Willkommen auf rap4fame.de. Klicken sie hier um sich kostenlos zu registrieren und nutzen Sie die Vorteile eines registrierten Users.
r4f-Sampler Vol 3

rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » The Notorious B.I.G. - Ready To Die » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau Thema abonnieren
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen The Notorious B.I.G. - Ready To Die
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

User Information:
images/avatars/avatar-2061.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 8.754
Guthaben: 54.850 Bucks
Stimmung: chillin.... killin
Fav. Artist: einige...
Fav. Crew: Wu-Tang+Fam, Backwoodz, MI Czars, Creative Juices
Fav. Producer: Premo, 4th Disciple
Fav. CD: einige...

- +
Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 30.638.101
Nächster Level: 35.467.816

4.829.715 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
The Notorious B.I.G. - Ready To Die


Release Date:
13. September 1994

Label:
Bad Boy Records

Tracklist:
01. Intro
02. Things Done Changed
03. Gimme The Loot
04. Machine Gun Funk
05. Warning
06. Ready To Die
07. One More Chance (Feat. Total)
08. Fuck Me (Interlude)
09. The What (Feat. Method Man)
10. Juicy (Feat. Total)
11. Everyday Struggle
12. Me & My Bitch
13. Big Poppa
14. Respect (Feat. Diana King)
15. Friend Of Mine
16. Unbelievable
17. Suicidal Thoughts

Review:
Anfang der Neunziger schickt sich ein junger Mann an, seinen Namen in die HipHop-Annalen einzutragen. Talent wurde ihm mehr in die Wiege gelegt, als andere sich auch nur erträumen. Trotzdem dauert es ein Weilchen, bis Christopher Wallace vom schiefen Weg ablässt, um mehr durch Zufall in den Händen eines gewissen Sean Combs, A&R bei Uptown Records, zu landen. 1993 laufen die ersten Aufnahmen zum Album, doch als Puffy gefeuert wird, hängt sein neuer Schützling vorerst in den Seilen. Es dauert noch ein Jahr, bis der ursprünglich als Biggie Smalls und nun als The Notorious B.I.G. bekannte Wallace im Zuge der Neugründung von Puffy's Bad Boy Records sein Album "Ready To Die" fertigstellen kann.

1994, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, profitiert Biggie bereits von einem gesunden Hype, der durch ein paar Auftritte bei Uptown-Kollegen und einen Beitrag zum Soundtrack zu "Who's The Man" noch genährt wurde. Was der am Anfang seiner Zwanziger stehende B.I.G. dann letztendlich auf die Welt loslässt, hätte wohl so niemand erwartet - ein Album, das gleichermaßen in der Chart-Welt als auch direkt in den Straßen Brooklyns einschlägt. Ersteres ist sicherlich dem mit einem Marketing-Riecher ausgestatteten Puffy zuzuschreiben, ist die Person des Christopher Wallace an sich doch ein äußerst ungeschöntes und krasses Spiegelbild der Lebensverhältnisse in Bedford-Stuyvesant, der das Mundwerk in völlig unzensierter Weise gewachsen ist. Ein weiterer und äußerst wichtiger Aspekt, der dem Erfolg dieser Platte in die Karten spielt, ist die versammelte Produzentengemeinschaft, die alle Bedingungen für einen Neunziger-Klassiker mit sich bringt: Easy Mo Bee stemmt sechs Tracks, dazu kommen Namen wie Norman & Digga, Lord Finesse oder DJ Premier. All diese Beitragenden können jedoch in keinster Weise davon ablenken, dass B.I.G. der uneingeschränkte Star des Albums ist. Mit einer Kindheit ohne Vater und einer Jugend als Crackdealer (die schließlich in neun Monaten Gefängnisaufenthalt endete) hat er einiges zu erzählen, weswegen dieses Album streckenweise wie eine Autobiographie anmutet. Darüber hinaus ist Wallace (im Gegensatz zu einigen Kollegen im Rap-Geschäft) nicht auf den Kopf gefallen, was vielleicht eine Erklärung dafür ist, wieso es ihm so leicht zu fallen scheint, mittels simpler Sprache äußerst prägnante und ansprechende Rhymes zu konstruieren. Die Geschichte beginnt im "Intro", in dem vier Ausschnitte (begleitet von der zeitgemäßen Musik, von Curtis Mayfield bis zu den Audio Two und Snoop Dogg) Biggie's bisheriges Leben skizzieren. Der aus dem Gefängnis entlassene Smalls verabschiedet sich mit einem "I got big plans" und gibt den Ring frei für "Things Done Changed", einen ersten Lagebericht über die zugespitzte Situation vor seiner Haustür. Das führt uns direkt zu "Gimme The Loot": Der abgebrannte Smalls sieht den Griff zur Tec-9 als einzigen Weg, das Sparschwein zu füttern, und unterhält sich (selbst in Rap-Kreisen ungewohnt radikal) mit seinem inneren Teufelchen ("Nigga, you ain't got to explain shit / I've been robbin' motherfuckers since the slave ships ") über ein staubtrockenes Arrangement von Easy Mo Bee. Dass dieser Track aus den '93er Sessions stammt, ist unschwer herauszuhören. Die zweite Aufnahmewelle (1994) stellt die radiofreundlicheren Tracks und Singles, beschert der Welt aber auch das unverschämt cool produzierte "Warning", das einen inzwischen zu beachtlichem Reichtum gelangten Biggie im Konflikt mit Neidern sieht:

"Damn, niggas wanna stick my for my cream
And it ain't a dream, things aint always what it seems
It's the ones that smoke blunts witcha, see your picture
Now they wanna grab they guns and come and getcha
"

Direkt nach der materiellen Existenzsicherung sind es die Ladies, die als Thema dominieren. Das beschert uns ein wenig produktives "Fuck Me"-Interlude sowie die von C. Thompson und Puffy in ein samtiges Isley-Brothers-Sample gebettete Erkenntnis, dass der "Big Poppa" die wichtigste Sportart meisterhaft beherrscht - die Hardcore-Fraktion der Hörerschaft wird eher bei "One More Chance" einhalten, das zumindest ein druckvolles Instrumental aufzuweisen hat und dem Hörer Biggie's Ansichten über die Frauenwelt etwas genauer näherbringt. In diesem Zuge bietet "Friend Of Mine" (mit akzeptablem Beat) nichts Neues mehr. Anders dagegen die Ausführungen über die eigene Gangster-Braut in "Me & My Bitch". Die wahren Hammer-Tracks sind jedoch andere: "Juicy" ist nicht umsonst ein Mega-Hit (bissige Seitenhiebe Richtung Puffy wegen des geklauten Instrumentals darf an dieser Stelle jeder selbst hinzudichten), die viel zitierte und gesampelte Gegenüberstellung von lausiger Vergangenheit und Moet-getränktem Jetzt setzt sich sofort beim Hörer fest. Weniger auffällig aber ebenso gut ist der Titeltrack, der wieder den hungrigen Kriminellen zeigt. Ein wenig Bragging darf darüber hinaus natürlich auch nicht fehlen, weswegen Biggie mit Method Man vom später eher gemiedenen Wu-Tang Clan in einer starken Kollabo Rhymes wechselt und in Premier's Bombentrack "Unbelievable" eine titelgebende Charaktereigenschaft feststellt. Davor muss leider noch ein Reinfall - das deplatzierte und mit lustlosem Karibik-Flair verschandelte "Respect" - notiert werden, im wieder makellosen letzten Track ist das jedoch schon längst vergessen: In "Suicidal Thoughts" klingelt Biggie seinen Label-Boss aus dem Bett, um sich zuerst den kompletten Frust von der Seele zu rappen ("All my life I been considered as the worst / Lyin' to my mother, even stealin' out her purse / Crime after crime, from drugs to extortion / I know my mother wish she got a fuckin' abortion ") und dann dem Album sowie seinem Leben das Licht auszuknipsen.

Das ewige "Realness"-Geschwafel im HipHop war nie wirklich ernst zu nehmen, aber hier hat man ein Beispiel eines Albums vor sich, das zu großen Teilen so gut ist, weil der Interpret in vollen Zügen aus seinem Leben schöpfen kann und ihm dies meisterhaft gelingt. Dazu kommen natürlich die erstklassigen Produktionen. Trotzdem ist "Ready To Die" kein perfektes Album und hat seine schwächeren Momente (nicht viele, aber sie existieren). Man kann sich nur ausmalen, wie dieses Album ausgesehen hätte, wenn man sich nicht dazu entschieden hätte, massenfreundlicheres Material zu berücksichtigen. Dann allerdings wäre die LP heute wohl nicht der wegweisende und vor allem kommerziell erfolgreiche Klassiker, der sie ist. Es lässt sich also zusammenfassen: Biggie geht minimale Kompromisse ein, die ihn die volle Punktzahl kosten, die "Ready To Die" aber zu dem Status verhelfen, den es heute innehat - es ist der populäre Fingerzeig auf die ostküstliche Hardcore-Kultur.

Wertung: (4,5 von 5 Kronen)


Bewertung der Hörer: (8 Bewertungen / 4.56 Ø)


Redakteur:
SnoopFrog
User Signatur:
Commercial HipHop is like dermatology, they only study the surface of the common shell

Myspace

Momentaner Lieblingssong: Vast Aire - Cholesterol

User Information:
images/avatars/avatar-2485.jpg
Rang: Halbstarker Türsteher
Wertung:
Beiträge: 44
Guthaben: 1.250 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Kosovo
Fav. Artist: 2pac, Kendrick Lamar, Nas, B.I.G,
Fav. Crew: Outkast
Fav. Producer: TDE Producer
Fav. CD: All eyes on Me, Section 80, ATLiens, GKMC
Lieblingsfilm: Friday

- +
Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 111.323
Nächster Level: 125.609

14.286 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Die Wertung ist Gerechtfertig, der Erste teil vom Album ist geil aber ab der Hälfte lässt die Qualität nach.

Trotzdem ist es ein Classic!

Lieblingstracks:

Juicy
Machine Gun Funk
Everyday Struggle
User Signatur:
Classic grins
Momentaner Lieblingssong: Money tress

User Information:
images/avatars/avatar-2451.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 14.118
Guthaben: 24.069 Bucks
Stimmung: ...
Herkunft: Remscheid
Fav. Artist: N.Seagal, Christuz1, Sniper, Saschbob, Pavel, Koch
Fav. Crew: Higher Airlines
Fav. Producer: JazzPotato, Untergrundlappen

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 57.712.721
Nächster Level: 64.602.553

6.889.832 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:
RE: The Notorious B.I.G. - Ready To Die
Hätte auch kjeine 5 gegebn. Top Review zu einem sehr guten, aber leider nicht überragenden Album
User Signatur:
Hip Hop
Momentaner Lieblingssong: Sniper - Guru-Tribute

User Information:
images/avatars/avatar-1493.jpg
Rang: R4F | Technik
Wertung:
Beiträge: 16.298
Guthaben: 57.755 Bucks
Stimmung: Busy
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas, Tragedy, Big l, Clipse, Curtis Mayfield
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: Havoc, Alchemist, K. West, Dr. Dre, Premo
Fav. CD: Nas "Illmatic"
Lieblingsfilm: Pulp Fiction

- +
Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 63.689.011
Nächster Level: 64.602.553

913.542 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Sehr gute Review. Wie du sagst ist "Respect" ein richtiger Reinfall. Seit dem ich denken kann, skippe ich den Track. Trotzdem ist es für mich ein 5 Kronen Album, es ist bei mir auf jeden Fall in der All Time Favs Top Ten. Der Beat von Finesse ist so sick bei "Suicidal..." Die Rhymes ebenfalls, ich kriege noch heute Gänsehaut am ganzen Körper:

"When I die, fuck it, I wanna go to hell. Cause I'm a piece of shit, it ain't hard to fuckin tell. It don't make since, goin to heaven with the goodie goodies, dressed in white. I like black tims and black googies."
User Signatur:
Sampler Vol. 2 - Premium Skills<br><a <a href="http://www.rap4fame.de/thread35940.html"><img src="http://www.rap4fame.de/img/r4fsampler/cover/180.jpg" border="0" title="Sampler Vol. 2 - Premium Skills"></a>

Momentaner Lieblingssong: Fashawn - When She Calls

User Information:
images/avatars/avatar-1984.jpg
Rang: R4F | Admin
Wertung:
Beiträge: 33.283
Guthaben: 83.122 Bucks
Stimmung: nachdenklich
Herkunft: Hauenstein (Pfalz)
Fav. Artist: Ras Kass, Redman, IDE, Mach, Skiba, Vast Aire
Fav. Crew: AOTP, Wu-Tang, Killarmy, JMT, C&J, Liks
Fav. Producer: Shuko, Dilla, Kanye, Connect, MF, Snowgoons, El-P
Fav. CD: Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Lieblingsfilm: Pulp Fiction, HdR, Kill Bill, Fight Club, Beach

- +
Level: 67 [?]
Erfahrungspunkte: 148.409.827
Nächster Level: 153.233.165

4.823.338 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
It don't make sense
User Signatur:
Finde uns bei:

Ihr wollt uns helfen oder supporten? Wir sind für jeden Klick auf meine Signatur dankbar! bestätigen


Momentaner Lieblingssong: IDE feat. Alucard - Never (Prod. by DJ Connect)

User Information:
images/avatars/avatar-2604.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 5.823
Guthaben: 12.166 Bucks
User des Jahres 2008


- +
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 25.920.079
Nächster Level: 26.073.450

153.371 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

langweilig paar gute Joints - gegen Scars And Memories wisch ich mir mit dem Album den Arsch ab.
User Signatur:

User Information:
images/avatars/avatar-2485.jpg
Rang: Halbstarker Türsteher
Wertung:
Beiträge: 44
Guthaben: 1.250 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Kosovo
Fav. Artist: 2pac, Kendrick Lamar, Nas, B.I.G,
Fav. Crew: Outkast
Fav. Producer: TDE Producer
Fav. CD: All eyes on Me, Section 80, ATLiens, GKMC
Lieblingsfilm: Friday

- +
Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 111.323
Nächster Level: 125.609

14.286 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Zitat:
Original von Gleb
Sehr gute Review. Wie du sagst ist "Respect" ein richtiger Reinfall. Seit dem ich denken kann, skippe ich den Track. Trotzdem ist es für mich ein 5 Kronen Album, es ist bei mir auf jeden Fall in der All Time Favs Top Ten. Der Beat von Finesse ist so sick bei "Suicidal..." Die Rhymes ebenfalls, ich kriege noch heute Gänsehaut am ganzen Körper:

"When I die, fuck it, I wanna go to hell. Cause I'm a piece of shit, it ain't hard to fuckin tell. It don't make since, goin to heaven with the goodie goodies, dressed in white. I like black tims and black googies."


ich liebe das Lied, das perfekte Ende für das Album
User Signatur:
Classic grins
Momentaner Lieblingssong: Money tress

User Information:
images/avatars/avatar-2539.png
Rang: Stammgast
Wertung:
Beiträge: 99
Guthaben: 1.210 Bucks
Herkunft: Schweiz
Fav. Artist: Ace/DOOM/Nas/Mos Def/Ali/IT/Hendrix/M arley
Fav. Crew: WTC/JMT/Gang Starr/CL/LCN/ATCQ/AO TP
Fav. Producer: Stoupe/Nujabes/Premo /Thomax/Kno/Dilla/Ma dlib/Ant
Fav. CD: Enter the Wu-Tang, JMT-VBD, Disposable Arts
Lieblingsfilm: Fight Club, Pulp Fiction, La Haine, City of God

- +
Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 235.585
Nächster Level: 242.754

7.169 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Sehr schöne Review, tendenziell würd ich dem Album eher 4.75 bis 5 geben, auch wenn in der Tat einige weniger starke Tracks drauf sind.
User Signatur:

Momentaner Lieblingssong: Necro - Creepy Crawl

User Information:
images/avatars/avatar-2407.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.587
Guthaben: 12.780 Bucks
Stimmung: 0
Herkunft: Groß-Zimmern
Fav. Artist: Guilty Simpson, Kool G Rap,Nas,Masta Ace...
Fav. Crew: The Roots, Wu Tang,CunninLyinguist s,Atmosphere
Fav. Producer: J Dilla, Dj Premier, Pete Rock, Madlib,Kno,Exile
Fav. CD: Theory Hazit- Extra Credit
Lieblingsfilm: Kill Bill Vol. 1

- +
Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.642.762
Nächster Level: 7.172.237

529.475 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

4,5 passen glaube ich. Sind halt ein paar richtig krasse Track dabei, die man immer wieder hören kann. Aber leider auch ein paar langweilige, wie du auch gesagt hast. Gegen "Respect" habe ich eigentlich nix, obwohl ich normal garnicht auf so Reggae- oder Dancehallmischungen mit HipHop stehe.
User Signatur:
30x28 singen
Momentaner Lieblingssong: Lana Del Rey - Born To Die (konplettes Album)

User Information:
images/avatars/avatar-2019.png
Rang: Rechte Hand
Wertung:
Beiträge: 1.155
Guthaben: 4.077 Bucks
Stimmung: 0
Fav. Artist: Method Man, Freddie Foxxx, Nas, Rza, Sean Price...
Fav. Crew: Wu-Tang. BCC, Gangstarr, La Coka Nostra...
Fav. Producer: Premo, 9th Wonder, Pete Rock, RZA, Dr.Dre...

- +
Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 3.806.868
Nächster Level: 4.297.834

490.966 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

jo würd auch 4,5 geben, classic.
User Signatur:


I'm ready to blackout, crippler crossface tap-out /
Comin' through the fuckin' door with the gats out /
Let the blood rain down and drippin' ya skin /
Let the slug hit ya crown and rip up ya limbs


Momentaner Lieblingssong: Jedi Mind Tricks ft GZA - On The Eve Of War

User Information:
images/avatars/avatar-2447.gif
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 6.523
Guthaben: 11.984 Bucks
Stimmung: None of your business
Herkunft: Paderborn / Geb.: Kasachstan
Fav. Artist: Nas, Big L, Notorious BIG, Lord Finesse, Cormega
Fav. Crew: Gang Starr, EPMD, Mobb Deep, DITC
Fav. Producer: The Alchemist, Premo, Large Pro, Pete Rock, RZA
Fav. CD: "Illmatic", "Ready to Die", "Lifestylez ov da P&D"
Lieblingsfilm: "The Godfather", "Pulp Fiction", "Terminator" 1&2

- +
Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 26.861.052
Nächster Level: 30.430.899

3.569.847 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

Eh. 4.5?! Hat sich wohl wer vertippt.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von bl1zz: 11.01.2011 10:44.


User Information:
images/avatars/avatar-2035.jpg
Rang: Chuck Norris
Wertung:
Beiträge: 2.452
Guthaben: 7.560 Bucks
Herkunft: Gibraltar
Fav. Artist: Biggie,Big L,Kurtis Blow,Pun,IT,Nas,Hova ,Em,Game
Fav. Crew: ATCQ,BDP,Juice Crew,JMT,MD,N.W.A. ColdCrush,Wu
Fav. Producer: DJ Premier,Marley Marl,Dr.Dre,9th Wonder,Havoc,LP
Fav. CD: Ready To Die / Illmatic / Midnight Marauders
Lieblingsfilm: Bugsy,Casino,Good Fellas,Scarface,Godf ather1-3

- +
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.575.744
Nächster Level: 8.476.240

900.496 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
User Beitrag:

5/5 NO DOUBT!

Ich liebe das Album, mit "Illmatic" für mich der Eastcoast Meilenstein der 90's. Für mich kommt es noch vor dem Wu-Tang Album, dem ich aber auch 5/5 geben würde. Aber 4.5 ist dieses Klassikers nicht würdig. Ich mag sogar "Respect", auch wenn es nicht gut ins Gesamtbild passt. Aber selbst wenn man "Respect" nicht leiden mag, seh ich ansonsten keine Schwächen auf dem Album. Und "Juicy" als massentauglicher Track ist dennoch pure Genialität.
User Signatur:
It's like a jungle sometimes, it makes me wonder how I keep from going under...
Momentaner Lieblingssong: Big L - Casualties Of A Dice Game

Baumstruktur | Brettstruktur

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten letzter Beitrag
1. Notorious B.I.G.: Verkaufsstop für "R... Ben East Coast 3 23.03.2006 12:12 Uhr
2. Ready Roc feat. Alicia Keys - I’m Rea... DaKey Media 1 12.04.2010 15:41 Uhr
3. NYG'z – Ready jaytodadee Media 1 17.11.2009 16:28 Uhr
4. T.I. - You Ain’t Ready DaKey Media 1 13.05.2008 12:01 Uhr
5. Yung Joc - Ready To Fly Trae Media 2 14.07.2011 13:45 Uhr
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
rap4fame.de » R4F | Magazin » Reviews » The Notorious B.I.G. - Ready To Die


Abonnieren sie unseren Newsfeed Aktuelle Reviews per RSS Eigenen RSS Feed erstellen Bookmark and Share
© 2005 - 2011 rap4fame.de
MySpace | Twitter | Impressum | Archiv