Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Bushido - Electro Ghetto » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bushido - Electro Ghetto
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2467.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 1.038
Guthaben: 8.525 Bucks
Stimmung: T-SHIRT TIME!!!
Fav. Crew: M.V.P!
Fav. Producer: DJ Pauly D.

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.501.119
Nächster Level: 3.609.430

108.311 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Bushido - Electro Ghetto


Release Date:
25. Oktober 2004

Label:
Urban / Universal

Tracklist:
01. Intro
02. Electro Ghetto
03. Kopf Hoch
04. KORS is One (Skit)
05. Ersguterjunge Feat. Baba Saad
06. Schmetterling
07. Typisch ich
08. Ewige Nacht feat. Azad, Chaker & Bo$$bitch Berlin
09. Teufelskreis feat. Sentino
10. Gangbang feat. Baba Saad & Bass Sultan Hengzt
11. Deutschland gib' mir ein Mic feat. Sentino
12. Gemein wie 100 feat. King Ali
13. Knast oder Ruhm
14. Kors (Skit mit Se Left Crowd)
15. Wenn wir kommen feat. Baba Saad
16. Feuersturm feat. Azad & Bo$$bitch Berlin
17. Hoffnung stirbt zuletzt feat. Cassandra Steen
18. Watch me now (Skit)
19. Ihr wartet drauf
20. Electro Ghetto (Skit)
21. Nie wieder
22. Outro

Review:
Nachdem Bushido mit "Vom Bordstein bis zur Skyline" die "Karten auf den Tisch" gelegt hatte, brach schon bald zusehends der Bund zwischen ihm und seinem damaligen Label. Der Lack blätterte und alte Freundschaften fielen dem Sägeblatt zum Opfer. "Unüberbrückbare Differenzen" wurden bereits im Jahr 2003 zwischen Anis Ferchichi und seinem Label Aggro Berlin dafür verantwortlich gemacht, dass man die unter Vertrag stehenden Künstler immer seltener in ihrer einstigen Einheit auf der Bühne bewundern durfte. Nachdem Bushido seinem kurzweiligen Arbeitgeber den Rücken gekehrt hatte, musste er einiges klarstellen; er musste sich als Künstler, Image-Träger und Persona nicht nur neu definieren, sondern auch genügend etablieren, um in der Szene den von Fans sehnlichst erhofften Anschluss an seine vorherige Leistung zu erbringen. Dieses Album sollte ein Statement an Fans und Öffentlichkeit und später ein Meilenstein in Bushidos bis dato noch junger Karriere werden.

Das "Intro" zum neu arrangierten Bushido zieht uns mit einem atmosphärischen Zitat aus "The Last Samurai" in die Grundstimmung des neuen Albums, in dem Moment, in dem die erste Bassdrum einsetzt, wissen wir, woran wir sind. Bushido ist wieder da und hat offensichtlich nichts an seiner Kompromisslosigkeit und Härte verloren, prophezeit er uns hier noch, er würde "alles kaputt" machen. Der Hörer wartet von nun an auf die erste Bombe, die er auch prompt serviert bekommt: "Electro Ghetto" hämmert mit einem der härtesten und pompösesten Beats auf den Hörer ein, den Bushido jemals selbst produziert hat. Beinahe selbstverständlich erscheint es, dass auch ebendieser Track die erste Single-Auskopplung des Albums geworden ist. Auf der Stelle räumt der bekennende Cordon-Sport-Träger mit allem auf, was man sich vor dem Album-Release gefragt hat: Wie steht Bushido zu Aggro Berlin? Wo sieht er sich selbst in der Szene? Phrasen wie "Ich bin ein Pitbull / Rap ist mein Kampfsport" und "Ich mach' kein Deutschrap / Ich pumpe Kerosin" und "Um die Szene zu ficken brauche ich keinen Bodyguard" stellen unverzüglich dar, wer und wie der neugeborene Bushido ist. Hart und kompromisslos, kaum mit Lücken in der Deckung präsentiert sich Bushido, jedoch fängt der erfahrene Bushido-Hörer bereits bei "Kopf hoch" an, kaum merklich misstrauisch zu werden. Immer wieder schleichen sich Reime ein, die nicht ganz passen wollen, die teilweise erzwungen und holprig erscheinen; ein Problem, das sich in seinen späteren Alben als Hauptkritikpunkt entpuppen sollte. Der erste Skit "KORS Is One" hat mich direkt beim ersten Hören zum Lachen gebracht. Jedoch weiß ich immer noch nicht, was so etwas auf einem Rap-Album zu suchen hat, da es scheinbar nichts zum Konzept der Veröffentlichung beiträgt. Im nächsten Track beweist erstmals Aushilfs-Fler Baba Saad, dass er ein "Ersguterjunge" ist. Der Beat bleibt simpel und loopt, ohne jedoch störend zu wirken; Baba Saad und Bushido bilden ein gut aufeinander abgestimmtes Team in Sachen Vocals und Inhalt. Bei all der geballten Manneskraft und Härte darf allerdings natürlich im Repertoire des mit der Zeit gehenden Rappers auch der Ich-bin-eigentlich-gar-nicht-so-gemein-sondern-zerbrechlich-Track fehlen, den wir hier in diesem gesonderten Fall mit "Schmetterling" zu hören bekommen. Menschen, die sich nicht mit Lyrik beschäftigen, mögen die hier vorgetragenen Ergüsse wohl als außergewöhnlich ansprechend und ästhetisch empfinden, jedoch tötet die absolute Abstinenz jeglicher Emotion in Bushidos Stimme sein gesprochenes Wort und nimmt ihm damit leider jegliche Glaubwürdigkeit. Das zweite erwähnenswerte Feature des Albums finden wir in Form von der Ein-Mann-Armee himself, Azad. "Ewige Nacht" herrscht in den Leben aller drei Partizipanten, Chaker macht den Start in altbekannter Misanthropen-Manier und ebnet den Weg für Bushido, der es schafft, innerhalb eines Parts achtmal nach seiner Mama zu rufen. Interessant ist hier der bereits zum zweiten Mal auffallend schleppende Flow Bushidos, der zunehmend instabil wirkt. Azad bleibt solide und bringt den Track zu einem depressiven Abschluss, der wohl sogar Zuspruch in der damaligen Emo-Szene gefunden hätte. Die Stimmung wird (un)heiter in dem "Teufelskreis" fortgesetzt. Um diese trübe Stimmung zu heben, lädt Bushido jedoch Saad und Bass Sultan Hengzt mal wieder zum "Gangbang" per Telefonanruf ein, und erstaunlicherweise wird in den jeweiligen Parts nicht über Sex gesprochen. Im Gegenteil, es wird maximal representet und das eigene Image gepflegt. Lustig ist, so sei an dieser Stelle besonders erwähnt, Saads Part, der erst nach zweimaligem Durchhören tatsächlich verständlich ist, da er sowohl Nuscheln als auch Lispeln als linguistische Stilmittel einsetzt. Bass Sultan Hengzt liefert eine gewohnt abgebrühte Strophe ab, in bester Manier der Berliner Schnauze. Bushido geht neben seinen Kollegen unter, indem er schon in seiner ersten Zeile den Reim vergisst. Kommen wir jedoch nun zum absoluten Ohrwurm des Albums: "Deutschland gib' mir ein Mic" featuring Sentino. Der erste Bushido-Part weist erneut flowtechnische Probleme auf, die wir so noch nicht von ihm kennen. Die Hook, die Sentino beiträgt, brennt sich unweigerlich jedem Hörer ins Hirn und bleibt auch nach einer erfolgreichen Lobotomie noch ein hartnäckiger Ohrwurm. Nach diesem folgt die große Lachnummer des elektronischen Ghettos: "Gemein wie 100" Knallerbsen im Mastdarm ist der Part von King Ali, der für jede Line eine zehnminütige Pause einlegen musste, da die Atmung gelegentlich einfach mal aussetzte. Dass er den Part nicht einmal selbst geschrieben hat, ist leider so offensichtlich wie die Mona Lisa im französischen Louvre. Nach einem weiteren KORS-Skit und einer Party, auf der Wodka mit Orangensaft gemischt wird, braut sich am Horizont jedoch ein "Feuersturm"zusammen:

"Die Leute rennen weg als wenn mein Atem Feuer wär, mein Atem Feuer wär, hier nimm mein Handy ruf die Feuerwehr!"


Mit diesen Worten eröffnet Bushido den Track, der wohl in Sachen Härte durchaus für das Album hervorzuheben ist, aber der flowtechnisch von ihm an einigen Ecken ungeschickt beim Hörer ankommt. Azad stellt seinen Mitbrenner hier in seinen mit Asche verregneten Schatten. Insgesamt fühlt sich der Feuersturm eher wie ein reiner Azad-Track an, unter anderem auch aus dem Grund, dass für den Beat ein arabisches Saiten-Instrument gesampelt wurde. Ein zumindest emotionales Highlight des Albums trifft man auf dieser erworbenen CD in Form von "Hoffnung stirbt zuletzt" featuring Cassandra Steen an. Hier verarbeitet der gute Anis seine Beziehung(en) und zieht lyrisch mithilfe des außergewöhnlich stark eingesungenen Steen-Parts einen stimmigen Zirkel, der zur Abwechslung tatsächlich sehr ehrlich rüberkommt. Leider bleibt dem Hörer nur wenig Zeit für eine eventuelle Reflektion, da sich schon ein paar Sekunden später ein Paar Studiomenschen im Skit "Watch me now" gegenseitig zum rappenden Affen machen. "Ihr wartet drauf" verleitet erstmals bei diesem Album zum skippen. Nach einem schnell anstrengend gewordenem Skit, in dem D-Bo sein Gesangstalent zur Schau stellt, kommen wir zum letzten wirklichen Track und einem weiteren Highlight der Platte. "Nie Wieder" ist eine lyrische Selbstreflektion, in der Bushido auf sein bisheriges Leben schaut und autobiografisch aufarbeitet. Das Album wird mit einem wundervoll (hoffentlich bewusst) selbstironischen "Outro" abgeschlossen, das aufgrund seiner treffenden Formulierungen für den ein oder anderen Schmunzler sorgen dürfte.

Konnte Bushido mit "Electro Ghetto" an alte Erfolge anschließen? Leider nicht ganz, stellenweise erkennt man Bushido nicht mehr wieder, bei anderen Gelegenheiten des Albums erkennt man allerdings auch eine Weiterentwicklung, weg vom Alten, die den Bordstein im wahrsten Sinne des Wortes als Grundlage und Säule genommen hat. Wie soll man dieses Album bewerten? Würde dieses Album morgen erscheinen, so würden wir zwar einen härteren Bushido zu Gesicht bekommen, als wir ihn heute vielleicht kennen, allerdings auch einen Bushido, der sich inhaltlich, im Vergleich zu Releases, die einen ähnlichen Inhalt teilen, leider kaum abheben kann. In dieser Retrospektive würde sich die Wertung wahrscheinlich noch einmal um gute 1,5 Kronen verschieben, allerdings sollte man jedoch auch jedes künstlerische Werk in seinem historischen Kontext betrachten und bewerten. Ich zitiere also mich selbst vor sechs Jahren : "Bushido bleibt hart, hat dicke Beats und boxt das Sägeblatt, aber öffentlich zugeben, dass ich sowas höre, würde ich nicht!" - solide 3 Kronen mit einem Hauch von Tendenz nach oben.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (7 Bewertungen / 3.07 Ø)


Redakteur:
The Situation
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: This is the T-Shirt before the T-Shirt!

User Information:
images/avatars/avatar-2448.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.048
Guthaben: 11.312 Bucks
Herkunft: Bermuda Dreieck
Lieblingsfilm: Sopranos Staffel 1-6

- +
Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.406.148
Nächster Level: 6.058.010

651.862 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich gebe dem Album eine 2.5, also quasi ein "Befriedigend". Sein bester Longplayer nach "Vom Bordstein bis zur Skyline". Hat mir damals richtig gut gefallen, danach kam leider nur noch Schrott.
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.534.142
Nächster Level: 22.308.442

2.774.300 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von DirtyGerman
Hat mir damals richtig gut gefallen, danach kam leider nur noch Schrott.


Da stimme ich dir zu,würde dem Ganzen aber deutlich mehr Kronen geben,so ungefähr 3,5 bestätigen In meinen Augen sind da kaum Ausfälle drauf und viele Tracks wie "Typisch Ich", "Schmetterling","Teufelskreis","Deutschland Gib Mir ein Mic","Knast oder Ruhm" könnt ich mir auch heute noch gut geben,allesamt gut produziert. Das absolute Highlight ist in meinen Augen "Nie wieder", einer meiner Lieblingstracks überhaupt von Bushido den ich jahrelang gefeiert hab bestätigen

User Information:
images/avatars/avatar-2507.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.256
Guthaben: 4.105 Bucks
Stimmung: chilly willy
Herkunft: Downtown Essen
Fav. Artist: Deutschrapmischmasch - Amizeugs nur noch wenig
Fav. Crew: K.I.Z.
Fav. Producer: Djorkaeff, DJ Ilan
Fav. CD: Machine Head - The Blackening
Lieblingsfilm: Der Blutige Pfad Gottes / Inception / The Loosers

- +
Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.927.796
Nächster Level: 5.107.448

179.652 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ist für mich Bushidos bestes Album und auch mein Einstieg in den Deutschen Rap - das Ding kann ich heute noch ohne zu skippen in einem durchhören. Möglich das das an Sentence liegt das es mir so gut gefällt, aber hier werden im Vergleich zu anderen Bushido Alben wenigstens noch Geschichten erzählt.

Absolute Highlights kann ich für mich gar nicht so wirklich benennen, je nach Stimmung kommt durchaus jeder Track fürs absolute Lieblingsstück in Frage.
Den einzigen Minuspunkt vergebe ich für King Ali - wenn man den Part erstmal überstanden hat ist "Gemein wie 100" auch nen ganz schoen starkes Brett.

Für mich - 5/5!
User Signatur:
Also ich hab ja nix gegen Bushido - aber sogar Paris Hilton war länger im Knast

Momentaner Lieblingssong: Ektomorf - What doesnt kill me makes me stronger

User Information:
images/avatars/avatar-2579.gif
Rang: Stellvertreter
Wertung:
Beiträge: 1.820
Guthaben: 6.327 Bucks
Herkunft: Bayern
Fav. Artist: Raf, Animus, Casper, Sefyu, Eko, Nas, Nate57
Fav. Crew: Bone Thugs 'N' Harmony
Fav. Producer: Kingsize, STI, Sagopa Kajmer, M3
Fav. CD: Eko Fresh - Jetzt kommen wir auf die Sachen
Lieblingsfilm: La Haine, Goodfellas, Beyaz Melek

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 7.152.301
Nächster Level: 7.172.237

19.936 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich gebe 3,5 Kronen.

Höre ich eig. immernoch, am besten gefällt mir "Knast oder Ruhm"
User Signatur:
Hast du dich je gewundert, warum
sich eine Nonne von Kopf bis Fuß verhüllen
kann und dafür respektiert wird, sich Gott zu widmen.

..aber wenn eine Muslimin dies tut, wird sie unterdrückt?

Momentaner Lieblingssong: Ludacris - War with God

User Information:
images/avatars/avatar-2035.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.452
Guthaben: 7.560 Bucks
Herkunft: Gibraltar
Fav. Artist: Biggie,Big L,Kurtis Blow,Pun,IT,Nas,Hova ,Em,Game
Fav. Crew: ATCQ,BDP,Juice Crew,JMT,MD,N.W.A. ColdCrush,Wu
Fav. Producer: DJ Premier,Marley Marl,Dr.Dre,9th Wonder,Havoc,LP
Fav. CD: Ready To Die / Illmatic / Midnight Marauders
Lieblingsfilm: Bugsy,Casino,Good Fellas,Scarface,Godf ather1-3

- +
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.869.987
Nächster Level: 8.476.240

606.253 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

War das letzte Bushio Album das ich mir noch besorgt habe. Fands nicht so gut, aber paar brauchbare Sachen waren dabei. 2.5 Kronen von mir.
User Signatur:
It's like a jungle sometimes, it makes me wonder how I keep from going under...
Momentaner Lieblingssong: Big L - Casualties Of A Dice Game

User Information:
images/avatars/avatar-2467.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 1.038
Guthaben: 8.525 Bucks
Stimmung: T-SHIRT TIME!!!
Fav. Crew: M.V.P!
Fav. Producer: DJ Pauly D.

- +
Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.501.119
Nächster Level: 3.609.430

108.311 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Der Part von King Ali ist mit der unfreiwillig lustigste Shit, den ich seit langem mal wieder gehört habe. laugh laugh
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: This is the T-Shirt before the T-Shirt!

User Information:
images/avatars/avatar-2507.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.256
Guthaben: 4.105 Bucks
Stimmung: chilly willy
Herkunft: Downtown Essen
Fav. Artist: Deutschrapmischmasch - Amizeugs nur noch wenig
Fav. Crew: K.I.Z.
Fav. Producer: Djorkaeff, DJ Ilan
Fav. CD: Machine Head - The Blackening
Lieblingsfilm: Der Blutige Pfad Gottes / Inception / The Loosers

- +
Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.927.796
Nächster Level: 5.107.448

179.652 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Naja der Part ansich dürfte (vermutlich) von Sentence sein, aber dieses Gestammel was der Macker da raushaut ist schon tatsächlich an Komik kaum zu überbieten, stimmt laugh
User Signatur:
Also ich hab ja nix gegen Bushido - aber sogar Paris Hilton war länger im Knast

Momentaner Lieblingssong: Ektomorf - What doesnt kill me makes me stronger

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 59.406.902
Nächster Level: 64.602.553

5.195.651 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: Bushido - Electro Ghetto
Über die Beats kann man nicht meckern, die sind wie bei den meisten Bushido-Alben gut bis sehr gut.
Aber gute Tracks kommen da, wie bei den meisten Bushido-Alben nicht heraus. Er ist einfach ein untalentierter Rapper, auch wenn "Schmetterling" und "Hoffnung Stirbt Zuletzt" schon gut hörbar sind. Aber das sind auch die einzigen beiden Songs des Albums.
So Sachen wie "Gangbang", "Feuersturm" usw. verdienen es schon fast, eine Minuswertung zu geben.
2 Kronen von mir - Dank den Beats - wie gesagt
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-1162.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 17.513
Guthaben: 50.111 Bucks
Stimmung: gestresst
Herkunft: Nürnberg/Hirschau
Fav. Artist: Banjo, Mädness, Samy Deluxe, Dendemann, Prinz Pi
Fav. Crew: Looptroop, K.I.Z., Dynamite, Maeckes & Plan B
Fav. Producer: Monroe, Sti, Shuko
Fav. CD: Damion Davis - Am Ende des Tunnels
Lieblingsfilm: Fear and Loathing in Las Vegas, La Haine

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 74.473.024
Nächster Level: 74.818.307

345.283 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Das letzte brauchbare Ding von ihm. Hab ich damals recht häufig gehört, als es rauskam. Heute kann ich damit aber nichts mehr anfangen. Würde trotzdem 3 Kronen geben.
User Signatur:
Sonderangebot! Tickets & Konzerte
Momentaner Lieblingssong: Damion Davis - Linewand

User Information:
images/avatars/avatar-2498.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.288
Guthaben: 8.777 Bucks
Herkunft: die schöne Pfalz
Fav. CD: DLUDRADTMAK
Lieblingsfilm: The Game, Fight Club, Ocean's 11, Training Day

- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 23.489.000
Nächster Level: 26.073.450

2.584.450 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Auch wenn ich dem kerl seit langem nichts mehr abgewinnen kann, aber die Platte hat viele gute Tracks!

8.-11. alles top, "Feuersturm" und "Hoffnung stirbt zuletzt" gefallen mir auch noch...

Nur der Part von King Ali in "Gemein wie 100" ist sowas von erbärmlich das kann ich keinem sagen laugh

User Information:
images/avatars/avatar-2574.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 174
Guthaben: 2.023 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Berlin
Fav. Artist: Bizzy Montana, Vega, Bosca
Fav. Crew: Brandhärd
Fav. Producer: Alper, Beatlefield, Fierce, Krijo Stalka.
Fav. CD: VBBZS, Madu 2, Grau, ZHT 3
Lieblingsfilm: Inception, Gran Torino, Memento, La Haine

- +
Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 449.411
Nächster Level: 453.790

4.379 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

würd 3,5 kronen geben, hat recht viel gutes drauf... negativpunkte sind für mich die vielen skits, der song mit cassandra steen, "Ewige Nacht".. Der Part von King Ali wurde zur Genüge besprochen. Aber "Ihr wartet drauf" fand ich recht fresh, gar kein Skipptrack..
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Geeno - Ein Stück

User Information:
images/avatars/avatar-2507.jpg
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.256
Guthaben: 4.105 Bucks
Stimmung: chilly willy
Herkunft: Downtown Essen
Fav. Artist: Deutschrapmischmasch - Amizeugs nur noch wenig
Fav. Crew: K.I.Z.
Fav. Producer: Djorkaeff, DJ Ilan
Fav. CD: Machine Head - The Blackening
Lieblingsfilm: Der Blutige Pfad Gottes / Inception / The Loosers

- +
Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.927.796
Nächster Level: 5.107.448

179.652 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Dabei find ich gerade Ewige Nacht erzeugt mächtig Stimmung durch diesen fiesen düsteren Beat - klar, Chaker is nich der Hit und 8x Mama is auch irgendwo Panne, aber fühlen kann ich das da irgendwie schon, vorallem die Hook von Celina!
User Signatur:
Also ich hab ja nix gegen Bushido - aber sogar Paris Hilton war länger im Knast

Momentaner Lieblingssong: Ektomorf - What doesnt kill me makes me stronger

User Information:
images/avatars/avatar-2548.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 9.653
Guthaben: 45.862 Bucks
Stimmung: Auf dem Weg zur Sonne
Herkunft: Bonn
Fav. Artist: Nas,AZ,Jay-Z,Common, Talib Kweli, Masta Ace uvm.
Fav. Crew: Blackstars, The Firm,Dilated Peoples,Jedi Mind uvm
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Hi-Tek, Dilla, No I.D.
Fav. CD: zZ. The Streets - Computer And Blues

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 40.426.651
Nächster Level: 41.283.177

856.526 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

"Wenn Wir Kommen" ist heilig grins An den Rest kann ich mich nicht mehr erinnern. Aber Bushido ist ein viel zu schlechter rapper um ein Album zu machen, was mehr als 3 Kronen verdient hat. Er lebt fast ausschließlich von seinem Beats, die früher überragend waren.
User Signatur:


CnS-Crew - Terms and Conditions 2 EP feat. Masta Ace
Momentaner Lieblingssong: The Streets - Lock The Locks

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 35.544.903
Nächster Level: 41.283.177

5.738.274 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Jate B

Nur der Part von King Ali in "Gemein wie 100" ist sowas von erbärmlich das kann ich keinem sagen laugh

Gerade den King Ali-Part finde ich total unterhaltsam, ich hab jedesmal ein Lächeln im Gesicht wenn ich den höre.

Ansonsten schon ein okayes Album für Bushido-Verhältnisse!
User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.173.203
Nächster Level: 16.259.327

1.086.124 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Auch wenns natürlich nicht an seine alten Alben reicht gefällts mir sehr gut, sind wieder so richtige Monstertracks wie "Gangbang", "Wenn Wir Kommen", "Ewige Nacht" oder "Electro Ghetto" dabei, gnau solche Songs liebe ich bei Bushido grins

4 Kronen.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Bushido - Electro Ghetto Ben Media 1 29.05.2005 03:36 Uhr
2. Bushido: "Electro Ghetto" auf dem Ind... Ben Deutschrap 10 21.12.2005 21:17 Uhr
3. [Review] Bushido - Electro Ghetto Ben Deutschrap 29 16.09.2009 08:49 Uhr
4. Bushido und sein Electro Ghetto Pitbu... The Situation Allgemeines & Off Topic 3 30.09.2010 03:22 Uhr
5. Electro Texas king96 Track-Area 1 20.06.2006 18:52 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Bushido - Electro Ghetto


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv