Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Lost Boyz – Legal Drug Money » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Lost Boyz – Legal Drug Money
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.790.526
Nächster Level: 7.172.237

381.711 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Lost Boyz – Legal Drug Money


Release Date:
04. Juni 1995

Label:
Uptown Records

Tracklist:
01. Intro
02. The Yearn
03. Music Makes Me High
04. Jeeps, Lex Coups, Bimaz & Benz
05. Lifestyles Of The Rich And Shameless
06. Renee
07. All Right
08. Legal Drug Money
09. Get Up
10. Is This Da Part
11. Straight From Da Ghetto
12. Keep It Real
13. Channel Zero
14. Da Game
15. 1,2,3
16. Lifestyles Of The Rich And Shameless (Remix)

Review:
Gangster- und Ghettostorys gehören zum US-Rap wie das Feuerwerk zu Silvester. Oftmals dienen diese Storys aber nur zur textlichen Ausschmückung, ohne realen Hintergrund. Manchmal sind die Storys aber auch realer als manch einem lieb ist, mit fatalen Folgen. Als Beispiel kann man hierzu neben Biggie oder Tupac auch die New Yorker Rapgruppe Lost Boyz aus den 90ern heranziehen. Nach der Ermordung des Mitgliedes Freaky Tah 1999 löste sich die Gruppe nach nur vier-jährigem Bestehen auf. Ihr Debüt "Legal Drug Money" ist ein Paradebeispiel für den rauen Sound der 90er im HipHop.

Den Lost Boyz vollkommene Authentizität bezüglich der Storys auf ihrem Album zuzuschreiben, mag sicherlich schwer zu beurteilen sein, Tatsache ist jedoch, dass die präsentierten Geschichten und Beschreibungen der Zustände im Ghetto wesentlich lebhafter und realer erscheinen, als es der Durchschnitts-MC zu vollbringen vermag. Ungeachtet dieser Tatsache handelt es sich hier immer noch um ein Musik-Album, bei dem vor allem eine Sache zählt, und zwar die Qualität der Musik selbst. Für die passende und vor allem qualitativ anspruchsvolle Sounduntermalung haben sich die Lost Boyz hauptsächlich auf die Arbeit des eher unbekannten Producers Big Dex verlassen. Dieser macht seine Arbeit überwiegend sehr ordentlich und muss sich nicht vor den ebenfalls vertretenen Produzenten-Größen Pete Rock und Easy Mo Bee verstecken. Den wahrscheinlich größten Hit des Albums und der Gruppe an sich produzierte aber ein gewisser Mr. Sexxx., in Form der Hitsingle "Renee". Diese ist ihres Zeichens eine tragische Liebesgeschichte, zwischen Rapper und Jura-Studentin, bei der ausgerechnet die unschuldige Studentin im Ghetto erschossen wird. Die Erkenntnis aus dieser Tragödie ist zugleich trauriges Zeugnis der unruhigen Zeiten im amerikanischen Ghetto der 90er und bildet die Grundlage der überwiegenden Thematik des Albums: "A ghetto love is the law that we live by." Wenig Platz also für amüsantes Storytelling und positive Messages, den Lost Boyz geht es merklich eher um die eigene Daseinsbewältigung. Der Ärger und die Frustration über die Lebenssituation im Ghetto ist beinahe auf jedem Track zu spüren, ebenso die Verachtung für die weißen Mitbürger, die von diesen Missständen nichts mitbekommen, geschweige denn etwas dagegen unternehmen wollen. All diese Emotionen gipfeln in einem der stärksten Tracks auf dem Album mit dem Titel "Channel Zero". Dezente, melancholisch-anmutende Streicher geben hier die Grundlage für die rauen Lyrics von Mr. Cheeks und Freaky Tah:

"Now how strong can a nigga be,
When the blacks is locked down,
And the white man's got the key,
It's gettin harder day after day,
Somebody got ta pay,
And in my closet lays an AK"

Hört man solch intensive Darstellungen des täglichen Lebensraums, kann man verstehen, wieso das Verlangen nach materiellen Werten auch auf einigen Tracks aufkommt. "Jeeps, Lex, Coups, Bimaz & Benz" oder "Lifestyles Of The Rich & Shameless" behandeln eben diese Begierde nach bestimmten Statussymbolen, ohne jedoch deplatziert oder gar unnötig zu wirken. Letzterer Track beschreibt zudem die häufigsten Wege, die die Leute aus den Ghettos zu dieser Zeit gingen, um ein wenig vom ersehnten Luxus ergattern zu können, nämlich sich oder Drogen verkaufen. Ein Hauptgrund, weshalb die Texte so gut funktionieren, ist die Tatsache, dass man nie das Gefühl bekommt, hier wird in irgendeiner Hinsicht übertriebenes Storytelling betrieben. Die Emcess versuchen sich vielmehr recht rational mit den gegebenen Themen auseinanderzusetzen, ohne sich macho-mäßig über andere Rapper oder Personen stellen zu wollen. An der lyrischen Qualität der Crew-Mitglieder gibt es somit absolut nichts auszusetzen, aber auch in Sachen Flowtechnik gibt sich hier niemand die Blöße. Zugunsten dieser Tatsache sprechen die rauen und markanten Stimmen von Mr. Cheeks oder Freaky Tah, die den Tracks und Storys zusätzliches Gewicht verleihen. Lediglich auf "1, 2, 3" scheint Freaky Tah sich ein wenig zu sehr in Rage zu bringen und vermittelt eher den Eindruck, die Lyrics herauszubrüllen, als wirklich zu rappen. Nach vermehrtem Hören scheint man sich daran aber zu gewöhnen und dank dem guten Instrumental von Dwarf the Black Prince, verzeiht man diesen vermeintlichen Aussetzer auch sehr schnell.

Legal Drug Money ist ein Album, wie es heute im Prinzip nicht mehr aufzufinden ist. Das authentisch wirkende Storytelling und der unverkennbar raue Jazz-Sound der 90er machen dieses Album aus heutiger Sicht zu einer wahren Rarität. Umso schmerzvoller erscheint die Auflösung der Gruppe nach nur drei gemeinsamen Alben. Alle Crew-Mitglieder leisten ihren Teil. um das Album unvergessen und qualitativ hochwertig zu machen. Fans der 90er-Ära kommen auf jeden Fall kaum um dieses Album herum und alle anderen sollten definitiv einen Blick riskieren, es dürfte sich durchaus lohnen.

Wertung: (4,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (0 Bewertungen / 0 Ø)


Redakteur:
Oldman
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.305
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 64.647.675
Nächster Level: 74.818.307

10.170.632 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Argh, Oldman du erinnerst mich an meine unendliche Liste noch nicht besorgter Alben. Schöne Review.

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.790.526
Nächster Level: 7.172.237

381.711 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
Argh, Oldman du erinnerst mich an meine unendliche Liste noch nicht besorgter Alben. Schöne Review.

Danke und sorry, dass ich mal wieder deinen wunden Punkt getroffen habe. Aber mal ehrlich macht dein Leben überhaupt noch einen Sinn, wenn die Liste vollständig ist laugh
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.305
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 64.647.675
Nächster Level: 74.818.307

10.170.632 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Mein Leben wird immer einen Sinn haben, WEIL die Liste wird nie vollständig sein. Immer wenn eins abgehakt ist, kommen 5 Sachen dazu.

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 58.519.114
Nächster Level: 64.602.553

6.083.439 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Yeah. So und nicht anders schauts aus. Streckenweise geniales Album. Skipkandidaten? Fehlanzeige.
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-2019.png
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.155
Guthaben: 4.077 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Method Man, Freddie Foxxx, Nas, Rza, Sean Price...
Fav. Crew: Wu-Tang. BCC, Gangstarr, La Coka Nostra...
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Pete Rock, RZA, Dr.Dre...

- +
Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 3.872.840
Nächster Level: 4.297.834

424.994 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

album is dope cool
User Signatur:


I'm ready to blackout, crippler crossface tap-out /
Comin' through the fuckin' door with the gats out /
Let the blood rain down and drippin' ya skin /
Let the slug hit ya crown and rip up ya limbs


Momentaner Lieblingssong: Jedi Mind Tricks ft GZA - On The Eve Of War

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. The A'z - Drug Money Massacre jaytodadee Media 1 20.12.2006 17:53 Uhr
2. Money Over Sex - Drug Related Ben Media 1 31.08.2006 13:16 Uhr
3. Dilemma feat. Goretex & Lun - Oversea... Ben Media 1 22.01.2008 01:38 Uhr
4. B.G. – Rap Money, Drug Money jaytodadee Media 1 23.08.2010 13:36 Uhr
5. Lost Boyz - Forever Prophet Upcoming Releases 0 12.06.2005 02:04 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Lost Boyz – Legal Drug Money


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv