Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Nessbeal - Roi Sans Couronne » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Nessbeal - Roi Sans Couronne
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.615.921
Nächster Level: 19.059.430

443.509 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Nessbeal - Roi Sans Couronne


Release Date:
09. Juni 2008

Label:
Nouvelle Donne

Tracklist:
01. Rimes Instinctives
02. Le Loup Dans La Bergerie
03. Réalité Française
04. H.L.M. Bonnie & Clyde
05. La Vie Des Pauvres (Feat. Wallen)
06. On Aime Ca
07. Légende D'hiver (Feat. K-Reen)
08. Rois Sans Couronne
09. Autopsie D'une Tragédie
10. Au-Delà De L'horizon
11. Tu Vois C'que J'veux Dire
12. Les Anges Aux Figures Sales (Feat. Le Rat Luciano)
13. Dans La Jungle (Feat. Dicidens)
14. Clown Triste
15. Casablanca (Feat. Cheba Maria)
16. Ca Ira Mieux Demain

Review:
Der französische Rappper Nessbeal, ältester Sohn einer zehnköpfigen, marokkanischen Einwandererfamilie, ist wohl ein weiteres hervorragendes Beispiel für einen in einem Pariser Vorort aufgewachsenen Jugendlichen, der den dortigen Problemen und Missständen mit der Musik zu entfliehen versuchte und dies ebenso wie sein ebenfalls im Pariser Vorort Boulogne aufgewachsener Jugendfreund und Förderer Booba äußerst erfolgreich geschafft hat. Schon im Jugendalter wurden Nessbeal und seine Crew Dicidens von Lunatic-Gründer Booba entdeckt und sorgte ab diesem Zeitpunkt im Pariser Untergrund für Furore, bis es der Pariser schließlich im Jahr 2001 auf das berühmte "Temps Mort"-Album seines großen Förderers schaffte und zwei Jahre später auf den Soundtrack des Kinofilms "Taxi 3", womit der endgültige Durchbruch als Solokünstler gelungen war. Es folgten das äußerst erfolgreiche Debüt-Album "La Mélodie Des Briques" im Jahr 2006 und weitere Songs, bis der bei dem französischen Label Nouvelle Donne unter Vertrag stehende Rap-Star im Jahr 2008 sein zweites Solowerk "Roi Sans Couronne" (dt.: König ohne Krone) veröffentlichte und mit diesem prompt unter den Top 20 der französischen Charts einstieg. Für die soundtechnische Untermalung von Nessbeals zweitem Solowerk zeichnete sich vor allem sein Lieblingsproduzent Skread verantwortlich, aber auch weitere namhafte Beatbastler wie die Trak Invaders, Medeline, oder der deutsche Produzent Shuko steuerten ihren Beitrag dazu bei. Wie viele Kronen sich der "Roi Sans Couronne" bei uns verdient hätte, erfahrt ihr nun hier.

Im Stile eines Horrorfilm-Soundtracks wird man von Nessbeal mit einem düsteren und streicherbegleiteten Intro in Form des gewaltigen "Rimes Instinctives" empfangen, in dem der Pariser vor Energie strotzt und mit starkem Flow davon berichtet, was ihn und seinen Rap ausmacht und zudem direkt mal in Richtung Staat schießt, mit dem er und die Jugend in den Banlieues offensichtlich auf Kriegsfuß stehen. Nachdem man direkt am Anfang also Pariser Streetrap in seiner Idealform geboten bekommen hat, muss man erst den folgenden schwachen Song skippen, bis man mit dem sozialkritischen "Réalité Française" das nächste Highlight der Platte zu hören bekommt. Auf einem simplen aber krachenden Beat zeichnet der Pariser ein düsteres und kritisches Bild des Lebens in Frankreich, in dem die Jugendlichen ohne Hoffnung aufwachsen und die Erwachsenen sich mit einem Hungerlohn durchs Leben schlagen müssen, sodass man direkt die Bilder von den Unruhen in den Banlieues wieder vor Augen hat. Nessbeal brilliert erneut mit seiner eindringlichen Sozialkritik, bei der er kein Blatt vor den Mund nimmt, authentisch die Sprache der Jugend spricht und den Hörer mit Aussagen wie "Ce pays a tué mon enfance" äußerst nachdenklich stimmt:

"Tout augmente dans ce pays à part les salaires,
Ma génération dans un fourgon cellulaire,
Réalité française c'est ça, Fadela Amara qui vend son terma à l'état,
À la bien, quand j'vois toute cette merde à Marseille,
Réalité française combien sont morts pour l'oseille,
Réalité française de Paris à Amiens, Dans la merde sont nos mains, j'rap, j'creve au nom des miens,
Réalité française, où est le pouvoir d'achat, verbal breulik dans la Ch***e à Cécilia,
C'est triste et cruelle comme Rachida Dati
"

Als nächstes versetzt der Pariser die unter Rappern beliebte Bonny-und-Clyde-Geschichte auf dem folgendem, diesmal melodiöseren Song in die HLMs (große günstige Mietwohnblöcke) der Vorstädte, mit deren Straßen er sich verheiratet fühlt und für die er durchs Feuer gehen würde, bis man beim nächsten Song von der einzigartigen Stimme von Gast-Sängerin Wallen empfangen wird, die ebenfalls wie Nessbeal in Paris aufgewachsen ist, ebenfalls marokkanische Wurzeln besitzt und somit genauso gut vom Leben der Armen ("La Vie Des Pauvres") berichten kann. Auf einem schönen Beat versuchen beide, den Menschen, die in Armut leben und unter der Chancenungleichheit in Frankreich leiden, Hoffnung zu schenken, was eindrucksvoll gelingt. Es folgt ein pumpender und munterer Club-Song inklusive eingängigem Refrain, auf dem Nessbeal alle Sachen aufzählt, die den Jugendlichen gefallen, bis man mit dem folgenden Song, "Légénde D'hiver", das vielleicht größte Highlight der Platte zu hören bekommt. Begleitet von einem wunderschönen Sample, melodiösen Piano-Klängen und der überzeugenden Pariser Sängerin K-Reen erzählt Nessbeal dem Hörer von der kältesten und tristesten Jahreszeit des Jahres, die für manche Leute lebenslang anzuhalten scheint und das Leben zu einem Kamelritt durch die Eiswüste Sibiriens macht, während dem man ständig ein Ziel vor Augen hat, dieses allerdings wie eine Fata Morgana nie erreichen wird. Nachdem der unter die Haut gehende Song mit dem Gesang von K-Reen ausgeklungen ist, kündigen ein Gewitterdonnern, ein leiser Frauenchor und ein düsterer Shuko-Beat, der den deutschen Rap-Fans leicht verändert von Bushidos "Nie ein Rapper" oder zuletzt von Vegas "König ohne Krone" bekannt vorkommen wird, den Titeltrack des Albums "Roi Sans Couronne" an. Gewohnt beeindruckend rappt der "Roi Sans Couronne" oder auch "Poète des HLM" über seine Fähigkeiten und stellt klar, dass niemandem ausser ihm in Zukunft der Thron des französischen HipHops gehören wird:

"Poésie HLM, j'fais c'que j'sais faire,
Du rap de tess, j'suis la fierté d'mes frères,
Marqué au fer rouge, elle peut noter la greffière,
J'ai l'flow infrarouge, j'suis trop farouche,
Roi sans couronne, le 'arbi qu'tu traites de kehlouch,
Val de Deurm, pure souche, 16 mesures, tu fermes ta bouche,
Tu verras pas mon visage mais la capuche
"

Eine Reise in eine andere Welt und eine andere Kultur tritt der Pariser mit marokkanischem Blut auf dem ruhigen und melancholischen "Au-Delà De L'horizon" an, in dem er teilweise von arabischen Gesängen begleitet wird und über seine zweite Heimat und das Land seiner Vorfahren in Nordafrika rappt, in dem das Leben noch schwerer als in den Pariser Banlieues ist und man täglich mit Krieg und Armut konfrontiert ist. Es folgen leider drei recht durchschnittliche streetraplastige Nummern, auf denen auch der französische Emcee Le Rat Luciano und Nessbeals alte Freunde von Dicidens mehr schlecht als recht einige Zeilen ins Mic spucken, bevor man mit "Clown Triste" die nächste überzeugende Single zu hören bekommt. Auf einem recht elektronischen Beat versucht der Pariser erneut, Hoffnung zu versprühen und die negativen Facetten dieser Welt vergessen zu lassen, wobei die recht melancholische Grundstimmung des Songs eher das Gegenteil bewirkt. Nach einem erneuten, aber diesmal deutlich schwächeren und schnell nervenden Ausflug in die arabische Welt, bei dem Nessbeal vom Rai-Sänger Cheb Maria unterstützt wird, bekommt man mit "Ca Ira Mieux Demain" erneut einen starken und gefühlvollen Song zu hören, auf dem Nessbeal seine Mutter tröstet und ihr verspricht, dass bald alles besser werde, wobei der Pariser erneut mit vielen starken Vergleichen und seinem starken Flow zu überzeugen weiß.

Insgesamt ist dem "Poéte Des HLM" Nessbeal mit seinem zweiten Soloalbum ein recht düsteres und melancholisches Werk gelungen, was die Stimmung in den Banlieues in Frankreich inhaltlich und soundtechnisch hervorragend einfängt und das Album zu einer Art Soundtrack des Lebens dort macht. Dabei brilliert Nessbeal vor allem mit seinen raptechnischen Fähigkeiten und seiner authentischen Art, mit der er offen und ehrlich alle Probleme in Frankreich anspricht und gegen den Staat schießt, was der Grund seines Erfolgs als Sprachrohr der Jugend ist. Auch soundtechnisch ist das Album zu weiten Teilen sehr überzeugend und es verwundert kaum, dass sich auch Bushido, dessen Affinität zu Pariser Streetrap wohl schon lange kein Gehemnis mehr ist, von Songs wie "Roi Sans Couronne" hat inspirieren lassen. Einzig und allein die sich am Ende doch mehrenden eher durchschnittlichen Songs trüben den Gesamteindruck ein wenig und sind der Grund dafür, dass wir dem König ohne Krone nur 3,5 Kronen für sein zweites Solowerk verleihen können.

Wertung: (3,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 3.5 Ø)


Redakteur:
Sonny

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.293
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 62.264.996
Nächster Level: 64.602.553

2.337.557 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich war damals bischen enttäuscht von dem Ding. Wegen dieser Lunatic, Booba Verbindung dachte ich eigentlich es wird groß, hat mich aber garnicht geflasht.

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.615.921
Nächster Level: 19.059.430

443.509 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
Ich war damals bischen enttäuscht von dem Ding. Wegen dieser Lunatic, Booba Verbindung dachte ich eigentlich es wird groß, hat mich aber garnicht geflasht.


Echt? Komisch,ich fand manche Sachen sogar teilweise besser als Booba-Sachen Zunge raus

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.293
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 62.264.996
Nächster Level: 64.602.553

2.337.557 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Ich habs glaube ich nach 10 Mal hören in die Ecke geworfen. Kann mich an das Ding auch garnicht mehr erinnern. Vielleicht sollte ich nochmla reinhören. Sind ja schon paar Jährchen ins Land gezogen.

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.615.921
Nächster Level: 19.059.430

443.509 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Nessbeal - L'histoire D'un Mec Qui Coule (Video)

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Nessbeal - Roi sans couronne Gleb Upcoming Releases 1 20.04.2008 11:59 Uhr
2. D-Bo: "Sans Souci" Marvlife Deutschrap 15 10.11.2008 16:09 Uhr
3. D-Bo - Sans Souci Marvlife Upcoming Releases 0 28.09.2007 17:37 Uhr
4. D-Bo Sans Souci Marvlife Media 6 27.09.2007 15:51 Uhr
5. Oxmo Puccino - Roi Sans Carrosse Sonny Upcoming Releases 0 17.07.2012 19:56 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Nessbeal - Roi Sans Couronne


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv