Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » David Asphalt - Eine Maschine » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen David Asphalt - Eine Maschine
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.307
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.680.912
Nächster Level: 74.818.307

9.137.395 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
David Asphalt - Eine Maschine


Release Date:
08. Oktober 2010

Label:
Wolfpack Eintertainment / Universal Music

Tracklist:
01. Intro
02. Eine Maschine
03. Ground Zero (Feat. Chakuza)
04. Das gleiche Spiel (Feat. Patrick Enemy)
05.Zwischenzeitlich im Ghetto (Skit)
06. Danke für's Gespräch
07. Welt retten
08. Wellen (Skit)
09. Elektrische Luft (Feat. Rock Toxin)
10. Vögel (Skit)
11. Blauer Stahl
12. Dämmerung (Interlude)
13. Schnaps
14. Nie wieder (Skit)
15. Was wartest du?
16. Der Rasenmähermann
17. Die Sanduhr (Skit)
18. Wie die Zeit so schnell vergeht
19. Wenn ich schreib
20. Karma
21. Outro

Review:
Vor einiger Zeit war David Asphalt als Teil der Crew Asphaltliteraten aktiv. Mit seinem kostenlosen Download-Album "St. Tropez Diaries" begann er seine Solokarriere. Nun scheint die Zeit reif, sein offizielles Debütalbum zu droppen, welches nahezu komplett von 83 Sound produziert wurde. Unter dem Titel "Eine Maschine" reimt sich David Asphalt durch sein Album und wird dabei lediglich von drei Feature-Gästen unterstützt. Patrick Enemy, Rock Toxin und Chakuza sind die Auserwählten, welche die Maschine auf seinem Weg begleiten. Dabei ist sein Weg in drei Etappen unterteilt. Der "Maschinen-Teil" beschäftigt sich damit, sich zu representen und natürlich Rapper in Grund und Boden zu battlen, während der "Welt Retten-Teil" dem Album eine sommerliche Stimmung verleiht. Nach dem Sommer folgt der Herbst und so ist der "Rasenmähermann-Teil" für den Tiefsinn und die Songs zum Nachdenken zuständig. Mal schauen, ob dieses Konzept aufgeht.

Schon das "Intro" präsentiert einen Rapper, der viel Selbstbewusstsein hat und sich durch den brachialen Beat von 83 Sound battlet. Die Übernahme des Deutschrap wird hier angekündigt, was mit "Eine Machine" lyrisch in die Tat umgesetzt werden soll. Dabei setzt David Asphalt nicht auf krasse Reimketten, im Gegenteil. Sein Reimstil ist relativ simpel gehalten, was aber nicht unbedingt zur Qualitätsminderung seiner Musik führt. Es ist eher schön einen Rapper zu hören, der nicht verkrampft versucht technisch versiert zu wirken. Etwas experimenteller von Seiten 83 Sound geht es auf "Ground Zero" zur Sache. Der Beat passt irgendwie nicht ins Soundbild des Albums, was auch Chakuza mit seinen Reimen nicht zu retten vermag. Ein Track den man entweder liebt oder anfängt relativ schnell zu skippen. Interessant auf dem "Maschinen-Teil" ist "Danke fürs Gespräch". David Asphalt nimmt hier die Ghetto-Thematik auf die Schippe, indem er 34 Mal das Wort "Ghetto" in seine Reime einbaut und dabei mit diversen Klischees spielt. Der "Welt retten-Teil" wird mit gleichnamigen Track eingeleitet. Dafür schustern die Trommelfellaz einen nahezu poppigen Beat auf dem sich David für die Hook sogar im Gesang versucht. Die Reime werden auf das nötigste heruntergefahren. Man hat fast das Gefühl, dass Asphalt einem bekifft auf dem Sofa sitzend etwas erzählt. Eine nette Idee. Ein Beat, der uns den Sommer wieder in Erinnerung ruft, wird uns auf "Elektrische Luft" präsentiert. Thematisch geht es ebenfalls in die sommerliche Richtung. Rock Toxin bleibt dabei leider unter den Fähigkeiten von Asphalt. Das Sommer-Feeling wird auch bei "Blauer Stahl" sehr gut transportiert. Wirklich eine harmonische Zusammenarbeit von Beat und Rhymes, die ein schönes Gefühl hinterlassen. Interessant sind auch die beiden inhaltlich zusammenhängenden Tracks "Schnaps" und "Nie wieder". Während der erste Track eine Liebeshymne an den guten alten Alkohol darstellt, ist "Nie wieder" ein krasser Absturz der Stimmung. Jeder kennt das Gefühl einer feucht fröhlichen Party in der viel Alkohol fliest und alles unfassbar schön zu sein scheint, bis man Morgens aufwacht und sich wie eine Leiche fühlt:

"Kennst du das? Wenn du aufwachst
Und dir geht's so unglaublich dreckig
Weil du gesoffen hast letzte Nacht
Und du denkst, dass du stirbst und du schwörst
Dass du nie wieder saufen wirst, nie wieder. [...]
Wo warst du, was hast du gemacht?
Dir fehlen Stunden und bruchstückhaft kommt alles zurück
Wahrscheinlich hast du dich aufgeführt, wie ein Verrückter.
"

Wahrscheinlich werden sich die Partyleute Wort für Wort mit den Lyrics identifizieren können. Einer der schwachen Tracks ist "Was wartest du?". Ein schnell langweilig werdender Beat, verbunden mit durchschnittlichem Inhalt, den man so schon oft gehört hat, stempelt diesen Song zum Skiptrack ab. Der "Rasenmähermann-Teil" entpuppt sich als der Teil des Albums, in dem David seine Umwelt mit kritischen Augen beobachtet. Eine fast düstere Atmosphäre kommt in diesem Abschnitt auf. Der Titelsong des Rasenmähermann-Teils wurde von 83 Sound mit einem schnellen Beat versehen, welcher in der Hook ein Voice-Sample beinhaltet. Fast erdrückend ist der Skit "Die Sanduhr": "Irgendwer hat mir mal gesagt, die Zeit wird uns wie ein Raubtier verfolgen /
Irgendwann reißt es dich und dann hast du besser das getan, was du tun wolltest.
" Tiefsinn auf minimalistischen Klängen. Schade, dass es nur ein Skit ist. Anschließend wird die Stimmung von Beatlefield auf "Wie die Zeit so schnell vergeht", zumindest musikalisch, gehoben. Lyrisch geht es weiter in die Richtung des vorherigen Songs. "Wenn ich schreib" erinnert inhaltlich irgendwie an den alten Azad. Wie der Titel erahnen lässt beschreibt David wie er vor einem Stück Papier sitzt, um seine Gefühle aufs Blatt zu bringen. Inhaltlich vielleicht der stärkste Song des Albums. Vielleicht hätte es ein Song dieser Art um die Jahrtausendwende sogar zum Kultstatus gebracht. Einen richtigen lyrischen Faustschlag, der einen Gefühlsmäßig runterreißt, kriegt man zum Schluss mit "Karma":

"Shit, ich lebe für nichts, weil ich an nichts mehr glaube
Das ist eine sicke Welt da draußen
Sieh doch selbst und sag mir, was für Menschen sind das?
Menschen fressen Menschen, Menschen killen Kinder
Menschen ficken Tiere, ficken Tote, ficken Kids
Sehe ich als Einziger, wie sick diese Welt ist?
Man muss kein Hellseher sein, um zu erkennen
Wir alle werden in der Hölle brennen, hell yeah!
"

Solche Worte machen David Asphalt interessant. Er versucht nicht durch krasse Skills zu überzeugen, sondern spittet einfach ehrliche Rhymes über Themen, die ihn beschäftigen. Teils wirkt es wie eine Therapie für ihn, die er braucht um in dieser Welt existieren zu können. Mann merkt auch, dass Asphalt ein Mann der alten Schule ist, welcher nicht mit Bushido und Bass Sultan Hengzt groß geworden ist, sondern mit Leuten, wie vielleicht Azad und Torch. Es geht hier nicht darum sich ein Image aufzubauen um Erfolg zu haben oder irgendwelche Leute zu dissen um Aufmerksamkeit zu erregen. Es geht hier um einen Rapper, ein Mic und einen Beat. Es geht hier im HipHop, wie wir ihn zu lieben gelernt haben. Leider ist das Album auch mit schwächeren Songs durchsetzt oder von solchen, die man nach einer Zeit skippen will. Weniger Songs hätten dem Album vielleicht ganz gut getan. Trotzdem ist "Eine Maschine" für Liebhaber ehrlicher Rapsongs, welche an die guten alten Zeiten erinnern, eine Empfehlung wert.

Wertung: (3 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 2.5 Ø)


Redakteur:
Gleb
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-2580.jpg
Rang: R4F | Redakteur
Wertung:
Beiträge: 4.453
Guthaben: 23.985 Bucks
Herkunft: Deutschland
Fav. Artist: Pi, Papoose, Youssoupha, Senti,Tunisiano, Jah Cure
Fav. Crew: Saïan Supa Crew, Sniper, D-Block, S.A.S
Fav. Producer: Heatmakerz,Whizz Vienna,Monroe,Skalp, J.Blaze
Fav. CD: Sentino - IBDHH / Pi - Donnerwetter

- +
Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.534.105
Nächster Level: 22.308.442

2.774.337 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: David Asphalt - Eine Maschine
Raptechnisch definitiv keine Glanzleistung, auch inhaltlich finde ich was ich ich so gehört hab da nix außergewöhnliches. Sicher, die Thematik von "Nie Wieder" ist echt nice, kennt man halt echt und kann sich gut damit identifizieren, aber wenn er im Intro von der Übernahme des Deutschraps und dem besten Album der Nachkriegsgeschichte rappt, das ist ja purer Größenwahn ohne jegliche Argumentelaugh Beattechnisch ist für mich "Das gleiche Spiel" das Highlight der Platte bestätigen

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.307
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.680.912
Nächster Level: 74.818.307

9.137.395 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hör dir mal "Wenn ich schreib" an. wink

Hier übrigens das Snippet:


User Information:
images/avatars/avatar-2574.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 174
Guthaben: 2.023 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Berlin
Fav. Artist: Bizzy Montana, Vega, Bosca
Fav. Crew: Brandhärd
Fav. Producer: Alper, Beatlefield, Fierce, Krijo Stalka.
Fav. CD: VBBZS, Madu 2, Grau, ZHT 3
Lieblingsfilm: Inception, Gran Torino, Memento, La Haine

- +
Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 449.410
Nächster Level: 453.790

4.380 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Sehr schöne Review, würde wohl 3,5 Sterne geben.
Wenn David Asphalt vom besten Album der Nachkriegsgeschichte spricht, ist das kaum ernst gemeint. Finde sowas ganz cool, die Beats sind recht Oldschool, gefallen mir aber recht gut und sind sehr abwechslungsreich. Das "Intro" ist sehr geil, flotter Beat und softe Lyrics. Allgemein ist sehr angenehm, dass David Asphalt das ganze Album über sehr locker rappt und die meisten Texte auch immer mit einem Augenzwinkern versehen hat. "Danke für's Gespräch" ist auch ein sehr geiler Text, vor allem das Ende! Auch "Welt retten" ist gut gemacht, auf jeden Fall sehr unterhaltsam. Die anderen Songs vom Welt retten Teil gefallen mir nicht so. Schnaps und Nie wieder sind dann auch wieder sehr unterhaltsame Tracks. Am besten gefällt mir aber der "Rasenmähermann"-Teil, mit Songs wie "Karma", "Wenn ich schreib" oder "Wie die Zeit so schnell vergeht".
Obwohl mir die 90er-Sachen durchs Band nicht gefallen, flasht mich das Album sehr. Beats sind teilweise gewöhnungsbedürftig, aber David Asphalt rappt das ganze Album über sehr gechillt, lustig, ironisch und im letzten Teil auch ernst..
Gefällt mir sehr gut. Ist halt Geschmackssache, ob man mit seinem Stil etwas anfangen kann, wenn ja, ist das Album sehr geil.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tiraj: 24.11.2010 20:09.

User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Geeno - Ein Stück

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.307
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.680.912
Nächster Level: 74.818.307

9.137.395 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Also Oldschool würde ich es nicht bezeichnen. Oldschool ist für mich Advanced Chemistry, Cora E uns solche Sachen, ich würd es eher in die Zei von "Leben" von Azad also so um die Jahrtausendwende einordnen. Ziemlich cool wie du schon gesagt hast diesen Flavour nochmal zu spüren. Was sagst du denn zu unserem Exklusiv Track? Findest du im Flashplayer auf der Startseite. wink

User Information:
images/avatars/avatar-2483.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 8.530
Guthaben: 27.634 Bucks
Herkunft: Mannheim / Belgrad
Fav. Artist: Freddie Gibbs,Jay Rock,Big KRIT,Curren$y,K-Rino
Fav. Crew: Wu-Tang,BCC,BDP,La Coka Nostra, NYGz, Odd Future
Fav. Producer: DJ Premier,Alchemist,Bi g K.R.I.T.,DJ Muggs,DJ Quik
Fav. CD: Freddie Gibbs-Str8 Killa/Muggs & PA-Pain Language
Lieblingsfilm: Fear & Loathing in Las Vegas

- +
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 35.544.833
Nächster Level: 41.283.177

5.738.344 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
ich würd es eher in die Zei von "Leben" von Azad also so um die Jahrtausendwende einordnen.

Ist zwar kein Oldschool in dem Sinne, aber auch schon ca. 10 Jahre her. Gleb du wirst alt... grins

Snippet gefällt mir aber nicht so, regt mich nicht dazu an das Album zu kaufen!
User Signatur:
"Wir waren besonders motiviert. Dieser Trainer Camacho, Caramba oder wie der heißt, hat vor dem Spiel im spanischen Fernsehen gesagt, Fußball in Deutschland ist nur bumm, bumm, bumm. Nächstes Mal soll er die Fresse halten".
Giovane Elber laugh
Momentaner Lieblingssong: Joker Feat. Jessie Ware & Freddie Gibbs-The Vision

User Information:
images/avatars/avatar-2574.jpg
Rang: Homie
Wertung:
Beiträge: 174
Guthaben: 2.023 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Berlin
Fav. Artist: Bizzy Montana, Vega, Bosca
Fav. Crew: Brandhärd
Fav. Producer: Alper, Beatlefield, Fierce, Krijo Stalka.
Fav. CD: VBBZS, Madu 2, Grau, ZHT 3
Lieblingsfilm: Inception, Gran Torino, Memento, La Haine

- +
Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 449.410
Nächster Level: 453.790

4.380 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
Also Oldschool würde ich es nicht bezeichnen. Oldschool ist für mich Advanced Chemistry, Cora E uns solche Sachen, ich würd es eher in die Zei von "Leben" von Azad also so um die Jahrtausendwende einordnen. Ziemlich cool wie du schon gesagt hast diesen Flavour nochmal zu spüren.

Was sagst du denn zu unserem Exklusiv Track? Findest du im Flashplayer auf der Startseite. wink

Hm, für mich als 96-er Jahrgang ist das schon Oldschool wink Ich kann mit diesen 90-er Sachen à la Beginner, Massive Töne, Freundeskreis etc. einfach gar nichts anfangen, was vor allem an den Beats lag. Gefällt mir einfach überhaupt nicht. Aber hier passt das gut zu David, hat teilweise etwas von dieser Zeit, find ich. Passt einfach gut zusammen. Obwohl ich sagen muss, dass mit "Leben" sehr gut gefällt (nicht von den Beats, aber vom Stil).
Hab mir das Exclusive gleich mal angehört, gefällt mir nicht sooo gut. Also finds nicht schlecht, aber überzeugt mich auch nicht so. Hab mich auch erst recht spät dazu entschieden, da mir die paar Freetracks, das Snippet und die Videos nicht so überzeugt haben, aber auf Albumlänge gefällt er mir sehr gut.
Ich muss zudem noch sagen, dass das Stickle-Exclusive "Dinge, die ich verloren hab" genial ist!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tiraj: 25.11.2010 14:23.

User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Geeno - Ein Stück

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.307
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 62 [?]
Erfahrungspunkte: 65.680.912
Nächster Level: 74.818.307

9.137.395 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

96? Cool, hätte ich nicht gedacht, dass Leute in dem Alter sein Album feiern. Das freut mich.

User Information:
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 4.733
Guthaben: 9.250 Bucks

- +
Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 15.831.235
Nächster Level: 16.259.327

428.092 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Review klingt interessant. Werde mal vllt die Tage in das Album reinhören.

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. David Asphalt - Eine Maschine Bazty Upcoming Releases 2 08.10.2010 15:09 Uhr
2. David Asphalt: "Eine Maschine" im Okt... Bazty Deutschrap 9 21.08.2011 14:22 Uhr
3. Nur eine Zeit Danyeal Track-Area 5 30.06.2007 14:15 Uhr
4. Bräuchte eine Sig RhymeFront Artworks (GFX) 4 28.01.2010 19:48 Uhr
5. Brauche eine Signatur Der V-Lancer Artworks (GFX) 5 22.11.2006 16:09 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » David Asphalt - Eine Maschine


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv