Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Slum Village - Villa Manifesto » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Slum Village - Villa Manifesto
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.723
Guthaben: 54.835 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 29.460.461
Nächster Level: 30.430.899

970.438 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Slum Village - Villa Manifesto


Release Date:
27. Juli 2010

Label:
E1 Entertainment / Ne'Astra Music Group

Tracklist:
01. Bare Witness (Feat. Babu)
02. Lock It Down
03. Scheming (Feat. J Dilla, Posdnuos & Phife Dawg)
04. Earl Flinn
05. Faster (Feat. Colin Munroe)
06. 2000 Beyond (Feat. J Dilla)
07. Dance (Feat. AB)
08. Don't Fight The Feeling (Feat. Dwele)
09. Um Um (Feat. Keys)
10. The Set Up
11. The Reunion Pt. 2
12. Where Do We Go From Here (Feat. Little Brother)
13. We'll Show You (Feat. AB)

Review:
Der Name Slum Village meint dieser Tage nicht nur die legendäre Gruppe, er dient meist auch als Synekdoche für einen ganzen Ast von Detroit-HipHop. Damit hat er weitaus mehr Gewicht, als man bei der von Rückschlägen definierten Gruppengeschichte meinen sollte. Doch vielleicht ist gerade diese das ursprünglich Baatin, T3 und Jay Dee zählende Trio umgebende Tragik, die erst 2009 durch den Tod des gerade wieder eingegliederten Baatin einen neuen schmerzlichen Höhepunkt verpasst bekam, die SV zu etwas Besonderem macht. In jedem Fall wollen die verbleibenden Elzhi und T3 ein Album veröffentlichen, das nicht mit den beiden ebenfalls zu zweit bestrittenen Alben aus den Jahren 2004 und 2005 zu vergleichen, sondern ein Manifest der nie dagewesenen vollköpfigen Truppe sein soll.

So richtig überzeugend war die durchwachsene EP, die 2009 als Appetizer zu diesem Album erschien, nicht. Wie auf jener EP kümmert sich auch hier Young RJ um den Großteil der Produktion, während der zum inoffiziellen Dilla-Nachfolger erkorene Black Milk durch vollkommene Abwesenheit glänzt. Den Rest des instrumentalen Teppichs füllen zwei Restposten von Dilla sowie Beiträge von Khrysis, Hi-Tek, Mr. Porter und Dave West. Da es als das Album angekündigt war, das der Gruppe SV einen würdigen Schlussstein setzen soll, wurden neben Aufnahmen von Baatin auch noch einige ungenutzte Rhymes von Dilla mit auf die Scheibe gepackt, während Illa J als Spender der Yancey-Essenz ebenfalls präsent ist. Haben sich SV also etwas Besonderes für ihr letztes gemeinsames Werk einfallen lassen oder wird in Little-Brother-Manier mehr schlecht als recht noch ein letztes Album zusammengebastelt? Das "Besondere" an der LP ist, dass man das serviert, was von Fans weithin geschätzt wird: Detroit-Sound à la Slum Villa. Das bedeutet auch auf lyrischer Ebene keine Weltrevolutionen, sondern die nie zu ernst gemeinten Songs, die sich um das schönere Geschlecht drehen, während eine gesunde Portion Bragging ebenfalls nicht fehlen darf. Dabei ist es schön zu beobachten, dass gerade Elzhi, den man aufgrund des Soloerfolgs schon im Mittelpunkt der Scheibe wähnte, ein wenig in den Hintergrund tritt, um für ein Gefühl von Geschlossenheit zu sorgen. Die Startoptionen sind also keinesfalls schlecht, erfahren aber dennoch keine optimale Umsetzung. Natürlich sind die Lady-Tracks etwas geschmeidiger gehalten, an einigen Stellen fehlt jedoch einfach Saft und Kraft: "Don't Fight The Feeling" und "Faster" sind astreine Tracks, denen das gewisse Etwas fehlt, in "Um Um" gehen einem die halb geflüsterten Raps allerdings schnell auf die Nerven. In die Liste der Mängel reiht sich auch "Dance" mit mäßigem Drive und schriller Hook ein, die Hommage an den "Earl Flinn" dagegen rettet sich mit sauberer Arbeit von RJ in den feierbaren Bereich. Auch in "Beyond 2000" sorgt RJ für beste Unterhaltung, diesmal mit einem klassischen Detroit-Kopfnicker. Mehr durch seinen Inhalt fällt "The Reunion Pt. 2" auf, in dem zuerst Baatin seine persönlichen Schizophrenie-Probleme aufrollt, T3 dann von dem Dilemma seiner Wiedervereinigungs-Vision berichtet und schließlich ein sehr unauffälliger Illa J seine Rolle im Villa-Zirkel (mehr oder weniger) erklärt. Der kleine Yancey-Bruder bleibt allgemein sehr blass und trägt weder positiv noch negativ zum Album bei. Durchaus negativ bringt sich Hi-Tek mit dem zum Einschlafen langweiligen "The Set Up" ein. Auf der Suche nach besserem Material landet man bei "Scheming", bei dem wieder eine unwiderstehliche Dame im Vordergrund steht, während Dilla im Himmel zufrieden festellen darf, dass seine zwei Beats der Oberklasse der LP angehören: "Lock It Down" macht mit seinem Gitarrenloop mächtig Dampf, "We'll Show You" stellt sich als gefühlvoll-ruhiger und hervorragender letzter Track heraus.

So ganz das monumentale Manifest zum Abschluss ist es dann doch nicht geworden: Auf der einen Seite wünscht man sich einen oder zwei Kracher mehr, auf der anderen Seite hätten die soften Nummern mehr Finesse und Gefühl an den Tag legen können. Zumindest ist das Album insofern ein Erfolg, als es tatsächlich den Geist aller Beteiligten - lebendig oder tot - wiedergibt, ohne dabei zugunsten einer Person das Gleichgewicht aufzugeben. Und wer weiß, so wie sich zahlreiche Ankündigungen, man wolle eine Gruppe zu Grabe tragen, als unwahr herausstellten, darf man - zumal T3 schon diskrete Andeutungen machte - davon ausgehen, dass "Villa Manifesto" nicht unbedingt das letzte Villa-Album bleiben wird. Ob das nun eine gute oder schlechte Vermutung ist, darf der Optimismus jedes Lesers selbst entscheiden.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 4 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 55.982.334
Nächster Level: 64.602.553

8.620.219 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

12. Where Do We Go From Here (Feat. Little Brother)

Mit Abstand der beste Track und du erwähnst ihn nichtmal. Tzzzzzz

Aber sonst wirklich recht durchwachsen das Ganze. Schade eigentlich
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
Rang:
Beiträge:
Guthaben: 0 Bucks

- +
User Beitrag:

Elzhi wurde vom Label/T3 aus einigen Stücken herausgeschnitten. Deshalb gibt es auch keine Phat Kat und Guilty Simpson Features. Wajeed, Kareem Riggs und Black Milk fehlen leider ebenfalls.

"The Set Up" als langweilig zu bezeichnen grenzt an Wahnsinn.
Die Scheibe gefällt mir besser als die ersten 2 Alben mit Ghettomastering/-mixing und Reimfetzen...
Wenn man die EP noch mit einbezieht = 4 Sterne - musikalisch sicher ein zwanzig zehner Hochlicht.

Geht Everliven Sound - Freedom II hören...zzz

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Styles D: 08.08.2010 19:37.


User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.723
Guthaben: 54.835 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 29.460.461
Nächster Level: 30.430.899

970.438 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Styles D
Elzhi wurde vom Label/T3 aus einigen Stücken herausgeschnitten. Deshalb gibt es auch keine Phat Kat und Guilty Simpson Features. Wajeed, Kareem Riggs und Black Milk fehlen leider ebenfalls.

"The Set Up" als langweilig zu bezeichnen grenzt an Wahnsinn.
Die Scheibe gefällt mir besser als die ersten 2 Alben mit Ghettomastering/-mixing und Reimfetzen...
Wenn man die EP noch mit einbezieht = 4 Sterne - musikalisch sicher ein zwanzig zehner Hochlicht.

Geht Everliven Sound - Freedom II hören...zzz


willkommen zurück winken
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.325.684
Nächster Level: 7.172.237

846.553 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Kann der Review im Prinzip voll zustimmen. Snd en paar gute Tracks dabei, aber auch ziemlich viel Mittelmäßiges und Durchwachsenes.
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 55.982.334
Nächster Level: 64.602.553

8.620.219 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von SnoopFrog
Zitat:
Original von Styles D
Elzhi wurde vom Label/T3 aus einigen Stücken herausgeschnitten. Deshalb gibt es auch keine Phat Kat und Guilty Simpson Features. Wajeed, Kareem Riggs und Black Milk fehlen leider ebenfalls.

"The Set Up" als langweilig zu bezeichnen grenzt an Wahnsinn.
Die Scheibe gefällt mir besser als die ersten 2 Alben mit Ghettomastering/-mixing und Reimfetzen...
Wenn man die EP noch mit einbezieht = 4 Sterne - musikalisch sicher ein zwanzig zehner Hochlicht.

Geht Everliven Sound - Freedom II hören...zzz


willkommen zurück winken


laugh
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 13.699.605
Nächster Level: 13.849.320

149.715 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Trotz ein paar wenigen Tracks, die nicht ganz meinen Geschmack treffen ein wirklich schönes Album geworden, besonders die Produktionen von Young RJ finde ich wirklich sehr gelungen bestätigen Nur schade, dass nicht mehr Dilla-Beats drauf sind traurig Überragender Track ist für mich wohl "Faster" mit einer sagenahaften Hook von Colin Munroe schockiert spit
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Slum Village - Villa Manifesto Asimero Upcoming Releases 4 19.07.2010 11:43 Uhr
2. Slum Village - Villa Manifesto (EP) Asimero Upcoming Releases 6 10.08.2010 18:14 Uhr
3. T3: "Villa Manifesto" letztes Slum Vi... DaKey Midwest 1 02.07.2010 13:18 Uhr
4. 8.12. "Da Flowin Rhymez Attack" Villa... dasweazl Events 0 16.10.2011 15:06 Uhr
5. 50 Cent kann seine Villa nicht verkau... Asimero East Coast 2 02.06.2009 10:44 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Slum Village - Villa Manifesto


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv