Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Breez Evahflowin – As He Goes On » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Breez Evahflowin – As He Goes On
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.658.525
Nächster Level: 7.172.237

513.712 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
Breez Evahflowin – As He Goes On


Release Date:
19. Oktober 2010

Label:
Domination Recordings

Tracklist:
01. Ageless (Feat. Dirt E Dutch)
02. Sound Of My Life (Feat. Paulie Ethnic)
03. As He Goes On (Feat. L.I.F.E. Long & Kid Lucky)
04. Wind
05. The Best (Feat. Core Rhythym, Infinito 2017, Freestyle, Rabi Darkside, Homeboy Sandman, Atari Blitzkrieg, Agent 23 & Dacapo)
06. Cornerstone
07. Wanted You
08. Uplift (Feat. Rob Swift)
09. 30 Minutes
10. Pay 2 Live (Feat. Shonuff)
11. Now
12. Sacrifice
13. Dream (Feat. Rob Swift)
14. Land Of The Gun (Feat. Immortal Technique)
15. One Mo Round

Review:
Mittlerweile hat HipHop schon einige Jahre auf dem Buckel und die Emcees der 90er Ära sind keinesweges mehr die Jungspunde, die sie einmal waren. Dass der ein oder andere "Rapopa" da ins Grübeln kommt, ob er die Rapkarriere eventuell langsam an den Nagel hängen sollte, mag deswegen durchaus verständlich sein. Während in Deutschland zuletzt Curse diesen Schritt gewagt hat, scheint in den Staaten nun Breez Evahflowin aus New York sein Mic an den Nagel hängen zu wollen. Diesen Schritt will er jedoch nicht vollziehen, ohne seinen Abgang mit einem letzten Album gebührend zu feiern.

Auf eine knapp 20-jährige Karriere kann Breez Evahflowin zurückblicken, in der er sich hauptsächlich als gefürchteter Battle-Rapper und Mitbegründer der Rapgruppe Stronghold einen Namen machen konnte. Mit seinem letzten Album scheint er sich jedoch noch einmal in einem anderen, nachdenklicheren Licht präsentieren zu wollen, denn Battle-Raps treten hier nur ansatzweise in Erscheinung. Zudem fällt auf, dass lediglich zwei Mitglieder der Stronghold-Gruppe, nämlich L.I.F.E Long und Immortal Technique, auf dem Album vertreten sind. Wer also auf eine Art Reunion auf dem Album gehofft hat, wird hier ein wenig enttäuscht. Überrascht dürfte man aber über das Auftauchen von Rob Swift sein, der gleich auf zwei guten Tracks vertreten ist und vor allem mit der Produktion zu "Dream" wahrlich glänzen kann. Ein smoothes Pianosample untersützt hier Breez, der mit nicht minder lässigem Flow herbe Sozialkritik übt. Musik zum Nachdenken und Träumen zugleich, besser geht es im Prinzip kaum. So leicht zugänglich sind nur sehr wenige Tracks, was aber auch zur Folge hat, dass das Album mit jedem Hören scheinbar an Qualität gewinnt. Man merkt zudem vielen Tracks an, dass man es hier mit einem MC der späten 90er zu tun hat und dass das Soundkonzept entsprechend umgesetzt wurde. "Ageless" ist dann auch in gewisser Weise eine Huldigung an den HipHop und eventuell auch ein wenig an die "Golden Era" selbst. Zugleich hat der Track selbst einen gewissen zeitlosen Charme, wirkt er durch den orgellastigen Beat doch ein wenig, als wäre er direkt den 90ern entsprungen. In diesem Stil geht Breez mit "As He Goes On" auch nahezu direkt weiter. Er bleibt dann leider die Antwort der Frage schuldig, wohin ihn sein weiterer Weg letztendlich führen mag, denn wirklich schlau wird man aus den vorgetragenen Lyrics nicht. Ist aber alles halb so schlimm, hat man es doch wiederum mit einem sehr ordentlichen und entspannten Track zu tun. Generell gibt es eigentlich auch nur einen Track, der die gefühlte Gelassenheit des Albums ein wenig zu durchbrechen vermag. Wie könnte es anders sein, ist die Rede von "Land Of The Gun" mit dem Feature von Immortal Technique. Die düsteren und sozialkritischen Lyrics gipfeln jeweils in eine vergleichsweise agressive Hook, bei der der Beat gekonnt von ruhig-melancholisch in antreibend-pulsiv umschwingt. Nicht der erste Track, bei dem so eine sehr dichte Atmosphäre erzeugt wird. Mit am besten gelingt dies aber auf dem sehr starken "30 Minutes". Breez erzählt hier merklich betroffen von dem Streit um das Sorgerecht seines einzigen Kindes. Spätestens in der stimmigen Hook, gesungen von Ria Mate, ist somit Gänsehautfeeling angesagt. Für ein wenig mehr Fröhlichkeit sorgt zumindest die Produktion auf "Sacrifice". Der Titel macht sich Big Daddy Kane's Slogan "Ain't No Half Steppin" zu eigen und sorgt beim Hörer für heiteres Kopfnicken. Mitunter der einzige Track, der zu ein wenig heiterer Bewegung ermuntern kann, sind die restlichen Tracks doch eher im Stil von "Cornerstone", sprich wie bereits erwähnt sehr "laid-back". Zum Glück funktioniert das Soundgerüst fast ausnahmslos ohne Probleme, nur vereinzelt wollen die Produktionen einfach nicht zünden. "Sound Of My Life" mag zwar durch die Hook zunächst recht Hit-tauglich erscheinen, langweilt aber nach mehrmaligem Hören dann doch eher. Und auch "The Best" verspricht weit mehr als es letztendlich halten kann, daran kann auch das massige Aufgebot an tauglichen Features nichts ändern. Das sind aber alles kleinere Ausfälle, die einem wenig Anlass geben, daran zu zweifeln, dass sich Breez Evahflowin am Ende noch "One Mo Round" -of applause- verdient hat. Ein passender Ausklang für das wahrscheinlich letzte Album eines Underground-Rappers, der wie viele seiner Art mehr Potential als Beachtung für sich beanspruchen konnte.

"As He Goes On" ist eines dieser Alben, für das man sich zwar eine gewisse Zeit nehmen muss, das einem diese Zeit aber auch dankbar zurückzahlt. Breez Evahflowin's letztes Album stellt einen bemerkenswerten und gehobenen Abgang eines Emcees der späten 90er dar. Dabei zeigt Breez mit dem Album in gewisser Weise, wie man als Veteran abtreten sollte. Während er zu Anfang seiner Karriere durch "einfache" Battle-Raps auf sich aufmerksam machen konnte, wirkt er mit diesem Album sprichwörtlich gereift. Breez schafft es, anspruchsvolle Lyrics mit anspruchsvollen Produktionen zu kombinieren, wodurch ein qualitativ hochwertiges Produkt auf die Beine gestellt wird, dass vor allem eine Zielgruppe ansprechen dürfte: echte HipHop-Fans.

Wertung: (4 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (1 Bewertung / 3 Ø)


Redakteur:
Oldman
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.755
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 30.694.948
Nächster Level: 35.467.816

4.772.868 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Hab bisher nicht alles gehört, kann mir 4 Kronen bei dem aber schwer vorstellen...
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Breez Evahflowin - Breez Deez Treez SnoopFrog Reviews 1 16.08.2009 12:28 Uhr
2. Breez Evahflowin - Breez Deez Treez SnoopFrog Upcoming Releases 1 07.06.2009 17:20 Uhr
3. Breez Evahflowin - As He Goes On... SnoopFrog Upcoming Releases 0 13.09.2010 21:05 Uhr
4. Breez Evahflowin & Dirt E. Dutch - Do... Ben Media 1 13.12.2007 08:18 Uhr
5. Breez Evahflowin & Dirt E. Dutch - Tr... Ben Upcoming Releases 0 13.12.2007 08:16 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » Breez Evahflowin – As He Goes On


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv