihn als "König reudiger Scheinwahrheiten" betrachten. Welcher Rezipient lässt sich aber schon von einem Rapper wirklich belehren? Sieht man von diesem Punkt ab, ist "Return Of The Boom Bap" eine wonnige und zeitlose Veröffentlichung. Dafür verkörpert das Album Knackigkeit en masse. Die Auswahl der klangvollen und funkigen Produktionen bestätigt, wie gut es KRS tut, über einen Primo zu flexen. Lyrisch bewegt sich KRS vermutlich auf dem Gipfel seines Könnens und deswegen ist es legitim, "Return Of The Boom Bap" als das beste KRS-Album auf immer und ewig anzusehen. "Back in the days: I knew rap would never die." Richtig, solcher Rap wird nie das Zeitliche segnen!

Wertung: (5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (3 Bewertungen / 4.67 Ø)


Redakteur:
Asimero

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 73.456.211
Nächster Level: 74.818.307

1.362.096 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Schöne Review. Absoluter Klassiker, den man besitzen sollte.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.765
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.219.514
Nächster Level: 35.467.816

4.248.302 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: KRS-One - Return Of The Boom Bap
Zitat:
Original von Asimero
und ihn als "König reudiger Scheinwahrheiten" betrachten


schade dass das stiefelchen das nicht zu lesen bekommt grins
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2502.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.356
Guthaben: 6.840 Bucks
Stimmung: RUFF, RUGGED & RAW
Fav. Artist: Tufu/Absz/Dilemma/Hi ob/Tak/Curse
Fav. Crew: WTC/WBM/Stiebers/Hus s & Hodn/Doppelgangaz
Fav. Producer: Madlib/Premo/Doom/RZ A/Hieronymuz/Dilemma
Fav. CD: Wu - Enter the Wu-Tang (36 Chambers)

- +
Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.627.443
Nächster Level: 11.777.899

1.150.456 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Wo ist dieses Stiefelchen eigentlich?

Klasse Album!
User Signatur:
HipHop in Deutschland repräsentiert Unvernunft, deshalb scheiss ich auf HipHop und represäntier Untergrund.
Absztrakkt


Momentaner Lieblingssong: Hiob - 99 Karrees

User Information:
images/avatars/avatar-2035.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.452
Guthaben: 7.560 Bucks
Herkunft: Gibraltar
Fav. Artist: Biggie,Big L,Kurtis Blow,Pun,IT,Nas,Hova ,Em,Game
Fav. Crew: ATCQ,BDP,Juice Crew,JMT,MD,N.W.A. ColdCrush,Wu
Fav. Producer: DJ Premier,Marley Marl,Dr.Dre,9th Wonder,Havoc,LP
Fav. CD: Ready To Die / Illmatic / Midnight Marauders
Lieblingsfilm: Bugsy,Casino,Good Fellas,Scarface,Godf ather1-3

- +
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.727.623
Nächster Level: 8.476.240

748.617 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Super Album, ein Klassiker. Schöne Review, 5 Mics sind Pflicht bestätigen
User Signatur:
It's like a jungle sometimes, it makes me wonder how I keep from going under...
Momentaner Lieblingssong: Big L - Casualties Of A Dice Game

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 58.587.205
Nächster Level: 64.602.553

6.015.348 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

4 Kronen von mir. War nie ein wirklicher Fan von KRS, aber das Album ist ganz gut
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 73.456.211
Nächster Level: 74.818.307

1.362.096 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Sp!T
4 Kronen von mir. War nie ein wirklicher Fan von KRS, aber das Album ist ganz gut

Ahh grins
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.305
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 64.726.314
Nächster Level: 74.818.307

10.091.993 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich muss zugeben, dass dieser Schlitz in meiner CD Sammlung noch frei ist. shy Ist sünde, ich weiß. Zunge raus
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. KRS-One & DJ Premier: "Return of the ... Asimero East Coast 10 23.02.2010 22:55 Uhr
2. Black Eyed Peas feat. Gucci Mane & 50... jaytodadee Media 1 26.04.2009 09:15 Uhr
3. Crooked I feat. Horseshoe Gang, Mykes... jaytodadee Media 1 21.09.2006 19:32 Uhr
4. Black Eyed Peas feat. KiD CuDi - Boom... jaytodadee Media 1 25.04.2009 09:42 Uhr
5. Black Eyed Peas - Boom Boom Pow jaytodadee Media 1 22.02.2009 10:42 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » [Classic] KRS-One - Return Of The Boom Bap


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv