Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Main Flow - Return Of The Castle » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Main Flow - Return Of The Castle
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.735
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.101.557
Nächster Level: 30.430.899

329.342 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Main Flow - Return Of The Castle


Release Date:
31. August 2010

Label:
Wanna Battle Records

Tracklist:
01. The Drawbridge
02. Return Of The Castle (Feat. Esoteric)
03. The Gate (Feat. Donte)
04. All Goes Down (Feat. Ragga)
05. The Dungeon (Feat. Chrissy Depauw)
06. Understand (Feat. Just Brea)
07. The Armory
08. Keep On Loving Me (Feat. Justin Werner)
09. Dark Ages (Feat. Neorah Havva)
10. The Drawbridge
11. Give Thanks (Bonus Track) (Feat. Justin Werner)
12. Music (Bonus Track) (Feat. Chali 2na, Donte & The Grouch)

Review:
Main Flow ist ganz fraglos derjenige, der dafür sorgte, dass man den Namen Mood nicht vergisst (gedankt sei's ihm). Seit dem Album der Cincinnati-Gruppe sind inzwischen geschlagene 13 Jahre vergangen, die Main Flow mit einem starken Solodebüt begann und dann mit Mixtapes und weniger überragenden Album (u.a. mit 7L) ausstopfte. Trotzdem ist es inzwischen vier Jahre her, dass er zuletzt etwas veröffentlichte. In dieser Zeit entwickelte er sich zum Feature-Gespenst und geisterte u.a. auf einigen Producer-Alben herum. Das bewahrt "Return Of The Castle" jedoch auch nicht davor, nach stattlicher Aufschubzeit eher im Stillen und ohne großes Label-Backup zu erscheinen.

Wenn uns die Features der letzten Jahre (als auch die letzten Alben) etwas gelehrt haben, dann das: Main Flow ist ein Rapper, der auf Lo-Fi-Sounds wesentlich besser klingt als auf den astrein ausproduzierten und gemasterten BoomBap-Tracks dieser Tage. Schuld trägt eine Stimme, der es an Volumen und Kraft fehlt. Da Main Flow aber auch ein ausgezeichneter Flower und alles andere als ein unfähiger Emcee ist, kann er diesen Mangel meist kaschieren. Nichtsdestoweniger waren es "Doom" und "Castle Diplomat", die ihn mit einem rauen, ungeschliffenen Sound bestmöglich zur Geltung brachten. Erstes und wichtigstes Ziel für diese Scheibe sollte es also sein, genau da anzusetzen, wo 2001 aufgehört wurde und einzufangen, was man seitdem von Main Flow nicht mehr gehört hat. Der Titel weckt da natürlich Hoffnungen, doch andererseits zeigt ein nüchterner Blick in die 2010er Szene, dass die Chancen auf einen Überraschungserfolg nicht gerade hoch stehen. So dürfen sich alle Realisten (un-)glücklich schätzen, wieder einmal die richtigen Erwartungen gestellt zu haben: Mit Blunt, DJ Dez (hin und wieder für Slum Village tätig) oder den Snowgoons als Produzenten und sogar einem überraschenden Lebenszeichen von Jahson hätte man es zwar wesentlich schlechter treffen können, so wirklich überzeugt ist man dann aber trotzdem nicht, da man auf Seiten der Instrumentals mit beiden Füßen in die hungrige Falle der Austauschbarkeit getreten ist. Leider weiß sich Main Flow in dieser Situation nicht wirklich zu helfen; er lässt eine erwartungsgemäß starke Rap-Darbietung vom Stapel, versäumt es aber, mit außergewöhnlichen Konzepten die Beats entsprechend aufzuwerten. Zudem ist die Platte recht durchschaubar strukturiert: Die irritierend vielen Gäste werden den Hooks zugeordnet, was teilweise gut funktioniert, teilweise aber auch nicht. Der Titeltrack "Return Of The Castle" stellt gleich einen heißen Kandidaten für den besten Song der LP dar, in dem Esoteric perfekt eingesetzt wird. Dass inhaltlich wenig bis gar nichts passiert, stört in einem solchen Fall nicht - Wortspiele, Punchlines und Bragging mischt Main Flow ohne große Probleme zusammen. Im Falle "The Dungeon" sind die Verses erste Sahne und lediglich die Hook mindert die Qualität des Songs, "Dark Ages" dagegen ist auf ganzer Länge (nicht nur mit dem kitschigen Kinderchor-Refrain) ungenießbar - wenn erklärt wird, wieso die Musikwelt dunkle Zeiten durchlebt, dann bitte mit passender Untermalung. Die Doppelverwendung von "The Drawbridge" will keinen rechten Sinn ergeben (man möge mich gerne eines Besseren belehren), der Rest der Scheibe bietet softe Hooks von Justin Werner und Just Brea, einen sehr soliden Snowgoons-Track ("The Gate") und als Abschluss einen letzten aus dem Schema ausbrechenden Song ("Music"), in dem die (gut gewählten) Gäste erstmals Parts beisteuern - das Songkonzept wurde schon besser umgesetzt, als Abschluss auf dieser Scheibe geht der Song aber in Ordnung.

Die Rückkehr zu dem "Castle", in dem Main Flow noch 2001 residierte, ist dieses Album garantiert nicht. Main Flow fließt mit dieser Scheibe mitten im großen Strom derzeitigen BoomBaps und schafft es leider nicht, sich in irgendeiner Weise abzusetzen. Mit der inhaltlichen Leere und seiner schwachen Stimme rettet ihn da auch sein Flowvermögen nicht jedes Mal. Da man es von ihm bereits anders kennt, muss man sich fragen, wieso Main Flow nicht ein paar härtere Beats mit ins Aufgebot genommen hat, denn damit hätte er seinem Hauptproblem entgegenwirken können. Doch mit "Return Of The Castle" hat er Mühe, sich vom Mittelmaß zu distanzieren.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 3 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.503.551
Nächster Level: 7.172.237

668.686 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Review ist sehr gut getroffen. Hätte aber glaub ich noch ne Halbe Krone mehr gegeben. Ist für mich das beste Mainflow-Release seit seinem Debüt. Die Hook auf Dungeon ist halt so derbe unpassend, da hätt' er lieber gleich ganz drauf verzichten sollen. "Music" ist mittlerweile mein absulter Fav' auf dem Album, dicht gefolgt von "All Goes Down". Das mit dem doppelten "Drawbridge", fand ich auch irgendwie merkwürdig.
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-2278.gif
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 154
Guthaben: 2.299 Bucks
Herkunft: berlin city
Fav. Artist: meth, masta ace, fashawn..
Fav. Crew: wu-tang, gang starr, jmt
Fav. Producer: pete rock, premo, babu, kev brown, apollo brown

- +
Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 416.852
Nächster Level: 453.790

36.938 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

album ist sehr durchwachsen, einige tracks bzw. hooks nerven ziemlich und man muss einfach skippen. es sind aber auch ein paar sehr nette dinger drauf. kommt nicht ans debüt ran, war aber abzusehen. wertung passt.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von bringitback: 22.09.2010 21:37.


Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Main Flow - Return Of The Castle SnoopFrog Upcoming Releases 1 20.01.2010 15:38 Uhr
2. Main Flow - Castle Diplomat SnoopFrog Reviews 2 26.04.2010 15:51 Uhr
3. Castle - Return Of The Gasface SnoopFrog Upcoming Releases 0 11.03.2014 10:54 Uhr
4. Main Flow & 7L - Flow Season Asimero Upcoming Releases 1 02.09.2006 16:07 Uhr
5. Main Flow & 7L - Flow Season SnoopFrog Reviews 0 12.03.2010 18:27 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Main Flow - Return Of The Castle


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv