Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Soprano - La Colombe » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Soprano - La Colombe
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.411.907
Nächster Level: 22.308.442

2.896.535 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Soprano - La Colombe


Release Date:
04. Oktober 2010

Label:
EMI Music

Tracklist:
01. La Colombe Et Le Corbeau
02. Crazy
03. Darwa
04. Sur Le Lune (Feat. Constantine Windaman)
05. Hiro
06. Starting Block (Feat. R.E.D.K)
07. Châteaux De Sable (Feat. Awa Imani)
08. Je Rêvais
09. Ce Qu'On Laisse À Nos Mômes
10. Speed
11. Je Serais Là
12. On A Besoin De Toi (Feat. Amadou & Mariam)
13. A La Usain Bolt (Feat. Psy 4 De La Rime)
14. Accroches Toi À Mes Aile

Review:
Vier Jahre ist es nun her, seit sich Saïd M'Roumbaba, besser bekannt als das Marseiller Rap-Genie Soprano, auf die Couch eines "Psychiatre" legte und die inhaltlich sehr persönliche Sitzung soundtechnisch auf seinem äußerst erfolgreichen Solodebüt "Puisqu'il Faut Vivre" festhielt, welches nach einigen Monaten bereits zu einem Meilenstein der neueren französischen Rap-Geschichte mutierte, und der Name Soprano damit nicht nur in dem Notizblock seiner Therapeutin, sondern auch in den Köpfen von Europas Rap-Hörerschaft einen bleibenden Eindruck hinterließ. Ob die mit den WM-Jahren übereinstimmenden Veröffentlichungstermine seiner Alben zu seinem großen Masterplan dazugehören ist wohl fragwürdig, aber trotzdem hat der glühende Fußball-Fan und Psy-4-de-la-Rime-Mitgründer den Faden seines ersten Mixtapes und seines Debüts nun weitergesponnen und lässt den Hörer auf seinem zweiten Album "La Colombe" (dt.: "die Friedenstaube") auch diesmal an seinem Leben und seinen Geschichten teilhaben. Ob Soprano an das Niveau seines Solodebüts anknüpfen kann und was er uns diesmal zu erzählen hat, erfahrt ihr jetzt.

Ruhige Pianoklänge leiten den leicht melancholischen Titelsong "Le Colombe Et Le Corbeau" ein, auf dem ein wie gewohnt in Höchstgeschwindigkeit rappender Soprano eindringlich erzählt, was ihn als Mensch und Rapper auszeichnet und welche Einflüsse und Ereignisse sich in seiner Musik widerspiegeln, was inhaltlich von der im Titel erwähnten Friedenstaube und dem Raben auf seinen beiden Schultern über seine Wurzeln in Afrika, Marseille und dem "forêt de béton" bis hin zu seiner Familie, seinen Freunden und Gott reicht. Besser hätten wohl nicht einmal seine Psy-4-de-la-Rime-Kollegen das lyrische Genie beschreiben können, das mit der folgenden Single "Crazy" nun direkt mal eine richtige Bombe mit riesigem Ohrwurm-Potential nachlegt, die nicht nur aufgrund des schnellen und pumpenden Beats von Beatbastler Elio die französischen HLM's in ihren Grundfesten erschüttern lässt. Ein sozialkritischer als auch wortwitziger Soprano zeichnet ein Bild der sorgenlosen französischen Jugend, die ohne Orientierung durch das Leben wandelt und sich mehr für Fußball und neue Trends interessiert als für Politik und ihre Zukunft: "Génération à problèmes , on est tous un peu dingue on est Crazy, Génération HLM avec tous nos problèmes on est Crazy". Endgültig alles in Schutt und Asche legt das darauffolgende, energiegeladene "Darwa", für das sich Soprano ganz offensichtlich an dem Erfolgsrezept seiner Single "Halla Halla" orientiert hat und welches trotzdem aufgrund des sagenhaften Flows des Marseillers und seiner ansteckenden positiven Energie das nächste Highlight der Platte darstellt. Auf dem folgenden Song rappt Soprano, wie seine Psy-4-de-la-Rime-Kollegen ein "Enfant De La Lune, mit der Unterstützung von Feature-Gast Constantine Windman traumwandlerisch sicher über alle Probleme dieser Welt, die ihn ins Grübeln versetzten, und findet nur ihm Refrain seine Ruhe, indem er im Mondschein all seine Sorgen vergisst und frei seinen Weg gehen kann:

"A l'heure où Cupidon a vendu ses fléchettes à Endemol,
Sur internet les pédophiles vont à la pêche avec des lol,
Le monde est stone poto, faut travailler plus pour gagner plus,
Puis on finit heureux comme les employés de France Télécom,
Oui on déconne avec l'écologie faut réagir notre confort technologique a assassiné Haiti des colonies, En 2010 et jte parle pas que de la Palestine combien de pays démocratiques employent des présidents d’Afrique
"

Der Start des Albums zeigt einen sagenhaft starken und sehr persönlichen Soprano, der den Hörer an seinen Sorgen und Gefühlen teilhaben lässt und eine in den Bann ziehende Energie ausstrahlt, was von hervorragenden und abwechslungsreichen Beats und der raptechnischen Perfektion des Marseillers veredelt wird. Das größte Highlight der ganzen Platte (namens "Hiro") wird eingeleitet von Geburtstagsgesang für Soprano, der an seinem Geburtstag einen Wunsch frei hat und sich wünscht, wie die Comic-Figur Hiro Nakamura aus der Fantasy-Serie "Heros" durch die Zeit reisen zu können. Untermalt von einem wunderschönen, pianobegleiteten Beat und leiser japanischer Frauenstimmen begibt sich Soprano auf eine Zeitreise und stellt sich vor, bei welchen Ereignissen er gerne dabei gewesen wäre, wie zum Beispiel beim ersten Moonwalk seines großen Idols Micheal Jackson, der Geburt seiner beiden Kinder oder beim Woodstock-Auftritt von Jimi Hendrix, oder was er gerne bei seiner Reise durch die Zeit gemacht hätte, wie zum Beispiel Mandela zu ehren, den Einsturz der Twin Towers in New York zu verhindern, das erste Treffen von Adolf Hitlers Eltern zu verhindern oder vor dem Anschlag auf Togos Nationalmannschaft ihrem Star Adebayor eine andere Route vorzuschlagen:

"J'aurais été à New-York Pour déclencher à 7 h une alerte à la bombe dans les 2 tours,
J'aurais été en Irak Apprendre aux journalistes à mieux viser avec leur chaussure,
J'aurais été en Afghanistan Jeter les caméras de la dernière interview du commandant Massoud,
J'aurais été en Angola Pour aller dire à l'équipe d'Adebayor de ne pas prendre la route,
J'aurais été à Clichy-sous-Bois Débrancher le transpo d'EDF avant que Zyed et Bouna arrivent,
J'aurais été chez Kunta Kinte ou sur Gorée Pour leur donner des fusils avant que les colons arrivent,
J'aurais été voir les tirailleurs africains pour leur dire qu'on traite leurs enfants de sales immigrés,
J'aurais été en Autriche, j'aurais tout fait pour que les parents d'Adolf Hitler ne se rencontrent jamais.
"

Zeile für Zeile fesselt Soprano mit seinen Wünschen und Träumen den Hörer, macht ihn nachdenklich und beweist, dass das lyrische Genie aus den Quartiers Nords in Marseille neben außergewöhnlichen Rap-Skills auch unglaubliche menschliche Größe besitzt. Nachdem man von Soprano und Feature-Gast Redk auf einem erneut starken Song wieder wachgerüttelt wurde, darf man sich auf den darauffolgenden zwei Songs wieder entspannen und den Erzählungen des Emcees lauschen, der zuerst an der Seite von Sängerin Awa Imani auf einem erneut melancholischen und melodiösen Beat grandios über eine vergangene Liebe nachdenkt, in der sich wohl viele eigene Erfahrungen widerspiegeln, und sich danach mit verzerrter Stimme seinem ganzen Glück widmet, welches eine bestimmte Person in seinem Leben darstellt. Der zweite Song ist allerdings aufgrund der verzerrten Stimme und des Nichtvorhandenseins eines richtigen Beats eher gewöhnungsbedürftig. Ruhige Gitarrenklänge leiten das nächste Highlight der Platte in Form des melodiösen und akustikgitarrenlastigen "Ce Qu'on Laisse À Nos Mômes" ein, in dem sich Soprano an Gott wendet und ihn fragt, was für eine Welt wir unseren Kinder hinterlassen, in der eine Frau nach jahrelangem erfolgslosen Kinderwunsch die Nachricht erhält, sie könne nie Mutter werden und gleichzeitig mitbekommt, dass eine Frau ihr Kind im Kühlschrank begraben hat. Dass Soprano ein Meister des Storytellings ist und den Hörer in seinen Bann ziehen kann, merkt man auch an dieser kurzen melancholischen Nummer wieder. Eine richtige Überraschung ist der folgende schnelle und elektronische Song, dem man allerdings leider anmerkt, dass Soprano und seine Message überhaupt nicht zu diesem elektronischen Experiment passen, und genauso schnell wie die besungene unglaubliche Geschwindigkeit des Lebens hat man den Track dann auch geskippt. Nach zwei gelungenen, aber erneut sehr ruhigen Songs, die vor allem von ihrem eindringlichen Erzählcharakter leben, erwartet den Hörer die nächste richtige Rap-Nummer, "À La Usain Bolt", auf der erstmals auch Sopranos Freunde von Psy-4-de-la-Rime zu hören sind und ihren Beitrag zu einem energiegeladenen und schnellen Song beisteuern, bei dem vor allem die Saxophon-Klänge im Hintergrund an manchen Stellen sowie der aggressiv gerappte Refrain positiv herausstechen. Auf dem letzten Song des Albums Accroches Toi À Mes Aile zeigt sich Soprano beeindruckend als sorgsamer und liebevoller Vater, der seinem Sohn so viele gute Ratschläge wie möglich auf die schwierige Reise durchs Leben geben möchte, welche sein Sohn auf den Flügeln der Friedenstaube symbolisch antreten soll.

"Accroche toi à mes ailes, accroche toi à tes rêves,
Gardes le soleil sur tes lèvres, de la haut j'te surveille,
Prend soin de Inaya, donne une couronne à ta mère,
Mon fils ne t'inquiète pas, de toi je suis fier,
Oui la vie c'est la guerre, mais une guerre qui vaut le coup,
Bat toi pour ceux que t'aimes, pour eux reçois les coups,
Pour eux reste debout, n'accepte pas la défaite,
Je sais que la vie c'est floue."

Eine erneut lyrisch wunderschöne und unter die Haut gehender Hommage an den eigenen Sohn bildet den Abschluss des Albums, welches wie erhofft zu einem sehr persönlichen Meisterwerk des Marseiller Rap-Genies geworden ist.

Mit "La Colombe" hat Soprano, der es wie kein anderer schafft, seine Geschichten und sehr persönlichen Gedanken in seinen Texten zu verarbeiten, erneut ein sehr persönliches und soundtechnisch hervorragendes Album geschaffen, welches erfolgreich an sein Solodebüt anknüpft und sich dennoch vor allem aufgrund der diesmal sehr melodiösen Produktionen und der noch größeren Themenvielfalt von "Puisqu'il Vivre" unterscheidet. Wenn man alleine nur Soprano's raptechnische Fähigkeiten wie seinen sagenhaften Flow oder seinen Wortwitz und die starken Instrumentals bewerten würde, wär das Album trotz des gescheiterten elektronischen Experiments bei "Speed" schon ein verdammt starkes Albbum, aber vor allem die inhatliche Vielfalt und Sopranos einzigartige Fähigkeit, den Hörer an seinen Emotionen und Gedanken teilhaben zulassen und ihn Zeile für Zeile an die Lautsprecher zu fesseln, machen das Album insgesamt zu einem Meisterwerk. Dabei hat dieses soundtechnisch nicht mehr allzu viel mit altbewährtem französischem Streetrap oder Ähnlichem zu tun, sondern ist vielmehr ein sehr melodiöses Werk eines Künstlers, der viel mehr als ein normaler Rapper ist und inhaltlich in einer anderen Liga als seine Genre-Kollegen spielt. Dass das Album "La Colombe" heißt und nicht wie ursprünglich vorgesehen "Le Colombe Et Le Corbeau", liegt wohl daran, dass auf dem Album trotz vieler melancholischer und nachdenklicher Songs fast nur Lichtblicke auszumachen sind und die Schattenseite des Rabens in Form von songtechnischen Ausfällen überhaupt nicht zur Geltung kommt.

Wertung: (4 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (3 Bewertungen / 3.5 Ø)


Redakteur:
Sonny

User Information:
images/avatars/avatar-6.gif
Rang: Auf der Gästeliste
Wertung:
Beiträge: 69
Guthaben: 1.340 Bucks
Herkunft: Basel/Schweiz
Fav. Artist: Olli Banjo,Kool Savas,Curse,Evidence ,Nas,Sean P
Fav. Producer: Kno,Spike Miller, Alchemist, Dr. Dre, Snowgoons

- +
Level: 28 [?]
Erfahrungspunkte: 191.288
Nächster Level: 195.661

4.373 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

4 kronen gehen in ordnung... das album ist aber auf jeden fall schlechter wie das erste, gerade wegen liedern wie "je revais" (grauenhafter autotune-song), "sur la lune" (die live-version hat mich begeistert, die albumversion kackt da mächtig ab...) und die beiden songs "crazy" und "darwa" (zwar nicht schlecht, aber halt sehr auf die massen ausgerichtet). bei "speed" kann man sich sicher streiten, ob der elektronische beat passt, aber der flow von soprano hat mich echt umgehauen und ich kenne keinen andern in frankreich, der das toppen könnte.

was ich soprano hoch anrechne ist, dass er seinen wurzeln immer treu blieb, trotz des grossen erfolges... er hat selber in einem interview gesagt, er könnte nur vom bekanntheitsgrad her locker ein featuring mit rick ross bekommen, aber er möchte sich lieber zu seinen wurzeln bekennen.. ich denke, dass kann man durchaus als seitenhieb an die adresse von booba und mac tyer sehen, die da eine ganz andere richtung fahren und ihre musik völlig massentauglich gemacht haben..

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.411.907
Nächster Level: 22.308.442

2.896.535 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Soprano feat. Afrob, Skero & Greis - Starting Block (Juice Remix) (Video)

User Information:
images/avatars/avatar-2584.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.063
Guthaben: 7.375 Bucks
Herkunft: Betty Ford
Fav. Producer: Jimmy Ledrac, Bennett On, Necro, ...

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 20.370.212
Nächster Level: 22.308.442

1.938.230 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Finde die Platte größtenteils auch ziemlich cool, muss Ich sagen. Ich muss zugeben, dass Ich halt nicht alles verstehe aber sonst Top. 3,5-4 gehen definitiv klar.

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.411.907
Nächster Level: 22.308.442

2.896.535 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Soprano feat. Kenyon - Crazy Remix (Video)

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.305
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.225.419
Nächster Level: 74.818.307

9.592.888 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Wird denke ich mal beim nächsten Frankeichaufenthalt gekauft.

User Information:
images/avatars/avatar-2609.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 6.075
Guthaben: 28.142 Bucks
Herkunft: Nähe Stuttgart
Fav. Artist: Freddie Gibbs, J. Cole, Curren$y, MF Doom
Fav. Crew: Black Hippy, Wu-Tang Clan, CunninLynguists
Fav. Producer: J Dilla,Kanye West,Madlib,DJ Premier, 9th Wonder,.
Fav. CD: Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: The Green Mile, Dark Night,....

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.006.445
Nächster Level: 16.259.327

1.252.882 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Steht für mich auf einer Stufe mit "Le Corbeau". Gibt paar Bretter und paar Filler, am Besten gefällt mir "Hiro".

3 Kronen.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Common - Blue Sky

User Information:
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 455
Guthaben: 2.650 Bucks
Stimmung: im Renovierungsstress...
Herkunft: Saarbrooklyn
Fav. Artist: Tech N9ne,M.I.A.,Motion Man,Madlib,DOOM,Absz trakkt
Fav. Crew: Wu-Tang,MIC,LCOB,IAM ,Mayday!,Psycho Realm,36 Mafia
Fav. Producer: RZA,Madlib,Bronze Naz.,DJ Premier,X-Ray, Seven
Fav. CD: 36 Chambers - Enter The Wu-Tang
Lieblingsfilm: Ong Bak 1-3,Jet Li´s Fearless,The Expendables,RED

- +
Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.105.950
Nächster Level: 1.209.937

103.987 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

"Hiro" ist auch ganz klar mein Favorit.
Habe beide als Doppelalbum am Stück durchgehört, weswegen es mir hier etwas schwer fällt, die Scheiben zu trennen...
Würde insgesamt aber schon gute 3,5 Kronen geben!
User Signatur:
"Well I'm a sire, I set the microphone on fire
Rap styles vary, and carry like Mariah"
Momentaner Lieblingssong: Absztrakkt - Übertragungslinie

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Soprano - La Colombe Sonny Upcoming Releases 18 22.09.2010 19:12 Uhr
2. Soprano: Nachfolger zu "La Colombe" i... Sonny Französischer Rap 6 02.02.2011 19:10 Uhr
3. Soprano - De puisqu'il faut vivre à l... Sonny Upcoming Releases 3 27.07.2010 19:09 Uhr
4. Soprano - "La Colombe Et Le Corbeau"-... Sonny Events 4 06.01.2011 13:40 Uhr
5. Soprano - De puisqu'il faut vivre à l... Sonny Reviews 1 30.07.2010 12:29 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Soprano - La Colombe


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv