Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Fat Joe - The Darkside, Vol. 1 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Fat Joe - The Darkside, Vol. 1
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.780
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.806.054
Nächster Level: 35.467.816

3.661.762 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Fat Joe - The Darkside, Vol. 1


Release Date:
27. Juli 2010

Label:
E1 Entertainment / Terror Squad Entertainment

Tracklist:
01. Intro
02. Valley Of Death
03. I Am CRACK
04. Kilo (Feat. Clipse & Cam'ron)
05. Rappers Are In Danger
06. Slow Down (Ha Ha) (Feat. Young Jeezy)
07. If It Ain't About Money (Feat. Trey Songz)
08. No Problems (Feat. Rico Love)
09. How Did We Get Here (Feat. R. Kelly)
10. Money Over Bitches (Feat. Too $hort & TA)
11. Heavenly Father (Feat. Lil Wayne)
12. I'm Gone
13. At Last Supremacy (Feat. Busta Rhymes) (Bonus)

Review:
Nach dem Kothaufen, den uns Fat Joe im letzten Jahr als den heißesten Scheiß andrehen wollte und der dann sogar bei den unkritischsten Kritikern auf unfruchtbaren Boden stieß, muss dem Klops aus der Bronx der Gedanke gekommen sein, dass unkreatives Mitreiten auf der jeweils aktuellen Trendwelle seiner Relevanz als Veteran, die er seit geraumer Zeit mit einem Album pro Jahr zu behaupten sucht, nicht unbedingt zuträglich wirkt. Kurz bevor sich also wirklich kein Schwein mehr für ihn interessiert, kommt die Ansage, das nächste Album solle ganz anders werden, es solle wieder etwas härter werden und an den Herrn Cartagena der 90er erinnern. Zur anschaulichen Darstellung wählt man als Titel "The Darkside, Vol. 1".

Der Blick auf die Tracklist erlaubt höchstens ein verächtliches Lächeln für Fat Joe's Definition der "Darkside": Jeezy, Trey Songz, R. Kelly, Too $hort und Lil Wayne, unterlegt mit Beats von Cool & Dre, Infamous, STREETRUNNER und Scoop DeVille - das klingt nicht nach dem Fat Joe der Neunziger, sondern vielmehr wie eine Fortsetzung des Trauerspiels, zu dem seine Karriere im neuen Millenium mehr und mehr verkam. Immerhin finden auch Beats von Scram Jones, Just Blaze und sogar DJ Premier ihren Weg aufs Album. Als nüchterner Hörer geht man also, mit reichlich Skepsis beladen, an dieses Album heran, nur um festzustellen, dass der von Scram Jones und Just Blaze arrangierte Einstieg ganz und gar nicht schlecht ist. Nach dem "Intro" möchte man meinen, dass sich Fat Joe tatsächlich aus seinem Tief gehievt hat. Doch im Gegensatz zum vielversprechend düsteren Intro trügt die Gästeliste nicht - "The Darkside" war nicht der richtige Titel für die LP. Und diese Tatsache sei noch ganz ohne kritischen - später noch einsetzenden - Unterton festgehalten. Bestes Beispiel ist "Slow Down", das mit seinem von Vocals getragenen Instrumental und dem Auftritt von Young Jeezy zwar nicht dunkel, aber trotzdem äußerst unterhaltsam ist und darüber hinaus ordentlich gute Laune macht. In vielen anderen Tracks kann man erfreut beobachten, dass der lyrische Fokus wieder auf das harte Leben vor und während der Geldbeschaffung und nicht auf die Zurschaustellung des eigenen Reichtums gelegt wurde. Dazu gesellt sich etwa "I Am CRACK", für das Joe die wenig originelle, aber solide umgesetzte Idee kommt, die Welt aus der Sicht des begehrten Stoffs zu beschreiben. Doch ebenso wie diese positiven Eindrücke hat die LP einiges parat, um die Suppe zu versalzen: "Kilo" schürt Unverständnis, wenn Infamous dasselbe Sample (um Welten schlechter) flippt wie vor vier Jahren Ghostface Killah, sodass Joe mit mäßig aufgelegter Gästeschaft (bis man merkt, dass hier Clipse mit von der Partie sind, sind deren Parts auch schon wieder vorbei) den ganzen Song hinweg mit dem faden Beigeschmack billiger Kopie zu kämpfen hat. "How Did We Get Here" (erneut alles andere als dunkel) wäre akzeptabel ohne R. Kelly, "Heavenly Father" nervt mit Pitch-Samples, "If It Ain't About Money" mit seiner bloßen Existenz. Dann wäre da noch "Rappers Are In Danger", das für Fat Joe zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber immer noch vollkommen austauschbar ist. Scoop DeVille trägt mit "No Problems" einen seiner zwei starken Song bei, der jedoch wieder einer unnötig öden Hook ausgesetzt ist. Bleibt zum Schluss noch die Frage, wie sich Premo schlägt. "I'm Gone" ist eine seiner besseren Nummern in der letzten (wenig aktiven) Zeit (und somit auf dieser Scheibe herausragend), fühlt sich dank Joe's Geschwätz an wie ein Outro, baut aber eine ansehnliche Atmosphäre auf. Es hätte auch gerne der letzte Track sein dürfen, denn in "At Last Supremacy" passiert nichts mehr.

Das "Comeback", das es in Joe's Augen wohl sein soll, ist diese Scheibe nicht. Die Probleme der letzten Platten sind ganz und gar nicht abgeschüttelt, auch hier wird am Abgrund der Relevanz gekämpft. Sehr wohl dagegen gelingt ein Schritt in die richtige Richtung, ein Wegweiser, der beweist, dass ein zweiter Teil von "The Darkside" in der Tat gelingen könnte. Sichergestellt ist das jedoch keinesfalls, denn der erste Teil ist, abgesehen von der Verfehlung des Titelthemas, schwer durchwachsen und lässt sich am Stück kaum genießen. Immerhin bleibt das Fünkchen Hoffnung für den fetten Josef bestehen.

Wertung: (2,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2399.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 13.080
Guthaben: 81.891 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Stuttgart
Fav. Artist: Samy, Banjo, Jones, Damion, Abroo, Megaloh
Fav. Crew: Antihelden, Boot Camp Clik, Dilated Peoples, S&P
Fav. Producer: Brisk Fingaz,Monroe, Phrequincy, Shuko, Dexter
Lieblingsfilm: Wholetrain, Sin City, Departed

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 58.530.701
Nächster Level: 64.602.553

6.071.852 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Mit 12.000 verkauften Platten auf Platz 27 der US-Billboard-Charts eingestiegen.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Morlockk, Ruffkid, JAW & Hiob - Portwein

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 59.444.435
Nächster Level: 64.602.553

5.158.118 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Mal wieder ein sehr trauriges Album
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.960.083
Nächster Level: 7.172.237

212.154 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Das entspricht schon eher meinen Erwartungen. Konnte meinen Augen kaum trauen als ich die 4 Kronen-Bewertung auf hiphopdx gesehen habe.
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.780
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.806.054
Nächster Level: 35.467.816

3.661.762 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Sp!T
Mal wieder ein sehr trauriges Album


um ehrlich zu sein finde ich es ganz und gar nicht traurig, denn im Vergleich zum letzten Album ist es, vor allem auch stilistisch, teils ne enorme Steigerung... meine Erwartungen hats jedenfalls übertroffen^^
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.545.980
Nächster Level: 22.308.442

2.762.462 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Wertung geht leider so in Ordnung,außer ner Steigerung zu Joes letztem Material kann ich dem Album nich viel abgewinnen. "Kilo" ist ein Brecher,leider der einzig richtig starke Song. "Heavenly Father" gefällt mir zwar das gepitchte Sample und dass Weezy drauf ist,aber das wars dann wirklich schon traurig Da sind ja auch viel zu viele unnötige Feature-Gäste drauf find ich Hässlich Schade dass man nich nochmal was vom Niveau von Joes altem Zeug zu hören bekommt,"The Fugitive" zb feier ich immer noch unnormal bestätigen laugh

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.780
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 31.806.054
Nächster Level: 35.467.816

3.661.762 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Sonny Black
Joes altem Zeug [..] "The Fugitive" zb


sag mal, willst du mich verarschen? ko
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.545.980
Nächster Level: 22.308.442

2.762.462 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von SnoopFrog
Zitat:
Original von Sonny Black
Joes altem Zeug [..] "The Fugitive" zb


sag mal, willst du mich verarschen? ko


laugh das waren zwei unterschiedliche Ausssagen Snoop! Wie zitierst du bitte? laugh Joes altes Zeug war am besten,damit meinte ich die Sachen von den späten neunzigern,vor allem mit Pun. Aber zurzeit feier ich halt The Fugitive immer noch,da kriegt man halt Joe auch wie früher in Höchstform zu hören.

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Fat Joe – The Darkside Vol. 2 DaKey Media 3 20.01.2012 23:33 Uhr
2. Fat Joe - The Darkside, Vol. 1 jaytodadee Upcoming Releases 11 11.07.2010 09:58 Uhr
3. Fat Joe plant "The Darkside Vol. 1" Asimero East Coast 10 13.02.2010 01:42 Uhr
4. Fat Joe: "The Darkside" im Juli 2010 DaKey East Coast 7 10.04.2011 16:08 Uhr
5. 089 Clique - DarkSide Of M-Town Prophet Upcoming Releases 2 30.07.2007 20:27 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Fat Joe - The Darkside, Vol. 1


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv